ForumAstra H & Astra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra H & Astra TwinTop
  7. Was für ein Bauteil scheint da undicht zu sein?

Was für ein Bauteil scheint da undicht zu sein?

Opel Astra H
Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 18:08

Guten Abend,

nachdem mir hier letztens schon super geholfen wurde, wollte ich mein Glück erneut versuchen. Es scheint so, als würde der Astra H Motoröl lecken, da immer kleine Flecken nach dem Abstellen zu sehen sind. Ich habe auch etwas Öl auffüllen müssen (Insgesamt circa 400 ml) und der Motorraum zeigte mir auch rasch den vermeintlichen Verursacher (Position der Ölflecken unter dem Auto passen hierzu).

Kann mir vielleicht einer sagen, was das für ein Bauteil auf dem Foto ist? Ich konnte es bisher leider nicht herausfinden.

Es scheint so, als wäre entweder die Dichtung hinüber oder auch die Halterung ausgeleiert (Clip). Links davon sieht man Ölreste und auch darunter ist gut Öl auf der Karosserie verteilt.

Ich dachte erst an einen Öldrucksensor, aber der sieht bei dem Ersatzteile Lieferanten anders aus.

Vielen Dank schon einmal :)

Whatsapp-image-2019-10-12-at-09-25-07
Whatsapp-image-2019-10-12-at-09-25
Ähnliche Themen
26 Antworten

Au weia, das hört sich nicht gut an.

Die Regelsonde ist die vor dem Kat und die Kontrollsonde danach.

Wechseln ist theoretisch genauso einfach (rausschrauben und neue rein), aber das ist gerne mal gut fest, da braucht es taugliches Werkzeug.

Gruß Metalhead

Themenstarteram 14. Oktober 2019 um 22:39

Nur mal so als Update:

Ich habe heute den Öldruckschalter getauscht und mich dann mal unters Auto gelegt. Es war eine gute Menge an Öl unter der Leckage verteilt, die ich so gut wie möglich erst einmal mit Tüchern beseitigt habe. Beide Lambdasonden und deren Anschlüsse sind aber nicht betroffen gewesen (dafür aber viele andere Stellen)! Die MKL ist erst einmal erloschen, ich werde aber die Tage mal in die Werkstatt fahren, damit ein Fachmann mir einmal sagen kann, was Phase ist.

So kann man aber bis dahin schon einmal sehen, ob der Öldruckschalter der Übeltäter für die Leckage war.

Erstaunlich was eine Sauerei durch eine so kleinen Übeltäter entstehen kann!

Ich glaube Werkstatt kannst dir sparen (der sagt entweder beobachten oder neuer Kabelbaum, ich bin für Option eins).

Vielleicht hattest du Glück, deiner war nach außen undicht, daher ist es zum einen schnell aufgefallen und zum anderen ist der Öldruck nicht im Kabelbaum gelandet (das kommt häufig vor).

Fazit: Abwarten und Tee trinken.

Gruß Metalhead

Themenstarteram 21. Oktober 2019 um 21:37

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 15. Oktober 2019 um 07:40:08 Uhr:

Ich glaube Werkstatt kannst dir sparen (der sagt entweder beobachten oder neuer Kabelbaum, ich bin für Option eins).

Vielleicht hattest du Glück, deiner war nach außen undicht, daher ist es zum einen schnell aufgefallen und zum anderen ist der Öldruck nicht im Kabelbaum gelandet (das kommt häufig vor).

Fazit: Abwarten und Tee trinken.

Gruß Metalhead

Da voraussichtlich in vier Wochen das erste Kind bei uns einziehen wird, bin ich sicherheitshalber doch noch einmal in die Werkstatt (hätt ichs mal gelassen/s ). Naja was soll ich sagen, die Werkstatt hat den Stecker am Motorsteuergerät abgemacht und ... worst case. Schön voll mit Öl. Mir wurde gesagt, dass Sie versucht haben die Fehler zu löschen aber zwei davon nicht zu löschen waren. Die KFZ-Mechaniker meinten dann, dass man nun anfangen könnte alles nach und nach zu tauschen, beginnend mit dem Kabelbaum (Prognose 800 Euro, kann die Werkstatt selber durchführen), aber das wurde mit nicht empfohlen, da dies halt keine Garantie ist, dass es danach weg ist und am Ende kann es sein, dass man diesen dann noch einmal tauschen muss.

Eigentlich müsste man deren Aussage nach Kabelbaum und Motorsteuergerät tauschen, aber dies muss wohl ein OFH machen, da hier ein neuwertiges und jungfräuliches Gerät verbaut werden muss, das nur Opel programmieren kann (Prognose 1500 -2000 Euro).

So erstmal mit dieser schönen Nachricht nach Hause und die OFH in der Nähe angerufen, einer war heute nicht mehr da und von dem anderen gibt es morgen beim Vorbeifahren eine genauere aufstellung über die Kosten. Aber die ersten Aufzählungen klangen schon einmal großartig, allein das Steuergerät 2000 Euro ohne Arbeitsstunden, Steuern, Kabelbaum, eventuelle Codes die noch bestellt werden müssen...

 

Tja, noch jemand eine alternative oder einen Rat?...

Achja hab mir einmal von meiner Werkstatt das Foto vom Stecker geben lassen (Siehe Anhang)

Stecker

Alternativen gibt es.

Nur nicht verrückt machen lassen.

Das MSG kann man reparieren

Kosten : ca. 300 €. mit Garantie.

Kabelbaum gebraucht gibt's im Netz. 100 bis 120 €

Der ist auch in einer Stunde getauscht.

BTW

Das Bild kann ich noch toppen.

.

Dk-zafira-b-diesel
Themenstarteram 21. Oktober 2019 um 22:51

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 21. Oktober 2019 um 22:33:43 Uhr:

Alternativen gibt es.

Nur nicht verrückt machen lassen.

Das MSG kann man reparieren

Kosten : ca. 300 €. mit Garantie.

Kabelbaum gebraucht gibt's im Netz. 100 bis 120 €

Der ist auch in einer Stunde getauscht.

BTW

Das Bild kann ich noch toppen.

.

Danke für den Hinweis, ich bin auch fleißig am Suchen. Hab bisher zwei solcher Reperaturanbieter gefunden aber leider keine Info dazu gefunden ob auch eine Reperatur im Sinne einer Reinigung durchführbar ist.

Muss man neben dem Kabelbaum denn auch definitv die Lambdasonden tauschen?

Edit:Alternativ habe ich ein zurückgesetztes Gerät gefunden, dass mal eben 10% von dem Kostet, was ein Neues beim Händler kostet. Fragt sich nur ob die so eins einbauen würden.

Das Bidl hat schon teilweise etwas von einem Kunstwerk ;D. Da war wahrscheinlich nichts mehr zu retten oder :D

Kabelbaum einfach mal mit Bremsenreiniger versuchen sauber zu sprühen und Stecker reinigen, dann nach ein paar Tagen nochmal gucken und wieder reinigen. Solange das Ding noch läuft kann das Steuergerät ja bleiben.

Ansonsten gibt's bei Ebay Steuergeräte gebraucht zu kaufen.

Was für Fehler sind denn geblieben?

Gruß Metalhead

Themenstarteram 22. Oktober 2019 um 12:32

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 22. Oktober 2019 um 08:17:54 Uhr:

Kabelbaum einfach mal mit Bremsenreiniger versuchen sauber zu sprühen und Stecker reinigen, dann nach ein paar Tagen nochmal gucken und wieder reinigen. Solange das Ding noch läuft kann das Steuergerät ja bleiben.

Ansonsten gibt's bei Ebay Steuergeräte gebraucht zu kaufen.

Was für Fehler sind denn geblieben?

Gruß Metalhead

Ja ich hab deinen Tipp mit dem Bremsenreiniger tatsächlich gestern Nacht schon einmal in einem alten Beitrag von vor zwei Jahren gefunden. Eventuell probier ich das einmal aus, aber da scheinbar Öl im MSG sein soll, hadere ich etwas, da ich im Optimalfall das Gerät austauschen oder reparieren lassen will, falls es nicht zu teuer ist und dann wäre ein neuer Kabelbaum wohl der kleinere Kostenfaktor. Ansonsten finde ich die Idee eigentlich ganz gut.

Was für Fehler sind denn geblieben?

Da müsste ich gleich noch einmal nachschauen, da mir das gestern nach der Hiobsbotschaft nicht ganz in Erinnerung geblieben ist.

Mach das Steuergerät doch auf und hole das Öl raus.

Gruß Metalhead

Themenstarteram 22. Oktober 2019 um 13:40

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 22. Oktober 2019 um 13:02:53 Uhr:

Mach das Steuergerät doch auf und hole das Öl raus.

Gruß Metalhead

Das klingt bei dir so einfach :D , vermutlich hab ich noch eine zu große Hemmschwelle, was die Arbeit an dem Auto angeht. Mein Ansatz wäre beim Kabelbaum sonst auch gewesen, Stecker öffnen oder Kabel entfernen, reinigen und wieder zusammenpappen. Aber beim Steuergerät bin ich mir da echt unsicher. Hast du das selbst schon einmal gemacht und Erfahrung(vor allem bzgl Bremsenreiniger)?

Ich hab einmal mit meinem neuen 5 Euro OBD2 Gerät die Codes ausgelesen, es scheint nur noch einer da zu sein (Siehe Foto). Irgendwas scheint halt nicht zu Stimmen mit dem Gemisch Luft:Kraftstoff, kann also an den Lambdasonden liegen.

Obd2

Zitat:

@hooper18 schrieb am 21. Oktober 2019 um 21:37:39 Uhr:

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 15. Oktober 2019 um 07:40:08 Uhr:

Ich glaube Werkstatt kannst dir sparen (der sagt entweder beobachten oder neuer Kabelbaum, ich bin für Option eins).

Vielleicht hattest du Glück, deiner war nach außen undicht, daher ist es zum einen schnell aufgefallen und zum anderen ist der Öldruck nicht im Kabelbaum gelandet (das kommt häufig vor).

Fazit: Abwarten und Tee trinken.

Gruß Metalhead

Da voraussichtlich in vier Wochen das erste Kind bei uns einziehen wird, bin ich sicherheitshalber doch noch einmal in die Werkstatt (hätt ichs mal gelassen/s ). Naja was soll ich sagen, die Werkstatt hat den Stecker am Motorsteuergerät abgemacht und ... worst case. Schön voll mit Öl. Mir wurde gesagt, dass Sie versucht haben die Fehler zu löschen aber zwei davon nicht zu löschen waren. Die KFZ-Mechaniker meinten dann, dass man nun anfangen könnte alles nach und nach zu tauschen, beginnend mit dem Kabelbaum (Prognose 800 Euro, kann die Werkstatt selber durchführen), aber das wurde mit nicht empfohlen, da dies halt keine Garantie ist, dass es danach weg ist und am Ende kann es sein, dass man diesen dann noch einmal tauschen muss.

Eigentlich müsste man deren Aussage nach Kabelbaum und Motorsteuergerät tauschen, aber dies muss wohl ein OFH machen, da hier ein neuwertiges und jungfräuliches Gerät verbaut werden muss, das nur Opel programmieren kann (Prognose 1500 -2000 Euro).

So erstmal mit dieser schönen Nachricht nach Hause und die OFH in der Nähe angerufen, einer war heute nicht mehr da und von dem anderen gibt es morgen beim Vorbeifahren eine genauere aufstellung über die Kosten. Aber die ersten Aufzählungen klangen schon einmal großartig, allein das Steuergerät 2000 Euro ohne Arbeitsstunden, Steuern, Kabelbaum, eventuelle Codes die noch bestellt werden müssen...

 

Tja, noch jemand eine alternative oder einen Rat?...

Achja hab mir einmal von meiner Werkstatt das Foto vom Stecker geben lassen (Siehe Anhang)

@hooper18

Ich würde es drauf ankommen lassen und zuerst das Motorsteuergerät öffnen und mit Bremsreiniger reinigen und auslüften lassen bzw. mit Druckluft ausblasen danach.

Mehr als jetzt kann ja auch nicht passieren.

Die Betriebe die Motorsteuergeräte reparieren öffnen ja auch das Gehäuse und verschliessen es wieder nach der Lötaktion.

Ich reinige el. Bauteile immer hiermit

Bremsenreiniger geht allerdings auch wichtig ist gut ausblasen und gut trocknen lassen.

Die Chips können schon einiges vertragen - ich würde nur mech. Beschädigungen vermeiden und zu große Hitze oder Kälte auch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra H & Astra TwinTop
  7. Was für ein Bauteil scheint da undicht zu sein?