ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Warum man (k)einen SUV kaufen sollte

Warum man (k)einen SUV kaufen sollte

Themenstarteram 1. Februar 2016 um 20:14

Mich wundert ja, dass es nicht inzwischen schon ein eigenes SUV-Unterforum gibt.

Man liest ja, dass SUVs gefährlicher für andere sind (inkompatible Knautschzonen zu normalen PKW: http://www.oeamtc.at/.../...htest-zwei-fuenf-sterne-autos+2500+1373677 und gefährlicher für Fußgänger, auch wenn das langsam besser wird, ist es immer noch schlecht, von einer Motorhaube sehr hoch getroffen zu werden: http://www.welt.de/.../...Vs-fuer-Fussgaenger-so-gefaehrlich-sind.html). Notbremsassistenten können die Gefahr weiter runterschrauben.

Außerdem haben sie eine größere Umkippgefahr (vom Tesla Model X mal abgesehen): https://en.wikipedia.org/wiki/Criticism_of_sport_utility_vehicles

Die mir bekannten Vorteile sollen sein:

  • Bequemerer Einstieg
  • Subjektiv höhere Sicherheit (nicht objektiv)
  • Besserer Überblick
  • Man hat einen imposantes Auto

Also wenn man gesund ist und nicht viel Angst vor dem Autofahren hat, kann man auch genauso gut einen normalen PKW fahren, abgesehen von dem letzten Punkt, der Geschmackssache?

Was ich gar nicht verstehen kann, ist, wie SUV ernsthaft die Standardabkürzung werden konnte; wenn man sich mal Eigesnchaften und Optik eines Sportwagens anschaut und die mit einem SUV vergleicht, dann hat das einfach nix miteinander zu tun. Da hatte irgendjemand sehr gute Marketing-Fähigkeiten.

Beste Antwort im Thema

Die ganze Diskussion ist für den Allerwertesten. Es gibt Leute, die brauchen oder wollen kein SUV. Die dürfen gerne etwas anderes fahren. Und manch einer kann die erhöhte Bodenfreiheit, den größeren Innenraum und die zumindest rudimentäre Geländegängigkeit sehr gut gebrauchen. Die kaufen sich eben ein SUV. Ich schreibe ja auch niemandem vor, daß er sich keinen zweisitzigen Sportwagen kaufen darf, weil er da nur wenig Platz, keinen Komfort und wegen der hohen Motorleistung einen erhöhten Verbrauch hat und den Passanten mit der scharfen Schnauze die Füße abschneidet, obwohl es so viel praktischere Kombis gibt.

Ein SUV hat entscheidende Vorteile, die man erst schätzen lernt, wenn man eins hat. Und das nächste Auto ist vielleicht ein Sportwagen (Maserati, Aston Martin, was weiß ich). Und davor hatte ich einen Kombi.

Sinnlosdiskussion.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

@Venyo schrieb am 1. Februar 2016 um 20:14:43 Uhr:

Was ich gar nicht verstehen kann, ist, wie SUV ernsthaft die Standardabkürzung werden konnte; wenn man sich mal Eigesnchaften und Optik eines Sportwagens anschaut und die mit einem SUV vergleicht, dann hat das einfach nix miteinander zu tun.

SUV ist die Abkürzung für "Sport Utility Vehicle" was übersetzt "Sportgeräte-Transportfahrzeug" bedeutet. Mit einem Sportwagen hat der Begriff also absolut nichts zu tun.

"Bequemerer Einstieg

Subjektiv höhere Sicherheit (nicht objektiv)

Besserer Überblick"

Hat man bei nem Van auch.

Van(s) sind aber Out! Früher war Sharan und Co total angesagt. Da wurden für die ältestes Kisten noch Preise gezahlt.

Heute sind die SUVs in, besonders bei den Damen. Jetzt werden für die Kisten die überhöhten Preise gezahlt. In 10 Jahren gibt es wohl was neues. Da sind es dann wohl die Pick Up Trucks die veweichlicht werden^^

Hauptargument: bequemerer Einstieg...also mein Rücken dankt es mir.:D

Aus dem E61 bin ich mancher Tage mit Schmerzen herausgekrochen.:eek:

Zitat:

@Provaider schrieb am 1. Februar 2016 um 20:22:27 Uhr:

Van(s) sind aber Out! Früher war Sharan und Co total angesagt. Da wurden für die ältestes Kisten noch Preise gezahlt.

Heute sind die SUVs in, besonders bei den Damen. Jetzt werden für die Kisten die überhöhten Preise gezahlt. In 10 Jahren gibt es wohl was neues. Da sind es dann wohl die Pick Up Trucks die veweichlicht werden^^

Möglich.

Dafür ist ein Van funktioneller als so ein Möchtegern Geländewagen.

Für mich ist ein SUV so nützlich wie ein Kropf.

Bei Lifestyle Produkten geht es aber nicht um Praktisch. Es muss gut aussehen und es muss was her machen.

Das ist auch bei anderen Sachen so ;)

Solange es Leute gibt die dafür gerne mehr Geld ausgeben, wird sowas aus angeboten. So ist halt die Marktwirtschaft.

Themenstarteram 1. Februar 2016 um 20:32

Zitat:

@Drahkke schrieb am 1. Februar 2016 um 20:18:18 Uhr:

SUV ist die Abkürzung für "Sport Utility Vehicle" was übersetzt "Sportgeräte-Transportfahrzeug" bedeutet. Mit einem Sportwagen hat der Begriff also absolut nichts zu tun.

Bei der Schlussfolgerung bin ich bei dir, aber die Übersetzung war ironisch gemeint, oder? Sport- und Nutzfahrzeug soll die Übersetzung sein (was ich wie du nicht annähernd zutreffend finde).

Stimmt schon, wenns gekauft wird warum nicht.

Ist wie mit nem Iphone ...

Zitat:

@Drahkke schrieb am 1. Februar 2016 um 20:18:18 Uhr:

SUV ist die Abkürzung für "Sport Utility Vehicle" was übersetzt "Sportgeräte-Transportfahrzeug" bedeutet. Mit einem Sportwagen hat der Begriff also absolut nichts zu tun.

Oha, wo hast du denn Englisch gelernt?

"Utility vehicle" steht lediglich für Gebrauchsfahrzeug, also ein Fahrzeug, was so ziemlich alle Bereich abdeckt, Off- und Onroad sowie Stauraum.

Der "Sport" zeigt eigentlich nur, dass es eben kein Van ist.

An sich find ich SUV's schon in Ordnung. Sicherlich nicht zwingend notwendig, aber gerade ältere Leute können durch den Einstieg und die Sitzhöhe profitieren.

Bei den meisten aktuellen SUVs glaube ich schon, dass die relativ kompatibel mit normalen PKW sind, und Fußgängerschutzt ist - zumindest für mich - absolut keine Priorität.

Die ganze Diskussion ist für den Allerwertesten. Es gibt Leute, die brauchen oder wollen kein SUV. Die dürfen gerne etwas anderes fahren. Und manch einer kann die erhöhte Bodenfreiheit, den größeren Innenraum und die zumindest rudimentäre Geländegängigkeit sehr gut gebrauchen. Die kaufen sich eben ein SUV. Ich schreibe ja auch niemandem vor, daß er sich keinen zweisitzigen Sportwagen kaufen darf, weil er da nur wenig Platz, keinen Komfort und wegen der hohen Motorleistung einen erhöhten Verbrauch hat und den Passanten mit der scharfen Schnauze die Füße abschneidet, obwohl es so viel praktischere Kombis gibt.

Ein SUV hat entscheidende Vorteile, die man erst schätzen lernt, wenn man eins hat. Und das nächste Auto ist vielleicht ein Sportwagen (Maserati, Aston Martin, was weiß ich). Und davor hatte ich einen Kombi.

Sinnlosdiskussion.

SUV braucht keiner.

Sinnlosauto!

Kann von vielen etwas, aber nix richtig.

Themenstarteram 1. Februar 2016 um 21:01

Zitat:

@towe96 schrieb am 1. Februar 2016 um 20:46:10 Uhr:

Fußgängerschutzt ist - zumindest für mich - absolut keine Priorität.

Die Haltung erinnert mich doch glatt an eine Fahrzeugbeschreibung aus GTA V: "Durch die butterweiche Schlaffi-Federung merken Sie gar nicht, ob sie jetzt geschützte Natur oder die Knochen der Unterprivilegierten plattwalzen. Das ist die naturgegebene Hackordnung!":rolleyes:

 

Zitat:

@flat_D schrieb am 1. Februar 2016 um 20:56:58 Uhr:

Und manch einer kann die erhöhte Bodenfreiheit, den größeren Innenraum und die zumindest rudimentäre Geländegängigkeit sehr gut gebrauchen. Die kaufen sich eben ein SUV. Ich schreibe ja auch niemandem vor, daß er sich keinen zweisitzigen Sportwagen kaufen darf, weil er da nur wenig Platz, keinen Komfort und wegen der hohen Motorleistung einen erhöhten Verbrauch hat und den Passanten mit der scharfen Schnauze die Füße abschneidet, obwohl es so viel praktischere Kombis gibt.

Sinnlosdiskussion.

Was bringt denn die erhöhte Bodenfreiheit gegenüber einer Limousine wie vielen Menschen in der Praxis? Wie viele Menschen brauchen Geländegängigkeit tatsächlich und kaufen sich dann keinen richtigen Geländewagen? Ich möchte keinem etwas vorschreiben, aber etwas Unverständnis habe ich schon, weil SUVs eben gefährlicher sind für andere. Dass ein Sportwagen mit einer scharfen Schnauze Füße abschneidet, ist doch aus dem Ärmel geschüttelter Quatsch und selbst wenn nicht, ist es gefährlicher, von einer SUV-Front auf Bauchhöhe zermatscht zu werden.

Zitat:

@Ja-Ho schrieb am 1. Februar 2016 um 21:00:51 Uhr:

SUV braucht keiner.

Sinnlosauto!

Das dachte ich auch immer! :D

Zitat:

...Kann von vielen etwas, aber nix richtig.

...sowas nennt man Kompromiß!

Zitat:

@Venyo schrieb am 1. Februar 2016 um 21:01:32 Uhr:

Die Haltung erinnert mich doch glatt an eine Fahrzeugbeschreibung aus GTA V: "Durch die butterweiche Schlaffi-Federung merken Sie gar nicht, ob sie jetzt geschützte Natur oder die Knochen der Unterprivilegierten plattwalzen. Das ist die naturgegebene Hackordnung!":rolleyes:

Achtest du beim Fahrzeugkauf explizit auf den Fußgängerschutz?

Ist meiner Meinung genau dasselbe für die meisten Fahrzeugkäufer wie die Schadstoffemissionen. Klar ist's schon wenn mein Fahrzeug umweltfreundlich ist, aber solang's keine Verbrauchs- oder Steuertechnischen Vorteile bringt, geht's fast allen am Arsch vorbei.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Warum man (k)einen SUV kaufen sollte