ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. VW Caddy Verbrauchsvergleich 1,4l TSI EU6 BlueMotion 92kW gegen 2,0l TDI EU6 SCR BlueMotion 75kW

VW Caddy Verbrauchsvergleich 1,4l TSI EU6 BlueMotion 92kW gegen 2,0l TDI EU6 SCR BlueMotion 75kW

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 17. September 2017 um 10:59

Hallo Zusammen,

ich möchte die nächsten 4 Jahre einen VW Caddy leasen, jährlich Fahrleistung 15000 km und stehe vor der Motorenentscheidung.

Dazugesagt ich bin ein bekennender Dieselfahrer, jedoch interessieren mich auch der jährlich anfallenden Kosten. Bei meinem Kostenvergleich steht und fällt verständlicher Weise alles mit dem tatsächlichen Verbrauch und ich benötige eure Hilfe.

Wer fährt einen aktuellen 1,4l TSI 92kW Caddy 6 Gang Schaltgetriebe und wer einen aktuellen 2,0l TDI 75kW Caddy 5 Gang Schaltgetriebe und kann mir seinen aktuellen Durchschnittsverbrauch, bei TDI auch Adblue Verbrauch benennen.

Bitte aber nicht die Werte aus der Multifunktionanzeige, manueller Test übers Volltanken bis Füllstutzen und Notierung der gefahrenen Kilometer, da könnt Ihr gleich mal die Anzeige überprüfen.

Vielen Dank für eure Unterstützung.

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Reno Grummt schrieb am 17. September 2017 um 10:59:34 Uhr:

Hallo Zusammen,

ich möchte die nächsten 4 Jahre einen VW Caddy leasen, jährlich Fahrleistung 15000 km und stehe vor der Motorenentscheidung.

Dazugesagt ich bin ein bekennender Dieselfahrer, jedoch interessieren mich auch der jährlich anfallenden Kosten. Bei meinem Kostenvergleich steht und fällt verständlicher Weise alles mit dem tatsächlichen Verbrauch und ich benötige eure Hilfe.

Wer fährt einen aktuellen 1,4l TSI 92kW Caddy 6 Gang Schaltgetriebe und wer einen aktuellen 2,0l TDI 75kW Caddy 5 Gang Schaltgetriebe und kann mir seinen aktuellen Durchschnittsverbrauch, bei TDI auch Adblue Verbrauch benennen.

Bitte aber nicht die Werte aus der Multifunktionanzeige, manueller Test übers Volltanken bis Füllstutzen und Notierung der gefahrenen Kilometer, da könnt Ihr gleich mal die Anzeige überprüfen.

Vielen Dank für eure Unterstützung.

schau einfach unter spritmonitor.de und du wirst feststellen, dass der Benziner im Schnitt 7,5 ltr/100 und der Diesel im Schnitt 6,4 Ltr/100 Kilometer verbraucht. Meiner Erfahrung nach sind die Angaben (im Schnitt) sehr realistisch.....

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

@Reno Grummt schrieb am 17. September 2017 um 10:59:34 Uhr:

Hallo Zusammen,

ich möchte die nächsten 4 Jahre einen VW Caddy leasen, jährlich Fahrleistung 15000 km und stehe vor der Motorenentscheidung.

Dazugesagt ich bin ein bekennender Dieselfahrer, jedoch interessieren mich auch der jährlich anfallenden Kosten. Bei meinem Kostenvergleich steht und fällt verständlicher Weise alles mit dem tatsächlichen Verbrauch und ich benötige eure Hilfe.

Wer fährt einen aktuellen 1,4l TSI 92kW Caddy 6 Gang Schaltgetriebe und wer einen aktuellen 2,0l TDI 75kW Caddy 5 Gang Schaltgetriebe und kann mir seinen aktuellen Durchschnittsverbrauch, bei TDI auch Adblue Verbrauch benennen.

Bitte aber nicht die Werte aus der Multifunktionanzeige, manueller Test übers Volltanken bis Füllstutzen und Notierung der gefahrenen Kilometer, da könnt Ihr gleich mal die Anzeige überprüfen.

Vielen Dank für eure Unterstützung.

schau einfach unter spritmonitor.de und du wirst feststellen, dass der Benziner im Schnitt 7,5 ltr/100 und der Diesel im Schnitt 6,4 Ltr/100 Kilometer verbraucht. Meiner Erfahrung nach sind die Angaben (im Schnitt) sehr realistisch.....

Ich fahr meinen Diesel auf Langstrecke mit gerechneten 5.5l/100km. Und nun? Selbst wenn ich mal die Kuh fliegen lass, kommt der nicht über 6.2l. Bei 15.000km würde ich ohne wenn und aber den Benziner nehmen. Irgendwer hier im Forum fährt den regelmäßig unter 7 Litern.

Mein AdBlue Verbrauch: 0.8l/1000km. Getankt wird an einer Zapfsäule für 54 Cent/Liter, ist eine saubere Sache.

Themenstarteram 17. September 2017 um 13:06

Danke euch...

Hab gleich neu durchgerechnet, jährliche Kosten Benziner 4635€, Diesel 4487€... (Leasingrate, Versicherung, Steuern, 15000km, Verbrauch Super/Diesel, AdBlue...)

Auch bei 15000 km würde sich noch der Diesel rechnen, jedoch sollte der Dieselpreis steigen, kann es schnell umschlagen. Bei gleichen Preis Benzin und Diesel würden für den Diesel gleich 4708 € zu buche stehen... :| ?

Ich und was sie sich nach der Wahl noch einfallen lassen ...?

Ich werde erstmal den Benziner probefahren, sind ja schon paar mehr PS, die 102PS beim meinen alten 1.6l Diesel gehen, aber in manchen Situationen könnten es etwas mehr sein...

Also solche Berechnungen sind imho Humbug - 15tkm mit passenden Fahrprofil (eher längere Strecken) passen auch zum Diesel. Ob das jetzt in der Kalkulation 200€ im Jahr ausmacht, ist ja sowas nebensächlich...

Themenstarteram 17. September 2017 um 16:00

Humbug... zum Glück kann jeder seine eigene Meinung haben... auf derartige Antworten kann ich gern verzichten...

..... ich fahre inzwischen nur noch ca. 17 Tkm im Jahr. Bei meinem Fahrprofil lohnt sich der Dieselmotor absolut...... zumal ich halt häufiger im Stadtverkehr rumgondele. Denn gerade dort steigt der Verbrauch eines Benziners im Vergleich zum Diesel mehr als deutlich an. Und eine Dieselpreiserhöhung mag zwar kommen....., aber nur im Zusammenhang mit einer noch deutlicheren Erhöhung des Benzinpreises. Ich denke nämlich nicht, dass sich unser Staat die Steuereinnahmen von vieeelen Diesel-LKWs entgehen lässt, weil durch eine einseitige Dieselpreis-Erhöhung um 20% im Vergleich zu Benzin ja dann alle deutschen Langstreckenspeditionen pleite gehen würden....... kleine Anmerkung: Ich führe von Beginn an eine komplette Vollkostenrechnung (inkl. immer noch hammerhohem Wiederverkaufswert) mit meinem Caddy-Maxi Diesel...... und liege derzeit bei unverschämten 20,09 €Cent pro Kilometer.... :-)) Tendenz fallend, weil die üblichen Dinge wie Zahnriemen, Wapu, ZMS/Kupplung bereits gemacht sind. Allerdings hatte ich das Auto damals ziemlich günstig als Jahreswagen gekauft....

OK, Wiederverkauf interessiert dich nicht, da du leasen möchtest. Da sind wirklich nur reine kalkulatorische Zahlen relevant. Für mich persönlich kommen sogar noch emotionale Gründe dazu....., da ich seit 1977 ausschließlich Diesel-Autos bewege und auch bereits mehrere Diesel-Motorräder hatte.... :-)) .... als echten "Kurzstrecken-Zweitwagen" hatten wir in der Familie allerdings immer Benziner.....

Bei 15.000 km dürfte der finanzielle Unterschied ziemlich egal sein.

Der Verbrauchsunterschied ist umso höher, je mehr Leistung man abruft.

Also bei sehr sparsamer Fahrweise ist der Unterschied vielleicht 5 zu 6 Liter.

Bei hohem Vollgas Anteil auch mal 9 zu 14 Liter.

Die meisten werden irgendwo dazwischen sein.

Also wer es krachen lassen will oder einen schweren Hänger ziehen muss ist mit dem Diesel besser bedient.

Wie hoch ist denn der Unterschied in der Leasing Rate?

Themenstarteram 17. September 2017 um 17:32

Bei meinem Angebot bei gleicher Ausstattung nur 9€

Themenstarteram 17. September 2017 um 17:34

Als 228 € Benziner 237 € Diesel pro Monat (Caddy Alltrack)

Wir haben so ca. 10.000 bis 13.000 km im Jahr mit dem Auto. Aber auch wegen Verwandten in den österreichischen Bergen haben wir uns für einen Diesel entschieden. Macht vollbeladen sonst wirklich keinen Spaß da. Verbrauch über alles ca. 7 Liter. Sind keine sparsamen Fahrer. Wird auch gerne mal getreten. AdBlue ziemlich exakt 1 Liter auf 1000 km. Also vernachlässigbar.

https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/868506.html

Zitat:

@Reno Grummt schrieb am 17. September 2017 um 13:06:02 Uhr:

Danke euch...

Hab gleich neu durchgerechnet, jährliche Kosten Benziner 4635€, Diesel 4487€... (Leasingrate, Versicherung, Steuern, 15000km, Verbrauch Super/Diesel, AdBlue...)

Falls die Rechnung stimmt sind es nur 150€ oder 0,3% Unterschied.

Der TSI hat aber 92kW und der TDI nur 75kW.

Ich bin sonst eher dem Diesel zugeneigt (vor allem wenn man den 110kW dagegen hält)

Aber in diesem Fall würde ich den TSI vorziehen

Zitat:

@BulliB schrieb am 17. Sep. 2017 um 16:1:32 Uhr:

Denn gerade dort steigt der Verbrauch eines Benziners im Vergleich zum Diesel mehr als deutlich an.

Wie kommst du denn darauf?

Zuviel Stadtverkehr ist für den Diesel Gift. Bei kalkulierten 150€ Unterscheid im Jahr kann der Betrag keine Rolle spielen, weil da beim Spritverbrauch und -preis schon zwei unbekannte variablen sind. Wenn man da eine Sensitivitätsanalyse macht wird man sehen, dass es nur ein paar Cent mehr und ein paar dl Verbrauch hier mehr und da weniger braucht und das Ergebnis kippt.

Wesentliche Fragen sind imho etwa:

- wie wichtig ist ein leiseres Auto, da punktet der Benziner sicher

- wie wichtig ist es dass der Benziner tendenziell eher warm wird

- wie ist mein Fahrprofil...

Abgesehen davon würde ich nochmals über DSG nachdenken, hab den Schalter und beim Diesel bin ich eigentlich ständig mit der Hand am Schalthebel (allerdings 6gang).

Nimm den TSI... wenn Diesel, dann nur den großen 2.0 TDI.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. VW Caddy Verbrauchsvergleich 1,4l TSI EU6 BlueMotion 92kW gegen 2,0l TDI EU6 SCR BlueMotion 75kW