ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. W124 300 d Turbo ; Öldruck plötzlich auf 0 ; keine Leistung

W124 300 d Turbo ; Öldruck plötzlich auf 0 ; keine Leistung

Mercedes E-Klasse W124
Themenstarteram 15. September 2019 um 7:21

Hallo

Bin gestern mit meinem 1991er 300 Turbodiesel liegen geblieben.

Beim Überholen setzte plötzlich die Leistung aus, und der Öldruck ging auf 0.

Auto war nur noch mit Vollgas auf Geschwindigkeit zu halten.

Nach dem Ausrollen springt der Wagen auch nicht mehr an.

Äußerlich ist am Motor kein Schaden zu sehen.

Motor dreht beim Startversuch, startet aber nicht.

Kann es sein dass durch einen Defekt am Öldrucksensor der Motor stillgelegt wird, oder habe ich mit einem Motorschaden zu rechen ?

Danke im Voraus für Eure Einschätzungen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 21. Juli 2020 um 10:01

Motor ist wieder im Auto !

Morgen werde ich noch alle Flüssigkeiten einfüllen.

Der erste Start ist dann für Freitag geplant.

Drückt mir die Daumen damit alles klappt.

Die Gesamtkosten für die Revision belaufen sich auf ~ 2500€

177 weitere Antworten
Ähnliche Themen
177 Antworten

Fehlpost. Ups

Themenstarteram 24. September 2019 um 8:09

Weiß jemand von Euch das Gewicht des Motors und des Getriebes ?

der Motor mit turbo etwa 230 kilo, das getriebe kann man anheben und durch die Gegend tragen, also würde ich sagen 30-35 kilo etwas

es kommt einem schwerer vor wenn Motor und getriebe rausgehoben werden.

https://www.ebay.de/.../352603213466?...

hier, der Balastierer ist 500 lang-.

Aber wie wir das machen ist einfach mitten in der ganzen Aktion der Motor nochmal in den Motorraum ablegen (schief) und dann kette auf der einen seite verkürzen. es ist besser wenn man zu zweit oder zu dritt ist.

Motorkran schön lang machen, das hält der aus, aber vorsicht, je höher, desto instabiler der kran!

Du siehst doch den Balancer auf meinem Bild,

Wenn man das richtig macht geht das Problemlos.

Den Motorausbau wegen einem zu kurzen Balancer nicht zu schaffen ?

Andere bauen den Motor ohne Balancer aus, verbiegen dann zwar die Halterungen am Motor aber es geht trotzdem.

Motor und Getriebe wiegen weniger wie 500kg.

Darum hab ich den 2T Motorkran weil der ganz ausgefahren 500kg heben darf.

Ich musste den Motorkran komplett ausfahren für meinen m103, m102 und m111.

Schöne Grüße,

Marcel

Themenstarteram 25. September 2019 um 18:29

Hab mir ein längeres Flacheisen für meinen zu kurzen Balancer angefertigt.

Freitag Nachmittag ist die Motorentnahme geplant.

Um mehr Hubhöhe zu bekommen werde ich den Wagen vorne zusätzlich absenken, indem ich 2 Wagenheber drunter stellen, die Räder abmontiere, und dann den Wagen bis knapp zu den Bremsscheiben herunterlasse.

Ich habe ja noch zusätzlich das Problem, dass der Wagen vorne noch höher wird, wenn der Motor am Haken hängt (Federung !).

Werde auch versuchen die Ketten so kurz als möglich anzuhängen. In meiner Garage habe ich nach oben nicht sehr viel Platz.

Wäre ärgerlich am Ende doch noch die flex zu satteln. Viel erfolg

Themenstarteram 3. Oktober 2019 um 11:30

Hallo Leute.

Motor ist raus. Ging eigentlich ganz gut (ohne Flex). Für alle die das in Ihrer Garage machen möchten folgende Tipps.:

-Den Ausleger vom Motorkran nicht ganz ausfahren ! Bei meinem Kran war die 1T Bohrung genau richtig. Bei voller Auslage beginnt der Kran zu kippen, da der Schwerpunkt zu weit nach vorne wandert (Motor+Getriebe)

-Ohne guten Balancer (midestens 50cm Abstand zwischen den Ketten !) nicht umsetzbar !

-In dem Moment, wo der Motor über dem Haubenschloss hängt sollte man die Möglichkeit haben das Fahrzeug vorne noch zusätzlich absenken zu können (Stahlfelgen ohne Reifen, ...)

Themenstarteram 3. Oktober 2019 um 11:33

Leider habe ich kein Bild vom Ausbau selbst machen können (war in der Grube).

In der nächsten Zeit geht's ans zerlegen. Werde weiter Berichten.

Img
Img
Themenstarteram 6. Oktober 2019 um 14:55

Hallo Leute.

Am 15. Oktober bekomme ich einen gebrauchten Motor. Der Verkäufer kann natürlich nur garantieren, dass er bis zum Ausbau gelaufen ist. Kühlwasser und Öl beim Ablassen unauffällig.

Was würdet Ihr beim Tauschmotor alles neu machen wenn er noch draußen ist ?

Was ich machen möchte.:

-Kontrolle der Ölpumpe und Tausch der Kette (Kontrolle der Gleitschiene)

-Tausch der Pleuel und Hauptlager ; Kontrolle der Kurbelwelle

-Tausch der Kolbenringe und Vermessung der Zylinderbohrungen und der Kolben

-Kontrolle der Kolbenbodenkühlungen

-Kontrolle der Ventile, Führungen, Federn ...

-Tausch der Schaftdichtungen und der Hydrostößel

-Ventile einschleifen

-Einspritzpumpe raus und neu abdichten (sollte man da etwas kontrollieren ?)

-Einspritzdüsen raus und neu abdichten

-Natürlich alle Dichtungen und Simmerringe neu

Habe ich was vergessen ?

Würdet Ihr auf etwas verzichten ?

Ist es nötig die Lager zu tauschen und die Kolben auszubauen ?

lässt sich das Ölsystem spülen ?

Ich werde dann von beiden Motoren jeweils die besseren Teile verwenden.

Danke

Ich würde vom kurbeltrieb die Finger lassen. Du kannst wenn du dir Sorgen machst natürlich die pleuellager und hauptlager mal aufmachen und schauen aber da wirst du im Normalfall nichts finden . Solange der Motor Öl bekommt geht da auch nix kaputt...

Was ist denn an deinem alten motor defekt ?

Ganz genau das wollte ich auch schreiben,

bei dem was du vor hast gehört ein Kauf eines Kompressionsprüfers mit dazu, den Motor kannst du auch ausgebaut noch überprüfen

Wenn du weißt was an der alten Bude defekt ist, hast du viel mehr Optionen!

Sofort an den neuen dran zu gehen ist glaube ich zu vorschnell.

Nimm zumindest schnell die Ölwanne ab und guck die Pumpe an! >Das dauert 10 Minuten.

Tipp zum schnellen schrauben:

https://www.amazon.de/.../?...

Kurbelwellen Lagerschalen kannst du neu machen, ja. Aber nur wenn du den Motor ohnehin aufmachen willst. Was du auch mit deinem alten Motor machen kannst.

Neuer Motor:

lass dir die Kompressionswerte mitteilen.

ps:

echt schönes Flacheisen, das werd ich auch genau so machen!!!! Respekt

Ich würde nur kurz drüber gucken und den Motor neugierig einbauen und gucken was passiert..

Themenstarteram 7. Oktober 2019 um 6:25

Danke für Eure Antworten.

Bis ich den "neuen" vor mir stehen habe werde ich natürlich den Alten Motor komplett zerlegen, alle Teile ansehen, und die noch verwendbaren Teile einlagern, oder Wiederverwenden.

Möchte zuerst obenrum alles abbauen und dann unten anfangen.

Wie kann ich den Turbo auf Schäden untersuchen ?

Den Leistungsverlust kann ich mir noch nicht erklären ( die Turbowelle dreht sich ).

Da werden wohl die Kolben kurz festgegangen sein ?

Kann bei Ölverlust auch ein Schaden an der ESP entstehen ?

So schnell eigentlich nicht. Da is ein gewisser ölsumpf in der Pumpe. Alles was stark beansprucht wird ist dieselgeschmiert...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. W124 300 d Turbo ; Öldruck plötzlich auf 0 ; keine Leistung