ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 C220 CDI MoPf zieht nicht , Temperatur niedrig , Motor Getriebe laufen

W203 C220 CDI MoPf zieht nicht , Temperatur niedrig , Motor Getriebe laufen

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 8. Januar 2021 um 7:01

Hi,

 

Ich Habe nen C220 CDI 2005 mopf der lange Stand (seit 10 Monaten). Motor läuft ruhig , Getriebe (Automatik) schaltet gut.

Temperatur wird auf 50 Grad angezeigt wird nicht wärmer.

Er hat keine power, beschleunigt nur sehr langsam - ich drück das Pedal durch, das Pedal hat übrigens kein Gegengewicht ich kann es durchtreten wie ne faule Banane. Ab 80-90 bekommt er ein kleines bisschen mehr Power als vorher aber das kann man auch nicht power nennen.

Keine Motorkontrollleuchte, kein Geräusche kein Zittern.

 

Das einzige was angezeigt ist ist „Batterie / Generator Werkstatt aufsuchen“ in Rot.

 

Im Kofferraum liegen bremsscheiben und neuer Keilriemen, weiß aber nicht ob der Vorbesitzer sich sicher war dass es der Keilriemen ist (habe im Forum gelesen, dass dieser Fehler bei Keilriemen auftreten kann)

Ps lange Geschichte mit dem Vorbesitzer

 

Nun ist die Frage ob es der Keilriemen sein kann, kann es de Batterie in Notlauf sein was könnte es noch sein, vielleicht hat jemand ähnliche Probleme gehabt

 

 

Ähnliche Themen
4 Antworten

Wenn Du während des Fahrens Vollgas gibst, kannst Du dann ggf. ein Rauschen hören oder auch Pfeifen?

Am Günstigsten tetst man das, wenn man, innerhalb der vorgegebenen Geschwindigkeiten, an oder zwischen Häuserzeilen vorbeifährt, weil diese den Schall gut reflektieren.

Hörst Du so etwas, dann kontrolliere die Ansaugschläuche vom Turbolader über Ladeluftkühler bis hin zum Motor. Irgendwo an einem Schlauch oder einer Verbindung etc., tritt dann Luft aus.

Der Ansaugluftweg vor Turbo, also Ansaugung, Luftfilter bis hin zum Turbo ist Unterdruckseite; da gibt es nichts außer Falschluftbezug.

Um die rote Lampe der Batterieladeleuchte solltest Du dich vorrangig kümmern, sonst stehst Du ggf. in Kürze mit leerem Akku irgendwo rum und kannst sehen, ob irgend einer dich abschleppt oder dir ein Maultier zum Ziehen vermieten kann. Du kannst ja selbst mal im Motorraum nachsehen. BEI STEHENDER MASCHINE!! Sind alle Laufrollen mit einem Riemen versehen oder sind da welche, die frei drehbar sind? Dann würde da etwas fehlen. Das wäre auch die einfachste Lösung. Der Motor darf nicht an sein dabei!!! Oder behalte Deine Finger bei dir!!!

Meinst Du tatsächlich Bremsscheiben oder aber Bremsbeläge oder Bremsklötze?

Falls da Bremsscheiben sind, die eingebauten kontrollieren (lassen) wie deren Zustand ist, wenn zu dünn oder gerissen, unbedingt wechseln (lassen).

Arbeiten am Bremssystem können in Laienhand, spricht ohne Fachwissen, lebensgefährlich sein, nicht nur für den Fahrer oder Mitfahrer, sondern auch für die, welche ggf. im Wege stehen, weil die Bremsen versagen.

Sind es Bremsbeläge, ob Scheibe oder Trommel, dann das auch kontrollieren, wie deren Zustand ist.

Das sollte unbedingt eine Person ausführen, die weis, was sie tut!

Themenstarteram 8. Januar 2021 um 11:31

Zitat:

@GerdTrampler schrieb am 8. Januar 2021 um 08:17:41 Uhr:

Wenn Du während des Fahrens Vollgas gibst, kannst Du dann ggf. ein Rauschen hören oder auch Pfeifen?

Am Günstigsten tetst man das, wenn man, innerhalb der vorgegebenen Geschwindigkeiten, an oder zwischen Häuserzeilen vorbeifährt, weil diese den Schall gut reflektieren.

Hörst Du so etwas, dann kontrolliere die Ansaugschläuche vom Turbolader über Ladeluftkühler bis hin zum Motor. Irgendwo an einem Schlauch oder einer Verbindung etc., tritt dann Luft aus.

Der Ansaugluftweg vor Turbo, also Ansaugung, Luftfilter bis hin zum Turbo ist Unterdruckseite; da gibt es nichts außer Falschluftbezug.

Um die rote Lampe der Batterieladeleuchte solltest Du dich vorrangig kümmern, sonst stehst Du ggf. in Kürze mit leerem Akku irgendwo rum und kannst sehen, ob irgend einer dich abschleppt oder dir ein Maultier zum Ziehen vermieten kann. Du kannst ja selbst mal im Motorraum nachsehen. BEI STEHENDER MASCHINE!! Sind alle Laufrollen mit einem Riemen versehen oder sind da welche, die frei drehbar sind? Dann würde da etwas fehlen. Das wäre auch die einfachste Lösung. Der Motor darf nicht an sein dabei!!! Oder behalte Deine Finger bei dir!!!

Meinst Du tatsächlich Bremsscheiben oder aber Bremsbeläge oder Bremsklötze?

Falls da Bremsscheiben sind, die eingebauten kontrollieren (lassen) wie deren Zustand ist, wenn zu dünn oder gerissen, unbedingt wechseln (lassen).

Arbeiten am Bremssystem können in Laienhand, spricht ohne Fachwissen, lebensgefährlich sein, nicht nur für den Fahrer oder Mitfahrer, sondern auch für die, welche ggf. im Wege stehen, weil die Bremsen versagen.

Sind es Bremsbeläge, ob Scheibe oder Trommel, dann das auch kontrollieren, wie deren Zustand ist.

Das sollte unbedingt eine Person ausführen, die weis, was sie tut!

Hey danke erstmal für deine Mühe !!

Denkst du aber nach dem was ich beschrieben hab dass das Auto was schlimmes haben könnte ? Dass der Motor kaputt sein könnte ? Wie gesagt er hört sich super an aber ..

 

Ps nein kein pfeifen oder so

Hallo

Der Motor ist nahezu unzerstörbar, schau das genug Motoröl drin ist , ich denke auch das einer der Ladedruckschläuche gerissen ist

Zur niedrigen Temperatur..., sollte das Kühlwasser Thermostat getauscht werden, da muss aber das Kühlwasser raus. Ersatzteil kostet ca 20€ von Mahle

Noch wichtiger scheint mir, dass Du zuerst die Lichtmaschine (Bordgenerator, LiMa) in Ordnung bringst.

Wenn Du Glück hast, sind nur die Schleifkohlen alle. Das hieße, einen neuen Regler einzubauen.

Kann man selber machen. Dabei muss man aber das Wissen und das Können haben, den Zustand des Stromwenders zu beurteilen. Wenn die alten Schleifkohlen den ruiniert haben, sieht es mau aus und die LiMa gehört in eine Fachwerkstatt, die den Stromwender leicht abdreht. Ohne Drehbank und Fachwissen geht da wenig oder es gibt Murx.

Wenn Du da den Aus-und Wiedereinbau selbst machst, bleibt das finanzielle im Rahmen.

Rechts oben gibt es eine Spalte "Suchen". Das ist die Suchfunktion, auch SuFu genannt.(darüber steht Dein Name, als der Du hier angemeldet bist). Über die SuFu kannst Du vieles für dich herausfinden, da die in den entsprechenden bereits behandelten Themen sucht. Probiere es mal! Du brauchst nur hier auf die unterstrichene SuFu klicken......

Für Wagen gilt das, was @harry-193 bereits schrieb. Bringe in Ruhe alles in Ordnung, pfusche keinesfalls an sicherheitsrelevanten Sachen, wie Bremsanlage und Türschlössern herum, sondern mache es so, dass Du lange noch Freude an dem Wagen hast.

Kümmere dich um die Frage, warum der Vorbesitzer Bremsscheiben, wenn es welche sind und einen Keilriemen, wenn es einer für den MB ist, im Kofferraum hatte. Rufe ihn zur Not an.

Schaue Dir im Motorraum bei stehender Maschine!! den Rippenriemen an. Wenn der Schäden hat, sofort wechseln. Da hängt vieles dran....

Als Du den Wagen gekauft hattest, wie lange hatte der noch bis zum TÜV? Und warum stand der Wagen so lange? Zu dem Wagen gehört auch ein Wartungsbuch. Das ist nicht die Betriebsanleitung. Da steht drinnen, ob die Wartungsintervalle eingehalten wurden und was dabei gemacht wurde. Rippenriemen haben, wie Keilriemen auch, ein Verfallsdatum. Das sollte man dringend beachten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 C220 CDI MoPf zieht nicht , Temperatur niedrig , Motor Getriebe laufen