ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. VW Golf 7 vs BMW 118d

VW Golf 7 vs BMW 118d

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 4. Febuar 2016 um 21:23

Guten Abend liebe Motor-Talk Community,

Ich muss eine Entscheidung fällen und brauche etwas hilfe bei der Entscheidung es geht darum ob ich mir einen BMW 118d (F20 kein LCI) kaufen sollte oder einen VW Golf 7 2.0 TDI mit 150 PS

Ich fahre relativ sportlich und habe gerne einen starken Motor. Ich möchte ein Auto was hohe Qualität aufweist & sich auch haptisch qualitativ hoch anfühlt. Wichtig sind mir aber hauptsächlich die Fahrdaten und das Gefühl auf der Straße was beschleunigen, federn, bremsen, lenken... Angeht im Endeffekt das relativ sportliche fahren. Kosten müssen nicht berücksichtigt werden. Danke im vorraus.

Ähnliche Themen
81 Antworten

Was ist jetzt genau deine Frage?

Warum kein GTD?

Wenn es kein LCI beim 1er sein soll, nimm den Golf 7.

Ebenso ist der 1er deutlich enger. Für Singles/Paare kein Problem, sollten öfters jedoch mehr Personen mitfahren, stört das doch sehr.

Themenstarteram 4. Febuar 2016 um 21:53

Konkret gefragt welcher macht mehr Spaß und ist im Endeffekt "besser" vom Fahrverhalten her. Ein GTD würde aus anderen Gründen nicht in frage kommen.

Mehr Spaß : Scirocco

Themenstarteram 4. Febuar 2016 um 21:59

Hat der BMW gegenüber dem VW einen besseren Motor oder Getriebe? Und wie sieht's aus wegen dem Durchzug machen sich die 7 PS bemerkbar was der Golf mehr hat oder hat der Hecktriebler einen Vorteil was Beschleunigung angeht?

Probefahren!

Ne andere Antwort kann es nicht geben, denn was anderen Spass macht bzw subjektiv beurteilen, muss man selber noch lange nicht teilen;)

Themenstarteram 4. Febuar 2016 um 22:08

Werde ich demnächst machen.

Danke für die Antworten:)

Kann auch nur Fragen warum kein GTD?

Alleine schon das S&S Paket mit dem integrierten Sound im Auspuff. Was geileres und vom Fahr Spass her

besseres gibt es nicht. ( meine Meinung ;) ).

Ich liebe es jedenfalls, wenn die Leute immer hinterher schauen. :) Und 184 PS / 380 NM. Wenn das kein Fahr Spass bringt. ;)

Themenstarteram 4. Febuar 2016 um 22:53

Leider kein GTD weil das Budget nicht reicht.. Habe mich falsch ausgedrückt meinte die Nebenkosten sind kein Problem nicht die Anschaffung des Fahrzeugs

Wenn der GTD nicht im Budget liegt, würde ich erst recht nicht zum BMW greifen!

Ich habe Zugriff auf beide Autos.

Es kommt darauf an, wie du den Wagen einsetzen willst.

Der Golf ist ein Allrounder, hat Platz, ist komfortabel, ruhig und hat ein neutrales Fahrverhalten. Einfach ein sehr angenehmer Alltagswagen.

Der BMW ist enger, unbequemer beim ein- und aussteigen, lauter (deutlich lauteres Grundgeräusch von Reifen, Motor, Wind und Umgebung) und hat eine etwas rumpelige Federung. Dafür hat er eine direkte Lenkung (mitunter etwas zu anstrengend direkt, bei höheren Geschwindigkeiten) und ist ein Kurvenkünstler.

Wenn du einen angenehm ruhigen Alltagswagen suchst, nimm den Golf, wenn Fahrspaß über alles geht, eher den BMW.

Ich fand ein & aussteigen meinen F20 ganz unbequem - er war aber frugal (5.5) und der 8 gang Auto superb

Hallo, ich bin seit einer Woche Golf-Fahrer und hatte davor den F20 (allerdings als 120). Gewechselt bin ich auf den GTD und kann für mein Empfinden nur sagen: der Umstieg von München nach Wolfsburg hat sich gelohnt. Die Verarbeitung scheint mir subjektiv beim Golf besser. Ein kleines Beispiel: wenn du dir beim BMW die Fächer in der Türverkleidung anschaust (unten für Flaschen etc) hast du bloß Kunststoff. Beim Golf ist der Bereich zusätzlich noch mit "Teppich" ausgelegt. Auch das Zufallen der Türen ist viel satter und wertiger (was sicherlich auch daran liegt, dass der BMW rahmenlose Türen hat und daher etwas schäppert). Vom Fahrgefühl war der 1er durch den Heckantrieb sicher etwas sportlicher. Im Falle des GTDs merke ich aber keinen extrem großen Unterschied durch den Fronttriebler. Was sicherlich auch praktisch ist: der Ladeboden im 1er ist etwas niedrieg, sodass du Bierkisten immer an der Ladekante "entlangschrabst". Hier ist der Golf deutlich komfortabler. Zudem wirkt der Kofferraum auch größer.

 

Lange Rede kurzer Sinn: am Ende ist es sicherlich eine Bauchentscheidung. Der 1er (mit M Paket) wird sportlicher und etwas aggressiver. Der Golf ist da (was die Optik angeht) etwas schlichter - am Ende musst du aber beide gefahren haben um eine für dich objektive ENtscheidung treffen zu können.

 

Viel Spaß dabei

Themenstarteram 5. Febuar 2016 um 8:16

Die Meinungen sind ja doch realtiv deutlich. Da ich jeden tag ca 80km fahren muss werde ich mich dann wahrscheinlich für den Golf entscheiden. Aber genau weiß ich es erst nach der Probefahrt.

 

Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen antworten!:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen