ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Warnung Reifendruck

Warnung Reifendruck

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 25. Juli 2020 um 13:55

Hallo,

Ich brauche mal wieder eure Hilfe.

Ich fahre einen Focus Tunier MK3 (April 2018 als Neuwagen) gekauft.

Ich habe 16 Zoll Allwetter- Reifen drauf.

Seit circa einer Woch habe ich ein Problem mit dem Reifendruck bzw.der Reifendruckwarnanzeige.

Letzte Woche hatte ich während der Fahrt den Hinweis samt Warnton "Achtung Reifendruck kontrollieren" im Display.

Also zur nächsten Tanke und den Druck kontrolliert (2,3 Bar je Reifen.Also alles in Ordnung). Noch auf 2,4 erhöht.

Zündung wieder an - Meldung weg. Soweit so gut.

Seit dem geht das Spiel alle zwei Tage von vorne los.

Der Warnhinweis samt Ton kommt. Der Reifendruck ist aber unverändert bei 2,4 Bar.

Muss ich etwas unternehmen? Will übermorgen in den Urlaub und brauche den Wagen unbedingt.

Kann mir jemand ( für Ahnungslose) die Technik hinter der Reifendruckkontroqlle erklären?

Wenn man damit in die Werkstatt muss, ist das über die Garantieerweiterung (Ford Protect Schutzbrìef) abgedeckt?

Vielen Dank schon mal vorab für eure Hilfe.

 

Ähnliche Themen
3 Antworten

Hast Du dieses System schon mal zurückgesetzt? Dieses "alle paar Tage" hat meiner hin und wieder mal nach dem Reifenwechsel. Das Zurückstellen geht über nen Menüeintrag. Frag mich aber bitte nicht nach dem Weg dorthin - ich muss jedes Mal aufs Neue suchen... Und bitte davor kontrollieren dass der Reifendruck auch wirklich I. O. ist!

Und meines Wissens (gefährliches Halbwissen) läuft das bei Ford über echte Drucksensoren und nicht so wie z. B. bei BMW über Abrollumfang und Radsensor ABS/ESP.

Diese Sensoren werden angeblich kinetisch geladen, also wie bei manchen Armbanduhren. Und wenn der Reifen lange liegt (so wie bei mir), dann scheint das Anlernen der Sensoren nicht auf Anhieb zu klappen sondern braucht a paar km. Würde, wenn ich das System so richtig verstanden habe, meines Erachtens darauf deuten dass sich so ein Sensor bald verabschiedet. Aber bitte belehrt mich eines Besseren wenn's ned 100%ig stimmt...

Im Bordcomputer mal die Menüs durchsuchen und den aktuellen Reifendruck als Normalwert speichern. Meine zicken nach dem Winter auch gern mal 100km und dann läuft es wieder.

Wenn das RDKS-System erst einmal einen Fehler erfasst hat, aus welchen Gründen auch immer, Fehlfunktion, falscher Luftdruck,... hilft es nicht einfach nur den korrekten Luftdruck einzustellen. Das System muss zurückgesetzt werden. Steht aber auch alles im "geheimen Buch", liegt meistens rechts im Handschuhfach, lässt sich aber auch online abrufen unter:

https://www.ford.de/.../betriebsanleitungen?ref=%2F

Deine Antwort
Ähnliche Themen