ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. VW Polo Fox - Motorkennbuchstaben herausfinden

VW Polo Fox - Motorkennbuchstaben herausfinden

VW Polo 1 (86)
Themenstarteram 5. Oktober 2013 um 13:44

Hallo Leute,

Ich bin auf der Suche nach dem Motorkennbuchstaben eines Motors. Mein Kumpel hat ein VW Polo Fox 1.1 (1100cm³, Baujahr 1991). Er hat nur die Fahrgestellnummer, und die Motornummer wurde leider zerstört.

Kann man anhand der Fahrgestellnummer die Motorkennbuchstaben herausfinden? Er muss nähmlich einen Kolben auswechseln...

Danke im Voraus!

Viele Grüße

Hristo

Ähnliche Themen
22 Antworten
Themenstarteram 5. Oktober 2013 um 14:32

Zitat:

Original geschrieben von perchlor

Ist denn der Transport / ggf. Einfuhrzoll so hoch daß es sich nicht lohnt einen kpl. / oder Rumpfmotor da hin zu schicken?

Wie RB77 schon sagte würde hier NIEMAND einen Kolben beim (vmtl AAU) wechseln.

MFG

Laut den Techniker in Bulgarien, sollte einen Kolben-Austausch ausreichend sein (da kennen sich alle so gut aus :D ). Es wäre mir lieber, wenn ich einen Kolben versende, anstatt einen ganzen Motor ;)

des könnt e auch der HZ sein

der wurde von 8/85 - 2/92 gebaut....TSZ-H mit transistorzündung / wahlweise mit Kat...

Zitat:

Original geschrieben von 3creatives

Zitat:

Original geschrieben von perchlor

Ist denn der Transport / ggf. Einfuhrzoll so hoch daß es sich nicht lohnt einen kpl. / oder Rumpfmotor da hin zu schicken?

Wie RB77 schon sagte würde hier NIEMAND einen Kolben beim (vmtl AAU) wechseln.

MFG

Laut den Techniker in Bulgarien, sollte einen Kolben-Austausch ausreichend sein (da kennen sich alle so gut aus :D ). Es wäre mir lieber, wenn ich einen Kolben versende, anstatt einen ganzen Motor ;)

ja ist klar die jungs nehmen es ja auch nicht so genau...murks ist vorprogrammiert. warum baut ihr da den motor nicht aus , schweißt ne deichsel dran und spannt nen esel vor???? kostet kein benzin:D:D:D

Themenstarteram 5. Oktober 2013 um 14:54

Zitat:

Original geschrieben von RB77

Zitat:

Original geschrieben von 3creatives

 

Laut den Techniker in Bulgarien, sollte einen Kolben-Austausch ausreichend sein (da kennen sich alle so gut aus :D ). Es wäre mir lieber, wenn ich einen Kolben versende, anstatt einen ganzen Motor ;)

ja ist klar die jungs nehmen es ja auch nicht so genau...murks ist vorprogrammiert. warum baut ihr da den motor nicht aus , schweißt ne deichsel dran und spannt nen esel vor???? kostet kein benzin:D:D:D

haha...es ist bestimmt alles möglich :D . Bei so einem Problem würde ich mir einen anderen Wagen besorgen, aber er ist wohl sehr zufrieden mit dem Auto :)

Zitat:

Original geschrieben von 3creatives

Zitat:

Original geschrieben von RB77

 

ja ist klar die jungs nehmen es ja auch nicht so genau...murks ist vorprogrammiert. warum baut ihr da den motor nicht aus , schweißt ne deichsel dran und spannt nen esel vor???? kostet kein benzin:D:D:D

haha...es ist bestimmt alles möglich :D . Bei so einem Problem würde ich mir einen anderen Wagen besorgen, aber er ist wohl sehr zufrieden mit dem Auto :)

es reicht schon den Motor zu wechseln....

Zitat:

Original geschrieben von 3creatives

Laut den Techniker in Bulgarien, sollte einen Kolben-Austausch ausreichend sein .

Es wäre mir lieber, wenn ich einen Kolben versende, anstatt einen ganzen Motor ;)

warum auch nicht!?

(sonst heulen doch immer Alle daß es keine (vernünftigen) Mechaniker mehr gibt,

sondern nur noch "professionelle Teiletauscher" :D )

Aber trotz der meist verwendeten Bohrung (75 mm) sind die Kolben so sehr unterschiedlich daß der genaue Motortyp / MKB zwingend erforderlich ist.

Also bitte versuchen so viel wie nur möglich über den Motor heraus zu bekommen.

Einzelne Kolben oder "Sätze" kursieren gelegentlich sogar bei ebay.

MFG

Themenstarteram 5. Oktober 2013 um 16:36

Zitat:

Original geschrieben von perchlor

Zitat:

Original geschrieben von 3creatives

Laut den Techniker in Bulgarien, sollte einen Kolben-Austausch ausreichend sein .

Es wäre mir lieber, wenn ich einen Kolben versende, anstatt einen ganzen Motor ;)

warum auch nicht!?

(sonst heulen doch immer Alle daß es keine (vernünftigen) Mechaniker mehr gibt,

sondern nur noch "professionelle Teiletauscher" :D )

Aber trotz der meist verwendeten Bohrung (75 mm) sind die Kolben so sehr unterschiedlich daß der genaue Motortyp / MKB zwingend erforderlich ist.

Also bitte versuchen so viel wie nur möglich über den Motor heraus zu bekommen.

Einzelne Kolben oder "Sätze" kursieren gelegentlich sogar bei ebay.

MFG

Werde ich versuchen, danke ;)

Zitat:

Original geschrieben von 3creatives

Zitat:

Original geschrieben von perchlor

 

warum auch nicht!?

(sonst heulen doch immer Alle daß es keine (vernünftigen) Mechaniker mehr gibt,

sondern nur noch "professionelle Teiletauscher" :D )

Aber trotz der meist verwendeten Bohrung (75 mm) sind die Kolben so sehr unterschiedlich daß der genaue Motortyp / MKB zwingend erforderlich ist.

Also bitte versuchen so viel wie nur möglich über den Motor heraus zu bekommen.

Einzelne Kolben oder "Sätze" kursieren gelegentlich sogar bei ebay.

MFG

Werde ich versuchen, danke ;)

wie gesagt wir kennen die ursache nicht warum der kolben einen schaden genommen hat-

@ralph es ist sicher nicht das problem den kolben zu ziehen und nen neuen dort reinzustecken nur meine ich das diese reperatur pfusch ist. hab schon leute gesehen die mal schnell neue kolbenringe in nen alten motor verbaut haben ohne ihn neu zu schleifen und der motor danach mehr öl als benzin gebraucht hat und nach 3monaten keine kompression mehr hatte...von daher ist das ganze nur ne notmaßnahme....

gut wir wissen nicht was die genaue ursache für den motorschaden war aber meist ist es so das die kolbenringe und die zylinder bei nem kolbenschmelzer auch schon einen schaden genommen haben.sozusagen wäre der nächste motorschaden schon vorprogrammiert.ich gehe jetzt einfach mal vom schlimmsten aus deswegen mein pessimismuß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. VW Polo Fox - Motorkennbuchstaben herausfinden