ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. VW Käfer 1303 Cabrio aus Kalifornien

VW Käfer 1303 Cabrio aus Kalifornien

VW Käfer
Themenstarteram 18. November 2018 um 13:50

Hallo ich habe mir einen lang gehegten Traum erfüllt und mir ein 1303er Käfer Cabrio aus Kalifornischen Erstbesitz zugelegt. Ich zerlege den Wagen gerade zwecks einer Neulackierung und will einen vorhandenen 50PS - AD -Motor einbauen und den noch eingebauten Einspritzmotor ersetzen. Nun meine Frage. Passt der original verbaute Kabelbaum oder muss hier irgendwas geändert werden? Vielleicht hat ja jemand schon so einen Umbau gemacht und kann mir wertvolle Tipps geben.

Ähnliche Themen
16 Antworten

du brauchst von dem alten Kabelbaum ja nur Lichtmaschine, Öldruck und Klemme 15 (Zündungsplus) das ist alles vorhanden.....

Warum den Einspritzer ersetzen??? Sei froh, daß Du ihn hast!

Schon alleine der Sound ist unvergleichlich... :)

Hallo,

machbar ist alles, aber ob es auch sinnvoll ist.....

Ich halte den AJ Motor für den besseren 50 PS Motor. Durch die L Jetronic optimale Starteigenschaften, egal bei welcher Außentemperatur und den geringeren Benzinverbrauch. Natürlich muss der Motor gewartet sein, aber da ist es in Deutschland mit dem Käfer vielleicht schwierig, da es ihn hier so nicht gab. Einspritzung und Kat ging ja für Käfer nur da (USA), wo es gesetzlich bereits vorgeschrieben war.

Der Kabelbaum für die Einspritzung muss komplett raus, rum baumeln lassen will man das wohl kaum. Die Steuerung sitzt hinten unter der Hutablage. Die elektrische Benzinpumpe vorne am Tank muss weg und die überflüssige Benzin Rücklauf Leitung muss abgedichtet werden. Ein anderes Abschlussblech muss hinten eingeschweißt werden, da USA AJ Käfer nur ein Endrohr haben. Falls der US Käfer bereits einen Ölkühler vorne hat, muss auch der Ölanschluss am Ersatzmotor angepasst, oder die Ölschläuche entfernt werden. Auf einen ggf. vorhandenen Ölkühler vorne unter dem Kofferraum sollte man bei einem Cabrio nicht verzichten, da Käfer Cabrios besonders offen schlechter gekühlt werden.

Wenn der AJ Motor nicht defekt ist, aus meiner Sicht nicht die beste Idee den Motor zu ändern. Die hässlichen Stoßstangen und LKW Blinker vorne auf den Kotflügeln würden mich erheblich mehr stören.

Gruß

Wolfgang

Hallo Wolfgang,

es gibt doch nicht schöneres als ein original US Käfer.Blinkleuchten vorn und Schussleuchten schon mit Seitenmakierunsleuchten ausgeführt,sowie Stoßfänger mit Aufprallschutz.Habe einen 02 und einen 03 in US Ausführung gehabt.Der 03 (beide Limousine) hatte sogar hinten eine Mittelarmstütze und Anlassen nur bei angelgtem Sicherheitsgurt.

Jan-Marinus

gottseidank gab es diesen firlefanz nur bei den us ausführungen.

das ganze klingel, bimmel, und gehupe geht mir tierich auf die Ei..!

war früher nur bei den amibütten aber hält seit jahrzehnten immer mehr einzug

in alle autos und auch sonst wo.

warum soll der aufsitzrasenmäher mit eingeschaltetem mähwerk nicht

rückwärts fahen dürfen?

das hab ich dem ganz schnell abgewöhnt. :)

ein modernes auto auf einer hebebühne hochzuheben ist doch schon fast eine wissenschaft.

das geht schon mit einer unerwarteten automatischen vollbremmsung am

werkstatttor los.

mit piiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiip, dingdong usw.

auf dem weg zur hebebühne hupt und piept es dann an allen ecken

teilweise rote balken auf displays ...

ja ich fahre auf die hebebühne.

beim aussteigen dann weitere alarmmeldungen:

- Fahrertür offen

-wählhebel in stellung P bringen

- wegrollgefahr! feststellbremse betätigen

- Zündschlüssel nicht abgezogen

- motorhaube offen

weiss ich , ist so gewollt.

wenn man aussteigt geht dann automatisch die elektrische handbremse zu.

das auto muss aber noch 5cm nach vorne geschoben werden

damit es auf die bühne passt.

.......

deshalb liebe ich den Käfer jeden tag mehr.

Themenstarteram 20. November 2018 um 7:10

Wau - mit so vielen Reaktionen habe ich gar nicht gerechnet. Also ich habe mir das Cabrio nur aufgrund seiner hervorragenden Blechsubstanz geholt. Stossstangen und Blinker werden auf jeden Fall umgerüstet! Gefallen mir persönlich überhaupt nicht. Zum Glück gibt es für Hinten zur Umrüstung der Stosstangen Adapterplatten, damit ich die originale Blechsubstanz auch hinten nicht anrühren muss. Für Vorne muss ich mir noch was einfallen lassen. Mir ging es persönlich wirklich nur um einen wartungsfreundlicheren Motor und die eventuell damit verbundene Frage ob der verbaute Kabelbaum drin bleiben kann.

Hallo,

für vorne brauchst du dir nichts einfallen lasen. Die Kotflügel Durchführungen sind identisch und ein paar Löcher der Europa Stoßstangen Halter passen, die restlichen werden dazu gebohrt.

Gruß

Wolfgang

Zitat:

@Kaeferschrauberwolfg schrieb am 20. November 2018 um 07:18:58 Uhr:

Hallo,

für vorne brauchst du dir nichts einfallen lasen. Die Kotflügel Durchführungen sind identisch und ein paar Löcher der Europa Stoßstangen Halter passen, die restlichen werden dazu gebohrt.

Gruß

Wolfgang

Bist du da wirklich sicher. Die US Käfer hatten Aufpralldämpfer montiert, daher IMHO auch größere Öffnungen in den Kotflügeln. Die Blinker und Rückleuchten sind problemlos umrüstbar.

Hallo Ompax,

welchen Aufpralldämpfer meinst du. Den vor dem Rahmenkopf? Der ist nur hinter dem vorderen Abschlussblech unterhalb der Kofferraumhaube außerhalb der Innenkotflügel. Die Stossstangenhalter sind innerhalb der Innenkotflügel. Die Öffnungen US und Europa in den Kotflügeln vorne sind identisch.

Zugegeben, wenn nur jemand über etwas schreiben würde, was er selber gemacht hat, dann...

Gruß

Wolfgang

Die Stoßstangen am US Käfer 1303 waren an Aufpralldämpfern befestigt, ähnlich wie bei RDW* die Stoßstangenhalterung. Diese Aufpralldämpfer waren dann durch die Kotflügelöffnung geführt und am den Endspitzen ähnlich wie die RDW Stoßstangenhalterungen verschraubt.

Daher waren die Öffnungen an den Kotflügeln unterschiedlich zu den RDW Ausführungen.

* Rest der Welt

Foto zeigt Original 1303 Kotflügel US Ausführung, hinten.

Siehe auch : https://de.vwheritage.com/...3%BCgel-hinten-rechts-1303-us-874-vw-teil

Übrigens, auf deiner verlinkten HP machst du genau auf diesen Sachverhalt aufmerksam uns zeigst sogar auf wie man entsprechende Formbleche zur Weiterverwendung der Kotflügel anfertigt.

US Kotflügel

Nicht dass wir hier aneinander vorbei reden. Mit Aufpralldämpfer meine ich die Teile die du sicher Stoßstangenhalterung nennst. Beim US Käfer nennt man diese Aufpralldämpfer da sie einen Rempler mit 8 km/h ohne Beschädigung an der Karosserie auffangen müssen.

Gratuliere zu Deinem schönen neuen Auto. Ich besitze seid gestern einen US Reimport.

Blinker und Stoßstangen passen doch hervorragend zu dem Auto.

Ich würde da gar nichts umbauen.

Auf meinem sind hinten die Rückleuchten der letzten Mexico Edition (rot / weiß) und da das Auto rot weiß ist will ich die sogar evtl drauf lassen weil die hervorragend zu dem weißen Käfer mit dunkelrotem Verdeck passen. Die originalen hätte ich auch. N schauen wir mal...

Viel Spaß mit Deinem Käferle…

Gruß

Markus

Hallo Ompax,

ok, Aufpralldämpfer gibt es auch für vor dem Rahmenkopf. Wir reden nicht aneinander vorbei, du verwechselst vorne und hinten.

"für vorne brauchst du dir nichts einfallen lasen".

Die Einscheißbleche benötigt man nur hinten.

Gruß

Wolfgang

Stimmt. Hier lief einiges falsch. Deshalb habe ich auch die hinteren Kotflügel eingefügt. Ich weiß schon von was ich rede bzw schreibe. Ich bin den umgekehrten Weg gegangen und habe in der Mitte 80igern meinen 1303 auf US Stoßstangen, Blinker einschließlich Seitenbeleuchtung und gelbem Begrenzungslicht, Rückleuchten, Sealed Beam Scheinwerfer... umgerüstet.

Ein Outlaw Fahrzeug, fiel aber nicht so sehr auf weil damals sehr viele Amis hier in der Gegend waren. Zur HU musste ich dann immer die Seitenbeleuchtung, Begrenzungslicht, Scheinwerfer usw rückrüsten :-)

Übrigens, Respekt, feines Cabrio hast du, und schön dokumentiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen