ForumPolo 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. VW Polo als Erstwagen

VW Polo als Erstwagen

VW Polo 6 (AW)
Themenstarteram 26. Dezember 2018 um 14:30

Nachdem sich mein berufliches Leben vor kurzem änderte, bin ich aktuell auf der Suche nach einem Auto.

Ich besaß bisher kein Auto also ein Erstwagen.

Nachdem ich nun rausgefunden habe das ich für eine Versicherung bei einem Gebrauchtwagen, wenn ich Pech habe, 200€ im Monat zahlen muss, kam für mich der Polo in den Sinn.

Im Leasing käme ich mit einer ähnlichen Anzahlung wie ich bereit wäre für einen Gebrauchten auszugeben und mit Versicherung auf einen günstigeren Preis im Monat.

Ich selbst bin kein großer Autofan allerdings ein Technikfan, daher hat mich der Polo sehr überzeugt.

Ist der Polo für mich als Erstwagen im Leasing total Absurd oder Sinnvoll - was meint ihr?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Habe ich so für meinen Sohn gemacht. Einen Polo Beats mit Tageszulassung zu einem wirklich guten Preis .

Alternativ viel Kohle für einen gebrauchten rauszuschmeißen war keine Lösung. Wir haben 5000,- Euro angezahlt und zahlen 100 Euro im Monat :-)

Themenstarteram 26. Dezember 2018 um 15:21

Zitat:

@asma2002 schrieb am 26. Dezember 2018 um 15:14:05 Uhr:

Habe ich so für meinen Sohn gemacht. Einen Polo Beats mit Tageszulassung zu einem wirklich guten Preis .

Alternativ viel Kohle für einen gebrauchten rauszuschmeißen war keine Lösung. Wir haben 5000,- Euro angezahlt und zahlen 100 Euro im Monat :-)

Na dann habe ich schonmal nicht komplett falsch gedacht :D Als jemand der sich in dem Bereich noch nicht so auskennt gut zu wissen. So eine ähnliche Rate hätte ich auch. Zudem die Technik in einem Neuwagen deutlich weiter ist und die Reparaturkosten die nächsten Jahre hoffentlich auch deutlich geringer sein werden.

Ich habe einen Polo Highline als Erstwagen bestellt. Für uns ist der vollkommen ausreichend und der Preis war (zumindest im Sommer mit dem Sommerrabatt) unschlagbar günstig. Ich lease 4 Jahre und habe daher für die 2 Jahre nach der Neuwagengarantie eine Anschlussgarantie abgeschlossen. Die schlägt mit ein paar Euro monatlich zu Buche, gibt mir aber das Gefühl, in den 4 Jahren wenig Zusatzkosten zu haben.

Die Höhe der Versicherungsprämie hat allerdings nichts mit Gebraucht- oder Neuwagen zu tun.

Na ja,ältere Fahrzeuge sind oft höher eingestuft

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 26. Dezember 2018 um 18:17:09 Uhr:

Na ja,ältere Fahrzeuge sind oft höher eingestuft

Wobei man ja bei den Fahrzeugen, die in die engere Wahl kommen, die Typklassen vorab mal vergleichen kann. Wenn man nicht „emotional“ auf eine spezielle Marke festgelegt ist, kann man das ja steuern. Kleines Beispiel... hatte vor ein paar Jahren ein nahezu unschlagbar günstiges Angebot für einen X5 mit Kurzzulassung. Die Differenz zu meinem neuen Touareg hätte die Versicherung allerdings innerhalb von 4 Jahren ausgefressen. Auch ist bei älteren Fahrzeugen zu überlegen, ob nicht eine TK reicht. Bei einem Leasingvertrag ist meines Wissens eine VK verpflichtend oder zumindest sinnvoll.

Themenstarteram 26. Dezember 2018 um 19:42

Der Betrag ist für jemanden der noch nie zuvor ein Auto besaß höher - Stichwort: Schadensfreiheitsklasse

Diese Klasse wird bei Leasing-Versicherungen hingegen meist nicht mit ein berechnet. Dadurch ist die Versicherung deutlich günstiger

Zitat:

@samuelLind schrieb am 26. Dezember 2018 um 19:42:46 Uhr:

Der Betrag ist für jemanden der noch nie zuvor ein Auto besaß höher - Stichwort: Schadensfreiheitsklasse

Diese Klasse wird bei Leasing-Versicherungen hingegen meist nicht mit ein berechnet. Dadurch ist die Versicherung deutlich günstiger

Was hast Du denn für ein Angebot bekommen? Normalerweise ist im Privatleasing keine Versicherung dabei :confused:

Bei vielen Versicherungen bekommt man einen Neuwagenrabatt von 10-20 % fürs erste Jahr.

Themenstarteram 26. Dezember 2018 um 21:55

Zitat:

@10emmi68 schrieb am 26. Dezember 2018 um 19:45:56 Uhr:

Zitat:

@samuelLind schrieb am 26. Dezember 2018 um 19:42:46 Uhr:

Der Betrag ist für jemanden der noch nie zuvor ein Auto besaß höher - Stichwort: Schadensfreiheitsklasse

Diese Klasse wird bei Leasing-Versicherungen hingegen meist nicht mit ein berechnet. Dadurch ist die Versicherung deutlich günstiger

Was hast Du denn für ein Angebot bekommen? Normalerweise ist im Privatleasing keine Versicherung dabei :confused:

Sixt - Dort bekomme ich eine solche Versicherung. Dadurch kam ja auch der Gedanke keinen Gebrauchten zu nehmen.

Das musst du halt entsprechend deutlich kommunizieren ;-)

Dass du eine pauschale Versicherung über den Leasinggeber dazu nimmst, ist schwierig raus zu lesen.

Bei diesen Versicherungen wird das oftmals vernachlässigt, weil die Beiträge eh so hoch sind, dass man die Risikogruppen in der Mischkalkulation mit abdeckt.

VW hatte mir das angeboten, da wird einem schlecht...

 

Alternativ: als Zweitwagen der Eltern versichern. Die steigen dann nicht so extrem hoch ein und nach 1 oder 2 Jahren kannst du dir die Prozente überschreiben lassen.

VW bietet, wenn man es will, zum Leasingvertrag auch eine Versicherung (keine Ahnung, ob die günstig ist), die von mir erwähnte Garantieverlängerung oder auch ein Inspektionspaket mit an. So kann man das Rundum-Sorglospaket ordern und hat zumindest eine klare Kostenkontrolle.

Vielleicht kann man diese Zusatzpakete in die Rabattverhandlungen mit einfließen lassen.

Themenstarteram 26. Dezember 2018 um 22:24

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 26. Dezember 2018 um 22:18:36 Uhr:

Das musst du halt entsprechend deutlich kommunizieren ;-)

Dass du eine pauschale Versicherung über den Leasinggeber dazu nimmst, ist schwierig raus zu lesen.

Bei diesen Versicherungen wird das oftmals vernachlässigt, weil die Beiträge eh so hoch sind, dass man die Risikogruppen in der Mischkalkulation mit abdeckt.

VW hatte mir das angeboten, da wird einem schlecht...

Alternativ: als Zweitwagen der Eltern versichern. Die steigen dann nicht so extrem hoch ein und nach 1 oder 2 Jahren kannst du dir die Prozente überschreiben lassen.

Pardon, ich wusste nicht dass das wichtig ist. :)

Was hatte dir VW angeboten? Ein Angebot von Sixt?

Themenstarteram 26. Dezember 2018 um 22:24

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 26. Dezember 2018 um 22:19:58 Uhr:

VW bietet, wenn man es will, zum Leasingvertrag auch eine Versicherung (keine Ahnung, ob die günstig ist), die von mir erwähnte Garantieverlängerung oder auch ein Inspektionspaket mit an. So kann man das Rundum-Sorglospaket ordern und hat zumindest eine klare Kostenkontrolle.

Vielleicht kann man diese Zusatzpakete in die Rabattverhandlungen mit einfließen lassen.

Ich werde mir demnächst mal das Auto zeigen lassen und dann schauen was mir dort angeboten wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen