ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. was für einen subwoofer für meinen verstärker

was für einen subwoofer für meinen verstärker

Themenstarteram 28. Juni 2012 um 3:21

hallo,

also ich habe eine endstufe (Hifonics generation X son of colossus 1100 Watt RMS 2 Ohm) und will mir

den subwoofer von hifonics (Olympus 1615, 1600 Watt Rms / 3200 Watt max) kaufen.

Geht das? ist es nicht so gut wen der subwoofer zu viel leistung hat? oder macht das nichts? der subwoofer gefällt mir schon gut:)

bitte um hilfe!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Als erstes mal vorneweg:

Ein Lautsprechetr hat KEINE Leistung.

Er ist ein rein passives Bauteil.

Die Wattangabe ist lediglich der theoretische Wert der Belastbarkeit

und hat erstmal garnix zu sagen.

Auf WAS Du achten musst ist die Impedanz!

Der 1615 hat eine 2 Ohm Doppelschwingspule und ist damit für diesen Verstärker die falsche Wahl.

Für die Stufe ist eine 4 Ohm Doppelschwingspule besser geeignet.

Diese Wattangabe bei Lautsprechern sagt übrigens weder etwas über die Qualität,

noch das klangliche Verhalten

und schon garnix über die Lautstärke aus!

http://www.orbid-sound.de/index.php?id=praxis&hifiid=seite01

Wie kommst Du überhaupt auf den Lautsprecher :confused:

Nach Daten kann man sowas net aussuchen,

das muss man HÖREN und das am besten IM!! Auto.

Mit solch einer Bassabteilung braucht man im übrigen auch ein potentes Frontsystem,

sonst macht das ganze kein Spass.

Themenstarteram 28. Juni 2012 um 18:20

OK. Danke schon mal für die Info! :)

wäre dann der subwoofer von re audio (SE 15 D4) besser geeignet?

hier ein link dazu:

http://www.audiophile-store.de/.../....re-audio-se-15-d4.56.625.1.html

oder der RE-Audio SX 15 D4

hier der link:

http://www.caraudio-store.de/...fer,RE-Audio::::17303::::46bec979.html

 

oder kennst du einen woofer der besser geeignet wäre?

vielen dank im vorraus

Mane

Zitat:

wäre dann der subwoofer von re audio (SE 15 D4) oder der RE-Audio SX 15 D4 besser geeignet?

Diese kannst du problemlos an deine Endstufe anschließen !

Zitat:

oder kennst du einen woofer der besser geeignet wäre

Leider.........keiner hier von uns weiß:

- was für dich klanglich das Richtige wäre, was dir gefällt...

- womit der Sub harmonieren soll...

- und wie groß oder nach welcher Bauweise du das Gehäuse bauen willst.

Fakt ist : es gibt etliche gute Subwoofer im Preisbereich 300-400 € und Größe 15 "

Beispiele :

www.cartuning-unlimited.de/Powerbass-3XL-15-D1

www.bigdogaudio.de/subwoofer-chassis/audio-system-x-ion-15-1000.html

www.ue2000.com/Rockford_Fosgate_P3D415_38cm_Subwoofer_2x_4_Ohm.html

www.top-elektronik.at/.../Hertz-Hi-Energy-HX-380-5-D.html

Höre dir doch irgendwo mal was an. Überlege, ob klangliche Eigenschaften oder die Lautstärke wichtig sind. Das sind dann auch die Argumente, die dich mehr oder weniger zum richtigen Gehäuse führen.

Die Endstufe gehört richtig verkabelt. Allein für dieses Gerät sind mindestens 50mm²-Kabel erforderlich.

 

Themenstarteram 28. Juni 2012 um 19:43

ok. vielen dank!

ach ja, noch was!

was hat ein im durchmesser größerer woofer für vorteile?

und was hat ein klein- oder größeres gehäuse für einen vorteil?

gruß

mane

Zitat:

was hat ein im durchmesser größerer woofer für vorteile?

Mehr Membranfläche, mehr Power.

Ein 38er ist 60% größer als ein 30er und 4 mal so groß wie ein 20er. Dadurch stehen die Vorzeichen gut für viel Druck.

Kleinere Membranen/Woofer können dafür oft schneller spielen, sie haben akkuratere Bässe. Das ist aber Geschmackssache, ob man das überhaupt will. Man kann aber auch 2 x 25er oder 2 x 30er nehmen statt 1 x 38er, immer je nach Klangwunsch.

Zitat:

und was hat ein klein- oder größeres gehäuse für einen vorteil?

Kleinere Gehäuse sind handlicher, brauchen weniger Platz im Kofferraum.

Das kleinste, was du normalerweise für einen bestimmten Subwoofer bauen kannst, ist ein geschlossenes Gehäuse. Diese klingen sehr akkurat und präzise. Sie werden aber auch nicht so laut wie eine große Variante, z.B Bassreflex.

Für einen 38er kann ein Bassreflex-Gehäuse schnell sehr groß werden. 80-100 Liter Innenvolumen sind da noch nicht besonders groß. Kommt immer auf den Sub drauf an und was man erreichen will.

Wenn du gar keine Vorstellung hast, dann wäre mein Vorschlag, dir was anhören zu gehen. Am besten in deinem Auto, die Endstufe muß vorher eben reingebaut werden. Die Anlage sollte dann auch weitgehend komplett sein, einen Sub alleine kannst du schlecht beurteilen.

Woher kommst du denn ? PLZ ?

Zitat:

Mit solch einer Bassabteilung braucht man im übrigen auch ein potentes Frontsystem, sonst macht das ganze kein Spass.

Dafür.....und auch für eine gehörige Dämmung des Fahrzeugs und zur Optimierung der Stromversorgung sollte natürlich nach Kauf des Sub noch Geld übrigbleiben !

Ein großer Sub ist KEINE Anlage ! Mit Original-Lautsprechern am Autoradio geht die Musik im Bassgewitter unter.

Ohne Dämmung rasselt das Fahrzeug wie verrückt. Ungedämmt hast du sogar weniger Bassdruck. Richtig dämmen ist teuer.

Was ist dein Gesamtbudget ? Was genau hast du schon alles ? Welches Fahrzeug ?

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

 

Kleinere Membranen/Woofer können dafür oft schneller spielen, ?

.

 

.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-70-20655.html

Themenstarteram 29. Juni 2012 um 2:14

Ich komme aus 6833 Fraxern, Vlbg, Österreich.

Fahre einen Peugeot 205 GTI 1.9l

Ich habe das Auto zufällig bei einem haus gesehen, bin hingegangen und habe es ihm um 500€ abgekauft inkl. anlage, sprich: 2 verstärker 1x hifonics generation x son of colossus und 1x hifonics generation x samson, und eine frontanlage, auch von hifonics, weiß aber leider nich genau welches modell, weiß nur das sie ordentlich power hat. Gedämmt ist teilweise auch schon!

mein buget steht bei max. 500 € inkl gehäuse.

ich habe nich gerade viel platz darum tendier ich zu einem geschlossenen gehäuse!

also ist in diesem fall ein größerer woofer besser?

und welche größe von geschlossenem gehäuse soll ich beim woofer Re audio sx 15 d4

(http://www.caraudio-store.de/...fer,RE-Audio::::17303::::46bec979.html)

verwenden?

vielen dank im vorraus!

gruß

mane

Zitat:

Das Märchen von den langsamen Woofern.

Auf jeden Fall hast du einen anderen Frequenzgang und einen völlig anderen Klangcharakter mit einem großen Sub. Definitiv gibt es da Unterschiede. Desto höher der zu spielende Ton, desto schwerer wird es ein großes Chassis haben. Geschrieben wird viel, Hifi-Forum hin oder her.

Vielleicht hab ich es zu stark verallgemeinert, aber aus der Luft gegriffen ist es nicht.

Zitat:

Original geschrieben von mane205gti

also ist in diesem fall ein größerer woofer besser?

Größerer Woofer oder Gehäuse ? Naja, beides ist geschmackssache

Zitat:

ich habe nich gerade viel platz darum tendier ich zu einem geschlossenen gehäuse ! welche größe von geschlossenem gehäuse soll ich beim woofer Re audio sx 15 d4 verwenden?

Am besten mal einen guten Händler oder den Hersteller fragen. Der Hersteller selber schreibt nichts ! Natürlich kann man jetzt anfangen rumzugoogeln, aber ob man dann etwas findet, was einem selber klanglich gefällt, ist nicht sicher.

Themenstarteram 29. Juni 2012 um 3:11

ok danke vielmals!

gruß

mane

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

 

Desto höher der zu spielende Ton, desto schwerer wird es ein großes Chassis haben.

.

.

Klar - wir reden hier aber von einem Subwoofer, keinem Mitteltöner.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Geschrieben wird viel,

.

 

Stimmt, faß Dich mal an der eigenen Nase.

Ich schreibe hier nicht vom Hören-Sagen,

sondern aus EIGENEN Erfahrungen

und deßhalb kann ich beurteilen das diese Verallgemeinerung Quatsch ist.

So typische Stammtisch Parolen.

Einfach mal lesen und verstehen:

http://www.soundstage.com/maxdb/maxdb061999.htm

 

.

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Auf jeden Fall hast du einen anderen Frequenzgang und einen völlig anderen Klangcharakter

.

Auch das hängt NICHT von der Grösse ab, diese Aussage kannst Du auf JEDEN Sub beziehen,

zwei gleich große Chassis unterscheiden sich ja schon ungemein.

 

Zitat:

Einfach mal lesen und verstehen:

http://www.soundstage.com/maxdb/maxdb061999.htm

Da geht es um einen 40-hz-Ton. Eine recht langsame Schwingung, dem so gut wie alle Chassis noch folgen können sollten. Ein normaler Sub, bei 60 oder 80 hz getrennt, spielt auch bei 120 oder 160 hz noch mit einiger Energie. Und gerade bei derart großen 15"-Chassis kommen oft sehr schwere Membranen mit sehr langem Hub und mehrfacher Aufhängung und großer Spule zum Einsatz. Wir reden ja hier nicht von einem 15"-Musikerlautsprecher, den du mit einem Horn koppeln kannst.

Bleib bei Deinem Aberglauben, mir is das Wurschd.

Friede! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. was für einen subwoofer für meinen verstärker