ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. VW Käfer Felgengröße

VW Käfer Felgengröße

VW Käfer 1200
Themenstarteram 20. Oktober 2017 um 12:52

Hallo zusammen,

Ich möchte gerne meinen 60er Käfer optisch etwas verändern. Momentan steht er (wie in meinem Profilbild zusehen) noch auf den Originalen 4x15" Felgen und hat auch noch keine VVA drin.

Mein vorhaben lautet:

-geschlossene Stahlfelgen 5x205, die bei einer geringen Tieferlegung (leichte Keilform) möglichst parallel zum Radlauf stehen. Ich möchte die Drehstäbe auch nicht verstellen.

Vorne würde ich gerne einen 155er max. einen 165er Reifen fahren wollen um keinen Lenkanschlag oder so verbauen zu müssen und keine Tachoanpassung.

Hinten gerne einen 185er Reifen auf einer verbreiterten geschlossenen Stahlfelge (die ich noch anfertigen lasse). Leider kann ich nicht einschätzen, ob eine 5,5er Felgenbreite mit einer ET von 25 oder 20 mich an der Hinterachse zu den untenstehenden Bildern führt.

 

Ich hoffe auf zahlreiche Antworten von Euch und evtl. genaue Informationen zu der Rad/Reifenkombination und nach möglichkeit auch mit Bildern von Euren Fahrzeugen ;)

Vielen vielen Dank im Voraus!

Luftgekühlte Grüße,

Olli

44c2b4d5d2d4e39126fa622242a7de99
Aae3e5da8fc79432cfa36774fd1abd50
34211fa1f366590869b9e2d4f73bb170
+1
Ähnliche Themen
16 Antworten

Vielleicht hilft dir das ein wenig.

 

Meiner ist Baujahr '59 mit Bundbolzenachse. Ich habe eine VVA drin mit Tieferlegungsachsschenkeln. Die Achsschenkel tragen pro Seite glaub 6mm auf.

 

Die Achsschenkel machen 6cm tiefer

Die VVA habe ich auf 2-3cm tiefer eingestellt.

Du kannst eine VVA bis ca. 10cm tiefer stellen.

 

Mit normal hohen Reifen bekommst du aber Platzprobleme.

 

Du könnstest auf einen 165/65 R15 Reifen gehen. Der ist im Radius 1,7 cm flacher. Dann könnte auch eine komplett tiefe VVA noch gehen und die Tachoabweichung liegt bei ca. 5,5 km/h bei 100 km/h. Also 105,5 zeigt er an. Die maximale Toleranz liegt bei 7%.

Die Angleichung liegt allerdings bei gerade einmal 100€.

 

Vorne habe ich 145/65 R15 auf 3,5x15 ET51. Der Reifen macht bei mir 3cm tiefer. Somit komme ich auf ca. 11-12cm tiefer als Original.

 

Mit 4,5er Felgen und 165/65 könnte eine Tieferlegung bis ca. 8-10 cm klappen.

 

Hinten habe ich ca. 10cm weniger durch Verdrehung der Stäbe.

 

Die Felgen sind 5,5x15 ET15 mit einem 185/65 R16.

Ich habe die schmale Achse drin. Du eigentlich auch. Und dann habe ich noch Spurplatten mit 24mm Verbreiterung pro Seite.

Bild 1.jpg
Bild 3.jpg

ich muss sagen. sehr schöner käfer. gefällt mir.

Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 16:48

Hi Sisi85,

erstmal vielen Dank für Deinen Umfangreichen Beitrag und die Fotos.

Also zur Vorderachse muss ich sagen, würde ich vermutlich nur bis ca. 5-6 cm tiefer gehen und auch nur durch eine VVA. Mich stört, dass der Käfer vorne höher steht als hinten :D

Wow, also das Du da noch Spurplatten von 24mm pro Seite drauf hast, hätte ich jetzt nicht gedacht. Ich hatte vorher schon überlegt, eine ET von 20 bzw. 25 zu nehmen, was ja bedeuten würde, dass die Felge weiter zur Innenseite steht. Aber dann wäre ich wahrscheinlich zu weit drin.

Um was für einen Betrag kommt man an der Hinterachse herunter, wenn man den Drehstab nur um einen Zahn versetzt? Also wie ist die Abstufung?

Ich bin leider sehr genau mit meiner Vorstellung wie es aussehen soll und bei den ganzen Möglichkeiten/ Kombinationen ist das sehr sehr schwierig.

Aber mit Deinen Daten habe ich jetzt schon mal einen Anhaltspunkt.

Hoffe aber noch auf andere Beiträge, bevor ich diesen Schritt der Felgen umarbeitung usw. machen werde :D

http://www.flat4.de/t_tiefer.htm#Tiefer_HA

 

Dort steht sehr viel dazu.

 

Ein Zahn außen macht 6cm und ein Zahn innen 6,6cm.

 

So kannst du spielen, wie du es haben möchtest.

Du hast Normalerweise bei deinem Baujahr die schmale Spur an der Hinterachse. Die ist im Vergleich zu späteren Baujahren ca. 31mm schmäler je Seite.

 

Das Problem ist nun folgendes. Je tiefer du gehst desto mehr kippt dein Rad oben rein. Bedingt durch die Geometrie der Pendelachse.

 

Bleibst du „höher“ könnte eine 5,5x15 ET 15 passen oder zu weit außen stehen oder doch zu weit drin.

 

Das Bild zeigt mein Käfer ohne Spurplatten hinten bei gleicher Tiefe.

 

 

Mein Vorschlag für deine Vorgehensweise wäre, erst tieferlegen und dann messen und die Felgengröße festlegen.

 

Ansonsten könnte es teuer werden. Ich zum Beispiel hätte jetzt doch gern 4,5er Felgen mit 165/60 anstatt der 3,5er. Dann würde nämlich der Reifen trotz breiterer Felgen weiter innen stehen.

 

Es sei den, es meldet sich jemand der genau dein Vorhaben umgesetzt hat und du so genaue Werte bekommst.

 

@Fofosmart

Dankeschön. Es war viel Arbeit bis dahin. Und es steht noch vieles aus.

Asset.JPG
Asset.JPG

Und hier ist er aufgebockt. Sprich die Achse geht wieder in Richtung null Grad Sturz und die gleiche Felge mit Spurplatte steht satt im Kasten.

Asset.JPG

Hallo Sisi85,

Welche Farbe hat dein Kfz?

Lg

@DerHugo1970H

Äh. Beige? Scheint nicht original zu sein.

Ach so, sieht auf jeden Fall gut aus! Ich dachte das währe villeicht Savannenbeige L620.

Zitat:

@DerHugo1970H schrieb am 21. Oktober 2017 um 18:08:01 Uhr:

Ach so, sieht auf jeden Fall gut aus! Ich dachte das währe villeicht Savannenbeige L620.

Sorry aber offtopic.

 

Danke dir. Aber die Farbe ist nicht passend zu meinem Baujahr. Der wurde irgendwann mal lackiert. Aber gefällt mir persönlich auch gut.

Themenstarteram 24. Oktober 2017 um 11:57

Zitat:

@Sisi85 schrieb am 21. Oktober 2017 um 17:25:51 Uhr:

Und hier ist er aufgebockt. Sprich die Achse geht wieder in Richtung null Grad Sturz und die gleiche Felge mit Spurplatte steht satt im Kasten.

Also so wie auf diesem Bild zusehen, gefällt mir das sehr gut, wie das Rad steht. Darf ich mal fragen, woher du die Spurplatten bezogen hast?

An die obenstehende Vorgehensweise hatte ich auch schon mal gedacht und werde vermutlich auch diesen Weg gehen, wenn ich keine weiteren Info´s bekomme. Leider bin ich zeitlich sehr eingespannt, da ich noch den Maschinenbautechniker in Teilzeit mache.

Aber wenn meiner zur nächsten Saison so auf der Straße steht wie auf dem unteren Bild wäre das Klasse :)

Ich habe die hier gekauft. Es waren doch nur 23mm pro Seite. Aber eine sehr sehr gute Qualität.

 

https://rover.ebay.com/.../0?...

 

Alternativ gibt es noch solche.

https://rover.ebay.com/.../0?...

Bei den Verbreiterungen von Hansen können die originalen Schrauben verwendet werden.

Beim Bullisammler weiß man es nicht :)

Themenstarteram 28. Oktober 2017 um 13:58

Alles klar, ich Danke euch beiden ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen