ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. warum werden immer wieder Themen geschlossen?

warum werden immer wieder Themen geschlossen?

Mir ist jetzt schon mehrfach aufgefallen, dass Themen geschlossen werden (gesperrt werden), obwohl es absolut friedlich zu geht und es keine strafbaren Äusserungen gibt. Zu was dient das? Muss Serverplatz eingespart werden? Will man vermeiden, dass die Thread-Ids der Datenbank überlaufen? Möchte man zahlende Kunden nicht stören? Hab ich den Sinn der Seite falsch verstanden? Soll vielleicht nur das Allernötigste abgeklärt werden und sobald es Geplauder wird, muss es abgewürgt werden?

Aber was bedeutet dann "Talk" im Namen "Motor-Talk"?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Ostelch schrieb am 18. Dezember 2019 um 16:29:08 Uhr:

xxxxxxxxxxxxx

Das ist der also der Stil, der hier seitens der "Moderation" als angemessen für den Umgang miteinander angesehen wird? Inwieweit das mit dem Leitgedanken für Beiträge "Respekt und Höflichkeit: Bleib sachlich und werde nicht persönlich" vereinbar ist, mag mal wieder jeder selbst entscheiden.

Grüße vom Ostelch

1) Nutzer A stellt eine Frage

2) Nutzer B beantwortet die Frage

3) Nutzer A bedankt sich für die Beantwortung der Frage

Alles gut!

Alles gut?

Nein!

Jetzt kommt Nutzer C - bis dato völlig unbeteiligt und sonst in den Streitpunkten nicht involviert und krittelt an der Antwort 2 von Nutzer B.

Nutzer B antwortet höflich und umfassend zur Sache an Nutzer C

Nutzer C stellt sich unverständig und krittelt erneut

Nutzer B antwortet noch einmal umfassend, geduldig und provokationsfrei

Nutzer C stellt sich doof und krittelt weiter

Nutzer B antwortet noch einmal in einfachen und verständlichen Worten und dem Zusatz, man möge sich doch bitte nicht doof stellen - wohlgemerkt OHNE Nutzer C direkt anzusprechen

Nutzer C schreibt den hier zitierten Beitrag.

Wer ist denn nun wirklich unhöflich und respektlos - der Nutzer, der den hilfreich Antwortenden immer weiter provoziert und sich absichtlich doof stellt oder aber der Nutzer, der dazu auffordert, sich nicht absichtlich doof zu stellen?

276 weitere Antworten
Ähnliche Themen
276 Antworten

Ich gebe dir Recht: Threadschliessung ohne Kommentar hilft niemand.

Das ist wie wenn du dem Hund heute eine mit der Zeitung drüber zündest, weil er gestern ins Wohnzimmer gekackt hat. :D

Kommentarlose Threadschliessungen sind aber eher nicht die Regel. Meist gibt es im Vorfeld Hinweise, Warnungen, Moderationen. Ich schreibe manchmal sogar noch ein „muss ich die Schließung wirklich noch begründen?“, obwohl es offensichtlich ist. Das hält halt jeder Mod ein wenig anders. Spätestens auf Rückfrage per PN sollte man aber eine Antwort erhalten.

Die Schließung wg illegaler Software müssen wir bei BMW heute nicht mehr unbedingt begründen, das hat sich mittlerweile rumgesprochen. Meist sind es neue User, die mit Fragen zu Rheingold und Konsorten aufschlagen und schon im Vorfeld von Stammusern zur Situation aufgeklärt werden. Wie das bei Mercedes aussieht, entzieht sich meiner Kenntnis.

Zitat:

@Zimpalazumpala schrieb am 20. Dezember 2019 um 18:35:07 Uhr:

 

Das hält halt jeder Mod ein wenig anders. Spätestens auf Rückfrage per PN sollte man aber eine Antwort erhalten.

Diese Rückfrage an den Mod habe ich nach Löschung eines Beitrages von mir getätigt.

Daraufhin wurde ich von diesem aufs übelste Abgewaschen. Selbst eine Nachfrage in der Werkstatt, blieb ohne sachliche Begründung.

Wenn an dem Inhalt irgendwas löschenswert gewesen wäre, hätte es der Mod auch begründen können.

Hat er nicht,sondern mich abgefrühstückt wie einen 6 Klässler.

"Er darf das und da kannst nix gegen machen"

Als ich nochmals um eine Begründung gebeten habe und sagte,dass ich mich ggf noch an die Werkstatt wenden würde, hat mich der betreffende Mod noch verhöhnt "mach doch, bin gespannt auf das was kommt"

Die Werkstatt war nicht hilfreich und hat mehr oder weniger dem Mod einen Freibrief erteilt.

Sowas kann ja eigentlich auch nicht im Sinne eines öffentlichen Forums sein.

Gruß M

Hallo zusammen,

Zitat:

@Guenter49 schrieb am 20. Dezember 2019 um 18:11:06 Uhr:

Threadlöschung ohne Erklärung frustriert aber, insbesondere die User, die darin geschrieben hatten!

Ich zB. hatte einige Kommentare im MB 205 Forum zu einem Thread, in dem ein Käufer über die (nicht ganz legale) software WiS-ASRA SSL, MSS berichtete. Der Thread wurde ohne Erklärung gelöscht. Hier hätte m.E. eine Threadschließung genügt mit kurzer Erklärung der Moderation.

in einem solchen klaren Fall gab's nur die Löschung, da die Software offensichtlich illegal (und nicht nur "nicht ganz legal") war und sich dies auch aus der Überschrift ergeben hat. Somit wäre das Thema - mit all die illegalen Inhalten - bei der Schließung stehengeblieben, aber genau dies war ja zu verhindern.

Dass Löschungen nicht schön sind, keine Frage (daher gibt's die auch nur dann, wenn notwendig), aber wie stellst Du Dir eine Alternative vor? Dies war ein Thema mit 29 Beiträgen, die hätten einzeln gelöscht werden müssen, dann noch das Thema umgeschrieben werden und zum Schluss noch eine Erklärung geschrieben werden müssen. Dagegen stand die Löschung des Gesamtthemas, die vom Aufwand her mit der Löschung eines Beitrags vergleichbar ist. Dies ist bei den zur Verfügung stehenden Kapazitäten schlicht nicht machbar.

Viele Grüße

Peter

MT-Moderation

Zitat:

@212059 schrieb am 20. Dezember 2019 um 22:39:01 Uhr:

Dies ist bei den zur Verfügung stehenden Kapazitäten schlicht nicht machbar.

Ließen sich die Kapazitäten nicht aufstocken oder sind ehrenamtliche Helfer so schwer zu rekrutieren?

Zitat:

@212059 schrieb am 20. Dezember 2019 um 22:39:01 Uhr:

Hallo zusammen,

Zitat:

@212059 schrieb am 20. Dezember 2019 um 22:39:01 Uhr:

Zitat:

@Guenter49 schrieb am 20. Dezember 2019 um 18:11:06 Uhr:

Threadlöschung ohne Erklärung frustriert aber, insbesondere die User, die darin geschrieben hatten!

Ich zB. hatte einige Kommentare im MB 205 Forum zu einem Thread, in dem ein Käufer über die (nicht ganz legale) software WiS-ASRA SSL, MSS berichtete. Der Thread wurde ohne Erklärung gelöscht. Hier hätte m.E. eine Threadschließung genügt mit kurzer Erklärung der Moderation.

in einem solchen klaren Fall gab's nur die Löschung, da die Software offensichtlich illegal (und nicht nur "nicht ganz legal") war und sich dies auch aus der Überschrift ergeben hat. Somit wäre das Thema - mit all die illegalen Inhalten - bei der Schließung stehengeblieben, aber genau dies war ja zu verhindern.

Dass Löschungen nicht schön sind, keine Frage (daher gibt's die auch nur dann, wenn notwendig), aber wie stellst Du Dir eine Alternative vor? Dies war ein Thema mit 29 Beiträgen, die hätten einzeln gelöscht werden müssen, dann noch das Thema umgeschrieben werden und zum Schluss noch eine Erklärung geschrieben werden müssen. Dagegen stand die Löschung des Gesamtthemas, die vom Aufwand her mit der Löschung eines Beitrags vergleichbar ist. Dies ist bei den zur Verfügung stehenden Kapazitäten schlicht nicht machbar.

Viele Grüße

Peter

MT-Moderation

Hallo Peter,

DANKE für die ausführliche Begründung! AKZEPTIERT !

Hallo zusammen,

Zitat:

@Drahkke schrieb am 20. Dezember 2019 um 22:42:55 Uhr:

Ließen sich die Kapazitäten nicht aufstocken oder sind ehrenamtliche Helfer so schwer zu rekrutieren?

ist ein ganz anderes, komplexes Thema (hierzu gibt's auch - glaube ich - schon Diskussionen) und passt eigentlich gar nicht hier her. Nur als (sehr kurze) Antwort: Theoretisch könnte man die Kapazitäten aufstocken, aber man müsste auch geeignete Personen finden. Dies ist nicht so einfach, so dass es sehr schwierig ist.

Viele Grüße

Peter

MT-Moderation

Sagen wir mal so: wir tuen uns schwer Kandidaten zu finden, die so schlecht, zensur- und machtgeil sind, dass sie in die Truppe passen. Lt eigenem Bekunden fehlen diese Eigenschaften allen Usern, außer den Mods.

Normal kämen wir ohne Moderatoren aus, wäre da nicht das Konfliktpotential User/NUB. Vielleicht ließe sich an dieser Stellschraube drehen.

Man verzeihe mir meinen sarkastischen Beitrag, das Thema gehört hier aber nicht hin.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 20. Dezember 2019 um 22:42:55 Uhr:

sind ehrenamtliche Helfer so schwer zu rekrutieren?

offensichtlich. Es könnte manchmal recht einfach sein. Da sind Leute Paten, die besser die Brennesseln vor dem Haus vertreten würden - ebenso Mod's. Andere sind User, die das auch könnten. Und es gibt die, welche dem Laden auch zu einem Mehrwert verhelfen könnten und unbeachtet bleiben. Manch einem wurde sogar empfohlen, einen eigenen aufzumachen. Unter dem Strich: (sry für die Wortwahl) - Scheißegal! So lange der Laden läuft und man hier ungestört fragen, bloggen und antworten kann - wozu sich länger mit Threads wie diesem befassen?

User A, B, C - geil erklärt. Ich bin glaub A und B. Stelle gelegentlich Fragen und gebe gelegentlich auch Antworten. C war ich sicher auch schon - kommt vor. Der Mensch kommt ja nicht fertig gebacken auf die Welt. In diesem Sinne all denen die Feiern eine gute Zeit :):)

Ja, es bleibt schwierig. Aber, wie die Beiträge zeigen, macht auch in einem Forum wie MT der Ton die Musik. Es geht auch freundlich, ruhig, sachlich. Da sollten die "Vorturner" mit gutem Beispiel vorangehen. Dann käme dieses Thema unter wechselnden Vorzeichen nicht immer wieder hier hoch.

 

Grüße vom Ostelch

Zitat:

@Ostelch schrieb am 21. Dezember 2019 um 08:25:47 Uhr:

Ja, es bleibt schwierig. Aber, wie die Beiträge zeigen, macht auch in einem Forum wie MT der Ton die Musik. Es geht auch freundlich, ruhig, sachlich. Da sollten die "Vorturner" mit gutem Beispiel vorangehen. Dann käme dieses Thema unter wechselnden Vorzeichen nicht immer wieder hier hoch.

Grüße vom Ostelch

Richtig. Bestimmte Begrifflichkeit sollten von allen Beteiligten Usern vermieden werden. Da fällt mir z.B. ein, dass es nicht zur Beruhigung der Stimmung beiträgt, wenn Beiträge von Usern als "Müll" bezeichnet werden.

Zitat:

@Ostelch schrieb am 21. Dezember 2019 um 08:25:47 Uhr:

Ja, es bleibt schwierig. Aber, wie die Beiträge zeigen, macht auch in einem Forum wie MT der Ton die Musik. Es geht auch freundlich, ruhig, sachlich. Da sollten die "Vorturner" mit gutem Beispiel vorangehen. Dann käme dieses Thema unter wechselnden Vorzeichen nicht immer wieder hier hoch.

Grüße vom Ostelch

Genau damit fängt es an. Ich darf die PN des Mod ja nicht veröffentlichen. Solchen Ton kenn ich nur von einem bestimmten Klientel,mit denen ich dienstlich zu tun hab, aber nicht von halbwegs intelligenten Mitmenschen,die sich dann noch einer Funktion in einem öffentlichen Forum hingeben. Es ist ne Zeit lang her und mich belastet das auch wenig,nur lässt es mich an der Auswahl der Moderatoren zweifeln. Insbesondere da dieser seinen Stil genau so weiter fährt. Er sitzt auf seinem hohen Ross und ist unantastbar. Was anderen Usern auch gern unter die Nase gerieben wird bzw zum entfernen des Users führt. Woran dieser Moderator federführend beteiligt war.

Gruß M

Zitat:

@windelexpress schrieb am 21. Dezember 2019 um 09:14:45 Uhr:

Es ist ne Zeit lang her und mich belastet das auch wenig,

Merkt man echt total...

Zitat:

@Tecci6N schrieb am 21. Dezember 2019 um 09:16:24 Uhr:

Zitat:

@windelexpress schrieb am 21. Dezember 2019 um 09:14:45 Uhr:

Es ist ne Zeit lang her und mich belastet das auch wenig,

Merkt man echt total...

?

Sind wir jetzt wieder Richtung Modbashing unterwegs? Und ja, wir alle merken wie unbelastet du hier auftrittst, falls du eine Interpretationshilfe für das „?“ benötigst.

„freundlich und sachlich“ schrieb gerade Ostelch. „bestimmte Klientel“, „ hohes Ross“ und „unter die Nase reiben“ ist weit davon entfernt.

Das ist genau die Diskussionskultur, die nicht gewünscht ist, sollte man an einer Lösung interessiert sein. Da macht jeder zu und zieht sich entweder zurück oder steigert seinerseits die Drehzahl.

Oder sollte das deine Intention sein?

Ich denke, das ist nicht seine Intention.

 

Grüße vom Ostelch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. warum werden immer wieder Themen geschlossen?