ForumWohnmobile & Wohnwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Warntafel(n) am Fahrradträger vom Wohnmobil

Warntafel(n) am Fahrradträger vom Wohnmobil

Themenstarteram 6. März 2009 um 18:33

Hallo!

Habe mal wieder Fragen:

In diesem Jahr fahre ich zuerst nach Portugal. Zwangsweise durch Frankreich/Spanien.

Die zweite Fahrt nach Ancona und von dort weiter mit der Fähre nach Igoumenitsa und weiter in die Türkei.

Nun habe ich gehört, das für den Fahrradgepäckträger am Heck VERSCHIEDENE (Spanien/Italien) Warntafeln Vorschrift sind!? Egal, ob ein Fahrrad transportiert wird oder der Träger hochgeklappt ist?

In anderen Foren wird sogar von bis zu SECHS verschiedenen Warntafeln gesprochen/geschrieben.

WAS ist nun für welche Tour die Richtige? Worin besteht/bestehen der/die Unterschied(e)?

Oder ist die Demontage die einzige Möglichkeit, allem Ärger aus dem Weg zu gehen. Also ohne Fahrrad.

Habe bisher das Rad auf langen Touren nie mitgenommen.

Wollte eigentlich in den Norden, werde aber diese Tour voraussichtlich auf den Herbst verschieben.

MfG Rumtreiber 123

Fiat Ducato mit Bürstner A 574-3 Aufbau

Ähnliche Themen
31 Antworten
am 6. März 2009 um 19:14

Für Italien und Spanien brauchst gesonderte Schilder.Wenn du kein Fahrrad mitnimmst würde ich den Träger abbauen.Somit sparst du Gewicht und auf der Fähre Länge.

Themenstarteram 6. März 2009 um 21:00

Hallo diebasi !

Danke für die schnelle Antwort!

Werde dann wohl den Träger abbauen, obwohl die Fähre (Minoan Lines) schon MIT Träger gebucht ist. War aber beim ADAC wegen den 40cm mehr kein Preisunterschied.

Camping an Bord. Bin mal gespannt, wie das ist.

Mit der Marmara Lines von Ancona nach Cesme ist das ja nicht möglich.

Grüße von UN nach RE !

Rumtreiber 123

Themenstarteram 7. März 2009 um 9:33

Eine Nacht darüber geschlafen...

...erhebt sich bei mir die Frage:

Welche Länder in Europa (auch Türkei) schreiben eine Warntafel bei Fahrradträgern vor? Nur E + I ?

MfG Rumtreiber 123

Hallo

In der Türkei gibt es keine Bestimmung die eine Warntafel vorschreibt.

Wir sind im letzten Jahr auf unserer Nahostreise zwei mal ohne Probleme quer durch die Türkei gefahren.

Ich hatte unsere Sandbleche auf einem Halter hinten am Fahrzeug montiert. Siehe Bild.

Themenstarteram 8. März 2009 um 15:55

Hallo AndreasU 1300 !

Vielen Dank für Deine Antwort!

Werde den Träger trotzdem demontieren. Sooo wichtig ist das Rad im Urlaub nicht! Ist nun zwar in den Daten für die Fähre mit angegeben, aber meine Beine tun es auch so noch.

Nur will mir folgende Frage nicht aus dem Kopf: Welche Länder in Europa schreiben Warntafeln vor? Nur E + I ? Beim googeln bin ich da nicht fündig geworden. Oder nicht das Richtige angeklickt?

MfG Rumtreiber 123

Hallo

Es gibt diese Warntafelvorschrift meines wissens nur in E & I

Verwunderlich daran ist ja das für beide Länder unterschiedliche Tafeln vorgeschrieben sind.

Zum Glück ist in Europa ja alles so schön einheitlich geregelt. :-(

http://www.acv.de/page.php?63

Gruß Andreas

Themenstarteram 8. März 2009 um 18:17

Hallo Andreas!

Tolle Seite!!!

Danke!

Gruß Hans

Zitat:

Original geschrieben von Rumtreiber 123

Hallo!

Habe mal wieder Fragen:

In diesem Jahr fahre ich zuerst nach Portugal. Zwangsweise durch Frankreich/Spanien.

Die zweite Fahrt nach Ancona und von dort weiter mit der Fähre nach Igoumenitsa und weiter in die Türkei.

Nun habe ich gehört, das für den Fahrradgepäckträger am Heck VERSCHIEDENE (Spanien/Italien) Warntafeln Vorschrift sind!? Egal, ob ein Fahrrad transportiert wird oder der Träger hochgeklappt ist?

In anderen Foren wird sogar von bis zu SECHS verschiedenen Warntafeln gesprochen/geschrieben.

WAS ist nun für welche Tour die Richtige? Worin besteht/bestehen der/die Unterschied(e)?

Oder ist die Demontage die einzige Möglichkeit, allem Ärger aus dem Weg zu gehen. Also ohne Fahrrad.

Habe bisher das Rad auf langen Touren nie mitgenommen.

Wollte eigentlich in den Norden, werde aber diese Tour voraussichtlich auf den Herbst verschieben.

MfG Rumtreiber 123

Fiat Ducato mit Bürstner A 574-3 Aufbau

Wir waren Ende Mai 2009 am Gardasee und hatten auf unserem Fahrradträger auf der Anhängerkupplung zwei Räder geladen. Im Hotel sahen wir ein Fahrzeug, bei dem ebenfalls auf der Anhängerkupplung zwei Räder montiert waren plus dem rot gestreifen 50x50 Schild. Daraufhin entwickelte sich eine Diskussion, ob ein solches Schild zwingend vorgeschrieben ist oder nicht.

Der Hoteleigner, kennen wir seit vielen, vielen Jahren (soll heißen, ist u.E. zuverlässig) erkundigte sich daraufhin bei der örtlichen Polizei in Limone, wie die Vorschriften genau lauten.

Ergebnis: Fahrräder auf Fahrradträgern auf der Anhängerkuplung mit eigenem Rück-, Bremslicht sowie Richtungszeigern brauchen nur dann eine solche Warntafel, falls über diesen Träger hinaus etwas ragt mit mehr als 50 cm. Ein solcher Träger, wie beschrieben, wird als zum Fahrzeug zugehörig betrachtet.

Anders bei Trägern, die bei Fahrzeugen hinten anmontiert sind - ohne eigene Leuchten. Da diese Träger meist schon selbst, in jedem Fall mit Rädern mehr als 50 cm überstehen, ist das rorgestreifte Warschild vorgeschrieben.

Wir gehen davon aus, daß diese polizeiliche Auskunft zutreffend ist.

Themenstarteram 15. Juni 2009 um 12:36

Hallo orli!

Bin seit Sonntag von der 2. Tour zurück.

Habe auf der 1. Tour (Portugal) den Träger abgebaut. Brauchte also keine Tafel. Habe aber da gemerkt, es wäre hin und wieder gut gewesen, das Rad dabei zu haben.

Hatte dann bis kurz vor Antritt der 2. Tour mit mir "gekämpft" aber dann doch eine Tafel gekauft um das Rad mitnehmen zu können. Und habe es nicht bereut!

Nur habe ich mich gewundert: Einige Womo`s hatten in Italien KEINE Tafel(n) dran. Trotz Polizei - Präsens kein Anhalten der Fahrzeuge!

Tuerkei-022
Tuerkei-022
Themenstarteram 15. Juni 2009 um 12:43

Nun ist das Bild doppelt... :-(

Es ist in der Türkei aufgenommen. Hatte die Tafel abgemacht wegen der Firma "klemm + klau".

Ich zieh das Thema mal aus der Versenkung und frage ob es was neues gibt?

War gestern im Cravan-store, weil ich Sachen benötigte und dachte mir nimmste gleich ne Warntafel mit (im Glauben es gibt eine genormet),aber nein der Händler fragte mich für welches Land und meinte dann es gibt mind für D,I,ES und F unterschiedliche.

DAher meine Frage, gibt es noch mehr Eu Länder die noch ne ander Tafel vorschreiben?

Hat jemand evtl. Erfahrung ob es stress gibt wenn man nun nicht die 100% richtge dran hat?

Ihr macht euch n Kopf...

Das ist wie mit Warnwesten, der eine zahlt obwohl er eine hat, der andere zahlt ohne garnicht...

Naja lieber plaste-schild für 10€ wie ohne die Ordnungshütter in Alarm rufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Warntafel(n) am Fahrradträger vom Wohnmobil