ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. VR6 Verschleiß

VR6 Verschleiß

Themenstarteram 11. August 2010 um 20:52

Hallo Leute,

 

hab grad mit meinem Motorenmann telefoniert. Der VR den ich gekauft habe (205.000km, BJ.95 mit Ruhender Zündung, Mit Anbauteilen und Getriebe 500€) wurde Gestern zerlegt und begutachtet.

 

Der Kopf ist in Ordnung, der Block leider nicht mehr so. 2 Zehntel meinte er. Also nur mit Kolbenringen werd ich da wohl ned weit kommen.

 

Nun stellen sich mir ein paar Fragen, wäre nett wenn mir die kurz jemand beantworten kann :)

 

1. Sind 205.000 realistisch bei dem Verschleiß?

2. Lohnt sich aufbohren auf 82,05mm + Kolben vom 2.9er (ABV Maß) oder soll ich mir nen anderen suchen?

 

 

Danke euch

 

Grüße

Matze

Ähnliche Themen
72 Antworten

bohr auf würde ich jetzt sagen

dann haste darin wieder alles eben und auch mit den kolbenringen passt das dann.

kann net der kopf kaputt sein da hab ich noch nen frisch geplanten rumliegenXD

Lass den Block neu bohren und gut. Dann ist er wenigstens wie neu. Der Kilometerstand kann gut stimmen. Ist hat verheizt, VR6 halt. :D:D:D:D

Themenstarteram 11. August 2010 um 21:03

Zitat:

Original geschrieben von UURRUS

Lass den Block neu bohren und gut. Dann ist er wenigstens wie neu. Der Kilometerstand kann gut stimmen. Ist hat verheizt, VR6 halt. :D:D:D:D

Tja VR6 halt... da hast du schon recht. Aber was solls... jetz isses so :D

 

Weiß jemand was das ca. kostet?

aufbohren und hohen

ca 600

Also bei uns kostet sowas rund 1200€ incl Material. Problem ist, dass sowas nicht jeder kann, wegen dem Zylinderwinkel.

Themenstarteram 11. August 2010 um 21:09

Nicht schlecht... naja werd die Morgen nochmal anrufen und fragen was das kostet. 1200 wär schon heftig. Aber was muss das muss.

 

Ursel was heißt inkl. Material?

Bohren und hohen ist in der Regel mit neuen Kolben usw verbunden. ;) Ich glaub für den Preis ist auch die KW und Pleul neu gelagert

Themenstarteram 11. August 2010 um 21:15

Aha alles klar. Ok die Kolben hätte ich mir selbst besorgt. Kommt wahrscheinlich billiger.

 

Andererseits wär dann alles fertig und ich hab keinen Stress mehr damit... hmm

 

Das Budget schwindet :D

Zitat:

Original geschrieben von IndigoFlow

Nicht schlecht... naja werd die Morgen nochmal anrufen und fragen was das kostet. 1200 wär schon heftig. Aber was muss das muss.

 

Ursel was heißt inkl. Material?

also 1200  wäre schon fastr geschenkt

 

wenn du ihn wirlich überholen willst    bist  du  bei einer  guten Firma  mit  bis zu 3000  dabei aber inklusive  Schmiedekolben :D

 

aber  auch  aleine  ringe  und normale  Übermass kolben  bist  du bei fast 900  euro :eek:

 

dann noch  KW  lager  und pleuellager  neue  spritzdüsen   neues  rückschlagventil  im Kopf  un d  ölpumpe  und  dies  und das  und  neue  kupplung   ketten und  spanner  hydros  und  VSdf  und  und   und  und  und  und  und  ....... und  :D:D:D  und  alles  nur  um 174  ps  zu  haben

 

hast  du zuviel  geld    um sone  alte  gammel möhre    auf  serienstand  zu bringen

Ich hab ihm gleich zu nem 1.8T geraten!!! :D:D:D:D

indigo  was heißt  2 zehntel  ??  kolben spiel ?  ja  und   oder  was

 

wenn ich sonen aufwand  mache  am VR6  dann muss  da schon was  bei rumlommen

 

 

ansonsten  fahre  ich den Platt und werf  den nächsten  rein   fahr  den platt   und  schwupps  den nächsten rein :D

 

Von aixcessive:

hast  du zuviel  geld    um sone  alte  gammel möhre    auf  serienstand  zu bringen

---

Dazu muss ich auch was sagen. Ich kenne jemand (flüchtig, aber egal), der hat sich anno 1990/91 nen nagelneuen VR6 Kombi mit fast Vollausstattung gekauft. Den hat er heute noch, top Zustand, Karosse etwa um die 300.000km. Vor knappen 3 Jahren hatte er einen Riss im Block, ihm ist dann irgendwie das Motorenöl komplett in die Kühlflüssigkeitsbahn gelaufen, und hat die kompletten Schläuche aufgebläht.

Der hat sich dann von VW nen nagelneuen VR6-Motor mit allem drum und dran samt Schläuchen(....) verbauen lassen. Hat alles zigtausend Euro gekostet.

Hat er nur gemeint, mit dem isser jetzt 300.000km zufrieden gewesen, will damit weiter fahren, und für die Werkstattkosten hätte er kein für ihn vergleichbares Fahrzeug bekommen können. Also hat er´s einfach machen lassen.....

Mit genügend Kleingeld kann man einfach alles machen (lassen)....

Hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber fand´s mal interessant zu erzählen....

aber indigos  budget ist beschränkt ;)

ich habe  genug kleingeld  und  würde  es trotzdem nicht machen :D

 

wenn dann in einen vernünftigen Motor  aber  bestimmt nicht in einen so alten Block ;)

 

nur  bohren und hohnen  neu lagern  usw  macht noch keinen frühling

 

 

oder du guckst ob du einen VR mit weniger Km finden tust und baust den rein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen