ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. VW Käfer springt nicht an...

VW Käfer springt nicht an...

VW Käfer 1600
Themenstarteram 24. Oktober 2017 um 14:26

Moin Moin,

ich bin neu im Autobereich sowie bei Motor-Talk...

Ich fahre einen VW México Käfer 1600i von 1996 (genau so wie ich ;)) Der lief eig. auch zuverlässig und hat erst letze Woche TÜV bekommen. Als ich eben grade Nachhause gefahren bin, konnte ich auf einmal nicht mehr richtig beschleunigen... Ich konnte zwar noch anfahren aber wenn ich durch gedrückt hab, hat der Moror gejauelt.

Habe es aber noch nachhause geschafft, habe nochmal hinten reingeguckt und gehört, hörte sich normal an und wenn ich aufs Gas gedrückt habe, hat sich das auch wie üblich angehört.

Nun habe ich ihn eben abgestellt... und jetzt springt er gar nicht mehr an. Batterie funktioniert, und ich meine ich höre auch den Anlasser klicken... aber anspringen tut er nicht...

Hat jemand einen Tipp?

Lg

Lasse

Ähnliche Themen
12 Antworten

Das Problem bei solchen Anfragen ist immer die Aussage .

Springt er nicht mehr an oder startet er nicht mehr?

Dreht sich der Motor noch beim Startversuch ?

B 19

Themenstarteram 24. Oktober 2017 um 14:53

also habs grade nochmal versucht... man hört wie der Motor sich einmal gequält dreht.

Also nicht "Anspringen" steht dann für, dass komplett schwarz ist... also gar nichts mehr passiert?! (richtig?)

Das ist es nicht er springt an startet aber nicht...

Hier ist natürlich eine entladene oder defekte Batterie die Hauptverdächtige.

Haste die Möglichkeit mal Statrhilfe zu bekommen oder die Batterie zu laden ?

B 19

Die Aussage ist für mich immer noch nicht verständlich!

Unter "Startet nicht", verstehe ich, dass beim Drehen des Zündschlüssels recht wenig passiert. Maximal eben ein Klicken des Magnetschalters und das eventuell eingeschaltete Licht wird merklich dunkler --> Batterie schwach / leer!

"Springt nicht an", nach Drehen des Zündschlüssels spurt der Anlasser ein und dreht den Motor problemlos durch, ohne das dieser eben dann in den Leerlauf übergeht --> Batterie i. O.

Oder sehe ich das falsch?

Eine leere Batterie ist allerdings nicht mit Aussage: "...Als ich eben grade Nachhause gefahren bin, konnte ich auf einmal nicht mehr richtig beschleunigen... Ich konnte zwar noch anfahren aber wenn ich durch gedrückt hab, hat der Moror gejauelt. ..." zu erklären, denn wenn der Motor läuft ist die Batterie sozusagen nur "Ballast".

Gruß

Also nochmal beschreiben...

Zieht der Anlasser kraftvoll und schnell durch? Ja oder Nein?

man hört wie der Motor sich einmal gequält dreht.

Zitat:

@Lasse249 schrieb am 24. Oktober 2017 um 14:26:58 Uhr:

 

....., konnte ich auf einmal nicht mehr richtig beschleunigen... Ich konnte zwar noch anfahren aber wenn ich durch gedrückt hab, hat der Moror gejauelt.

Habe es aber noch nachhause geschafft, habe nochmal hinten reingeguckt und gehört, hörte sich normal an und wenn ich aufs Gas gedrückt habe, hat sich das auch wie üblich angehört.

ich hab beim lesen spontan an eine defekte kupplung gedacht.

das er nicht mehr anspringt muss aber was anderes sein.

übrigens scheint Moror ein lateinisches wort zu sein das u.a. ausbleiben bedeutet :D

probier es erst mal mit Brücken. wobei das mit der gasannahme nichts zu tun hat.

gaszug freigängig?

kuppelt er normal in die gänge ein?

wie siehts aus mit der dtehzähl.läuft er ruhig oder schwankend

Gejault, gequält, gefressen....

Lässt er sich noch von Hand durchdrehen? Wenn nein, wann war der letzte Ölwechsel?

Grüße,

Michael

Also noch mal das ganze. Der Motor wurde während der Fahrt trotz durchtreten des Gaspedals langsamer. Nach dem Abstellen sprang er nicht mehr an. Die Batterie sollte nach der Fahrt geladen sein, der Anlasser "klickt", dreht den Motor aber nur mühsam durch.

Dreht der Motor bei Anlasserdrehzahl langsamer als vorher durch?

Dreht der Motor normal durch, er "zündet" aber nicht, bzw springt nicht an?

Hörte sich der Motor normal an, oder lief er unrund im Leerlauf?

Hat der Motor Öl verbraucht, bzw ist der Ölstand auf Maximum am Meßstab?

Hat er als er langsamer wurde blau gequalmt?

Beim 1600i gibt es wegen der Spannung im Bordnetz irgendwann ein Problem mit der Einspritzung. Unter 10V Bordspannung ist mit massiven Fehlern zu rechnen.

Es hört sich danach an, dass die Lima ausgefallen ist. Und ich würde fast drauf wetten, daß die Warnleuchte im Tacho eine Zicke ist und nicht leuchtet.

@Lasse249

Mal eine ganz einfache Frage: Der Keilriemen zwischen Kurbelwelle und Lichtmaschine ist noch vorhanden?

Wenn der nicht da ist, hast Du eventuell ein großes Problem. (Batterie leer weil LiMa nicht angetrieben, Motor überhitzt weil das Kühlgebläse nicht angetrieben wurde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen