ForumID
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. VW ID.3 vs. Ford Mustang Mach E

VW ID.3 vs. Ford Mustang Mach E

VW ID.3 1st
Themenstarteram 23. Juli 2020 um 17:54

Nachdem in

https://www.motor-talk.de/.../...figurationen-felgen-t6909625.html?...

die Diskussion ID.3 vs. Mustang Mach E aufkam, würde ich gern die Diskussion dort hinausnehmen und ggf. hier fortführen.

Zitat:

@Kaesespaetzle schrieb am 23. Juli 2020 um 10:04:35 Uhr:

Wenn ich nochmal leasing mache nach meinem eGolf, dann wirds wohl ein Mustang Mach E.

Bietet einfach ein besseres Gesamtkonzept

Ähnliche Themen
126 Antworten

Ist das wirklich nötig? Der ID.3 ist heillos unterlegen, kostet aber auch etwas weniger.

Solange es auch keine realen Praxistests oder Erfahrungen gibt macht ein Vergleich kaum sinn.

Mhmm....

Id

Ich finde der Vergleich passt einfach nicht so Recht...

Finde ich irgendwie schon.

Der Mustang bringt in der Grundausstattung schon mehr mit als der id3 in höheren Linien.

Der ID3 müsste im Preis leistungs Vergleich mindestens nochmal 5000€ billiger werden um den Qualitäts Unterschied wett zu machen

So lange sich VW in Deutschland über 120000 Beschäftigte leistet, wird ein VW niemals an die Preise ausländischer Marken rankommen und das ist auch gut so.

Zitat:

@ch@cka schrieb am 23. Juli 2020 um 20:22:57 Uhr:

So lange sich VW in Deutschland über 120000 Beschäftigte leistet, wird ein VW niemals an die Preise ausländischer Marken rankommen und das ist auch gut so.

Glaubst du wirklich, dass das daran liegt?

Da VW seine Mitarbeiter gut bezahlt und auch in den letzten Jahre gute Sonderzahlungen rausgehauen hat, denke ich das schon. Würde VW die Hälfte der Mitarbeiter entlassen und alle Modelle im Ausland bauen, dann dürfte auch VW mit Ford, Kia usw. mithalten. Alle wollen mehr Geld, aber Geld ausgeben will keiner.

Jetzt bin ich aber verwirrt, heißt es hier nicht ständig VW Autos seien in Qualität und Zuverlässigkeit allen Marken absolut überlegen und sie deswegen so viel kosten?

Das nun die Mitarbeiterzahl für mangelnde Qualität herhalten muss ist neu.

Ford beschäftigt in Deutschland übrigens auch 18.000 Menschen.

Ahja? Hab ich noch nie gehört, würde aber die Anspruchshaltung einiger erklären.

 

Und 18k Mitarbeiter kosten einem Unternehmen so viel wie 120k? Das wiederum wäre mir neu.

Dir ist bewusst, dass Ford seinen Hauptsitz nicht in Deutschland hat, oder?

Zitat:

@ch@cka schrieb am 23. Juli 2020 um 20:22:57 Uhr:

So lange sich VW in Deutschland über 120000 Beschäftigte leistet, wird ein VW niemals an die Preise ausländischer Marken rankommen und das ist auch gut so.

Kaesespaetzle, ich denke, das weiß er... ;)

Zitat:

@Kaesespaetzle schrieb am 23. Juli 2020 um 22:20:29 Uhr:

Dir ist bewusst, dass Ford seinen Hauptsitz nicht in Deutschland hat, oder?

Umso respektabler, das sie hier trotzdem 18.000 Menschen beschäftigen !

Das mit den 120K Mitarbeitern halte ich auch nur für eine faule Ausrede, demnach darf sich ein Unternehmen also alles erlauben. Die Menschen haben die Fahrzeuge zu kaufen, weil VW ein großer Arbeitgeber ist....

Bei so einer Einstellung ist es doch kein Wunder, das die Chefetage von VW jeden Respekt vor den Kunden verloren hat !

Was sich die VW Führung allein in den letzten 30 Jahren so alles geleistet hat ist nicht gerade positiv. Mehrere Milliarden an Steuergelden sind von VW einfach "absorbiert" worden. Wer daran interessiert ist kann sich ja mal die ein oder andere Doku zum VW Konzern anschauen ! Geht leider etwas OT.

Zurück zum Thema :

Ich denke ein Vergleich von ID.3 und Mach E ist nicht wirklich sinnvoll, da der Mach E ein SUV ist. Vergleichbar wäre da wohl eher Model Y oder der ID.4 , über den man ja bisher nur wenig weiss. Zielgruppe des Mach E dürften auch eher Gutverdiener sein, der ID.3 will die Basis bis zum Anfang Gutverdiener besetzen ! Direkter Konkurrent vom ID.3 ist eher der Zoe oder Model 3.

Aber bevor den ID.3 nicht in echten Liveberichten gesehen hat, kann man sich kein abschließendes Urteil bilden, auch wenn das bisherige sehr ernüchternd daher kommt !

Die 2 passen genauso wenig (/"gut").

Der Mach E hat mit 76 kWh 450 km Reichweite nach WLTP. Der ID.3 kommt mit 58 kWh (62 kWh brutto) auf 420 km bzw. mit 77 kWh (82 kWh brutto) auf 550 km.

Der Mach E fängt bei 45717 € an (16% Mwst), der ID.3 mit 420 km Reichweite bei 35574 €, wobei der Mach E allerdings schon Alufelgen, Sitzheizung und Navi serienmäßig hat. Der ID.3 mit 77 kWh netto (82 kWh brutto) kostet ab 40936 €.

Der ID.3 hat Stoffpolster. Beim Mach E erkenne ich nicht, ob Leder oder Kunstleder.

Der Mach E ist etwa 5 cm höher als der ID.3, hat 22 cm mehr Radstand und 45 cm mehr Länge.

Der Mach E hat 502 l. Kofferraumvolumen, der ID.3 385 l.

Der Mach E kann 180 km/h fahren, der ID.3 nur 160 km/h.

Beim Mach E gibt es nur eine Option, keine alternativen Felgen, aber optionale Farben, die mindestens 1000 € Aufpreis kosten (Standard ohne Aufpreis ist schwarz).

Der Mustang kann bis 115 kW (76 kWh-Batterie) laden, der kleine ID.3 nur bis 100 kW und bei großem Akku bis 125 kW.

Der Mach E lädt in 10 Minuten 91 km, der ID.3 mit 58 kWh 100 km in 8 Minuten, der 77 kWh-ID.3 100 km in 7 Minuten.

Der Mach E beschleunigt mit 258 PS in "unter 8 Sek.", der ID.3 in 7,3 bzw. 7,9 s. mit jeweils 204 PS.

Der Mach E hat 750 kg Anhängelast, der ID.3 kann nur maximal Fahrradträger aufnehmen.

Der Mach E wiegt 2086 kg, der ID.3 1805 kg (kleiner Akku) bzw. 1934 kg (großer Akku).

Den Mach E gibt es auch noch in teureren Versionen mit Allradantrieb, mehr PS und mehr Akkukapazität.

Mach E: https://www.ford.de/fahrzeuge/der-neue-ford-mustang-mach-e

https://www.ford.de/.../konfigurieren?...

ID.3: https://www.volkswagen.de/de/modelle-und-konfigurator/id3.html#MOFA

Im Preisbereich des Mach E würde ich das Model 3 bevorzugen, da effizienter. Aber der Mach E ist schon fein gebaut. Als Konkurrent des ID.3 sehe ich eher den Polestar 2, der im Februar als kleine Version für unter 40000 € kommt.

j.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. VW ID.3 vs. Ford Mustang Mach E