ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. VW Käfer selbst überführen worauf muss ich achten?

VW Käfer selbst überführen worauf muss ich achten?

VW Käfer, VW
Themenstarteram 23. Mai 2018 um 9:02

Hallo,

ich stehe kurz vor dem Kauf eines 1302 Cabrio. Leider habe ich bis jetzt noch kein Fahrezug gefunden womit ich ihn per Hänger holen könnte.

Bis jetzt ist der einfachste Weg ihn selbst 400km heim zu fahren. Nur traue ich dem Motor nicht so ganz und 400km sind auch schon ne Strecke. Der Verkäufer hat den Motor als voll funktionsfähig beschrieben und sieht bei der Fahrt kein Problem.

Werde mal alles an Werkzeug einpacken was als nützlich erscheint. Öl kann auch nicht schaden. Hoffe nur der Keilriemen hält durch.

Infos zu Käfer:

-50PS 1600

-82000km

-TÜV Neu

Kann ich das Fahrzeug mit dem Kennzeichen des Verkäufers mit dessen Zustimmung überführen? Ist aktuell angemeldet und hat TÜV.

 

Hier zwei Bilder von Hinterachse und Motor

1
2
Beste Antwort im Thema

Hallo Domi547,

es sind nur 400km! Was soll passieren - der Käfer ist ca. 40 Jahre alt, warum soll er denn keine 400km schaffen!

Bißchen skeptisch wäre ich aber auch! Nen neuen Keilriemen und ´nen Unterbrecherkontakt mit entsprechenden Werkzeug zum Reparieren würd ich mitnehmen - mehr nicht!

Achja: Und der Akku meines Handys wäre frisch geladen - man weiß ja nie!

Selbst bleibst du liegen, so bringt dich und dein Auto der ADAC nach Hause!

Gruss.

 

P.S.: Natürlich klappt das nur kostenfrei, wenn du Mitglied beim ADAC bist - am besten "Plus"!

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Erstmal ja du darfst das Auto mit dem jetzigen Kennzeichen überführen. Danach musst du das Auto natürlich ummelden.

Dafür braucht man eine Versicherungsdoppelkarte.

 

Wenn du den Motor nicht die 400km am Stück zutraust, würde ich ab und zu auf einer Raststätte etwas Pause machen.

Falls der Motor eine lange Standzeit hatte würde ich ihn auch nicht sofort prügeln sondern lieber gemütlich mit 100 km/h fahren.

- habe ich damals auch so gemacht.

 

Warum traust du ihm denn die 400km nicht so ganz zu??

Ich würd den keine 400km mit 100km/h fahren.

Grund 1: Luftfilter fraglich

Grund 2: Öffnung für Ansaugvorwärmung offen

Grund 3: Motorraumdichtung nicht vorhanden

Gruß woita

Stimmt daran hab ich nicht gedacht.

Man kann ja erst mal langsam anfangen und hören, was der Motor macht.

Wenn er gut klingt kann man auch schneller fahren.

 

Die fehlende Dichtung kann Alan ja provisorisch durch zukleben ersetzten.

Man kann ja auch noch einen originalen Luftfilter montieren.

 

 

Ist ja schnell passiert.

Zitat:

@Woita85 schrieb am 23. Mai 2018 um 09:52:54 Uhr:

Ich würd den keine 400km mit 100km/h fahren.

Grund 1: Luftfilter fraglich

Grund 2: Öffnung für Ansaugvorwärmung offen

Grund 3: Motorraumdichtung nicht vorhanden

Gruß woita

4: Lima ist falsch eingebaut

5: abenteuerliche verkabelung

Zur Lima:

 

Meine ist auch so eingebaut. Was passiert wenn ich dann so fahre. Dem Gebläse sollte es doch egal sein.

Themenstarteram 23. Mai 2018 um 10:27

Ersmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

Werde nach der Probefahrt mehr über den Motor wissen.

Schneller als 100 hätte ich sowie nicht auf der langen Strecke gefahren.

Ist der Motor mit den oben genannten Sachen überhaubt fahrtauglich?

Zitat:

@VWaircooled schrieb am 23. Mai 2018 um 10:15:05 Uhr:

Zur Lima:

Meine ist auch so eingebaut. Was passiert wenn ich dann so fahre. Dem Gebläse sollte es doch egal sein.

Deiner LiMa aber nicht wegen fehlender Eigenkühlung. Wenn du die ausbaust, siehst du an der Platte hinten die "Kieme". Das ganze Prinzip mit Luft wird da rausgesogen geht nur, wenn die Öffnung in Richtung des Luftstroms zeigt. In die andere Richtung wird die Luft in der Lima gestaut bzw. es entsteht kein Durchfluss.

mfg

Danke. Werde ich dann am WE beheben.

Bis jetzt hat sie zum Glück überlebt. (Auch relativ lange Autobahnfahrten)

Zitat:

@murkspitter schrieb am 23. Mai 2018 um 10:13:38 Uhr:

4: Lima ist falsch eingebaut

Kann mir das jemand netterweise erklären? Möchte gerne hier auch was lernen. Hab' mir das Bild angeschaut und verstehe nicht, was an der Lima falschrum ist.

EDIT: Geht es um den rechteckigen Ausschnitt im Gehäuse der Lima, das etwas nach rechts zeigt? Bei mir ist das z.B. eher nach oben, leicht nach links. Aber bei anderen habe ich schon gesehn, dass diese Öffnung zugemacht wurde, wie hier:

http://up.picr.de/13291777et.jpg

Themenstarteram 23. Mai 2018 um 13:03

@schleich-kaefer ich denke schon. Die Öffnung ist laut Bildern beidseitig aber auch oft "oben" geschlossen.

Die Kontakte der Lima müssen nach rechts schauen und nicht nach links.

Zitat:

@VWaircooled schrieb am 23. Mai 2018 um 13:38:06 Uhr:

Die Kontakte der Lima müssen nach rechts schauen und nicht nach links.

Aber warum? Ich habe noch einmal das gelesen, sogar mehrfach:

Zitat:

Deiner LiMa aber nicht wegen fehlender Eigenkühlung. Wenn du die ausbaust, siehst du an der Platte hinten die "Kieme". Das ganze Prinzip mit Luft wird da rausgesogen geht nur, wenn die Öffnung in Richtung des Luftstroms zeigt. In die andere Richtung wird die Luft in der Lima gestaut bzw. es entsteht kein Durchfluss.

Ich habe mir sogar Bilder von der Lima angeschaut:

http://www.eckstein-kuebel.de/e13lima6.jpg

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?...

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?...

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?...

und ich kann mir drauf keinen Reim machen. Warum wird die Luft aus der Lima rausgesogen, wenn die Öffnung nach links ist / Kontakte nach rechts und andersrum nicht? Soll es im Motorraum eine Luftzirkulation oberhalb der Lima geben und rechts davon nicht? Wovon soll sie kommen?

Themenstarteram 23. Mai 2018 um 15:52

@Woita85 Der originale ist mir natürlich auch lieber und werde ihn dann auch montieren.

Grund 1: Luftfilter fraglich

Grund 2: Öffnung für Ansaugvorwärmung offen

Wenn ich die Weber Vergaser sehe und auch viele andere Umbauten ist hier auch kein Schlauch zur Vorwärmung.

"Durch den Starken Unterdruck im Saugrohr selber entstehen tiefe Temperaturen, die Vorwärmung soll das einfrieren oder kondensieren des Gemischs Verhindern, so würde ich mir das erklären. "

Im Sommer sollte dieses Problem doch garnicht geben oder? Dazu kommt noch die wärme vom Motor selbst, was ja auch den Vergaser, etwas wärmen sollte.

Hat die Vorwärmung noch eine andere Aufgabe?

http://4.bp.blogspot.com/.../IMAG0238.JPG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. VW Käfer selbst überführen worauf muss ich achten?