ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Warum hat Mercedes den MB.Trac eingestellt?

Warum hat Mercedes den MB.Trac eingestellt?

Themenstarteram 6. September 2006 um 12:43

Hi!

Mir ist eben ein MB-Trac entgegen gekommen. Wurden damals eingentlich viele verkauft? Bei uns fahren noch allerhand rum. In was für einem Zeitraum wurden Sie gebaut? Gab es damals schon ne Klimaanlage und andere technische Raffinessen?

Gruss axel

Beste Antwort im Thema

Hallo

ja ich mochte den MB Trac damals auch gerne sehen;)

vor sehr vielen Jahren hat mich eine Situation besonders fasziniert....ein großer MB Trac hatte einen schweren Anhänger der mit Zuckerrüben beladen war angehängt......die Bremsen des Anhängers gingen fest und die Räder blockierten.

der Fahrer stieg aus und suchte nach der Ursache,hinter ihm begannen sich die Fahrzeuge zu stauen....:o

er konnte nichts auf die schnelle ausrichten und gab Vollgas,legt den Gang ein mit seinem Trac und zog die gesamte Fuhre mit hinten blockierten Rädern über den Asphalt so rund 100 Meter bis zur nächsten Ausweichmöglichkeit....das war absolut beeindruckend der ganze Trecker zitterte und der Motor zog kraftvoll mit einer dicken Russwolke über dem Schornstein an.....die Räder des Trac radierten dabei mit Schlupf über den Asphalt die Reifen des Hängers qualmten dabei noch erbärmlicher und die Radierspuren dieser Aktion waren wochenlang auf der Strasse zu sehen.

das war eine Demonstration purer Kraft und auch Traktion und absolut faszinierend;)

mfg Andy

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

von 1973 - 1991 wurden ca. 41000 Stück verkauft

wenn du mehr wissen willst .. hier eine tolle seite

der Mb trac war einfach sehr teuer wir hatten damals in der auswahl fendt deutz case Mb trac der Trac war mit abstand der teuerste dann kam der fendt der schon kein schnäppchen war außerdem brauchen brauchten viele besitzer keinen zusätzlichen anbau raum gefederte vorderachse war zur der zeit auch noch nicht ,,in´´ außerdem muss ich sagen der trac werd von seinen besitzen völlig übertrieben in den himmel gehoben der trac hat hat auch jede menge schwächen genau wie stärken er ist einem standardschlepper nicht überlegen sondern gleichwertig

also die hauptgründe warum die prouktion eingestellt wurde

-ist der hohe kaufpreis-

die immer geringere verdienst spanne für Damiler-Chrysler

und geringen stückzahl der landmaschinen und außerdem

passte den krawatten trägerin von damiler chrysler der trac

nicht mehr ins image bild

am 6. Juni 2009 um 2:08

Aösp in den letzten Jahrzehnten habe ich 6 Fend Farmer Allrad mit 65 und 75 PS und 3 MB Trac mit 75 PS gekauft. Einen MB Trac habe ich immer noch und bin sehr damit zufrieden. Würde heute wieder einen kaufen ...

Fend hatte damals einige unerfreuliche Mängel, die der MB Trak überhaupt nicht hat.

Beispiele:

Die Druckluftbremsanlage bei Fend war mangelhaft. Die Bremsen am Schlepper nutzten sich sehr ab. Die Zapfwellenkuplung ging häufig kaputt. Der Allrad war nicht voll belastbar. Bei starker Beanspruchung über die Vorderachse rutschte die Kupplung für den Allrad. Und auch die Kabine bei Fend war schlechter.

All diese Probleme sind beim MB Trak nie aufgetreten!

Schade dass es ihn nicht mehr gibt!

Hallo

ja ich mochte den MB Trac damals auch gerne sehen;)

vor sehr vielen Jahren hat mich eine Situation besonders fasziniert....ein großer MB Trac hatte einen schweren Anhänger der mit Zuckerrüben beladen war angehängt......die Bremsen des Anhängers gingen fest und die Räder blockierten.

der Fahrer stieg aus und suchte nach der Ursache,hinter ihm begannen sich die Fahrzeuge zu stauen....:o

er konnte nichts auf die schnelle ausrichten und gab Vollgas,legt den Gang ein mit seinem Trac und zog die gesamte Fuhre mit hinten blockierten Rädern über den Asphalt so rund 100 Meter bis zur nächsten Ausweichmöglichkeit....das war absolut beeindruckend der ganze Trecker zitterte und der Motor zog kraftvoll mit einer dicken Russwolke über dem Schornstein an.....die Räder des Trac radierten dabei mit Schlupf über den Asphalt die Reifen des Hängers qualmten dabei noch erbärmlicher und die Radierspuren dieser Aktion waren wochenlang auf der Strasse zu sehen.

das war eine Demonstration purer Kraft und auch Traktion und absolut faszinierend;)

mfg Andy

Das muss dann aber schon ein großer Trac gewesen sein. ;)

Kann eigentlich der Fastrac als quasi Nachfolger für den Trac angesehen werden? Vom optischen her ja meiner Meinung nach schon.

Ganz tot ist der MB-trac ja noch nicht, als WF-Trac wird er weiter gebaut.

http://www.agrartechnik-im-einsatz.de/resources/pictures/242016.jpg

 

Das hier ist übrigens der letzte MB-trac

Letzter-mb-trac-der-gebaut-wurde

Hab grad so eine Mischung aus MB Trac und dem WF Trac gesehen. Sah eher dem WF ähnlich hatte aber einen Spritzenaufbau drauf und er zog ein recht großes Fass...

Der Wf trac ist aber als forstschlepper ausgelegt und viel zu schwer etc für den landwirtschaftlichen einsatz und daher dafür völlig ungeeigent. Die firma Doppstadt hat den Mb trac eine zeit lang wieder aufleben lassen. Hat die rechte von MB gekauft etc .Aber die sache war nichs halbes und ganzes und war nach der pleite der firma schnell beendet. Hänge mal ein Foto des Doppstadt trac´s an.

Das mit dem vollen anhänger ziehen mit blockierter bremse hätte auch ein gleich starker Standardschlepper hin bekommen. Entgegen aller gerüchte hat der mb trac gar keine so überlegene zugkraft .Der mulitpass effekt (das hinterrad greift in die vorformten stollen abdrücke der gleich großen vorder räder).Gilt mittelweile als nicht mehr so bewiesen das das wirklich was bringt zudem der trac hinten auf der achse sehr leicht ist besonderes bei auflauf gebremsten anhänger kann das schnell mal zum erlebnis werden (durfte ich schon selber am eigenen leib erfahren).Zum thema zuverlässigkeit die alten 4 zylinder mittel schalter hatten so ihre probleme mit der halt barkeit der motoren austausch motoren nach 5000 stunden sind da leider normal.Ausserdem gab/gibt es immer wieder getriebe probleme auf grund des relativ kleinen öl inhalts der getriebe kommt es bei länger strassenfahrt dazu das das getriebe sich sehr erhitzt.Zu dem gibs auch sonst öfter mal ärger nach einer gewissen stundenzahl mit dem getriebe.Das die verbauten bremsen in den achstrichterin der zf hinterachse die fendt gerne mal verbaut hat aber viele andere hersteller auch (ihc,schlüter) wartungs/hitze technisch nicht das ware, sind da drüber brauch man sich glaub nicht lange zu unterhalten .Die Bremsen

sind beim trac sind echt nicht schlecht wenn man sie mit schleppern gleicher baujahre vergleicht .

Aber es gibt auch öfter probleme beim Trac mit undichtigkeiten an der druckluftanlage und man steht da und die bremsen gehen nicht auf.Weil der knapp bemesse Kompressor schon lange genug brauch um alles mit dem richtigen durck zu versorgen.Desweitern brechen gerne auch mal die vorderachs federn besonderes beim ausheben schwerer geräte(gibt federn mit mehr windungen also verstärkte).

Rahmenbrüche kommen auch mal vor allerdings dann eher bei forst maschinen(beanspruchung sehr hoch). Die Kabine ist sehr breit hat da durch einen guten beifahrer sitz.Aber ich persönlich finde die länge der kabine dafür gar nicht so berauschend zu mindest beim mittel schalter hab ich mit 1.90 m so meine probleme bei langen fahren meine beine bequem unter zu bringen( zu angewinkelt).Die Sicht und wendigkeit ist auch nicht gerade die stärke des trac.

Auch wenn sich das jetzt so liest ich will den trac nicht schlecht machen..Möchte nur mal aufzeigen der immer so in den himmel gelobte trac genau so viele schwächen und stärken hat wie jeder andere schlepper .Vielfach werd von den besitzern über die schwächen und nachteile leider kein wort drüber verloren .

Der Fast trac ist eher eine mischung aus mog und trac.Die großen baureihen können bis zu 80 sachen (je nach bestellter version laufen).Im gegensatz zum mog ist der fasttrac aber auf dem acker wesentlich besser aufgestellt.Ansonsten kann man den fastrac schon als alternative gesehen leider werd er von den meisten mb trac besitzen aber missachtet.Leider hatten gerade die ersten fasttrac viele probleme aber mittelweile hat jcb die sache im griff.

 

Noch ein foto vom Doppstadt trac

1114276-1

Habe von 1980 bis 1996 fast ausschliesslich mit MB trac gearbeitet , bin sozusagen mit Ihnen gross geworden . Am schönsten zufahren war der MB trac 1100 der kleinen Serie und beim ackern hat es natürlich mit dem 1800er am meisten spass gemacht.

am 30. Mai 2010 um 17:02

der bau von den mb tracs wurde nicht wegen dem hohen kaufpreis oder den schwächen eingestellt.

der bau wurde eingestellt weil über nacht hatte deutz die aktien von den mb tracs erworben un dadurch konnte deutz bestimmen ob weitergebaut wird oder nicht

am 31. Mai 2010 um 8:48

Also wenn du dich wirklich adfür interessierst, würde ich dir diese DVD empfehlen: MB trac - Stern auf dem Acker http://www.teleagri.com/.../MB-trac-Der-Stern-auf-dem-Acker-1-DVD.html

Im Bonusmaterial gibt es eine Talkrunde der Entwickler der MB tracs. Die alten Herren sind zwar nicht zu 100% objektiv, aber das Hintergrundwissen , dass sie da preisgeben ist super. Natürlich geht es auch darum warum der MB trac eingestellt wurde.

Gruß

Peter

Zitat:

Original geschrieben von Mirco-S-H

Das muss dann aber schon ein großer Trac gewesen sein. ;)

Kann eigentlich der Fastrac als quasi Nachfolger für den Trac angesehen werden? Vom optischen her ja meiner Meinung nach schon.

da die Systemschlepper andera Herrsteller wie Fendt Deutz und Schlüter nicht der schlager wahren ist JCB in die entwicklung eingestiegen und da der Fastrac durch die hohe geschwindigheit und der besonderst guten Federung den Drei aufbauräumen und der bei zug guten gewichts verteilung vo 50/50 und den Vier gleich großen Rädern dem Trac schon sehr nahe war ist der Fastrac der einzige erfolgreiche nachfolger des MB trac

Zitat:

Original geschrieben von andy514c

der bau von den mb tracs wurde nicht wegen dem hohen kaufpreis oder den schwächen eingestellt.

der bau wurde eingestellt weil über nacht hatte deutz die aktien von den mb tracs erworben un dadurch konnte deutz bestimmen ob weitergebaut wird oder nicht

tag da bin ich nicht deiner meinung aber wen ich mich irren sollte bitte sagen !

soweit ich weis is der MB trac doch wegen dam Hohem kaufpreis eingestelt worden da der Intrac von Deutz kein Verkaufs schlager wahr und der MB trac ja schon altäglich war und nicht meher der zeit entsprach (traurig aber wahr) setzte sich Deutz und Mercedes zusammen und entwieckelten den MB trac 1020 der komponenten

beider Firmen besaß der MB trac 1020 wäre un ca. 10 bis 20% teurer geworden aber ein teil der kunden wäre dies egal gewesen aber der großteil der Kunden von Mercedes wolten nichts von Deutz in ihrem Schlepper haben anders wars genau so die Kunden von Deutz wolten keine technik von Mercedes !! nach ewigen hin und herr wurde schließlich der MB trac eingestelt und die trac technik rechte an Deutz verkauft war ein fehler weil Mercedes in Heutiger zeit keinen MB trac mehr bauen dürfte da Deutz die Trac rechte besitzt und daher das sagen hatt!.

also noch mall das is das was ich von der sache weis wen was nicht stimmt dann bitte schreiben möchte von der MB trac geschicht noch mehr erfahren !!

Moin Moin,

der Trac wurde von 1973 bis 1991 gebaut, etwa 41000 Stück. Mercedes und Deutz mussten ihre in die Jahre gekommenen Trackonzepte überdenken so gründete man die Trac-Technik Entwicklungsgesellschaft. 40% Mercedes, 60% Deutz, das ganze funktionierte bis zu einem nicht fahrfähigen Prototyp (MB-trac 1020).

Sollte die Zusammenarbeit scheitern, war vertraglich geregelt, dass Mercedes sich aus dem Trac-Bau zurückzieht.

So hat Deutz geschickt einen Konkurrenten aus dem Weg geräumt.:mad::mad::mad:

Die Sache mit dem zu geringen Hinterachsgewicht kenne ich vom Unimog, mit 2-3tonnen Sand auf der Pritsche (bei Bedarf) ist es aber excellent. Die Traktion ist eig. ausreichend, problematisch wird das immer, wenn man schwere Anhänger rückwärts rangieren will.

Die Wartung ist beim MB-trac nahezu komplett Murks, Schmiernippel für die Zapfwelle unterm Fahrerhaus, bis zur Hüfte in den Trac stecken und dann aber nicht sicher wissen, ob das Schmierfett auch wirklich angekommen ist. Getreibeöl auffüllen ist auch so eine Scheiße.

Aber sonst schwer in Ordnung.

MfG

Finn

MfG

Finn

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Warum hat Mercedes den MB.Trac eingestellt?