ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 Erfahrungen zum E 280 CDI: kaufen?

W211 Erfahrungen zum E 280 CDI: kaufen?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 2. August 2021 um 13:14

Hallo liebe Leute,

Ich möchte meinen V6 SUV loswerden und überlege mir einen E 280 CDI zu kaufen. Ich fahre ca. 4 x 400km im Monat und der Rest etwa mittlere Strecken. Den W213 Vormopf/Mopf finde ich noch zu teuer und der W212 ist einfach nur hässlich :-).

Nun zum W211: Ich weiß das diese Version Probleme hatte mit der SBC Bremse, aber ich glaube das ist doch gelöst seit 2007, oder? Macht die Airmatic Probleme? Ölkühler Problem?

Welche Kinderkrankheiten hat ein E 280 CDI Limo. (im Auge habe ich einen von Bj. Ende 2008), worauf ist zu achten, sind die Dinger rostanfällig, Säuft der richtig Sprit wenn man etwas schneller unterwegs ist? Bin für jegliche Hinweise/Infos dankbar.

 

VG

Sam

 

 

Ähnliche Themen
57 Antworten

Der OM 651 ist natürlich der modernere Motor, aber ob er damit auch empfehlenswerter ist. Da scheiden sich die Geister. Ich sag nur Steuerkette.

Zitat:

@Benz_Freund schrieb am 3. August 2021 um 17:01:11 Uhr:

Der OM 651 ist natürlich der modernere Motor, aber ob er damit auch empfehlenswerter ist. Da scheiden sich die Geister. Ich sag nur Steuerkette.

ich sag nur :

Turbo mit krümmer

EKS

Ölkühler

und anschließend Motorschaden weil gepfuscht

genau die Reihenfolge.

kann!!

gruß Franke

Guter Beitrag, allerdings hat der OM651 im 220 und 250 CDI keinen Heiligenschein.

Themenstarteram 3. August 2021 um 20:45

Klar, alle Modelle haben ihre Vor- und Nachteile. Einige mehr als andere.

Das Angebot an W211 320CDi geht leider fast gegen Null oder aber die Modelle sind richtig runtergeritten.

Das wird schwierig was anständiges zu finden.

Bzgl. W212, mit dem werde ich irgendwie nicht warm.

Ich fahre seit 240.000 km einen 280 CDI im T-Modell, aktuell mit knapp 320.000 km auf der Uhr. Einige der üblichen Wehwehchen und auch eher seltene Gebrechen hatte ich schon, nichts davon war billig. Aber es ist ein guter Motor, angenehm zu fahren. Die 7G-Tronic und der Motor mögen keinen Kurzstreckenbetrieb. Den 211er finde ich als Ganzes nicht besonders leise und den MOPF auch eher stuckerig und hart, gute Straßen sind sehr hilfreich.

Mit einem neuen Kennfeld ist der Motor obenraus etwas dynamischer, aber das macht nicht zuviel aus -- hab ich bald machen lassen.

Beim 211er ist besonders das letzte Baujahr zu empfehlen. Wichtig ist eine glaubhafte Laufleistung, besonders bei den langstreckentauglichen Dieseln ist mit gedrehten Kilometerständen zu rechnen.

Aktuell fahre ich auch einen X213 E 220 d, bietet ungefähr dieselbe Performance. Wesentlich komfortabler, wesentlich leiser, wesentlich (!!!) sparsamer. Insofern ist die Idee eines alten Autos zum Kilometerfressen nur bedingt schlau.

Zitat:

@w246 schrieb am 3. August 2021 um 17:42:36 Uhr:

Zitat:

@Benz_Freund schrieb am 3. August 2021 um 17:01:11 Uhr:

Der OM 651 ist natürlich der modernere Motor, aber ob er damit auch empfehlenswerter ist. Da scheiden sich die Geister. Ich sag nur Steuerkette.

ich sag nur :

Turbo mit krümmer

EKS

Ölkühler

und anschließend Motorschaden weil gepfuscht

genau die Reihenfolge.

kann!!

gruß Franke

Bei welchem Motor war das denn bei Dir so?

Zitat:

@Austro-Diesel schrieb am 3. August 2021 um 21:09:48 Uhr:

Ich fahre seit 240.000 km einen 280 CDI im T-Modell, aktuell mit knapp 320.000 km auf der Uhr. Einige der üblichen Wehwehchen und auch eher seltene Gebrechen hatte ich schon, nichts davon war billig. Aber es ist ein guter Motor, angenehm zu fahren. Die 7G-Tronic und der Motor mögen keinen Kurzstreckenbetrieb. Den 211er finde ich als Ganzes nicht besonders leise und den MOPF auch eher stuckerig und hart, gute Straßen sind sehr hilfreich.

Mit einem neuen Kennfeld ist der Motor obenraus etwas dynamischer, aber das macht nicht zuviel aus -- hab ich bald machen lassen.

Beim 211er ist besonders das letzte Baujahr zu empfehlen. Wichtig ist eine glaubhafte Laufleistung, besonders bei den langstreckentauglichen Dieseln ist mit gedrehten Kilometerständen zu rechnen.

Aktuell fahre ich auch einen X213 E 220 d, bietet ungefähr dieselbe Performance. Wesentlich komfortabler, wesentlich leiser, wesentlich (!!!) sparsamer. Insofern ist die Idee eines alten Autos zum Kilometerfressen nur bedingt schlau.

Der OM 648 kann auch sparsam, ich sag nur cruise cruise cruise. Wie die Typen von Massive Töne. Nachts durch die City gehts.

City nachts im Cruisemode
Themenstarteram 3. August 2021 um 23:43

Momentan fahre ich einen Land Rover Discovery 4 SDV6 Landmark mit Luftfederung. Der ist sehr bequem, aber auf der AB einfach ein Klotz in Bezug auf den Luftwiderstand.

 

Ich hoffe nur das es ein paar anständige W211er hibt im Netz. War heute mal bei MB, aber sowas haben die natürlich nicht mehr als Gebrauchte auf dem Hof.

Interessantes Thema. Ich suche nämlich auch nach besagtem 280 CDI. So langsam brauche ich was für die Langstrecke ohne Rost :-)

 

Hier bei mir um die Ecke steht ein 320 CDI in gutem Zustand zum Verkauf.

Zitat:

@phoenix217 schrieb am 3. August 2021 um 23:48:24 Uhr:

Interessantes Thema. Ich suche nämlich auch nach besagtem 280 CDI. So langsam brauche ich was für die Langstrecke ohne Rost :-)

Hier bei mir um die Ecke steht ein 320 CDI in gutem Zustand zum Verkauf.

R6 oder V6?

VorMopf also R6.

Zitat:

@phoenix217 schrieb am 4. August 2021 um 00:51:58 Uhr:

VorMopf also R6.

Ich habe einen VorMopf V6 OM642

Zitat:

@Benz_Freund schrieb am 3. August 2021 um 23:13:30 Uhr:

Zitat:

@Austro-Diesel schrieb am 3. August 2021 um 21:09:48 Uhr:

Ich fahre seit 240.000 km einen 280 CDI im T-Modell, [...] Aktuell fahre ich auch einen X213 E 220 d, [...] wesentlich (!!!) sparsamer.

Der OM 648 kann auch sparsam, [...]

Mit dem heckgetriebenen OM642 liegt mein Alltagsdurchschnitt im T-Modell bei rund 7,5 Litern auf 100 km, der OM654 machts mit Allradantrieb mit 5,5, obwohl Reifen breiter (225 -> 245 mm) und Auto schwerer (1.750 -> 1.950 kg). Die erreichbaren Minima liegen bei rund 6,3 und 4,1 Liter.

Schon recht beeindruckend für ein Fahrzeug dieser Größe!

Zitat:

@Austro-Diesel schrieb am 4. August 2021 um 07:30:25 Uhr:

Zitat:

@Benz_Freund schrieb am 3. August 2021 um 23:13:30 Uhr:

 

Der OM 648 kann auch sparsam, [...]

Mit dem heckgetriebenen OM642 liegt mein Alltagsdurchschnitt im T-Modell bei rund 7,5 Litern auf 100 km, der OM654 machts mit Allradantrieb mit 5,5, obwohl Reifen breiter (225 -> 245 mm) und Auto schwerer (1.750 -> 1.950 kg). Die erreichbaren Minima liegen bei rund 6,3 und 4,1 Liter.

Schon recht beeindruckend für ein Fahrzeug dieser Größe!

Ja meiner liegt im Mittel auch bei 7- 7,5, was für ein 18 Jahre altes Auto mit der Leistung recht passabel ist und für mich ein Grund den weiter zu fahren. Mal sehen wie lange ich durchhalte, der Benz wird bestimmt nicht als Erster aufgeben. (hoffe ich zumindest ;-)) Nur noch 12 Jahre bis zum Oldtimer, sollten machbar sein.

Themenstarteram 4. August 2021 um 10:28

Müssen zwangsläufig bei allen W211ern die Achsen saniert werden oder ist das eher Bj. abhängig?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 Erfahrungen zum E 280 CDI: kaufen?