ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Was für eine sahnige Automatik...

Was für eine sahnige Automatik...

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 2. September 2011 um 17:58

Hallo,

nach all den Beiträgen diverser Formsteilnehmer zu Sachen die nicht funktionieren, möchte ich die Gelegenheit nutzen mich lobend über die Abstimmung der Tiptronik bei meinem 3.0 TDI von 11/2006 zu äußern.

Es ist schon vorbildlich wie sanft die Schaltvorgänge sind und dass quasi kein Ruckeln oder eine Verzögerung in der Beschleunigung zu bemerken ist.

Man merkts eigentlich nur am Display, dass die Gänge wechseln. Superstark!!

Ein Freund von mit fährt 6-Zylinder E-Klasse und sein Kommentar war: "Da kann sich Mercedes mal ne Scheibe von abschneiden..."

Der manuelle Modus ist echt überflüssig... und ich war bisher ein bekennender Handschalt-Fetischist.

Wie die Zeiten sich ändern

Ich wünsche allen ein gefühlvolles Gleiten am Wochenende

Moseltaler

Ähnliche Themen
14 Antworten

Wahrscheinlich ist es so, weil der Automat von der Konstruktion schon Jahre alt ist und weil der Phaeton ja schon "eingefahren" ist. Schön Soft, so soll sie sein.

 

Frohes Gleiten!

Christoph

Zitat:

Original geschrieben von Moseltaler

Ein Freund von mit fährt 6-Zylinder E-Klasse und sein Kommentar war: "Da kann sich Mercedes mal ne Scheibe von abschneiden..."

Nicht umsonst gibt es ja seit der 7G-Tronic auch unter den MB Fahrern einigen Unmut über den Automaten.

Ansonsten stimme ich Dir zu: Die Phaetonautomaten schalten, so sie denn intakt und gut gewartet sind, super sanft. Das soll nicht heißen, daß sie besonders anfällig wären. Mit einer Ausnahme waren alle Phaeton, die ich bisher gefahren bin, mit einer absolut perfekt sanft arbeitenden Automatik gesegnet.

MfG

P.S.: In dem Zusammenhang sollte man Lifetime Füllungen ins Reich der Fantasie abschieben. Wenn das ATF als Verschleißgut regelmäßig gewechselt wird, dann ist i.d.R. alles gut. Motoröl wechselt man ja auch.

Lieber Moseltaler,

wir sind uns einig, jede Fahrt mit einem Phaeton ist ein Erlebnis !

Ich muss Dir aber beim manuellen MOdus des Getriebes widersprechen, bei dem Gewicht des Autos schalte ich zum bremsen immer manuell herunter, damit der Motor bremst, das spart Sprit und verlängert die lebenserwartung aller Bremsteile.

Gute Fahrt

Thomas

Zitat:

Original geschrieben von abubillas

[...] bei dem Gewicht des Autos schalte ich zum bremsen immer manuell herunter, damit der Motor bremst, das spart Sprit und verlängert die lebenserwartung aller Bremsteile.

An der Stelle stellt sich (mir als Laien) die Frage, ob man die Schonung und Ersparnis bei den Bremsen nicht an anderer Stelle wieder (teurer?) bezahlen muss?

Das Getriebe arbeitet fast verschleissfrei, Arbeit macht ihm nichts.

Ich fahre noch einen Golf automatik auf die gleiche Weise und der hat jetzt ohne jegliche Probleme 100 t km runter

Wenn ein Getriebe fast verschleissfrei arbeitet, was machen dann sogenannte Bremsbänder(und wie arbeiten die verschleissfrei)??? ;)

...ist es nicht schon schlimm genug, dass wir uns bei einem Fahrzeug in dieser Preisklasse überhaupt über ein einwandfrei zu funktionierendes Automatikgetriebe unterhalten? Das Blinklicht, Scheibenwischer und die Hupe funktionieren übrigens (meist) auch tadellos!

 

Mal im Ernst, von den von mir gefahrenen Motorvarianten schaltet die Automatik im V6 Diesel tatsächlich am unauffälligsten. Beim V10 klappte dieses erst nach dem x-ten Softwareupdate (Problem beim runterschalten / ausrollen von Stufe 2 auf 1), verbunden allerdings mit einem deutlich spürbaren Leistungseinschnitt (auch wenn von VW laufend bestritten). Beim Phaeton V8 war meine damalige Kombination beim A8 4.2 V8 (aus 2000!) erheblich besser abgestimmt. Im Großen und Ganzen ja bis heute im Phaeton noch die gleiche Technik. Beim W12 habe ich mich während der Fahrt gefragt, wo die Leistung im Automaten verschwindet! Zum V6 Benziner kann ich aufgrund mangelnder Fahrerlebnisse nichts sagen... 

 

Gruß, Filou

Ich fand die Automaten im V6 TDI und sogar in meinem V8 Phaeton ganz in Ordnung, bis ich dann in einem Lexus V8 Platz nahm (und ich meine jetzt nicht die CVT Getriebe der Hybriden).

Da sind wirklich gar keine Gangwechsel mehr spürbar und die Beschleunigung ist absolut gleichmäßig.

Also, der Automat ist eher durchschnittlich beim Phaeton. Leider.

Zitat:

Original geschrieben von UURRUS

Wenn ein Getriebe fast verschleissfrei arbeitet, was machen dann sogenannte Bremsbänder(und wie arbeiten die verschleissfrei)??? ;)

Der Gangwechsel runter kostet nicht mehr Verschleiß, als der hoch. Außerdem schaltet er ja eh runter, nur eben so spät, daß man die Motorbremswirkung nicht nutzen kann.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von IalexI

Ich fand die Automaten im V6 TDI und sogar in meinem V8 Phaeton ganz in Ordnung, bis ich dann in einem Lexus V8 Platz nahm (und ich meine jetzt nicht die CVT Getriebe der Hybriden).

Da sind wirklich gar keine Gangwechsel mehr spürbar und die Beschleunigung ist absolut gleichmäßig.

Also in den Phaeton, die ich gefahren bin, hat man die auch nicht gespürt (Ausnahme s.o.). Besser gehts nicht.

MfG

Fahrt mal die neue 8 Gang tiptronic, ich wette danach ist die 6 - Gang tiptronic im Phaeton doch nicht mehr so toll .... ! :)

Und ja, ich habe die 6-Gang tiptronic im Phaeton auch schon öfter gefahren.

Zitat:

Original geschrieben von UURRUS

Wenn ein Getriebe fast verschleissfrei arbeitet, was machen dann sogenannte Bremsbänder(und wie arbeiten die verschleissfrei)??? ;)

Haben denn aktuelle Automatikgetriebe überhaupt noch Bremsbänder?

Gruß,

tottesy

 

@TE: bin (fast) deiner Meinung!

Nur allein die Automatik im V8 machte mich fertichhhhh

Die Abstimmung im V10 fand ich wesentlich gelungerner , nahezu perfekt ,... leider sind da mehrere Firmwares , weshalb es schwierig ist hier im MT zu diskutieren. Die ursprüngliche Version fand ich klasse und da ist es mir dann auch egal , ob nun 5 oder 6 Gang , solang die Automatik unauffällig ihren Dienst tut und zum richtigen Zeitpunkt schaltet...

Die V6TDI Getriebeabstimmung find ich übrigens auch sehr gut , wobei auch hier ein Update dringend von Nöten ist... Die Audi Leutz machen es ja vor...

dsu

Moin Moin,

warum bekommt der Phaeton nicht gleichzeitig mit dem Audi die aktuellen Motoren und Getriebe??

Ich höre immer was von modularen Baukästen usw.

Amauffälligsten findeich hier den Touareg, der am längsten mit den 225 PS-Motor leben musste.

Meine erste Tiptronik hatte ich im 1997er A 6 2.4, dann im A6 2.5 TDI ( 110 KW), 3.0 Benz., A6 2.5 TDI 132 KW mit 5-Gang und dann im A6 3.0 TDI mit 6 Gängen.

Ich hatte bisher trotz Laufleistungen jenseits der 150.000 KM nie Probleme.

Nur beim P. funktioniert das Getriebe nicht so schön ( immer wieder metallische Knallen, keine Umsetzung der Kraft), leider nur gelegentlich, so dass der freundliche nochnichts gefunden hat.

Die Fehler wurden nirgendwo abgelegt.

Viele Grüße

Johannes

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Was für eine sahnige Automatik...