ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. W124 kaufen

W124 kaufen

Mercedes E-Klasse W124
Themenstarteram 21. August 2017 um 9:58

Hallo zusammen,

meine Name ist Ben und ich bin neu hier im Forum und komme aus dem kölner Raum. Ich beabsichtige mir einen W 124 zukaufen. Von den Daten her finde ich dieses Angebot interessant Mobile

Die Motorhaube und die Heckklappe kenne ich nicht bei diesem Modell. Da das Fahrzeug von 1985 EZ ist, würde ich gerne eine H-Zulassung beantragen, ob dies möglich ist aufgrund der sonderbaren Heckklappe und Motorhaube?

vielen Dank für Antworten, liebe Grüsse Ben

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hi Ben , wenn es sich bei dem Heckumbau um zeitgenössische Teile handelt dann ist es kein Problem , die Haube vorn ist vom SEC , vielleicht hat das ganze Teil damals ein Tuner bearbeitet dann ist H-Zulassung auf jeden Fall drin .

Coole Kiste irgendwie , ordentlich ausgestattet , sogar mal Velours.

Velour ist nur auf den vorderen Plätzen.

Scheinbar ist aber komischerweise die Sitzbank hinten einer vom Mopf2 gewichen, was so erstmal mnicht schlimm ist.

Entweder war die eingesaut oder man saß nicht mehr gut drauf.

Velour ist ansonsten selten, soimit wohl auch schwierig da Ersatz zu finden.

Ist ja erstmal egal, das Auto scheint nicht schlecht für den Preis. Wenig km.

Eher zu billig, ich würde genau nachschauen wie diue Karosse ist, ob es mal einen Unfall gab und ob alles sonst funktioniert.

Vieleicht wegen dem Design so billig...

Themenstarteram 21. August 2017 um 10:36

Hallo Andreas , das mit der Rückbank ist mir gar nicht aufgefallen .

Gruß Ben

Saccobretter sind ebenfalls nachgerüstet .

Insgesamt steht er zumindest schonmal auf den Bildern gut da , würde wirklich glauben da hat einer den Benz beim Tuner zurechtmachen lassen .

Für den Preis , eventuell versuchen noch etwas zu drücken , kann man nicht viel falsch machen .

wenn ich lese 190 PS, dann dürfte das die so genannte ECE version ohne Werks-Kat und ohne Vorrüstung für nachträglichen Kateinbau sein. recht selten, da nur kurz angeboten. Ob der Umbau mit den sacco-Brettern beim H_Kennzeichen eine Rolle spielt, sollte man auch erfragen. Unbedingt prüfen, ob die Standheizung funktioniert - ich kann mir gut vorstellen, dass die es nicht tut. Bei dem Alter dürfte sich die Schaumstoff-Dämmung im Ansaugrüssel aufgelöst haben, das ist dann der Tod fürs gebläse (Gebläse kostet neu über 500 €...) Wenn ich die Kälteregler bei Klima immer auf maximale Kühlung sehe, denke ich, Klima ist wohl leer - da ist wahrscheinlich eh noch die R12 drin. Vorne die Schmierstreifen auf der Stoßstange kommen mir komisch vor - sowas sollte ein Händler im eigenen Interesse doch mal abwischen, bevor Fotos gemacht werden...

sieht mir alles in allem doch etwas verbastelt aus: Rückbank, Beifahrersitzlehne vom Fahrersitz umgebaut (siehe Loch in der Seitenwange von der Sitzverstellung), Sacco-Bretter vorne mit Kiemen (nicht orig), der komische Heckdeckel, dahnn im linken seitenteil unterm Rücklicht ne Delle, verranzte Felgen (vorne rechts). Beim KM_Stand wäre ich mir angeschts der Sitzumbauten und des glatten lenkrads auf 11 Uhr dann auch nicht mehr so sicher...

Euro 2 dann durch Kaltlaufregler?

 

Als 85er muss man wissen dass dort noch die alten Nockenwellen drin sein könnten. Die sind gern eingelaufen.

Da müsste man mal die FIN wissen zwecks Datenkarte.

also an meinem 87er 300E geht die Standheizung noch und das Lemnkrad sieht bei 22Tkm tatsächlich noch etwas besser aus.

Dafür hat meiner gelbe Zeiger und Risse im Armaturenbrett und hochgehende Türpappen, stand wohl viel draußen und ist eben blau innen.

Für meinen will ich aber wenn dann das doppelte ;)

Grüne Plakette hat der aus dem Inserat aber - zumindest ist eine hingeklebt.

Für den Preis erstmal ein schicker wage.

 

Einiges dran gemacht wie vorher schon erwähnt, auch die Lichter Rücklichter sind ja abgedunkelte.

 

Den Wagen würde ich aber stark begutachten. Wenn er das verspricht was drinnen steht, alles gut. Aber es gibt viele Ecken und Kanten Bein den wagen.

 

Eventuell jemanden mit Erfahrung vom Fahrzeug mit hinzuziehen.

 

Zum h Kennzeichen ist erstmal nicht viel negatives zu sagen. Man kann aber falls es an den Umbauten scheitert, diese relativ schnell rückbauen. Die Farbe sollte relativ läufig sein.

Das ist ja mal ein richtig feines Stück!

Mit leichtem Hecktreffer links, kleinem 190er Lenkrad, Mopf-2 Stoffbank verdengelte Zender-Kofferaumklappe und schlecht sitzender SEC-Haube.

So wie der ausschaut, frage ich mich, zum wievileten Mal der schon 189 tkm draufhat.

LG

weizengelb

Hi @benolitto

Also ich würde davon Abstand halten. Die Motorhaube ist vom SEC und sieht da mal so gar nicht schick aus. Und der Heckumbau ist jetzt auch nicht so toll. Zudem sind Vordersitze und Rückbank unterschiedlicher Bezug, macht bei der Optik auch keime Pluspunkte. Und bei dem Preis hast du mit Sicherheit einen Wagen mit Reparaturstau. Wenn du den dennoch anschauen willst achte besinders auf typische Roststellen (Kunststoff auf Metall, Radkästen, Unter der Batterie, etc.), auf den Motorkabelbaum, usw. Auf jeden Fall Probefahren. Und achte auf weitere Basteleien.

Ohne die optischen Mängel wäre er das doppelte wert. Wenn die Substanz außergewöhnlich gut ist, kann es Sinn machen, so ein Bastelobjekt zu kaufen und wieder in Ordnung zu bringen. Da muss man dann aber auch schon richtig Ahnung haben, damit sich nicht hinterher noch mehr Mängel auftun. Die Rückbank in Velour ist vermutlich auch nur mit Beziehungen und Geduld zu bekommen. Aber das ist das kleinere Übel, wenn sonst alles schon mal gemacht ist, sollte er auch das H bekommen. Der Rest kommt dann später, zur Not Decke drüber.

Verbastelt......würde nie einen Vormopf kaufen mit pseudo Saccos......

Naja, die Frage ist ja auch, will man ein Klassiker unberührt fahren (ich ja), oder will man eh dran basteln. Kenne genug "junge Leute" die da direkt Sportauspuff, Chrom überall, neue Haube und co dran schmeißen. Wenn man sowas will, kann man so ein "Tuning" Teil auch kaufen, aber dann kann man kein kultauto erwarten

Die Zeiten sollten glücklicherweise vorbei sein. Heute ist doch eher die Frage: Kauf ich mir für viel Geld ein unberührtes Schmuckstück aus 1.Seniorenhand oder für Billiges eine Bastelmöhre, wo die wesentlichen Teile in Ordnung sind und mach mir das Teil wieder schön? Für Nicht-Schrauber dürfte die erste Variante sogar günstiger sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen