ForumRenault
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. was bedeutet der hype um's billigauto fuer die umwelt?

was bedeutet der hype um's billigauto fuer die umwelt?

am beispiel renault wird in der faz ueber die bemerkenswerten bestrebungen, autos in der $4000-klasse anzubieten, berichtet. nun geht das nicht unbedingt mit besonders umweltbelastender technik einher, aber es ist genauso wenig zu erwarten, dass die umweltvertræglichkeit sich auf dem niveau teurer europæischer fahrzeuge bewegen wird (wenn's auch billig geht - faz). was meint ihr zu dieser global widerspruechlichen strategie? ist die motorisierung der zweiten und dritten welt das endgueltige aus fuer die umwelt?

lieb gruss

oli

Ähnliche Themen
22 Antworten

Antworten darauf gehen stark in den phylosophischen Bereich - und diese Diskussion ist ganz ehrlich hier etwas deplatziert.

Mangels Zeilenhonorar spare ich mir an dieser Stelle weitere Ausführungen zum Thema, bin aber bei einer zufälligen Begegnung am Kneipentisch gern bereit, abendfüllend über dieses Thema zu referieren, zu steiten, zu diskutieren.

Gruß, Wolf.

Es gibt viele Möglichkeiten so einen Preis für die schwellen Länder hin zu bekommen und damit Geld zu verdienen. Rechnet aus einem Dacia Logan mal alles raus, was man in einem Schwellenland nicht braucht, dann kommt man schnell in Regionen wo ein Auto nur noch 4-5 tsd Dollar kostet.

Ich denke da steckt Potenzial drin um richtig Geld zu verdienen. Bei den Fahrzeugen für Europa lässt sich pro Fahrzeug bestimmt nicht mehr verdienen.

 

An den Motoren wird wohl keiner mehr was ändern, und die "alten Motoren" wird für diese Autos auch keiner mehr beleben. Somit werden auch diese Fahrzeuge Euro3 oder Euro 4 erfüllen.

Zitat:

Original geschrieben von oli

ist die motorisierung der zweiten und dritten welt das endgueltige aus fuer die umwelt?

ja, aber nur durch die reine masse der neuen fahrzeuge. denn umwelttechnisch ist der logan ja alles andere als weit entfernt von der deutlich teureren konkurrenz. und wenn er in schwellenländer die da teilweise vorhandenen uraltautos ersetzt, ist das ja erstmal positiv :)

So sehe ich das auch. Jede Karre die da von der Strasse runter kommt oder neu drauf ist besser als das was vorher da war.

na ja, was "vorher da war" ist in den meisten fællen in china wohl eher ein fahrrad. ich finde es ja erfreulich, dass mehr und mehr menschen sich ein privatauto leisten kønnen - nur sehe ich keine møglichkeit, das in ein nachhaltiges szenario zu integrieren. vorausgesetzt, die these von der menschlich bedingten klimakatastrophe stimmt (und das wird ja mittlerweile kaum noch angezweifelt).

lieb gruss

oli

Was soll denn so ein nachhaltiges Szenario sein?

Es ist bestimmt auch nicht besonders Nachhaltig ein Auto nach kurzer Nutzungsdauer zu verschrotten bzw. durch ein neues zu ersetzen, weil es nicht mehr aktuell genug ist um die (gefühlte, gewünschte) gesellschaftliche Position zur Schau zu stellen.

Der Energieaufwand für Produktion und Recycling werden ja bei der aktuellen Debatte nie berücksichtigt. Ich könnte mir vorstellen (leider habe ich keine konkreten Zahlen), dass es umweltfreundlicher ist ein Auto 20 Jahre lang zu fahren, als während dieser Zeit 3x eine Neuanschaffung wegen eines um 1 Liter geringeren Verbrauchs zu tätigen. Bei den ersten Solarzellen war es ja auch so, dass es aus ökologischer Sicht totaler Unsinn war, da sie Jahrzehnte brauchten um die zur Herstellung aufgewendete Energie wieder einzuspielen. Gott sei dank sind wir da heute weiter.

Aber keine Frage: Wenn alle Menschen, die bisher KEIN Auto hatten eins Kaufen, dann ist das eine deutliche Mehrbelastung für die Umwelt. Egal, ob Dacia Logan oder Mercedes S-Klasse. Allein schon die Tatsache, dass die Erdölvorkommen in absehbarer Zeit versiegen werden, sollte - unabhängig von der Umwelt - zur Entwicklung von alternativen Antriebskonzepten oder gar Verkehrskonzepten animieren.

ja, dazu gab es mal einen forschungsbericht, der das thema ausfuehrlich beleuchtete. bei volvo, wo man ab dem s80 von 1998 (?) ueber 90% des fahrzeuges recyclen kann - was ja fuer sich genommen auch ein ziemlicher energieaufwand ist - lohnt sich die verschrottung eines alten, benzin und øl konsumierenden fahrzeuges. genaueres weiss ich nicht mehr, weiss auch nicht mehr, wie ich danach suchen soll...

lieb gruss

oli

Zitat:

Original geschrieben von oli

ja, dazu gab es mal einen forschungsbericht, der das thema ausfuehrlich beleuchtete. bei volvo, wo man ab dem s80 von 1998 (?) ueber 90% des fahrzeuges recyclen kann - was ja fuer sich genommen auch ein ziemlicher energieaufwand ist - lohnt sich die verschrottung eines alten, benzin und øl konsumierenden fahrzeuges. genaueres weiss ich nicht mehr, weiss auch nicht mehr, wie ich danach suchen soll...

lieb gruss

oli

Schade, das wäre aber mal sehr interesant. Vielleicht findest du es ja wieder, dann denk an mich!

Mein nächstes Fahrzeug wird auch ein Volvo, allerdings ein altes Modell.

Das ist doch völliger Schwachsinn - lieber einen guten Gebrauchten als irgendein Reiskocher der nach 3Jahren auseinander fällt - ein vernünftiger A3 tdi da macht man nix falsch aber 4k für einen Neuwagen? Schwachsinn

Hm, Du gräbst einen fünfeinhalb Jahre alten Thread aus für so einen Kommentar? Der klassische Tiefpunkt einer jeden Diskussion: Eine krasse Behauptung - aber kein Argument. :rolleyes:

Lieb Gruß

Oli

ka bin neu hier und hab zufällig den thread hier gefunden.

Aber wer würde sich bitte einen Neuwagen kaufen für 4k??? das Ding hat wahrscheinlich nichtmal Radiio hahahaah XD

Zitat:

@snixxer schrieb am 6. Januar 2016 um 13:04:39 Uhr:

ka bin neu hier und hab zufällig den thread hier gefunden.

Aber wer würde sich bitte einen Neuwagen kaufen für 4k??? das Ding hat wahrscheinlich nichtmal Radiio hahahaah XD

Während der AWP haben sich wohl div. Leute einen nackten Dacia Sandero für 5k gegönnt. Prospekte von damals müsste ich raussuchen.

notting

Zitat:

@snixxer schrieb am 6. Januar 2016 um 13:04:39 Uhr:

ka bin neu hier und hab zufällig den thread hier gefunden.

Aber wer würde sich bitte einen Neuwagen kaufen für 4k??? das Ding hat wahrscheinlich nichtmal Radiio hahahaah XD

Na dann: Willkommen! :) Ein absolutes Billigauto will man sich vermutlich nicht gönnen, man muss. Siehe die bloße Existenz von Schrott wie Lada und Chevrolet. Sorgt außerdem für mehr Farbe im Straßenbild! Der Tata Nano zB hat sich aber als zu billig herausgestellt: Der hat die Prognosen total verfehlt.

Lieb Gruß

Oli

naja ich steh nicht so auf Todesfallen bei einem Crash - einfach ein gebrauchter A3 A4 oder 5er da macht man nix falsch wenn man sich bissl auskennt :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. was bedeutet der hype um's billigauto fuer die umwelt?