ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. VW Käfer Rahmenkopf Unterplatte verschraubt mit Napoleonhut

VW Käfer Rahmenkopf Unterplatte verschraubt mit Napoleonhut

VW Käfer 1200
Themenstarteram 22. Oktober 2018 um 12:58

Kurze Frage: Ist die Rahmenkopf-Unterplatte nur auf der Unterseite am Napoleonhut angeschraubt oder noch zusätzlich verschweisst? Wegen Austausch.

Beste Antwort im Thema

Das es hier um Rost geht steht und stand immer außer Frage. Wenn ich Dich typisch deutsch darauf hinweisen darf, hast Du in Deinem ersten Post davon gesprochen, dass dem Themenstarter zu einer unsinnigen Reparatur geraten wurde und Dich über die "Hobbyisten" echauffiert. Lies Dir alle Beiträge nochmal in Ruhe durch, dann wirst Du feststellen, dass das einfach Unsinn ist. Deine fachlichen Fähigkeiten will ich gar nicht in Frage stellen - wie sollte das auch gehen - beeindrucken können sie mich aber auch nicht. Es hätte beeindruckt, wenn Du dem Themenstarter aus Deinem reichen Erfahrungsschatz handfeste Tipps mitgegeben hättest, was Dir aber offenbar nicht so wichtig war. Damit lasse ich es aber auch gut sein und wünsche @thefrido82 viel Erfolg bei der Instandsetzung. Er hat die "Hobbyisten" Einlassungen schon korrekt verstanden denke ich.

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Die Platte ist verschweisst. Die Verschraubung dient nur der Befestigung des Aufbaus am Boden.

Hola und guten Abend.

Hie mal ein Bild dazu, wo man sehen kann wie das verschweisst ist.

Gruss Peter

Img-2825

Zur Ergänzung: in früheren Zeiten wurde diese Platte nicht getauscht, sondern es wurde ein Reparaturblech einfach druntergeschweißt. Diese "Ergänzung" haben viele Käfer mit auf den Weg bekommen, hat meiner auch (*grusel*). Also nicht wundern, wenn etwas mehr zu flexen ist....

Grüße,

Michael

Themenstarteram 22. Oktober 2018 um 19:40

Zitat:

@Robomike schrieb am 22. Oktober 2018 um 19:39:18 Uhr:

Zur Ergänzung: in früheren Zeiten wurde diese Platte nicht getauscht, sondern es wurde ein Reparaturblech einfach druntergeschweißt. Diese "Ergänzung" haben viele Käfer mit auf den Weg bekommen, hat meiner auch (*grusel*). Also nicht wundern, wenn etwas mehr zu flexen ist....

Grüße,

Michael

Aber beim Häuschen abnehmen kommt man nicht vorbei oder?

Das drunterschweißen ging ohne, oder was meinst Du?

Themenstarteram 22. Oktober 2018 um 20:16

Zitat:

@Robomike schrieb am 22. Oktober 2018 um 19:58:57 Uhr:

Das drunterschweißen ging ohne, oder was meinst Du?

Ich meine ob man das Häuschen abnehmen muss um die Unterplatte auszutauschen.

Da sehe ich keinen Grund. Ich würde den Tank rausnehmen, um von oben reinsehen zu können.

Was das "Austauschen" angeht - gibt es denn überhaupt dieses Stück explizit für den Austausch? Wie gesagt, diese Bleche gab es zum drüberbraten. Die passen dann also darüber. Will man sie als Austauschteil verwenden, könnte das mit Mühsal einher gehen. Aber das ist nur eine Annahme, gemacht habe ich das nie.

Grüße,

Michael

Zitat:

@thefrido82 schrieb am 22. Oktober 2018 um 20:16:34 Uhr:

Zitat:

@Robomike schrieb am 22. Oktober 2018 um 19:58:57 Uhr:

Das drunterschweißen ging ohne, oder was meinst Du?

Ich meine ob man das Häuschen abnehmen muss um die Unterplatte auszutauschen.

grundsätzlich nicht.

aber:

lassen sich die 4 schrauben problemlos aufdrehen?

wenn die abreissen muss die hütte runter um das vernünftig zu machen

eine weitere frage ist ob du ein originalblech

oder ein reparaturblech/ überschuhblech einschweissen willst.

ist der rahmenkopf sonst noch i.o.?

usw.

Zitat:

@Robomike schrieb am 22. Oktober 2018 um 20:27:20 Uhr:

Da sehe ich keinen Grund. Ich würde den Tank rausnehmen, um von oben reinsehen zu können.

Was das "Austauschen" angeht - gibt es denn überhaupt dieses Stück explizit für den Austausch?

zumindest gab es das früher mal

original bei vw.

hat 108 DM gekostet.

und ich hab mal einen gesehen wo ein solches blech

drüber gebraten wurde.

hat grausig ausgeschaut.

Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 8:58

Zitat:

@murkspitter schrieb am 22. Oktober 2018 um 20:32:30 Uhr:

Zitat:

@thefrido82 schrieb am 22. Oktober 2018 um 20:16:34 Uhr:

 

Ich meine ob man das Häuschen abnehmen muss um die Unterplatte auszutauschen.

grundsätzlich nicht.

aber:

lassen sich die 4 schrauben problemlos aufdrehen?

wenn die abreissen muss die hütte runter um das vernünftig zu machen

eine weitere frage ist ob du ein originalblech

oder ein reparaturblech/ überschuhblech einschweissen willst.

ist der rahmenkopf sonst noch i.o.?

usw.

HIER:

IMG_2018-10-23_08-57-43.jpeg
IMG_2018-10-23_08-58-00.jpeg
Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 11:05

Zitat:

@Robomike schrieb am 22. Oktober 2018 um 20:27:20 Uhr:

Da sehe ich keinen Grund. Ich würde den Tank rausnehmen, um von oben reinsehen zu können.

Was das "Austauschen" angeht - gibt es denn überhaupt dieses Stück explizit für den Austausch? Wie gesagt, diese Bleche gab es zum drüberbraten. Die passen dann also darüber. Will man sie als Austauschteil verwenden, könnte das mit Mühsal einher gehen. Aber das ist nur eine Annahme, gemacht habe ich das nie.

Grüße,

Michael

Das finde ich sehr komisch, weil wenn man das einfach drüberbrät hast du trotzdem überall den Rost und die Oberseite ist ja dann noch immer durchgerostet/voller Rost. Und darauf befinden sich ja die Halterungen für die Bremsschläuche.

Das von "thefrido82" gepostete Blech ist zum Ersetzen des alten gedacht! Es gab mal Reparaturbleche für den Bereich der Verschraubung weil es da ja so gerne durchgammelt, die wurden dann tatsächlich "drauf gebraten" (und die braune Pest kroch darunter weiter...).

Häuschen entfernen muss nicht sein, macht die Arbeit aber alles in allem deutlich einfacher.

Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 11:48

Zitat:

@fotograff schrieb am 23. Oktober 2018 um 11:44:33 Uhr:

Das von "thefrido82" gepostete Blech ist zum Ersetzen des alten gedacht! Es gab mal Reparaturbleche für den Bereich der Verschraubung weil es da ja so gerne durchgammelt, die wurden dann tatsächlich "drauf gebraten" (und die braune Pest kroch darunter weiter...).

Häuschen entfernen muss nicht sein, macht die Arbeit aber alles in allem deutlich einfacher.

Ja genau! Nur wenn ich das Häuschen abnehme muss ich doch neue Dichtmasse usw. Zw häuschen und boden geben.

Zitat:

@thefrido82 schrieb am 23. Oktober 2018 um 11:48:56 Uhr:

 

Ja genau! Nur wenn ich das Häuschen abnehme muss ich doch neue Dichtmasse usw. Zw häuschen und boden geben.

Eigentlich sollte da "nur" eine Dichtung zwischen sein aus Gummi oder Schaumstoff. Wenn´s die aus Gummi ist, dann kannst Du die ggf. weiterverwenden. Eine Schaumstoffdichtung ist dann tatsächlich vermutlich hin. Aber wie gesagt, das Abnehmen des Häuschens ist für diese Arbeit nicht zwingend notwendig. Ich würde es dennoch machen und danach halt im Zweifel die Dichtung erneuern. Aber Vorsicht: Auf diese Weise fallen Dir vermutlich auch noch andere Sachen ein die Du dann mitmachen möchtest. Das artet schnell aus. :D Ich spreche da aus Erfahrung....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. VW Käfer Rahmenkopf Unterplatte verschraubt mit Napoleonhut