ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. VW Passat 3c oder VW CC

VW Passat 3c oder VW CC

VW CC
Themenstarteram 1. Juli 2021 um 21:13

Hallo Leute,

ich suche derzeit ein Auto.

Mein Budget liegt bei Max. 7000,-

Ich würde gern bei VAG bleiben, am liebsten Vw, sowie Automatik.

Derzeit habe ich zwei im Visier, bin mir aber unsicher, da ich schon so viel gelesen habe und geteilte Meinung über die Autos sind.

VW CC

Bj 2008

169.000 km

140 ps , diesel

VW Passat 3c 2.0 TDI

Bj 2006

165.000 km

170 ps

An sich gefällt mir der CC am besten.

Habt ihr Empfehlungen, Erfahrungen etc.? Ich bin dankbar und offen für alle Ratschläge.

Liebe Grüße

Fine

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hi, ich würde vermutlich zum CC greifen.

Meine Gründe sind der Motor, es ist wenn ich mich täusche ein CR und kein PD. Klar hat der 2006er mehr Leistung aber sein negativ Ruf eilt ihm zumindest bei mir voraus. Dies hier spiegelt meine Ansicht bitte also nicht gleich nieder machen.

Zudem liest man oft das die PD der ersten Jahre Probleme mit diversen Teilen wie ZK, Ölpumpenantrieb, PDE und Kabelbaum haben. Alles im einzelnen schon ziemlich teuer.

Wie es sich verhält einen der ersten CC zu fahren, was es da für Kinderkrankheiten gab weis ich nicht. Ich denke es kommt da stark auf das Auto drauf an. Am besten du packst die Anzeigen hier rein dann kann dir besser geholfen werden. Vermutlich wird´s dann ins Beratungsfred verschoben.

Hoffe ich konnte helfen Grüße

Ich fahre einen der ersten CCs seit nun 12Jahren, hab jetzt fast 160tkm.

Fazit vorweg, ich würde ihn wiederkaufen.

Wenn möglich kauf den 170er CR meiner Ansicht nach. DSG auf jeden Fall. Xenon bitte ebenfalls.

Der Leistungsunterschied ist vorhanden, bei einem Verbrauch über die gesamte Zeit von 6,1 auf 100km. 4Personen in den Urlaub, 2 Kinder seit Geburt darin untetwegs mit Kinderwagen im Kofferraum, Räder auf m Dach, alles machbar.

Nur sperrige Sachen wie ne Wassertonne transportieren ist aufgrund der Klappe natürlich nicht machbar.

Ein Satz Räder passt Dank der großen Reserveradmulde rein. Das war auch der Vorteil für die Urlaubsfahrten. Da passen drei Sporttaschen rein. Der A4 B9 Avant meiner Frau kann da nicht mithalten.

7000Euro sind allerdings eine Herausforderung, um etwas Ausstattung zu haben.

Bilder zum Wagen sind bei Bedarf in meinem Profil zu finden.

Zu den Dingen hinsichtlich Verschleiß und Reparatur kann ich gerne mehr schreiben, wenn gewünscht.

Andere Fragen beantworte ich natürlich auch gerne.

Themenstarteram 2. Juli 2021 um 7:55

@HelmiCC das klingt echt super.

Wie sieht es denn beim Verschleiß aus ?

Bremsen sowie allgemeine Verschleißteile entsprechen dem Durchschnitt eines anderen normalen Fahrzeuges.

DSG Öl alle 60.000km wechseln.

Zahnriemen bei dem BJ mit CR Motor bei 180.000km.

Die meisten CCs des BJ haben einen Riss in der schwarzen Blende der Heckklappe.

Außer Optik macht das nichts. Eine neue Blende kostet 300Euro.

Ist ein Riss in der Blende vom Panoramadach über der Frontscheibe, Finger weg vom Auto.

Idealer Weise ist die schon getauscht.

Schau unter die Einstiegsleisten, also Schwellerverkleidung, wenn die Türen auf sind. Die Leistwn dann ausklipsen und drunter hauen.

Die Ersten rosteten dort nach kurzer Zeit an einer Laserschweißnaht. Das kann man aber idR beheben.

Der Heckklappenkabelbaum, also die Isolierung bricht über die Zeit bei Vielen hinter der Seitenverkleidung Fahrerseite. Kann man selbst neu umwickeln oder eben gegen ein neues Kabelbaumstück tauschen.

Die Einparkkamera bleibt bei vielen irgendwann aufgeklappt, dann ausbauchen, neu schmieren.

Führungslenker Hinterachse ist ein Passat B6 und CC Thema.

Die Lager gehen mit der Zeit kaputt. Tauschen und Achsvermessung ist dann fällig.

Ich habe meine gerade letzte Woche das erste Mal gemacht. Viele sind früher dran.

Ich habe gleich alle Lenker getauscht, 4 je Seite.

Dazu Stabigummis, Koppelstangen vorne und hinten und die Tonnenlager der Vorderachse.

Er fährt wieder wie nach dem Kauf.

Das wars mit allgemeinen Themen und ist im Vergleich zu anderen Fahrzeugen sehr, wirklich sehr überschaubar.

Deswegen gebe ich ihn auch nicht her.

Zitat:

@HelmiCC schrieb am 2. Juli 2021 um 07:39:39 Uhr:

Wenn möglich kauf den 170er CR meiner Ansicht nach.

Hier steht aber kein 170PS Common Rail zur Diskussion!?!

Der Hinweis zu Diesem sei mir dennoch gegönnt...

Themenstarteram 2. Juli 2021 um 13:12

@HelmiCC vielen Dank. Das klingt echt super :)

Zitat:

@HelmiCC schrieb am 2. Juli 2021 um 09:15:55 Uhr:

Der Hinweis zu Diesem sei mir dennoch gegönnt...

Ja sicher. Aber das solltest Du dann auch entsprechend kennzeichnen. Du verweist ja hier auf eine Möglichkeit, welche er nur mit gänzlich anderen Fahrzeugen bekommt.

So denkt der Fragesteller womöglich noch, er kauft mit dem 170PS einen Common-Rail, was bei dem Baujahr unmöglich ist.

Davon ab ist Dein Hinweis nur mäßig hilfreich. Wenn Du so etwas machst, dann solltest Du auch den Motorkennbuchstaben dazu nennen. Mein CBBB (170PS CR) läuft jetzt seit 335tkm perfekt. Das kann bei einem anderen MKB ganz anders aussehen. Wobei ich gerade lese, dass es zumindest laut Wikipedia im B6 mit 170PS sowieso nur den CBBB als CR und den BMR als PD gab.

Alles gut, ich verstehe deinen Denkansatz und Hinweis.

Ich beziehe mich als Fahrzeug auf den CC, welchen der TE gerne favorisieren möchte und ich fahre. Das ist der 170er CR mit Motorkennbuchstaben CBBB.

Ich möchte empfehlen, beim CC drüber nachzudenken, ebenfalls den "größeren "Motor zu wählen.

Mehr Durchzug, unwesentlicher Verbrauchsunterschied im Vergleich zum 140er.

@TE: Was fährst du aktuell?

Wieviel km fährst du im Jahr? Wieviele Personen in der Regel?

Was wird sonst so gemacht mit dem Wagen?

Dem kann ich mich nur anschließen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen