ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. VW Golf 5 GT SPORT 2.0 TDI Kaufberatung

VW Golf 5 GT SPORT 2.0 TDI Kaufberatung

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 6. März 2017 um 18:18

Hallo liebe Community!

Ich möchte mir bald mein erstes Auto kaufen, und habe mich für einen VW Golf 5 GT SPORT mit einem 2.0 TDI (170 PS) entschieden. Das Auto gefällt mir sehr. Vom Aussehen her und der Motor soll auch stark sein. Könnte mir jemand auch sagen, was ich beim Kauf beachten sollte. Was z.B. die Schwachstellen oder häufige Mängel sind. Ich möchte mir aber auch keinen mit DSG kaufen. Und wie hoch sollte die Laufleistung sein?

Ich habe eine Frage. Ich möchte mir dann falls ich mir dann endlich den Golf gekauft habe die Felgen EtaBeta Venti R kaufen, in der Größe 8,5j x 19 ET 35. Passen diese Felgen auch drauf oder sind sie zu groß?

Vielen Dank fürs Antworten!

Liebe Grüße

Ayman

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo,

den Thread gaaaaaanz oben hast du schon gesehen ? Der ist für diese Fragen nämlich da !

Und FINGER WEG von dem ET35 Schrott ( Das ist scheinbar der erste Fehler den wirklich jeder zweite macht der sich Felgen fürn Golf 5 holt erstmal schöööön ET35 denn die passen garantiert nicht). Steht beim Golf 5 zu weit raus und nicht Eintragungsfähig, da das Rad nicht abgedeckt ist....( stehen ca 1 cm bis 1.5 cm zu weit raus) ET45 max ET43 bei 8.5x19. Für den Rest könntest du mal die Suche hier bemühen den das Thema wurde wirklich schon ähhh "öfters" durchgekaut.

Themenstarteram 7. März 2017 um 10:42

Hallo GoLf 3 Bastler,

danke für deine Antwort. Also sollte ich mir die Felgen in der Größe 8.5x19 ET 45 kaufen?

Könntest du mir auch vielleicht die Fragen zum Auto beantworten, wäre nett:)

Mit freundlichen Grüßen

AymanGTD

Dieser Motor ist mitunter der problematischste Diesel im Golf 5-Programm.

Hallo,

ja der Motor ist meiner Meinug nach keine schlechte Wahl, eine gute Kombination aus Fahrleistungen und Verbrauch.

Der Motor neigt zwar dazu nach einer Weile Leistung zu verlieren da die (Piezo-) Pumpedüseelemente verkorken und dann im Ultraschalbad gereinigt werden müssten, aber die bei der Rückrufaktion 23H9 verwendeten Einspritzdüsen mit der Teilenummerendung auf X (ist eine Weile her das ich ich damit beschäftigt habe) scheinen da Problemloser zu sein. Man kann bei VW fragen ob die Aktion beim jeweiligen Fahrzeug durchgeführt wurde. Meiner Läuft damit seit ca 70tkm problemlos und davon sogar 17tkm gechippt.

Ich habe den auch Handgeschaltet, DSG muss nicht sein und macht im Alter deutlich eher Probleme.

Könntest dir zum Kauf oder Besichtigung nur mal einen Laptop mit VCDS mitnehmen um Fehlerspeicher und DPF Beladungsstand zu prüfen. Sonstige Schwachstellen sind die Gleichen wie bei jedem anderen Golf.

mfg Rennfisch

wie alt soll der denn sein ? ich würde mir kein 10 jahre altes auto kaufen.

meiner ist einer der zuletzt gebauten aus dem jahr 2008 und die kiste wird von jahr zu jahr teurer.

bremsanlage komplett neu, anlasser, kühler neu und die kupplung muss auch bald ersetzt werden.

muss dazu sagen dass er jetzt auch schon 220.000 km auf dem tacho hat. entweder weiter sparen oder erstmal klein anfangen.

zudem finde ich 170 ps für einen fahranfänger? etwas zu viel.

Themenstarteram 11. März 2017 um 13:25

Vielen Dank für eure Antworten:)

Themenstarteram 11. März 2017 um 13:28

Hallo Rennfisch!

Das mit den Piezo Elementen ist mir schon klar, genauso wie mit dem DSG. Trz danke!

Themenstarteram 11. März 2017 um 13:32

Hallo Parasonic!

Das Auto sollte von Baujahr 2007 sein, und maximal so 160TKM gelaufen sein. Ich würde dann so 8000 bis 9000€ ausgeben wollen Die 170PS sind für mich kein Problem. Ich fahre Auto seit dem ich 10 oder 11 war und bin seit fast 5 Jahren im Motorsport tätig.

Würde ich nicht kaufen. Leg ein paar Tausender drauf und du bekommst einen Golf 6 GTD dafür. Golf 5 2.0 TDI GT 170PS und Golf 5 GTI sind im Verhältnis zu normalen Gölfen der 5. Generation maßlos überteuert. Das Auto ist immer noch ein Golf 5, vergiss das nicht! Die Technik ist einfach von Anfang 2000 und die Optik eben auch schon ein über ein Jahrzehnt alt.

Für 8000 Euro kann man sich fast 2 Stück Golf 5 1.9 TDI holen.

Wenn ich ca. 10.000 Euro ausgebe, dann würde ich dafür auch ein aktuelleres Auto haben wollen und keine Kiste, die über 10 Jahre auf dem Buckel hat.

Allerdings sollte man beim Golf 6 GTD bedenken dass er zu den "Skandaldieseln" gehört und auch das "folgenfreie" Softwareupdate hat oder bekommt. Mir wäre nicht wohl dabei. Ob da Haltbarkeit usw wirklich unverändert bleiben...

Falls dem TE (wie mir selbst auch) vielleicht Limousinen gefallen wäre der Jetta auch eine Alternative - sieht finde ich mindestens genau so gut aus und ist bei gleicher Ausstattung günstiger.

mfg Rennfisch

Würde auch keinen Euro5-Diesel von VAG kaufen, der geupdated werden muss/soll.

Unser 2012er A3 2.0 TDI lief nach dem Update nicht mehr so rund wie vorher. Haben den dann verkauft.

am 16. April 2017 um 13:13

Weiß nicht, ob es noch aktuell ist oder der Thread schon beendet ist, ich habe mein Golf 5 gt Sport seit 2012, bin ca. 50.000 Kilometer gefahren. Der Wagen ist super. Die Beschleunigung ist top, der Verbrauch liegt in der Stadt bei zügiger Fahrweise bei 7,0 Liter.

 

Der Wagen hat jetzt 210.000 Kilometer runter, nichts klappert oder kratzt. Die verkorkten einspritzdüsen wurden von Vw kostenfrei gewechselt.

 

In der Stadt wie auch auf der Autobahn kann immer gut mit ziehen. Auf Langstrecken zu 2 plus 1 Kind ist der Komfort ausreichend, ab 3 erwachseneren kommt es hinten auf die Größe an. Wer über 1,80 Meter ist, muss sich auf steife Glieder einstellen.

 

Jetzt zu den negativen Dingen:

 

Die Elektronik spinnt häufig rum. Neustart aller elektronischer Geräte während der Fahrt kommt schon mal vor

 

Häufige Fehlermeldung der Beleuchtung, obwohl alles ok ist

 

Beschleunigungsloch aus dem Stand, wenn man nicht zu 100% den richtigen Punkt findet für Gas und Kupplung kommen lassen, gibt es beim Golf 4 tdi nicht, den haben wir auch noch

 

Der Motor ist extrem wetterfühlig, bis 210 zieht der immer glatt durch. Alles darüber hinaus ist Wetter abhängig, bei gutem Wetter 16-20 grad läuft der auch mal 240, lt. Tacho, also ca. 225, aber bei schlechtem, kalten Wetter kommt nach 210 nichts mehr

 

Der Wagen ist von der Verarbeitung gut, sparsam und Chick, aber nochmal würde ich mir den nicht holen, die wetterabhängigkeit ist mir einfach zu nervig, ist immer wie Roulette und meistens verliert man

Säubere mal die Massepunkte im Motorraum.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. VW Golf 5 GT SPORT 2.0 TDI Kaufberatung