ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. VW Golf VI Cabrio 1.2 TSI kaufen?

VW Golf VI Cabrio 1.2 TSI kaufen?

VW Golf
Themenstarteram 12. Mai 2015 um 7:09

Hallo zusammen,

meine Frau und ich interessieren uns für ein VW Golf VI Cabrio 1.2 TSI als Drittwagen. Den Wagen wollen wir für Wochenendausflüge etc. benutzen. Meine Frau selbst fährt einen Golf VI 1.6 TDI mittlerweile mit 80.000 KM auf der Uhr und ist sehr zufrieden. Bisher keine Defekte (außer 2 Marderschäden). Ich fahre einen BMW 320d touring F31 und bin auch sehr zufrieden damit. Jedoch gefallen mir die BMW Cabrios (1er, 3er und Z4) nicht so sehr, bzw. sind nioch recht teuer und teilweise 8-10 Jahre alt für diesen Preis.

Jetzt habe ich in meiner Region bei einem VW-Vertragshändler ein gebrauchtes VW Golf Cabrio 1.2 TSI mit 105 PS; Bj. 09/2011 mit 30.000 KM für ca. € 15.000,-- entdeckt. Der Wagen verfügt über keine originalen VW-Alufelgen, sondern hat Alufelgen aus dem Zubehörhandel drauf. Das wäre kein Problem, da man ja ohne weiteres einen anderen originalen VW-Alufelgensatz aufziehen könnte. Das Fahrzeug würde mir schon gefallen aber....

Wie sieht es mit der Problematik der Steuerkette bei diesem Motor aus? Wie kann ich feststellen, ob die Steuerkette dieses Motors sich bereits gelängt hat oder schon einmal getauscht wurde? Kann das Händler überprüfen und wie kann ich ihm glauben? Auf was sollte ich bei einem VW Golf Cabrio noch achten?

Wäre schön, wenn ihr mir da ein paar Tipps geben könntet. Das Steuerkettenproblem ist ja nicht von der Hand zu weisen. Erst letztens kam ein Bericht hierzu in VOX Auto Mobil.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. Mai 2015 um 8:38

Hallo zusammen,

 

falls jemand fragen sollte, wie denn die Probefahrt gewesen ist: Ich hatte den Probefahrtstermin abgesagt, da mir die Ausstattung des Wagens nach nochmaliger Recherche des Angebots im Internet dann doch eindeutig zu dünn war. Der Golf VI TDI meiner Frau mit der Match-Ausstattung hat doch einiges mehr zu bieten, wie das Cabrio. Von daher kam dieses Cabrio für uns nicht mehr in Frage. Und eine Probefahrt machen und dem Verkäufer eventuell Kaufabsichten vorgaukeln, ist nicht mein Fall. Dann doch lieber auf die Probefahrt verzichten.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Also ich finde den Preis für den Wagen zu hoch.

Wenn ich mir überlege, dass mein Cabrio, einer der ersten, mit Ausstattungen wie z.B .

- Technikpaket

- Design & Style Paket

- Sportfahrwerk

- ParkPilot

- Komfortpaket

- MFL in Cool Leather

- Climatronic

- RNS 315

usw.

nach 5 Jahren und 55TKM nur noch einen Rückkaufwert von knapp 14.300 Euro brutto (damalige UPE ca. 32K)hat ist der Kaufpreis aus dem Angebot des Händlers m.E. zu hoch.

Aber was das Auto an sich angeht muss ich sagen, dass ich bisher begeistert bin.

Habe jetzt 60K auf dem Tacho und war nur einmal außerplanmäßig in der Werkstatt, und das war wegen eines

Marderschadens.

Ansonsten hat er die Inspektionen und HU/AU immer mit bravur absolviert.

Das mit der Steuerkette ist dann bei einem KM-Stand von ca. 50TKM erkannt und behoben worden.

Habe nach dem einfahren bisher immer nur E10 getankt und konnte auch keinen Mehrverbrauch oder erhöhten Motorverschleiß feststellen.

Öl musste ich zwischen den Intervallen auch nie nachfüllen.

Die Beschleunigung ist für mich völlig ausreichend.

Bin also rundum zufrieden mit dem Wagen.

Ich verstehe nicht, wie man überhaupt erwägen kann so ein Risikomodell zu kaufen und dann auch noch für den Preis.

Für deutlich weniger bekommt man beispielsweise einen Megane CC neuestes Modell mit Blechpanoramadach und allem - und auch mit einer Steuerkette, die wenigstens hält was sie verspricht: klick Da muss man dann nicht bei jedem Motorstart zittern: klappert es schon oder bilde ich mir das nur ein.

Bitte nicht die Diskussion jetzt welche Alternativen es gibt. Wer überzegut eine Marke fährt oder fahren will nimmt keine andere. Ich habe mal Renault gefahren und würde es nie wieder tun. Aber so ist das halt mit der Geschmackssache.

Gruss

Themenstarteram 18. Mai 2015 um 8:38

Hallo zusammen,

 

falls jemand fragen sollte, wie denn die Probefahrt gewesen ist: Ich hatte den Probefahrtstermin abgesagt, da mir die Ausstattung des Wagens nach nochmaliger Recherche des Angebots im Internet dann doch eindeutig zu dünn war. Der Golf VI TDI meiner Frau mit der Match-Ausstattung hat doch einiges mehr zu bieten, wie das Cabrio. Von daher kam dieses Cabrio für uns nicht mehr in Frage. Und eine Probefahrt machen und dem Verkäufer eventuell Kaufabsichten vorgaukeln, ist nicht mein Fall. Dann doch lieber auf die Probefahrt verzichten.

Danke für dein Feedback!

Auch Danke für das Feedback

Zitat:

@ChrisCRI schrieb am 16. Mai 2015 um 08:38:56 Uhr:

Ich verstehe nicht, wie man überhaupt erwägen kann so ein Risikomodell zu kaufen und dann auch noch für den Preis.

Für deutlich weniger bekommt man beispielsweise einen Megane CC neuestes Modell mit Blechpanoramadach und allem - und auch mit einer Steuerkette, die wenigstens hält was sie verspricht: klick Da muss man dann nicht bei jedem Motorstart zittern: klappert es schon oder bilde ich mir das nur ein.

Vielleicht weil der Megane potthässlich ist? (meine Meinung! Geschmäcker sind ja gottseidank verschieden)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. VW Golf VI Cabrio 1.2 TSI kaufen?