ForumA6 C8/4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Was hat Vorrang: Reales Verkehrszeichen oder Navidaten

Was hat Vorrang: Reales Verkehrszeichen oder Navidaten

Audi A6, Audi S6, Audi RS6
Themenstarteram 7. September 2019 um 9:28

Habe auf einer Landstrasse folgendes reproduzierbares Phänomen.

Auto fährt im ACC Modus und die Verkehrszeichenerkennung ist aktiv mit Option "ohne Toleranz".

Verkehrsschild zeigt Temop 70 an. Der Wagen reduziert auf Tempo 70. Ein paar Hundert Meter weiter, es gibt kein neues Verkehrsschild, zeigt mein Head up in der Vorausanzeige Tempo 80 an. Der Wagen beschleunigt auf Tempo 80 und zeigt gleichzeitig aber das Tempo 70 noch an. Ich passiere ein weiteres Tempo 70 Schild und der Wagen hält die 80 km/h.

Jetzt frag ich mich: Müsste ein reales Verkehrschild nicht Vorrang haben vor Navidaten, die hier nicht mehr aktuell sind? Hat das noch wer beobachtet?

Beste Antwort im Thema

War heute im Raum Göttingen unterwegs auch auf der B3. Auf der Autobahn ist mehrmals Richtung Norden Begrenzung auf 120km/h beschildert. Stört den Wagen aber nicht, beschleunigt 2x plötzlich auf die vorher eingestellte Geschwindigkeit. Auf der B3 völliges Chaos: kennt weder 70 noch 50 oder 100 Schilder. Macht beinahe, was er will.

So krass hatte ich es noch nie erlebt! Wofür bezahlt man da, wenn man als Betauser herum fährt? ??

45 weitere Antworten
45 Antworten

Ich habe seit zwei Wochen ein ähnliches Phänomen... geht bei 100 (laut Schild) plötzlich auf 50!!!! Runter, kurz danach wieder auf 100 - und es ist weit und breit kein Schild zu sehen (auf einer Landstraße ohne Abzweigung oder so) Jedoch war hier vor ein paar Monaten tatsächlich mehrere Monate 50 wegen Langzeitbaustelle.... sehr seltsam ;-)

Habe gerade einen A5 als Übergangslösung, mit ACC und Verkehrsreichenerkennung. Dasselbe Phänomen (ohne Verkehrsschild und ohne angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzung) wurde die Zielgeschwindigkeit signifikant abgesenkt.

Kann man dann schon einfach korrigieren, indem man mit dem Gaspedal einfach "dagegenhält" und die Zielgeschwindigkeit manuell korrigiert.

Vom autonomen Fahren sind wir allerdings noch Lichtjahre entfernt.

Ist mir auch schon sehr oft aufgefallen. Die Navidaten haben - leider - Vorrang, wodurch sich der Wagen teilweise sehr seltsam verhält.

Die Krux dabei ist: die Verkehrszeichenerkennung funktioniert echt gut..

die Navidaten sind oft falsch und führen zu unbegründeten, plötzlichen Bremsvorgängen mit der Gefahr von Auffahrunfällen. Ich habe schon öfter erlebt, daß auf der Autobahn ohne Geschwindigkeitsbegrenzung plötzlich eine grüne 80 km Begrenzung erschien und zu einer Vollbremsung aus 200 km/Std führte. Das ist unverantwortlich! Leider kann man die Navidaten nicht ausschalten und nur die Verkehrszeichen wirken lassen.

Hat deswegen eigentlich schon mal jemand mit Audi gesprochen, ob die planen, das mit einem Update zu fixen? Im Forum kann man sich ja immer schön aufregen, ändern tut es leider aber nichts.

ja, aber Audi antwortet nicht - die antworten auf keinen Verbesserungsvorschlag, auch dann nicht, wenn er von meinem Audi-Händler eingereicht wird.

Zitat:

Die Krux dabei ist: die Verkehrszeichenerkennung funktioniert echt gut..

Das kann ich so leider nicht bestätigen!

Habe hier in der Umgebung eine neu eingerichtete 30 Zone, wo zuvor normal 50 war. Dies ignoriert die „Verkehrszeichenerkennung“ leider über die komplette Strecke und fünf 30 Schildern.

Auch auf der Autobahn bei 60 in der Baustelle, beschleunigt der Vogel plötzlich auf 120! Da muss man schon schnell reagieren, wenn der Tempomat eh

schon auf 79 eingestellt ist :confused:

:confused:

Hab ich auch so erlebt. Ist sicher Stand der Technik.

Erst seit ich die automatische Geschwindigkeitsanpassung deaktiviert habe, ist der Ärger vorbei. Manchmal ist es die einzige Möglichkeit, entspannt zu bleiben.

bei meinem Audi funktioniert die Verkehrszeichenerkennung perfekt. Problematisch sind nur Baustellen bei denen die Auflösung er Geschwindigkeitsbegrenzung fehlt. Dafür würde ich mir wünschen, explizit diese Auflösung mit einem Knopfdruck simulieren zu können. Und natürlich, wie gesagt, will ich die Navidaten abschalten können.

Themenstarteram 8. September 2019 um 9:21

Danke für die Antworten. Ich bleib dran. Habe im November meinen Reifenwechsel, da frag ich den Händler mal ob es zu diversen Themen schon update gibt. Von selbst werden keine Updates aufgespielt, man muss schon gezielt reklamieren.

Themenstarteram 8. September 2019 um 9:21

Danke für die Antworten. Ich bleib dran. Habe im November meinen Reifenwechsel, da frag ich den Händler mal ob es zu diversen Themen schon Updates gibt. Von selbst werden keine Updates aufgespielt, man muss schon gezielt reklamieren.

Hatte einen A5 Bj 2018, da hat die Verkehrszeichenerkennung perfekt funktioniert, beim A6 leider nicht.

Ist zb 80 erlaubt und kommt eine 60 nur für LKW dann bremst er auf 60 und nach ca 5-10 Sekunden steht wieder 80 im Cockpit und er beschleunigt wieder und auf der Stadtautobahn in Wien macht er das auf 5 Km mindestens 10 mal.

Mich nervt das auch, weil es immer wieder nicht nachvollziehbare Eingriffe gibt. Überwiegend funktioniert es gut, aber die falschen Eingriffe passieren eindeutig noch zu häufig. Ziel sollte eine Quote von 99,9999% sein.

Was mich mal noch interessieren würde ist, ob erkannte Verkehrszeichen online gemeldet werden.

Kann ich mir nicht vorstellen. Seit einem halben Jahr fahre ich regelmäßig an einer Stelle vorbei, an der undefiniert auf 30 gebremst wird, obwohl im Display 50 steht.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Was hat Vorrang: Reales Verkehrszeichen oder Navidaten