ForumC-O-R-O-N-A 2020
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Aktuelles Thema
  5. C-O-R-O-N-A 2020
  6. VW - Fahrzeugabholung Autostadt durch Corona nicht möglich

VW - Fahrzeugabholung Autostadt durch Corona nicht möglich

VW Golf
Themenstarteram 15. März 2020 um 4:10

Hallo, ich habe gestern die Nachricht erhalten das ab 16.03.2020 keine Autos mehr in der Autostadt ausgeliefert werden.

Ich wäre am 23.03. dran, meinen neuen VW Sportsvan abzuholen.

Ich bekam die Nachricht:

"Die Fahrzeugabholung im KundenCenter wird am Montag nach der letzten Auslieferung für Handelskunden eingestellt. Fahrzeuge, die bereits eingeplant sind, werden bis einschließlich Montag, 16. März an Kunden übergeben.

Nach dem 16. März ist die Übernahme der Fahrzeuge – bis auf weiteres – nur über die Volkswagenpartner möglich. Neue Fahrzeugabholungstermine werden zunächst nicht vereinbart.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ihren Verkäufer, er wird Sie über das weitere Vorgehen informieren.

Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben oberste Priorität. Die Autostadt bittet um Verständnis.

Herzliche Grüße aus Wolfsburg"

Hat jemand von euch Erfahrung wie in solch einem Fall mit den Lieferkosten verfahren wird?

Abholung Autostadt waren ca. 480€ im Kaufvertrag ausgemacht.

Muss ich jetzt die höheren Kosten der Lieferung ins Autohaus bezahlen(ca.900€) oder bekomme ich das Auto für die 480€ geliefert? Ich konnte meinen Verkäufer noch nicht erreichen.

Ähnliche Themen
31 Antworten

Niemand hat eine Glaskugel. Morgen früh beim Freundlichen anrufen und auf die Antwort gespannt sein.

Kommt wohl drauf an wie kulant der Vertragshändler ist.

Hoffentlich ist das nicht wieder so ne Fake News, wie so vieles in letzter Zeit.

Kein Fake, Autostadt ist geschlossen...

https://www.autostadt.de/aktuell

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du dann nicht mehr zahlen musst. Aber ich vermute mal, weil es ja höhere Gewalt ist, dass Du den Zusatzbetrag zahlen musst. VW kann ja nichts dafür, dass dieser blöde Virus gerade alles ins Stocken bringt. Aber frage selber nach, vielleicht gibt es ja da eine kulante Lösung.

Hallo

Ich würde mal mit meinem Händler halbe-halbe versuchen auszuhandeln.

Ich vermute mal, dass sich VW hier Kulant zeigt, und es keinen Aufpreis geben wird.

Man könnte ja auch auf die Auslieferung in der Autostadt bestehen und etwas warten. Wenn das mehrere Leute machen, weiß VW bald wieder nicht wohin mit den Fahrzeugen.

Du hast mit deinem VW Händler einen Vertrag vereinbart, welcher eine Abholung in der Autostadt für 480€ beinhaltet. Ich wäre jedenfalls nicht bereit nun einen deutlichen Aufpreis zu zahlen, nur weil VW bzw. die Autostadt die "Gefahr bei der Auslieferung" an den Händler überträgt. Denn irgendein Mitarbeiter wird bei einer Auslieferung so oder so gefährdet. Entweder der Mitarbeiter der Autostadt oder eben der Mitarbeiter beim Händler.

So gesehen hätte man in WOB auch einfach eine sehr einfache Auslieferung (hier ist das Auto, da ist das Tor, Gute Fahrt!) gewährleisten können.

Zitat:

@Miwi123 schrieb am 15. März 2020 um 20:05:30 Uhr:

Du hast mit deinem VW Händler einen Vertrag vereinbart, welcher eine Abholung in der Autostadt für 480€ beinhaltet. Ich wäre jedenfalls nicht bereit nun einen deutlichen Aufpreis zu zahlen, nur weil VW bzw. die Autostadt die "Gefahr bei der Auslieferung" an den Händler überträgt. Denn irgendein Mitarbeiter wird bei einer Auslieferung so oder so gefährdet. Entweder der Mitarbeiter der Autostadt oder eben der Mitarbeiter beim Händler.

So gesehen hätte man in WOB auch einfach eine sehr einfache Auslieferung (hier ist das Auto, da ist das Tor, Gute Fahrt!) gewährleisten können.

Kann man nur noch den Kopf schütteln. Im Land der Katastrophenfall, die Grenzen werden geschlossen und wegen der Abholung in WOB dann auch noch durch die halbe Republik zu reisen, das hast Du dabei wohl komplett vergessen...:confused::confused:

Ich habe heute mit meinem Händler (SEAT) gesprochen, er meinte dass die auf eine Rückmeldung von VW warten, wie es nun mit den Auslieferungen weitergeht, er schätzt dass eine Händlerlieferung gut möglich ist, da sich sonst die Wartezeit um mehrere Monate verzögert.

VW (und seine Tochterfirmen) werden hier betroffenen Kunden sicher eine annehmbare Loesung vorschlagen.

Denn die werden ja auch erst bezahlt wenn die Kiste ausgeliefert ist, die sind sicher nicht an grossen Verzoegerungen interessiert.

Auch im Katastrophenfall ist es immer wichtig: NUR seine Belange zu sehen. Wenn man das Auto dann endlich hat, erstmal einen Hamsterkauf tätigen.

 

So Ironie aus.

Also mir wäre mein Leben wichtiger, als so ein Stück Metall.

 

Es wird für alles eine Lösung geben, nur man sollte sich auch mal in Geduld üben.

 

Und woher soll hier einer wissen, wie VW nun weitermacht?

Mein Arbeitgeber weiß das auch noch nicht und ich bin im Kundendienst:(

Da ich nicht zur Risikogruppe gehöre und hingegen der ganzen Panikmache trotzdem versuche mein Leben (wenn auch Sozial eingeschränkt) weiterzuleben, wäre es schon schön, wenn ich mein Auto nach knapp 4 Monaten Wartezeit endlich entgegen nehmen kann. Jeder setzt nunmal andere Prioritäten. Und noch wichtiger ist, dass VW die Fahrzeuge trotzdem ausliefert weil der Konzern sonst kein Geld verdient und entsprechend auch Arbeitsplätze gesichert werden :-)

Zitat:

@Neo_unleashed schrieb am 16. März 2020 um 11:46:13 Uhr:

Da ich nicht zur Risikogruppe gehöre

Falsch verstanden…

Was ist jetzt so schlimm da noch ein paar Wochen zu warten? Wenn man damit die Infektionskurve abflachen kann dann helfen auch solche Massnahmen.

Das nennt man Sozialverhalten....das Gegenteil wird dir auch bekannt sein....ich finde sowas unverantwortlich.

 

Eine nicht Risikogruppe kann den Virus aber weitergeben....

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Aktuelles Thema
  5. C-O-R-O-N-A 2020
  6. VW - Fahrzeugabholung Autostadt durch Corona nicht möglich