ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Warum hat/könnte sich heute zurecht ein anderer VT über euch aufgeregt haben ?

Warum hat/könnte sich heute zurecht ein anderer VT über euch aufgeregt haben ?

Themenstarteram 13. August 2013 um 20:32

Sind wir doch mal alle ehrlich, wir kot... uns hier täglich über andere Verkehrsteilnehmer aus, jammern auf hohem Niveau und vergessen dabei das wir selbst auch nicht unfehlbar sind, selber Fehler machen und lange nicht so gut sind wie wir uns hier präsentieren. Ich nehme mich da nicht aus. Ich finde es höcht menschlich, ja sehr sympatisch, wenn man selbst zu seinen eigenen Fehlern steht und auch mit anderen darüber redet.

Ich glaube das würde auch hier im Forum dazu betragen den anderen besser zu verstehen, den anderen hier und den anderen auf der Straße. Was sind das für Fehler die wir machen, sind sie einmalig, vorsätzlich, nur in bestimmten Situationen....?

Auf die Idee für dieses Thema bin ich heute auf dem Weg nach Hause gekommen, als ich gerade wieder den gleichen Mist gebaut habe den ich häufig und vorsätzlich baue. Ich weiß das es gefährlich ist und das ich im Falle einer Anzeige oder gar eines Unfalls ganz schlechte Karten habe, aber in dieser Situation in der der ich den Fehler mache habe ich mich nicht unter Kontrolle. Das Drama ist täglich das gleiche. Die B5 Berlin auswärts in Richtung Westen ist 4 spurig ausgebaut, 2 in jede Richtung. Gegen die Linksspurgeilheit in der Stadt kann man nix sagen, aber das nach dem Ortsausgang noch immer geschätzte 80 % der Vts Kilometerweit links fahren, obwohl rechts alles frei ist, will nicht in meinen Kopf. Heute wieder, einer fährt links 80, 14 Autos mit 80 hinterher. Was mache ich, fahre rechts einfach 110 und "überhole" einfach mal 10 Autos am Stück.

Was habt ihr heute auf der Straße "verbrochen" ? Warum hat/könnte sich heute ein anderer VT über euch zurecht aufgeregt haben ?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. August 2013 um 20:32

Sind wir doch mal alle ehrlich, wir kot... uns hier täglich über andere Verkehrsteilnehmer aus, jammern auf hohem Niveau und vergessen dabei das wir selbst auch nicht unfehlbar sind, selber Fehler machen und lange nicht so gut sind wie wir uns hier präsentieren. Ich nehme mich da nicht aus. Ich finde es höcht menschlich, ja sehr sympatisch, wenn man selbst zu seinen eigenen Fehlern steht und auch mit anderen darüber redet.

Ich glaube das würde auch hier im Forum dazu betragen den anderen besser zu verstehen, den anderen hier und den anderen auf der Straße. Was sind das für Fehler die wir machen, sind sie einmalig, vorsätzlich, nur in bestimmten Situationen....?

Auf die Idee für dieses Thema bin ich heute auf dem Weg nach Hause gekommen, als ich gerade wieder den gleichen Mist gebaut habe den ich häufig und vorsätzlich baue. Ich weiß das es gefährlich ist und das ich im Falle einer Anzeige oder gar eines Unfalls ganz schlechte Karten habe, aber in dieser Situation in der der ich den Fehler mache habe ich mich nicht unter Kontrolle. Das Drama ist täglich das gleiche. Die B5 Berlin auswärts in Richtung Westen ist 4 spurig ausgebaut, 2 in jede Richtung. Gegen die Linksspurgeilheit in der Stadt kann man nix sagen, aber das nach dem Ortsausgang noch immer geschätzte 80 % der Vts Kilometerweit links fahren, obwohl rechts alles frei ist, will nicht in meinen Kopf. Heute wieder, einer fährt links 80, 14 Autos mit 80 hinterher. Was mache ich, fahre rechts einfach 110 und "überhole" einfach mal 10 Autos am Stück.

Was habt ihr heute auf der Straße "verbrochen" ? Warum hat/könnte sich heute ein anderer VT über euch zurecht aufgeregt haben ?

230 weitere Antworten
Ähnliche Themen
230 Antworten

Zitat:

@Erwachsener schrieb am 14. Dezember 2015 um 14:52:29 Uhr:

[...] Wer über den berühmten Motor mehr wissen will: https://de.wikipedia.org/wiki/Dieselmotor_W-2

Sowas wie Diesel-Direkteinspritzung, DOHC und Alu-Motor konnte man mithin schon vor knapp 80 Jahren bauen ...

Nanu, was sehen meine müden Augen?! Genau solch einen Alu-Kolben hatte ich in meiner Moped-Schrauber-Garage zunftgerecht als Aschenbecher! Schwerter zu Pflugscharen sozusagen.:D Viele Kippen passten wegen der Beule auf dem Zylinderboden nicht rein und das Entleeren war auch unkomfortabel.

Mischkolino

Bevor ich auch wieder artig BT bin, noch schnell ein Gute-Nacht-Lied für Panzerfahrer: https://www.youtube.com/watch?v=c_kiJht_oJM

Zitat:

@Mischkolino schrieb am 14. Dezember 2015 um 22:35:14 Uhr:

Bevor ich auch wieder artig BT bin, noch schnell ein Gute-Nacht-Lied für Panzerfahrer: https://www.youtube.com/watch?v=c_kiJht_oJM

Uäääh. Wurgs.

Ich sag's euch, es war nicht alles gut in der DDR.

Heute wieder eine Geschichte...

Fahre gemütlich 180 auf einer 2 spurigen Autobahn. Weit vor mir in der rechten Spur ein Sprinter aus NL ca. 110km/h schnell, der in ca. 1km auf einen LKW auffährt. Er setzt blinker links, und geht auf die linke Spur. Immernoch gut 1km entfernt zum LKW, sonst keine anderen VT zu sehen.

Ich fahre also weiter auf der rechten Spur, überhole ihn rechts, setze blinker links nach etwa 200m als ich den Sprinter passiert habe und fahre weiter. Er fängt, wie natürlich üblich, an seine Lichthupe zu vergewaltigen. Als er am LKW vorbei war, war er kaum noch in meinem Rückspiegel zu sehen.

Warum? Wieso? Was habe ich ihm schlechtes getran? Habe ich ihn daran gehindert sich einen zu rubbeln beim fahren weil er wieder einen BMW von 180 auf 100 runtergebremst hat? Verstehe ich nicht.

//Edit: oder genau das gleiche Gestern im Feierabendverkehr. 3 Spuren, linke komplett voll, mitte frei. Ich überhole in der Mitte alle mit angemessener Geschwindigkeit und sehe dass ein Kleinwagen den "Stau" auf der linken Spur verursacht weil er nach vorne sehr viel Platz lässt. Schere also vor ihm ein, fahre weiter, gleiches Spiel mit der Lichthupe. Hier hab ich sogar kein Gesetz gebrochen, da langsamer Kollonenverkehr, also darf ich rechts "überholen". Kranke Leute.

Es ist leider immer wieder die Ignoranz solcher Leute. Denen ist wurscht, was hinter ihnen vorgeht und das sie evtl. dafür verantwortlich sind.

"Stau im Elbtunnel?!? Wieso, vor mir ist doch alles frei??!"

VG

"Warum hat/könnte sich heute zurecht ein anderer VT über euch aufgeregt haben ?"

Bin heute Gedankenversunken bei "GRÜN" gestanden... und gestanden... und.... bis mich der Hintermann, mit seiner wilden Huperei und Gestik, (sehr unmenschlich) ins "hier und jetzt" zurück geholt hat. Ich bedankte mich freundlich und konnte gerade noch abbiegen, bevor die Ampel wieder "ROT" zeigte. Die hinter mir schafften es natürlich nicht mehr... ja , ärgerlich.

Deshalb denke ich, könnte sich heute jemand (oder noch jemand) über mich aufgeregt haben.

Genau das ist mir heute auch passiert :-)

Wollte an einer Ampel Rechtsabiegen die ich sicher schon 1000 mal passiert habe.

Naja es ist rot und ich warte und warte, beim zweiten Hupen meines Hintermannes fiel mir auf das da ja ein grüner Pfeil ist :-)

Nicht heute aber allgemein: Wenn ich hinter einen Linksabbieger gerate, dann warte ich hinter ihm bis dieser abgebogen ist. Ich fahre nicht wie andere durch Besteigen eines Bordsteins oder ausgefahrener Straßenränder rechts vorbei. Übrigens geradezu beeindruckend, mit welcher Geschwindigkeit teilweise über Bordsteine gebrettert wird. Traue keinem gebrauchten Reifen :D

Das mit dem Bordstein sehe ich auch so, aber wenn der Straßenrand befahrbar ist, gehts dort drüber und vorbei, man muss ja nicht künstlich einen Stau erzeugen.

BTT Neulich hat sich ein LKW über mich aufgeregt, weil ich ihn auf der Landstraße überholte und zwischen ihm und seinem Vordermann (LKW) einscherte. Ich meine dazwischen uns waren sicher noch 30 m Platz, was bei Tempo 60 nicht zu wenig ist.

Hatte der LKW mglw. einen Bremsassi, der durch mein Manöver ansprach, oder war der Fahrer einfach nur empfindlich?

Es kommt immer auf Platz und Beschaffenheit an, was das Vorbeifahren rechts betrifft. Ich mache lediglich keine haarsträubenden Aktionen wie so Mancher, um 10 Sekunden zu gewinnen.

Zitat:

@UTrulez schrieb am 19. Dezember 2015 um 12:31:49 Uhr:

Es kommt immer auf Platz und Beschaffenheit an, was das Vorbeifahren rechts betrifft. Ich mache lediglich keine haarsträubenden Aktionen wie so Mancher, um 10 Sekunden zu gewinnen.

Das kommt mit mehr Leistung, da denkt man über sowas nicht mehr nach weil alles viel schneller geht :D

Zitat:

@Oberbayer2 schrieb am 17. Dezember 2015 um 13:00:42 Uhr:

Es ist leider immer wieder die Ignoranz solcher Leute. Denen ist wurscht, was hinter ihnen vorgeht und das sie evtl. dafür verantwortlich sind.

"Stau im Elbtunnel?!? Wieso, vor mir ist doch alles frei??!"

VG

Ja sowas hatte ich heute. Er könnte sich evtl aufgeregt haben, als ich ihn Ortsausgang überholt habe, nachdem er ums Verreckn kein konstantes Tempo fahren konnte. Mir geht das aufn Keks. Der bremste sogar vorm Ort auf unter 50, und fuhr dann 40 und dann auf einmal wieder 55....boah ey

Ja, es gibt so 'ne Autos mit sch... Gaspedalkennlinie.

Hat aber die Gaspedalkennlinie keinen Einfluss drauf wenn ich meinen Fuß nicht still halten kann aufm Pedal.

Die geilsten sind aber die, die bei uns statt 80 nur 65 fahren und in der Stadt dann auch 65...

Nie is ein Blitzer da wenn man ihn braucht :)

Zitat:

@Peperonitoni schrieb am 20. Dezember 2015 um 17:37:52 Uhr:

Hat aber die Gaspedalkennlinie keinen Einfluss drauf wenn ich meinen Fuß nicht still halten kann aufm Pedal.

Dachte ich auch, aber zum Beispiel mit dem Primera P11, den ich manchmal als Werkstatt-Ersatzwagen bekomme, gelingt es mir ums Ver**cken nicht, konstant 70 km/h zu fahren (auf der Ebene!). Ich kann das Pedal millimeterweise versuchen einzustellen, es ist egal. Entweder wird das Ding langsamer oder schneller. Als ob da jemand eine Hysterese eingebaut hat.

Da lernt man dann den Tempomat wertzuschätzen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Warum hat/könnte sich heute zurecht ein anderer VT über euch aufgeregt haben ?