ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Wartungsplan

Wartungsplan

VW Käfer 1300
Themenstarteram 26. Juli 2020 um 22:55

Komme mir etwas blöd vor, aber ich kann nicht mehr diese Tabellen finden, wo es steht, was man bei 2500 km, 5000 km, 10000 km alles machen soll. Kann mir jemand mit einem Link helfen? Bei mir ist es gestern 2500 km auf dem Tacho geschlagen (bei der Vollresto wurde der Zähler genullt) und ich möchte meinem Käferchen die nötigen Streicheleinheiten spendieren. Ölwechsel habe icb gerade gemacht, aber da war sicherlich mehr drin. Wahrscheinlich kann ich nicht alles selber machen, aber was machbar ist, würde ich es sehr gerne selbst übernehmen. Für die Härtefälle habe ich meinen Käferguru da. Die Option ist also immer da.

Beste Antwort im Thema

Oder es war einfach Zufall, dass dort "erneuern" steht. Einfach so geschrieben, wie man es beim ersten mal formuliert hat. Jeder hat gewusst was gemeint war und keiner hat mehr tiefer drüber nachgedacht (bis jetzt) ;)

477 weitere Antworten
477 Antworten

Hallo

 

Hier die nötige Liste.

Hast aber noch genügend Zeit für den Service.

 

Gruß

 

VWaircooled

 

 

https://kaeferteam-nuernberg.de/.../VW_Kaefer_Wartungsplan_leer.pdf

 

 

https://kaeferteam-nuernberg.de/wartungplan/

Themenstarteram 26. Juli 2020 um 23:09

Vielen Dank! Die habe ich auch gefunden, aber ich habe in Erinnerung, dass in den Listen, über die ich früher gestolpert bin, deutlich mehr drin war. Da ist bei 2500 km quasi nichts.

Hallo, ich kann mich nur daran erinnern, dass bei erschwerten Bedingungen, wie Kurzstrecke oder Winterbetrieb ein Ölwechsel nach 2500 km gemacht werden sollte.

Themenstarteram 26. Juli 2020 um 23:26

Und sonst nichts?! Hmm.. vielleicht habe ich mir was eingebildet. Bin nämlich nicht mehr so sicher. Kurzstrecke und Winter kennt übrigens mein Käfer nicht.

Was immer eine gute Idee ist:

- Stand der Bremsflüssigkeit im Vorratsbehälter prüfen.

- Luftdruck im Reservereifen kontrollieren.

- Laufbahn des Unterbrecherkontakts auf der Verteilerwelle fetten.

- Lager der Drosselklappenwelle im Vergaser ölen.

- Türscharniere ölen.

- Türschloss ölen.

Viele Grüße,

Peter

Ach ja, was auch noch eine gute Idee ist:

- Wenn Deine Batterie noch "Old-Style" ist: Flüssigkeitsstand prüfen und nötigenfalls destilliertes Wasser nachfüllen.

- Spiel des Kupplungspedals prüfen und nötigenfalls einstellen.

- Leerweg des Bremspedals kritisch begutachten und Bremsen nötigenfalls nachstellen.

- Keilriemen auf Beschädigungen prüfen und nötigenfalls ersetzen.

- Alle Sicherungen in ihren Einsätzen ein paar Mal hin und her drehen.

Allzeit gute Fahrt,

Peter

Themenstarteram 27. Juli 2020 um 11:20

Vielen Dank, Peter! Das sind teilweise Sachen dabei, die ich mir zutraue! :) Bei einigen muss mich noch einlesen.

Bei der Batterie stehe ich ausnahmsweise nicht auf Originalität. Habe eine moderne drin (Exide).

Eine gut Liste, Peter, auch von mir danke.

Überwiegend mache ich das auch selbst regelmäßig bzw habe ich eine tolle Werkstatt mit gutem Blick.

Nochmal zu 2500er Wartungen: früher gab es bis 65 (?) die Bundbolzenachse. Die sollte alle 2500 km abgeschmiert werden.

Bin gerade auf Käferreise u schreibe das nur aus dem Gedächtnis ;)

LG, Heiner

Themenstarteram 27. Juli 2020 um 14:50

D.h.mein 1300-er von Mai 1970 hat keine Bundbolzenachse mehr?

Heißt es.

Außer es hat sich einer die Arbeit angetan, Deinen Käfer dahingehend "downzugraden" und dann obendrein von Fünfloch- auf Vierlochfelgen umzubasteln... :D

Konkret:

Mj '65: Erster "Dünnholmer", letztes Mj. mit Bundbolzenachse. (Einziger "Dünnholmer" mit Bundbolzen.)

Mj '66: Erstes Mj. mit Vorderachse mit "wartungsfreien Traggelenken" - aber noch Fünflochfelgen. (Einzige "Fünflochachse" ohne Bundbolzen.)

Ab Mj '67: Achse unverändert bis Produktionsende mit Trommel- oder Scheibenbremse.

Themenstarteram 27. Juli 2020 um 15:30

Danke! Dann habe ich einen mega modernen Käfer! :D

Jedenfalls noch deutsche Wertarbeit! ;)

Deine Antwort