ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Wahrheit oder egal? User gibt sich neuerdings als sein Vater aus

Wahrheit oder egal? User gibt sich neuerdings als sein Vater aus

Themenstarteram 19. Januar 2012 um 13:18

Im S-Klasse-Forum haben wir eine spezielle Zusammensetzung von Usern und Fahrzeugen.

Vom Großverdiener bis zum Schüler ist alles dabei, Vom Neuwagen bis zum H-Kennzeichen ebenfalls.

Meistens klappt es im S-Klasse-Forum trotzdem recht gut.

Hin und wieder gibts natürlich auch komische Anfragen wie "ich bin noch Schüler und möchte mir einen S-Klasse leisten", etc.

Mancher Anfrager ist dann tatsächlich so einsichtig, daß es zunächst sinnvoll ist, sich um ein regelmäßiges Einkommen zu kümmern.

Insgesamt hat sich herauskristallisiert, daß Erfahrung durch nichts zu ersetzen ist. Deshalb ernten junge User mit teilweise merkwürdigen Beiträgen auch öfter stärkeren Widerspruch.

Wir hatten einen Fall, daß sich mit diesem Hintergrund ein User zunächst als 60 Jähriger vorstellte, sich dann aber outete, daß er erst 16 ist und seine Erfahrungswerte nur vom Mitfahren in der S-Klasse seines Vaters resultierten.

Auch damit kommen wir einigermaßen klar.

 

Jetzt haben wir aber den umgekehrten Fall.

Ein User, der ab 2010 regelmäßig über die S-Klasse seines Vaters schrieb, ist inzwischen erheblich gealtert und stellt sich als sein eigener Vater dar.

Obwohl seine älteren Beiträge, diverser Austausch per PN sowie sein Schreibstil belegen, daß er inzwischen mal grade 19 Jahre alt ist, versucht er inzwischen, uns einen älteren und erfahrenen Fahrer vorzugaukeln.

Grade die Erfahrungswerte älterer Fahrer sind aus meiner Sicht ein wesentlicher Bestandteil der Qualität von MT.

Der User schreibt auch in einem eigenen Blog von seinen angeblichen Erfahrungen, schreibt Testberichte, etc. und spricht dabei auch von seinen Kindern (also eigentlich von sich selbst).

Seine Beiträge bauen also ständig auf Lügen auf.

Die S-Klasse fährt er normalerweise auch nicht selbst (Jahresfahrleistung des Fahrzeuges sowieso nur ca. 6000 km), somit halten sich seine eigenen Erfahrungen also in sehr engen Grenzen.

Er nutzt bei seinen Beiträgen auch Erfahrungswerte, die andere User früher gepostet haben.

Viele User, besonders Interessenten an einer Neuanschaffung, können diese Hintergründe natürlich nicht kennen.

Er beteiligt sich rege und beeinflußt so natürlich auch die Kaufinteressenten (z. B.er empfiehlt einen kleineren Motor, weil der 1 Liter weniger braucht, was bei den Gesamtkosten für eine S-Klasse natürlich zu vernachlässigen ist).

Er zeigt sich in seinem Verhalten auch nicht einsichtig, weshalb im Rahmen einer Diskussion dazu auch aktuell ein Thema geschlossen werden mußte.

"Ignorieren" wäre der falsche Weg (da habe ich sowieso niemanden auf der Liste, weil das nicht meiner Einstellung entspricht). Denn so hätte man ja keine Chance, auf seine fehlerhaften Beiträge einzugehen.

Ich kann mir (und vermutlich auch einige andere Stammleser im S-Klasse-Forum) aber auch nicht vorstellen, seine "Erfahrungen", die sich nicht immer mit der Wirklichkeit decken, dauerhaft unkommentiert stehenzulassen, was sich dann wiederum negativ auf das sonst akzeptable Klima in unserem Unterforum auswirken könnte.

Bisher halte ich mich da aber noch zurück, da ich zunächst die Sicht von MT dazu erfahren möchte.

 

Werden diese auf Lügen aufgebauten Postings so akzeptiert, oder sind echte Erfahrungen gewünscht?

 

lg Rüdiger:-)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. Januar 2012 um 13:18

Im S-Klasse-Forum haben wir eine spezielle Zusammensetzung von Usern und Fahrzeugen.

Vom Großverdiener bis zum Schüler ist alles dabei, Vom Neuwagen bis zum H-Kennzeichen ebenfalls.

Meistens klappt es im S-Klasse-Forum trotzdem recht gut.

Hin und wieder gibts natürlich auch komische Anfragen wie "ich bin noch Schüler und möchte mir einen S-Klasse leisten", etc.

Mancher Anfrager ist dann tatsächlich so einsichtig, daß es zunächst sinnvoll ist, sich um ein regelmäßiges Einkommen zu kümmern.

Insgesamt hat sich herauskristallisiert, daß Erfahrung durch nichts zu ersetzen ist. Deshalb ernten junge User mit teilweise merkwürdigen Beiträgen auch öfter stärkeren Widerspruch.

Wir hatten einen Fall, daß sich mit diesem Hintergrund ein User zunächst als 60 Jähriger vorstellte, sich dann aber outete, daß er erst 16 ist und seine Erfahrungswerte nur vom Mitfahren in der S-Klasse seines Vaters resultierten.

Auch damit kommen wir einigermaßen klar.

 

Jetzt haben wir aber den umgekehrten Fall.

Ein User, der ab 2010 regelmäßig über die S-Klasse seines Vaters schrieb, ist inzwischen erheblich gealtert und stellt sich als sein eigener Vater dar.

Obwohl seine älteren Beiträge, diverser Austausch per PN sowie sein Schreibstil belegen, daß er inzwischen mal grade 19 Jahre alt ist, versucht er inzwischen, uns einen älteren und erfahrenen Fahrer vorzugaukeln.

Grade die Erfahrungswerte älterer Fahrer sind aus meiner Sicht ein wesentlicher Bestandteil der Qualität von MT.

Der User schreibt auch in einem eigenen Blog von seinen angeblichen Erfahrungen, schreibt Testberichte, etc. und spricht dabei auch von seinen Kindern (also eigentlich von sich selbst).

Seine Beiträge bauen also ständig auf Lügen auf.

Die S-Klasse fährt er normalerweise auch nicht selbst (Jahresfahrleistung des Fahrzeuges sowieso nur ca. 6000 km), somit halten sich seine eigenen Erfahrungen also in sehr engen Grenzen.

Er nutzt bei seinen Beiträgen auch Erfahrungswerte, die andere User früher gepostet haben.

Viele User, besonders Interessenten an einer Neuanschaffung, können diese Hintergründe natürlich nicht kennen.

Er beteiligt sich rege und beeinflußt so natürlich auch die Kaufinteressenten (z. B.er empfiehlt einen kleineren Motor, weil der 1 Liter weniger braucht, was bei den Gesamtkosten für eine S-Klasse natürlich zu vernachlässigen ist).

Er zeigt sich in seinem Verhalten auch nicht einsichtig, weshalb im Rahmen einer Diskussion dazu auch aktuell ein Thema geschlossen werden mußte.

"Ignorieren" wäre der falsche Weg (da habe ich sowieso niemanden auf der Liste, weil das nicht meiner Einstellung entspricht). Denn so hätte man ja keine Chance, auf seine fehlerhaften Beiträge einzugehen.

Ich kann mir (und vermutlich auch einige andere Stammleser im S-Klasse-Forum) aber auch nicht vorstellen, seine "Erfahrungen", die sich nicht immer mit der Wirklichkeit decken, dauerhaft unkommentiert stehenzulassen, was sich dann wiederum negativ auf das sonst akzeptable Klima in unserem Unterforum auswirken könnte.

Bisher halte ich mich da aber noch zurück, da ich zunächst die Sicht von MT dazu erfahren möchte.

 

Werden diese auf Lügen aufgebauten Postings so akzeptiert, oder sind echte Erfahrungen gewünscht?

 

lg Rüdiger:-)

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

Werden diese auf Lügen aufgebauten Postings so akzeptiert, oder sind echte Erfahrungen gewünscht?

vmtl beides ^^

natuerlich sind echte erfahrungen erwuenscht, aber einen verstoss gegen die NUB sehe ich auch nicht.

evtl nimmt sich ja ein MOD mal der sache an und schreibt dem user eine passende PN.

frag den user mal ob er auch gerne tests ueber opel fahrzeuge verfasst :D

Themenstarteram 19. Januar 2012 um 13:44

Zitat:

Original geschrieben von Harry999

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

Werden diese auf Lügen aufgebauten Postings so akzeptiert, oder sind echte Erfahrungen gewünscht?

vmtl beides ^^

natuerlich sind echte erfahrungen erwuenscht, aber einen verstoss gegen die NUB sehe ich auch nicht.

evtl nimmt sich ja ein MOD mal der sache an und schreibt dem user eine passende PN.

frag den user mal ob er auch gerne tests ueber opel fahrzeuge verfasst :D

Ich habe vor einigen Tagen den Blog per Klingel gemeldet, von einem markenfremden Mod wurde der Thread im Forum temporär geschlossen, damit sich ein zuständiger Mod damit befaßt.

Passiert ist aber nichts mehr.

Die Postings des "erfahrenen" Users gehen inzwischen weiter...

Ich habe das mal hier eingestellt, um eine grundsätzliche Einstellung von MT zu dieser Thematik zu erfahren.

 

Der Opel-Fan ist aber wohl ein anderer.:D:D:D

(Ich hatte die 23 Seiten des Fake-Threads vorher komplett gelesen. Mein Thema hätte da prinzipiell auch gepaßt, denn prinzipiell sehe ich den "Ich bin mein Vater"-User auch als Fake an. Da wäre es in den ganzen Postings zu den gefälschten Tests aber leicht untergegangen).

 

lg Rüdiger:-)

Trolle müssen ignoriert werden.Anders geht das nicht.

Zitat:

Original geschrieben von R 129 Fan

Trolle müssen ignoriert werden.Anders geht das nicht.

Leider werden Trolle grade von neuen in den Unterforen nicht ignoriert da die nicht wissen das es ein Troll ist ;)

Themenstarteram 19. Januar 2012 um 15:42

Zitat:

Original geschrieben von Jonas.Su

Zitat:

Original geschrieben von R 129 Fan

Trolle müssen ignoriert werden.Anders geht das nicht.

Leider werden Trolle grade von neuen in den Unterforen nicht ignoriert da die nicht wissen das es ein Troll ist ;)

Das bringt mich auf einen Vorschlag:

Unter dem Nick im Avatar (alternativ in der Signatur) wird ein nur von MT wieder zu entfernender Zusatz geschaffen, den man in einigen Fällen verteilen kann: "MT Foren-Troll".:D:D:D

Somit ist jeder gewarnt, der Beiträge solcher User liest, es macht auch wenig Arbeit, da man nicht jeden einzelnen Beitrag genau auf Plausibilität prüfen muß.

Somit kann derjenige weiter am Forum teilnehmen und sich mit weiteren Beiträgen bemühen, daß ihm der Status irgendwann wieder aberkannt wird.

 

lg Rüdiger:-)

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

 

Wir hatten einen Fall, daß sich mit diesem Hintergrund ein User zunächst als 60 Jähriger vorstellte, sich dann aber outete, daß er erst 16 ist und seine Erfahrungswerte nur vom Mitfahren in der S-Klasse seines Vaters resultierten.

Er("Ich") war 61 Jahre :D :D :D.

(Zudem habe ich mich auch nicht als mein Vater ausgeben, nur als älteren Mann der zufällig auch zwei Kinder hat :D - [stimmt wirklich ;= ]. Mein Vater heißt weder Alfred, noch ist er 60 oder 61. Auch ich heiße nicht ALfred :cool:.)

 

Nein, im Ernst. Rüdiger, ich gebe dir Recht.

Weiß auch welchen User du meinst.

Klar, ich bin auch kein erfahrener der hier alles weiß und auch kommt mal der ein oder andere Thread ( Erinnert ihr euch an den "Raktenthread" ? :D :D ). ABER: Wenn ich etwas nicht weiß, lüge ich nicht. Klar entwickelt man sich seine eigene Meinung oder weiß ab und zu mal was wirklich nicht/weiß es falsch ( 3-4 VentilThread ), jedoch finde ich besonders diesen Nutzer inakzeptabel. Denn er ist wirklich nicht belehrbar.

 

Aber: Lügen und Hinterhältigkeit, das muss nicht sein.

Noch was: Wie kommt man eigentlich auf die Idee, auf einmal im Namen des Vaters zu schreiben? Ich kann das absolut nicht verstehen. Was geht in so einem Menschen vor?!

Ich bin hier ja auch (relativ) oft, aber jeder, der "ein Leben hat" ( Freunde, Beziehung, Hobbys[mit Freunden] ) wird es nicht nötig haben, sich hier total falsch ausgeben und nur rumzulügen.

Menschen gibts :rolleyes:.

Dieser Troll-Banner währe echt eine Klasse Idee :D :D.

 

mfg :)

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

Das bringt mich auf einen Vorschlag:

Unter dem Nick im Avatar (alternativ in der Signatur) wird ein nur von MT wieder zu entfernender Zusatz geschaffen, den man in einigen Fällen verteilen kann: "MT Foren-Troll".:D:D:D

Hmm jemand der ganz neu ist wird aber auch damit nix anfangen können. Als ich hier ins Forum kam wusste ich auch nicht was ein Forums Troll ist.

Außerdem finde ich das etwas diskriminierend. Nachher heißts wieder ach guck die Deutschen die tun hier sogar schon die Mitbürger beschriften :D

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

 

Ich kann mir (und vermutlich auch einige andere Stammleser im S-Klasse-Forum) aber auch nicht vorstellen, seine "Erfahrungen", die sich nicht immer mit der Wirklichkeit decken, dauerhaft unkommentiert stehenzulassen, was sich dann wiederum negativ auf das sonst akzeptable Klima in unserem Unterforum auswirken könnte.

Bisher halte ich mich da aber noch zurück, da ich zunächst die Sicht von MT dazu erfahren möchte.

Wenn Ihr die Falschaussagen bewusst unkommentiert lasst dann seit Ihr, mit Verlaub, selbst schuld. ;)

Bei uns im 2er Golf Forum ist es ruhiger geworden, aber es gab eine Zeit, da kam bald jeden Tag einer mit "Turboumbau" etc. um die Ecke und versuchte den erfahrenen Usern eine Geschichte aufzutischen. Die Argumente wurden entkräftet und die "Trolle" waren nie mehr gesehen, oder besser gesagt, gelesen.

Es würde sich meiner Meinung nach besser auf Euer "akzeptables Klima" auswirken wenn Ihr den User selbst ausbremst. Dass das geht, weis ich aus eigener Erfahrung.

Da schlage ich doch glatt die "Ampel" vor....

 

ROT = Achtung minderjährig ; BohEy ; Crawallino ; AntiFreund ; Piussnelke ; ":eek:" ; No Diskuss ...

 

GELB = Hat ab und an lichte Momente ; mit - = rutscht Richtung Rot ; mit + = Hoffnung ... :rolleyes:

 

Grün = Sagt immer die Wahrheit ; Wissens-Sentinel ; Koryphäe ; Liebling der Götter ; ":)"

 

Ich fürchte nur, dann gibt es (fast) nur noch "Grau" , da zwischen allen Geistern verloren :D

 

(und für mich muß sowieso ein "schwarz"`er Bämbel für schwärzesten Humor kreiert werden :p

 

und die Steigerung wäre ein MoveGif mit Pinocchio :D im Anhang

 

also, in Zukunft nur noch mit Postident, Führerschein, Auto mit "Bild" und Nudeln

oder so .... ähnlich, wie in Trollhausen halt :D

 

Gruetzi :cool: Miteinand

 

Jetzt mal im Ernst: soll sich mal ein Admin einbringen .....

(wofür hammer`se denne sonst ;))

Pinokkio stufenlos
Klein mittel gross riesig

Dodo: Golf 2 und Forentroll, ich dachte, jetzt kommt was anderes ;):D

On Topic: Trolle hören irgendwann auf, bis es soweit ist, den User möglichst kein Futter geben. Wenn er Neu-Foristen falsch berät, immer schauen, dass ihr seine Falschen Argumente entkräftet. Falls er einfach nur Rumtrollt, einfach nicht reagieren...

So würde ich es mal versuchen.

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

 

Das bringt mich auf einen Vorschlag:

Unter dem Nick im Avatar (alternativ in der Signatur) wird ein nur von MT wieder zu entfernender Zusatz geschaffen, den man in einigen Fällen verteilen kann: "MT Foren-Troll".:D:D:D

lg Rüdiger:-)

Hallo Rüdiger

Die Geschichte und der User um den es geht ist mir seit langem genauestens bekannt.

Vor einigen Tagen schrieb ich erst in einem anderen Beitrag , das sich MT ,so wie es auch andere Foren mittlerweile auch schon machen,überlegen sollte ob sie nicht ebenfalls den Faktest einführen sollten und bei Prüfung mit Positivem Ergebnis dann unter dem Benutzer Icon

geprüfter Benutzer steht.

Die genannten Foren geben dem User eine Kurze zeit und die Möglichkeit diese Fakeprüfung zu absolvieren.

Erfolgt dieser Nachweis nicht, wird dann das Profil unverzüglich dauerhaft gesperrt.

Es kann einfach nicht mehr so sein, das ein Minderjähriger 6 MB S Klasse und andere Fahrzeuge sein eigen nennt und erst maximal ( wenn überhaupt ) einen Roller fahren darf.

Das ganze zieht sich durch den gesamten Forenbereich von Mt und ist nicht nur eine Erscheinung in der S Klasse.

Ebenso ist es für die Admin und Supermods ein leichtes festzustellen , wenn sie sich im IT Bereich auskennen, wer alles ein Doppel oder dreifach Account hat.

Das beruhigt " Stresser "sehr gründlich, wenn sie nur noch unter einem Pseudonym schreiben können.

Das Jahr 2011 hatte da eine ganz besondere Spezies davon hervorgebracht ................

Die Idee mit der Ampel ist auch nicht schlecht, so etwas ähnliches gibt es mit der Bezeichnung erfahrener Benutzer in anderen Bereiche schon länger.

Auch den grünen Daumen nach unten ( gefällt mir ganz und gar nicht ) den es früher einmal gab sollte man wieder einführen.

@dodo32

Wenn man allerdings dies macht hast du immer noch etliche User hier, die dann von einer Hetze gegen den besagte Lügenbold schreiben .

Ich hatte selbst etliche Widerspruche des vom TE benannten User per Link eingesetzt um anderen die Augen zu öffnen.

Fakt war, das dieser Faker einen Mod einschaltete und der die Beiträge schönte und um Ruhe bat.

Die Gedanken dazu sind frei................

Gruß Husky

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von huskycrosser

 

@dodo32

Wenn man allerdings dies macht hast du immer noch etliche User hier, die dann von einer Hetze gegen den besagte Lügenbold schreiben .

Ich hatte selbst etliche Widerspruche des vom TE benannten User per Link eingesetzt um anderen die Augen zu öffnen.

Fakt war, das dieser Faker einen Mod einschaltete und der die Beiträge geschönte und um Ruhe bat.

Die Gedanken dazu sind frei................

...das ist dann natürlich schlecht. Dann warten wir mal ab, was die Moderation dazu sagt. Kann's ja nicht sein, "jeder" "weis" dass es ein Fake ist, und keiner macht was.

Wahrheit bei der Altersangabe :rolleyes: ?

 

Guckst Du hier:

http://www.motor-talk.de/mitglieder/aktion/ListMembersBirthday.html

 

Wir gratulieren heute unseren beiden vierjährigen Mitgliedern zum Geburtstag und morgen sind es vielleicht mal wieder ein paar 101-jährige ...

Der SL Bereich reinigt sich von solchen Pfeifen immer gut selber.Da springt dann niemand mehr drauf an und der Spaß ist weg :D .

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Wahrheit oder egal? User gibt sich neuerdings als sein Vater aus