ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W/S211 Bi-Xenon Hauptscheinwerfer, mit Kurvenlicht für € 279,00 neu von Hella

W/S211 Bi-Xenon Hauptscheinwerfer, mit Kurvenlicht für € 279,00 neu von Hella

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 21:31

Heute gefunden ein linken Bi-Xenon Hauptscheinwerfer mit Kurvenlicht für 279€ von Hella.

 

https://www.amazon.de/.../ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&th=1

Beste Antwort im Thema

Ich wollte mal Rückmeldung bezüglich der von mir erwähnten geplanten großen OP geben.

Heute habe ich mit dem linken Scheinwerfer begonnen.

Ich habe ja erwähnt, dass ich Linsen und Gläser in China bestellt habe um diese zu tauschen.

Linsen sind leider noch nicht eingetroffen - aber ich habe mich dazu entschlossen alte Scheinwerfer zu kaufen, diese aufzubereiten und meine zu ersetzen, dort dann selbe Prozedur und wieder verticken. Ich habe mir dadurch zum einen erhofft, da ich mich kenne, dass ich noch Ersatz habe wenn ich was kaputt mache und zum anderen kann ich den Wechsel am Auto dann innerhalb eines Tages erledigen.

Auch vorweg: Ich habe ja, siehe oben, erwähnt, dass ich mir bezüglich des Klebers Gedanken gemacht habe, da ich befürchtete, dass ich neuen kaufen muss. Diese Bedenken waren absolut unbegründet. Es ist tatsächlich wie Mackhack gesagt hat nach entfernen der alten Gläser wirklich noch genug vom Bitumenkleber da um den Scheinwerfer auch mit den neuen Gläsern wieder abzudichten.

Was habe ich gemacht?

Ich habe die Scheinwerfer geöffnet, die Linse und den Reflektor der Linse mit Alkohol gereinigt und alles wieder mit neuen Gläsern zusammengebaut.

Zeit für den einen Scheinwerfer den ich jetzt gemacht habe: 2 Stunden

Was mir geholfen hat: Video für das Zerlegen:

https://www.youtube.com/watch?v=1Ji1NlRGetQ&t=

Mein empfinden ist, dass das komplette zerlegen der Scheinwerfer mit Reinigung oder Ersetzen der Linse nur etwas für erfahrene Schrauber oder Bastler ist. Ich bin beileibe nicht ein Solcher und hätte ich gewusst, wie viele Schrauben und gefuzzel das ist, ich glaube ich hätte es nicht gemacht. Rückblickend war es aber okay und ich mache morgen mit Freude den zweiten.

Was ist der Grund, dass bei klaren Gläsern der Scheinwerfer wenig Licht auswirft?

Nach dieser Arbeit bin ich der Meinung, dass die Gläser in den meisten Fällen nicht Schuld an der schlechten Lichtausbeute sind. Es hat sich bei mir gezeigt, dass die Linse innen und außen belegt ist. Dieser Belag geht mit Alkohol super weg. Auch der Reflektor war bei mir sehr dreckig. Auch dieser lässt sich sehr schön reinigen. Danach ist der Lichtdurchfluss wieder hervorragend.

Vorsicht: Keine Chromteile mit Alkohol reinigen.

Zum öffnen der Scheinwerfer habe ich diesen in einen Karton, zusammen mit einen Heißluftföhn gelegt und mittels Bratenthermometer die Temperatur im Karton überwacht, nach mehreren Minuten bei 90°C ist der Kleber echt schön weich, damit man das Glas entfernen kann. Anschließend direkt danach den großen Chromreflektor entfernen, dazu ist unten eine Schraube drin (bei mir sie unter dem Bitumenkleber versteckt, was die Sache arg in die Länge gezogen hat) an der Seite und oben ist es nur gesteckt und kann bei warmen Kleber raus gezogen werden.

Danach muss die Linse vom Scheinwerfer entfernt werden (Siehe Video, geht easy).

Danach muss die Linse dann von dem schwarzen Kunststoff entfernt werden, damit man sie schön reinigen kann. Das ist echt übel, weil es ziemlich viele Schrauben sind und man ganz schön gucken muss. Auch hier siehe Video, beschreiben kann ich das nicht. Wenn die Linse frei ist kann man sie schön mit Alkohol reinigen. Nicht vergessen den Reflektor der Linse mit zu reinigen! Dieser war bei mir auch ziemlich dreckig.

Vorsicht: Nicht die Chromteile mit Alkohol reinigen! Hier löst sich das Chrom ab und man hat weißen Kunststoff. Ich habe es an einer Stelle mit Alkohol versucht zu reinigen und hatte direkt helle Stellen. Auch ist Vorsicht beim Anfassen der Chromteile geboten, diese verkratzen sehr schnell, auch mit weichen Tüchern, Watte und Zewa.

Wenn alles sauber ist geht der Zusammenbau sehr schnell (keine Kabel anschließen vergessen!). Keine Fingerabdrücke an Linse, Reflektoren und Scheibeninnenseite hinterlassen.

Anschließend Scheinwerfer wieder in den heißen Karton ein paar Minuten bei 90°C weich werden lassen, das Glas wieder schön auf den Scheinwerfer drücken; ich habe dann nochmal Zangen, die die Scheibe andrücken, mit an den Scheinwerfer gemacht und diesen dann nochmal in den Karton. Nochmal andrücken, gucken, dass alles gut anliegt und dann langsam mit Zangen dran auskühlen lassen.

Fertig.

Kosten: <18,- €

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten
am 9. Dezember 2018 um 9:15

Zitat:

@Papibenz schrieb am 09. Dez. 2018 um 00:54:11 Uhr:

Blinde Streuscheiben kommen hauptsächlich von falschem Wischwasserzusatz. Bitte immer den originalen von Mercedes Benz verwenden fuer Kunstoff Streuscheiben.

Beim E350 BJ04/EZ07 mit jetzt 98tsdKm sehen die Streuscheiben aus wie NEU, hier wurde schon sehr lange kein MB WWZS verwendet sondern nur das billige von Real.

 

...und ja es sind noch die ersten!

 

-------------

 

Bei so ziemlich jedem "neueren" Auto sind die Schreiben außerdem aus Kunststoff...

 

--------------

 

So manche Behauptungen sollte man doch lieber für sich behalten und nicht öffentlich hier Posten, an Ende glaubt das noch jemand!

Sagte ich, dass ALLE anderen Zusätze aggressiv sind?

Habe ich es behauptet oder nicht doch selbst in Frage gestellt?

Warum herrscht eigentlich zur Vorweihnachtszeit hier im forum teilweise eine Umgangsform die weitaus "aggressiver" ist als jeder Reinigungszusatz?

Ich teile hier lediglich meine Erfahrung mit. Und ja, ich bleibe dabei.

Fazit: Wenn Ihr 57 Cent sparen wollt, dann geht zu Real.

Was nimmst du dann im Winter?

Der erwähnte Zusatz ist ja nur für den Sommer, oder?

Du hast vollkommen recht. Steht auch drauf "Summer Fit".

Das fuer den Winter steht auch in meiner Garage. Ich schaue gerne nach und poste die Nummer. Momentan bin ich auf Arbeit.

Nach Reaktionen von Pretador80 bin ich mir einfach nicht mehr sicher ob überhaupt echtes Interesse besteht.

Nein, musst du nicht nachsehen. Ist gut. Ich wollte lediglich wissen ob du im Winter auch MB Wischwasser kaufst, da ja das Mittel zum Mixen (40ml) nur für den Sommer ist.

Ich habe früher für meinen alten Arbeitgeber auch immer Waschmittel von VW gekauft. Sauteuer das Zeug, selbst wenn man es im großen Gebinde (ich glaube es waren immer 60l) nimmt. Aber uns war es aufgrund einiger Gegebenheiten nicht möglich günstiges vom Obi zu beziehen.

Privat nutze ich tatsächlich immer ein günstiges, den Mehrwert zum Aufpreis sehe ich nicht. Probleme habe und hatte ich bisher noch nicht. Meine Scheinwerfergläser, also Streuscheiben sind nicht vergilbt. Trotzdem kämpfe ich mit zu wenig Licht, habe aber die Linsen in Verdacht.

Die Lichtausbeute im 211er ohne Xenon finde ich auch sehr schlecht. Selbst mit guten Linsen und Streuscheiben.

Und teuer ist der Mercedes Zusatz auch. Annähernd unverschämt.

Hast Du Scheinwerferreinigungsanlage?

Ich habe Xenon und entsprechend auch eine Scheinwerferreinigungsanlage.

Ich habe letzte Woche die Brenner durch neue Osram Brenner mit mehr Lichtausbeute ersetzt. Das half leider nur bedingt, heller ist es jetzt ein wenig jedoch noch zu dunkel. Zum Teil ist es so, dass selbst Autos mit mittelhellen Halogenscheinwerfern einen Schatten meines Wagens in meinen Leuchtbereich projezieren. Also ich sehe auf der Autobahn den Schatten meines Autos dort, wo meine Scheinwerfer ausleuchten - und das obwohl der andere Wagen hinter mir oder schräg hinter mir ist.

Zitat:

@Grifoncino schrieb am 9. Dezember 2018 um 12:02:18 Uhr:

Ich habe Xenon und entsprechend auch eine Scheinwerferreinigungsanlage.

Ich habe letzte Woche die Brenner durch neue Osram Brenner mit mehr Lichtausbeute ersetzt. Das half leider nur bedingt, heller ist es jetzt ein wenig jedoch noch zu dunkel. Zum Teil ist es so, dass selbst Autos mit mittelhellen Halogenscheinwerfern einen Schatten meines Wagens in meinen Leuchtbereich projezieren. Also ich sehe auf der Autobahn den Schatten meines Autos dort, wo meine Scheinwerfer ausleuchten - und das obwohl der andere Wagen hinter mir oder schräg hinter mir ist.

kenne ich

das ist echt deprimierend :(

denke mir dann ok, bleib weiter hin hinter mir :)

Echt traurig, wenn selbst die Xenon kein anständiges Licht liefern.

Ich denke, dass es dem Alter und damit einhergehender Verschmutzung geschuldet ist. Wie sich eine Erneuerung der entsprechenden Teile auswirkt kann ich dann gerne mitteilen. Werde wohl auch mal ein vorne nachher Bild der Ausleuchtung einstellen

Bei den Xenon ist dann evtl. die Linse von innen trüb. Das lässt sich mit langen Wattestäbchen, einer Alkohollösung und viel Geduld und Feingefühl von hinten reinigen, wenn man den Brenner rausnimmt. Irgendwo hier gibt's eine Anleitung. Ich habs gemacht und bin mit meinen Xenons wieder zufrieden.

 

Habs gefunden:

 

https://www.motor-talk.de/.../...-licht-kinderleicht-t3172712.html?...

Zitat:

@Grifoncino schrieb am 9. Dezember 2018 um 12:02:18 Uhr:

Ich habe Xenon und entsprechend auch eine Scheinwerferreinigungsanlage.

Ich habe letzte Woche die Brenner durch neue Osram Brenner mit mehr Lichtausbeute ersetzt. Das half leider nur bedingt, heller ist es jetzt ein wenig jedoch noch zu dunkel. Zum Teil ist es so, dass selbst Autos mit mittelhellen Halogenscheinwerfern einen Schatten meines Wagens in meinen Leuchtbereich projezieren. Also ich sehe auf der Autobahn den Schatten meines Autos dort, wo meine Scheinwerfer ausleuchten - und das obwohl der andere Wagen hinter mir oder schräg hinter mir ist.

Darum warf ich meine H7 ja auch raus und wurden durch Bi–Xenon ersetzt. H7 geht überhaupt nicht. Kommt dazu noch ein schwarzer und/oder nasser Fahrbahnbelag verschluckt er vollkommen das Funzellicht. Man fährt praktisch ohne Licht.

Zitat:

@Michi-77 schrieb am 9. Dezember 2018 um 14:11:38 Uhr:

Bei den Xenon ist dann evtl. die Linse von innen trüb. Das lässt sich mit langen Wattestäbchen, einer Alkohollösung und viel Geduld und Feingefühl von hinten reinigen, wenn man den Brenner rausnimmt. Irgendwo hier gibt's eine Anleitung. Ich habs gemacht und bin mit meinen Xenons wieder zufrieden.

Habs gefunden:

https://www.motor-talk.de/.../...-licht-kinderleicht-t3172712.html?...

Davon hab ich auch schon gelesen.

Ich habe aber auch sehr einige Beiträge gelesen, wo diese Prozedur nicht half. Am Ende waren ist die Reflektoren der Linse beschlagen oder verschmutzt. Ich möchte das raus finden. Auf mehrere, nicht wirksame, Prozeduren habe ich keine Lust und keine Zeit, deshalb gibt es einmal das große Programm.

In meiner Heckflosse W110 Bj. 1961 habe ich von bilux auf H4 aufgeruestet und ein deutlich besseres Licht als im 211er mit H7. Beide haben runde Lampen mit ungefähr dem gleichen Durchmesser. Was fuer ein "Fortschritt" 40 Jahre später.

Sorry, gehört nicht zum Thema.

Ich habe da mal eine Verständnisfrage: wenn Ihr von "Kurvenlicht" schreibt dann meint Ihr das ILS ?

Wundere mich über den Begriff da ILS ja kein reines Kurvenlicht ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W/S211 Bi-Xenon Hauptscheinwerfer, mit Kurvenlicht für € 279,00 neu von Hella