ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. VW Käfer Trommelbremse demontieren und lange Standzeit

VW Käfer Trommelbremse demontieren und lange Standzeit

VW Käfer 1200
Themenstarteram 11. April 2019 um 0:01

Hallo

Bei meinem Käfer sitzen die Bremsen etwas fest nach langer Standzeit (15 Jahre) und ich bekomme leider die Bremstrommel nicht ab.

An dem Rad wo ich Zugange bin wird es nicht durch die Bremse blockiert. Koonmutter ist ab. Was würdet ihr mir denn noch empfehlen alles zu tauschen wegen der langen Standzeit?.

Motoröl, Bremsflüssigkeit, Zündkerzen, Riemen und Vergaser Dichtung werde ich machen. Bremsen weiß ich noch nicht weil ich es mir erst Mal von innen anschauen muss.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Inpotenter schrieb am 11. April 2019 um 11:15:13 Uhr:

Kleiner Tipp zum Motorstart nach langer Standzeit:

An der Zünspule den Strom "abstellen". Dann orgeln und den Motor in Intervallen vom Anlasser durchdrehen lassen. Problem bei Fahrzeugen mit Vergaser: Krafttstoff wird eingeführt, der Motor ertrinkt.

Das Problem hat man beim Einspritzer nicht, kein Funken, kein Kraftstoff.

InPo

Verstehe nicht. Wenn ich Strom abstelle und orgele, dann pumpt die Benzinpumpe den Sprit in den Vergaser, aber ohne Funken wird das Benzin nicht verbrant. Dann muss der Motor erst recht ertrinken. Oder mache ich einen Denkfehler?

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Ich nehme an das sind 2 Fragen, und du willst erst mal die Trommel runter bekommen?

Zuerst solltest du die Bremsbeläge ganz "aufmachen", damit sie nicht mehr an der Trommel Anliegen (Einstellschrauben).

Dann das Rad an der Trommel dran lassen, mit dem ganzen Rad könnte es dann schon klappen, ansonsten ein paar beherzte Schläge von innen an den Reifen.

Wenn's dann immer noch nicht geht könntest einen Abzieher brauchen...

Und vor Allem nach dem Ölwechsel usw. den Motor erst von Hand ein paar Mal durchdrehen nicht etwa dem Motor gleich starten.

Viele Grüße

quali

Benzinschläuche, Kraftstoffilter, Ölsieb, Bremsleitungen, Reifen, Radbremszylinder, Bremsbeläge neu

Kleiner Tipp zum Motorstart nach langer Standzeit:

An der Zünspule den Strom "abstellen". Dann orgeln und den Motor in Intervallen vom Anlasser durchdrehen lassen. Problem bei Fahrzeugen mit Vergaser: Krafttstoff wird eingeführt, der Motor ertrinkt.

Das Problem hat man beim Einspritzer nicht, kein Funken, kein Kraftstoff.

InPo

Themenstarteram 11. April 2019 um 22:08

Vielen Dank

Zitat:

@Inpotenter schrieb am 11. April 2019 um 11:15:13 Uhr:

Kleiner Tipp zum Motorstart nach langer Standzeit:

An der Zünspule den Strom "abstellen". Dann orgeln und den Motor in Intervallen vom Anlasser durchdrehen lassen. Problem bei Fahrzeugen mit Vergaser: Krafttstoff wird eingeführt, der Motor ertrinkt.

Das Problem hat man beim Einspritzer nicht, kein Funken, kein Kraftstoff.

InPo

Verstehe nicht. Wenn ich Strom abstelle und orgele, dann pumpt die Benzinpumpe den Sprit in den Vergaser, aber ohne Funken wird das Benzin nicht verbrant. Dann muss der Motor erst recht ertrinken. Oder mache ich einen Denkfehler?

Ja du hast recht. Aber das war auch so die Aussage. Lese nochmal ganz genau ;)

Zitat:

@Beetle1960 schrieb am 12. April 2019 um 18:46:05 Uhr:

Ja du hast recht. Aber das war auch so die Aussage. Lese nochmal ganz genau ;)

Ich habe die Aussage so verstanden: um den Motor nicht zu ertrinken, Strom abziehen und dann orgeln. Wenn ich jetzt das noch einmal, diesmal mit deiner Bemerkung, lese, könnte man das auch anders verstehen: Strom abziehen und ein paar mal orgeln, um nach langer Standzeit den Motor langsam in Betrieb nehmen, aber Achtung, dabei kann er ertrinken.

Guten Tag!

Vergasermotor, Kraftstoffpumpe mechanisch. Kraftstoff wird durch die Pumpe in den Vergaser und dann in den Motor gefördert. Problem.

Einspritzer: Kein Problem, wenn man den Strom abklemmt, dann wird kein Kraftstoff gefördert.

Also beim Kaltstart nach langer Standzeit muss man halt den Vergasermotor starten. Ausser man leert den Vergaser und stoppt die Kraftstoffzufuhr.

Beim Einspritzer (1600i, Jetronic) hat man es einfacher. Die Kraftstoffzufuhr kann elektronisch unterbunden werden.

Ich hoffe nun für Klarheit gesorgt zu haben.

InPo

Zitat:

@Inpotenter schrieb am 24. April 2019 um 10:42:02 Uhr:

Ich hoffe nun für Klarheit gesorgt zu haben.

Ich will wirklich nicht die Meckersuse vom Dienst sein, aber ganz ehrlich? Überhaupt nicht. Dazu müsstest du die Sätze ausformulieren.

Ich habe es noch ein paar mal gelesen und kann nur eins sagen - Chaos pur!

Beim Vergaser-system geht alles rein mechanisch. Da ist's egal, ob irgendwo Spannug anliegt oder nicht. Die benzinpumpe pumpt und der Vergaser vergast munter weiter. Dadurch sammelt sich mehr und mehr Benzin in den brennräumen an, da es durch die fehlende Zündung ja nicht verbrannt wird. Ergo: das wandert irgendwann ins Öl bzw lässt den ölfilm auf den zylinder Wänden abreisen, wodurch die Schmierung bzw kühlung weg fällt.

Bei einer ausgeschalteten elektrischen benzinpumpe fällt all das aus, da ja schon vor dem Vergaser kein Benzin gefördert wird, was dann folglich auch nicht angesaugt bzw sich in der brennkammer ansammeln kann.

 

Glaub so sollte es verständlich sein.

Das war natürlich sehr verständlich. Aber... es ist nicht so, dass ich nicht erahnt habe, was der Kollege Inpotenter sagen wollte. Nur, er hoffte für Klarheit gesorgt zu haben und das tat er IMHO überhaupt nicht. Man muss sich immer in die Lage des Lesers versetzen und aus diesem Punkt es betrachten. Je "dümmer" die anvisierte Leserschaft, um so klarer muss man erklären und formulieren.

Zitat:

@Beetle1960 schrieb am 24. April 2019 um 23:07:56 Uhr:

Bei einer ausgeschalteten elektrischen benzinpumpe fällt all das aus, da ja schon vor dem Vergaser kein Benzin gefördert wird, was dann folglich auch nicht angesaugt bzw sich in der brennkammer ansammeln kann.

Aber die elektrische Benzinpumpe hat einen anderen Nachteil. Wenn durch irgendwelche Störung bzw. einen falschen Anschluss die Pumpe pumpt, aber der Motor steht, werden die Zylinder mit Benzin überflutet. Das ist zwar andere Baustelle, aber komplett nachteilsfrei ist eine elektrische Pumpe nicht, oder?

:confused::rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. VW Käfer Trommelbremse demontieren und lange Standzeit