ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Warnleuchte Motorsteuerung leuchtet und geht aus und Öl-stand steigt?!

Warnleuchte Motorsteuerung leuchtet und geht aus und Öl-stand steigt?!

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 22. Juli 2014 um 1:41

hallo,

habe einen a6 4F 2.7 TDI, multitronic, 2009 (model 2010) mit 160.000km. fahre über 1 jahr nur kurzstrecken (manchmal nur 4km). musste paar mal schon den partikelfilter säubern...

also meine probleme sind:

1. das die gelbe warnleuchte "motorsteuerung" am anfang wenn ich fahre angeht. wenn ich etwas gefahren bin (so um die 5-10min oder um die 5-10km) und den motor aus mache und dann wieder an, dann leuchtet sie nicht mehr und bleibt aus. sie geht erst wieder an wenn der motor wieder kalt ist, bzw. wenn ich wieder den wagen am nächsten tag benutze... also sehr komisch... die frage ist ob jemand das gleiche problem hatte? oder weiss jemand was es sein könnte? welche sachen kämen den in frage?

p.s.: wenn diese leuchte angeht, läuft der wagen wohl im safe-modus (kann halt dann nicht schnell beschleunigen, bzw. fährt sich langsamer)

2. und noch ein problem was mir aufgefallen ist, das der wagen immer das öl voll hat, es ist sogar gestiegen?!... heisst das, das der wagen öl spritzt oder ähnliches? habe irgendwas von kurzfahrten oder kaltstarts gelesen?! was bedeutet das?

Ähnliche Themen
47 Antworten

Also was ich hier bisher lesen konnte und persönlich verifizieren kann: mehr Umdrehungen, höhere Geschwindigkeiten sowie irgendwelche Reiniger und 2-Takt-Öl reinigen die Injektoren nicht.

Ich beobachte meine Werte regelmäßig und diese schwanken zw. 0 und 40. Je nach belieben. Daher fahre ich ganz normal (im Drehzahlkeller..) und mache mir da gar keinen Stress..

 

Der Ölstand hat nichts mit den Injektoren sondern mit den zig gescheiterten Regenerationsversuchen zu tun. Bei Kurzstrecke solltest du das Öl daher auch alle 10.000 km wechseln..

Themenstarteram 6. September 2014 um 16:29

Zitat:

Original geschrieben von 4f4f4f

Also was ich hier bisher lesen konnte und persönlich verifizieren kann: mehr Umdrehungen, höhere Geschwindigkeiten sowie irgendwelche Reiniger und 2-Takt-Öl reinigen die Injektoren nicht.

Ich beobachte meine Werte regelmäßig und diese schwanken zw. 0 und 40. Je nach belieben. Daher fahre ich ganz normal (im Drehzahlkeller..) und mache mir da gar keinen Stress..

 

Der Ölstand hat nichts mit den Injektoren sondern mit den zig gescheiterten Regenerationsversuchen zu tun. Bei Kurzstrecke solltest du das Öl daher auch alle 10.000 km wechseln..

dankeschön, aber das öl wurde vor vielleicht 2000km gewechselt

Beim Service kippen sie auch die angegebenen 8,2l rein. Benötigt werden ca. 7,5. Vielleicht daher der erhöhte Öl-Stand.

Themenstarteram 6. September 2014 um 16:54

nein, leider nicht. den habe ich extra noch nachgeprüft und da war der ölstand unter max

Dann hängt der Öleintrag mit dem DPF zusammen. Deine Injektoren tropfen nämlich nicht!

Themenstarteram 6. September 2014 um 20:40

ok...

habe noch das hier gefunden:

"...Als ich noch bei Audi gearbeitet habe, wurde bei einem A8 3,0 TDI sowas reingekippt, weil er zu viel Motoröl drinnen hatte. Man vermutete Injektoren und seitdem wurde es wieder besser."

http://www.motor-talk.de/.../...-injektoren-reinigen-t4651197.html?...

Themenstarteram 3. Dezember 2014 um 12:43

Zitat:

@4f4f4f schrieb am 6. September 2014 um 19:03:27 Uhr:

Dann hängt der Öleintrag mit dem DPF zusammen. Deine Injektoren tropfen nämlich nicht!

also habe ja hier meine dpf werte gepostet, und ihr meintet ich solle mal auf die autobahn... die leuchte ging ja auch aus. doch kam nach paar tagen wieder und bin dann nochmal auf langstrecke umgestiegen bis die aus war. und jetzt ist das problem das die dpf regenerationanzeige weg ist doch die 2 leuchten an sind, die warnleuchte motorsteuerung und diese leuchte wie eine spirale die blinkt:

(siehe anhang)

jetzt ist wohl mein auto im notlauf?! weiss jetzt nicht was ich machen soll... wie sieht es aus wenn man den dpf einfach ausbaut? kommt man durch den tüv? weil mit dem dpf habe ich schon vor einem jahr probleme gehabt, damals wurde eine regeneration durchgeführt und jetzt schon wieder der gleiche misst... bin jetzt etwas ratlos...

p.s.: wollte noch erwähnen das als die warnleuchte des dpf aufging, der ventilator im motor die ganze zeit an ging und das sehr laut... ein mehaniker hat einfach nur den stecker (unterm auto rechts) rausgezogen... von da an ist der ventilator aus...

Motorsteuer
203664210-w40-h40

Auto im notlauf, als erstes mal würde ich den Fehlerspeicher auslesen und die Probleme angehen. Ansonsten Folgeschäden nicht auszuschließen, wie z. B. Turbo durch überfüllten dpf.

Aber so weiter fahren ist leider nicht gesund auf Dauer.

Wie ist denn dein fahrprofil? Kurzstrecken, viel Stadt oder Langstrecken?

 

Und dein Mechaniker ist wohl eine Teilzeitkraft, einfach Stecker ziehen geht mal gar nicht. Der Ventilator ist für Kühlung da, die jetzt nicht mehr vorhanden ist, sehr gefährlich.

 

Mein Rat such dir jemanden mit vcds und danach eine freie gute Werkstatt.

Zitat:

@Kava.hr schrieb am 3. Dezember 2014 um 12:43:12 Uhr:

Zitat:

@4f4f4f schrieb am 6. September 2014 um 19:03:27 Uhr:

Dann hängt der Öleintrag mit dem DPF zusammen. Deine Injektoren tropfen nämlich nicht!

also habe ja hier meine dpf werte gepostet, und ihr meintet ich solle mal auf die autobahn... die leuchte ging ja auch aus. doch kam nach paar tagen wieder und bin dann nochmal auf langstrecke umgestiegen bis die aus war. und jetzt ist das problem das die dpf regenerationanzeige weg ist doch die 2 leuchten an sind, die warnleuchte motorsteuerung und diese leuchte wie eine spirale die blinkt:

(siehe anhang)

jetzt ist wohl mein auto im notlauf?! weiss jetzt nicht was ich machen soll... wie sieht es aus wenn man den dpf einfach ausbaut? kommt man durch den tüv? weil mit dem dpf habe ich schon vor einem jahr probleme gehabt, damals wurde eine regeneration durchgeführt und jetzt schon wieder der gleiche misst... bin jetzt etwas ratlos...

p.s.: wollte noch erwähnen das als die warnleuchte des dpf aufging, der ventilator im motor die ganze zeit an ging und das sehr laut... ein mehaniker hat einfach nur den stecker (unterm auto rechts) rausgezogen... von da an ist der ventilator aus...

Auf einem Deiner Bildschirmfotos (Bild 2) kann man einen Temperaturwert ablesen: 849,6 Grad Celsius.

Geh mal dieser Sache auf den Grund.

Das mit der BAB-Fahrt ist zwar grundsätzlich für einen Motor ganz gut, aber zum aktiven Regenerieren kann es ungünstig sein. Grund: Ab einer bestimmten Last (schnelle BAB-Fahrt) wird die aktive Regeneration verhindert, aber es kommt immer mehr Ruß hinzu. Besser: Bei Tempo 50 bis 70 bei 1800 bis 2200 rpm laufen lassen, steht so ähnlich auch im Handbuch.

Notlauf: Wahrscheinlich ist der DPD zu voll, vielleicht regeneriert er nun deshalb nicht mehr. Kann eventl. noch mit VAS oder VCDS zwangsregeneriert werden.

DPF entfernen? Kann legal möglich sein, müsstest Du aber entsprechend umschlüsseln lassen. Betriebserlaubnis geht übrigens flöten, wenn DPF ohne amtliche Absegnung entfernt wird, weil das Abgasverhalten ungünstig beeinflusst wird.

Ventilator ging an, um aus eigener Kraft irgendeine Kühlung des Abgasstrangs zu bewirken. Wenn der ganze Ruß im DPF abbrennt, kann bei zu großer Rußmenge das DPF-Gehäuse schmelzen und einen Brand auslösen. Der Ventilator macht also durchaus Sinn. :rolleyes:

Bringe den Wagen mal auf Betriebstemperatur. Das ist etwas Anderes als "Kühlwassertemperatur auf 80 -100 Grad". Betriebstemperatur kannst du eigentlich nur mit VCDS o.Ä. während der Fahrt ermitteln.

Generell sollte die Machine und das Getriebe auf Temperatur sein nach +/- 20 Minuten fahrt. Dann halt mal eine gute Stunde bei Tempo 120 (NICHT VOLLAST!!) mit so wenig wie möglich Gas fahren. Dann sollte der DPF danach schön sauber sein......

Dann Fehler löschen, Zündschlüssel ziehen, Fahrzeug verriegeln, ein paar Minuten warten bis alle Regler in Ruhestellung sind.

Danach wieder eine gute Runde fahren und Fehlerspeicher nochmal auslesen. Die eigentlichen Probleme sollten sich jetzt aus dem Speicher ausweisen müssen....

Au ja, noch was: schliesse den Lüfter schnellstmöglich wieder an......der Läuft nicht umsonst an....

Ich habe den gleichen Meßwert von 800+ Grad schonmal gesehen, wahrscheinlich ein defekter Temperatursensor....aber ohne Lüfter wird die Maschine über kurz oder lang wirklich zu heiß und kann es zu teueren Folgeschäden kommen, wie z.B. Zylinderkopfdichtung, Riss im Zylinderkopf usw....gerade Aluminiummotoren können zu hohe Temperaturen und Dampfbildung nur sehr schlecht verkraften....

Themenstarteram 4. Dezember 2014 um 16:54

@a6-idiot Hmmm... Glaube das ich lieber doch zu audi fahre und damit die mir genau sagen wo das problem ist?! Weil schlage mich schon zu lange damit herum... Zahle dann halt hier um die 100€ für die diagnostik und gut ist... Hoffe dann sagt er mir was sache ist... Reparieren kann ich ja immernoch bei jemanden anderem

Wenn tatsächlich ein Temp.Fühler am Abgasstrang defekt ist, würde bei solch absurden Temperaturen (die natürlich nicht vorherrschen) keine Regeneration anlaufen. Würde mich nicht wundern. wenn der Motor genau deswegen im Notbetrieb (keine Leistung usw.) läuft.

Lasse die Fehler durch defekte Geber abstellen, sonst kommst Du nicht weiter... Also ab in die Werkstatt damit. :D

Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 16:23

hallo,

war bei audi. die probleme:

1. dpf muss neu

2. der ventilator ist ok, nur der procesor der den venti steuert ist defekt aber man kann wohl nicht nur den chip/prozessor erneuern sondern muss den ganzen ventilator erneuern

3. hat nichts mit venti oder dpf zu tun aber der riemen der im motor vorne ist (weiss nicht genau wie das teil heisst) muss erneuert werden...

meine frage zu den dpf weil der am teuersten ist, kann man den ohne gefahr ausbauen und ohne den dpf fahren? habe wo gelesen das manache es anbieten das die den ganz abbauen und im mmi das programmieren können...

habe den im servis gefragt was wäre wenn ich ihn in einer anderen werkstatt ausbauen lasse und er meinte es wäre nicht sicher, weil da was schief gehen kann, das manchen das auto in brannt gesetzt wurde?!

Mal so nebenbei: was bei dir geleuchtet hatte, war die Abgaskontrollsystem-Leuchte, nicht die Motorsteuerung. Liegt dort ein Fehler vor, wird keine Regeneration des DPF eingeleitet. Der DPF setzt sich nur immer mehr zu. Wenn es dem Abgaskontrollsystem zu viel wird, fängt irgendwan die Glühwendel-Anzeige zu blinken an und der Motor ist im Notprogramm. Auf der Autobahn ist das nicht lustig.

Wenn man ohne DPF-Regeneration weiter fährt, muss irgendwann der DPF getauscht werden. Ist der zu voll, besteht Brandgefahr beim Regenerieren/Zwangsregenerieren. Darum wird das auch vom Steuergerät unterbunden.

Wenn man den DPF ausbaut, sollte dies auch den Steuergeräten mitgeteilt werden. Dann sollte eigentlich nichts brennen. Es gibt hier im Forum Leute, die das gemacht haben. SuFu! :)

Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 21:08

Hallo, ok... Du redest bom austausch oder was ich meinte wenn man den dpf abmacht und ohne dpf fährt?! Kann man ohne dpf fahren? Wie sieht es mit dem tüv aus?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Warnleuchte Motorsteuerung leuchtet und geht aus und Öl-stand steigt?!