ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Vorstellung: W220 S320 mein Zweiter...

Vorstellung: W220 S320 mein Zweiter...

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 13. Dezember 2017 um 17:03

Vor fast genau 2 Jahren habe ich mich von meinem damaligen S 320 getrennt. Hatte Berufliche Gründe wie ATZ etc. War eine schwere Entscheidung und ich habe meinen damaligen Dicken mehr als vermisst. Erst als er weg war habe ich Ihn noch mehr zu schätzen vermocht. Für mich und auch meine Frau war damals klar: So einen wollen wir wieder haben. Möglichst ein S 320 in Silber , Vormopf mit SD.

Über 6 Monate haben wir intensiv gesucht und manche 100 km waren umsonst wg. Fahrzeugen in Kathastrophalen Zuständen.

Vorige Woche hats dann endlich geklappt. Ein Deutscher Markenhändler hatte einen S 320 EZ 5/2003 (also noch Bj. 2002) nach unseren Vorstellungen im Verkauf aus einem Nachlass. Möchte jetzt nicht die gesamte Austattung hier ausführen.

Das wichtigste für uns war Rostfrei , Wenig Vorbesitzer (2), Scheckheft kpl. bei DB, Pflegezustand , km.

Entsprach alles unseren Vorstellungen und der Wagen fährt traumhaft - für unsere Ansprüche jedenfalls.

 

Einzig um Winterbereifung muß ich mich kümmern. Seriemäßig sind Conti Sommerreifen in der Größe 225/55R17 97V montiert. da ich Cruiser bin und selten schneller als 160 km/h auf der Autobahn fahre würde ich Ganzjahresbereifung vorziehen. Hat da jemand Erfahrung und kann mir ggf. einen Reifen empfehlen ?

Bild-2
Bild-7
Bild-9
+2
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Dezember 2017 um 17:03

Vor fast genau 2 Jahren habe ich mich von meinem damaligen S 320 getrennt. Hatte Berufliche Gründe wie ATZ etc. War eine schwere Entscheidung und ich habe meinen damaligen Dicken mehr als vermisst. Erst als er weg war habe ich Ihn noch mehr zu schätzen vermocht. Für mich und auch meine Frau war damals klar: So einen wollen wir wieder haben. Möglichst ein S 320 in Silber , Vormopf mit SD.

Über 6 Monate haben wir intensiv gesucht und manche 100 km waren umsonst wg. Fahrzeugen in Kathastrophalen Zuständen.

Vorige Woche hats dann endlich geklappt. Ein Deutscher Markenhändler hatte einen S 320 EZ 5/2003 (also noch Bj. 2002) nach unseren Vorstellungen im Verkauf aus einem Nachlass. Möchte jetzt nicht die gesamte Austattung hier ausführen.

Das wichtigste für uns war Rostfrei , Wenig Vorbesitzer (2), Scheckheft kpl. bei DB, Pflegezustand , km.

Entsprach alles unseren Vorstellungen und der Wagen fährt traumhaft - für unsere Ansprüche jedenfalls.

 

Einzig um Winterbereifung muß ich mich kümmern. Seriemäßig sind Conti Sommerreifen in der Größe 225/55R17 97V montiert. da ich Cruiser bin und selten schneller als 160 km/h auf der Autobahn fahre würde ich Ganzjahresbereifung vorziehen. Hat da jemand Erfahrung und kann mir ggf. einen Reifen empfehlen ?

+2
59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

@Sternenbill was würde bei der kleinen Rostkur gemacht? Plastik- Schweller runter gemacht???? Einstiegsleisten runtergemacht?????

Themenstarteram 6. Mai 2018 um 9:00

Zitat:

@Bamberger_1 schrieb am 5. Mai 2018 um 19:27:58 Uhr:

@Sternenbill was würde bei der kleinen Rostkur gemacht? Plastik- Schweller runter gemacht???? Einstiegsleisten runtergemacht?????

@Bamberger

Ich habe nicht vor ein 15 Jahre altes Auto in einen Neuwagen zu versetzen. Der Wagen muß für mich Technisch und auch Optisch in einem ansehbaren Zustand sein. Meiner hat erst im Dezember neuen TÜV bekommen und der Prüfer war mehr als zufrieden. Einzig die Hardyscheibe mußte vom Verkäufer noch für die neue Plakette erneuert werden. Habe ich die kommenden 4 Jahre keine großen Probleme mit dem Wagen bin ichs zufrieden.

@Sternenbill

Hi, schaut ja alles ganz gut aus :-) Billig S-Klasse fahren....

Hat ja doch schon 210.000 auf der Uhr, hattest Du nicht mal geschrieben beim Kauf 189 Tsd.?

Ich knacke in Kürze die 180.000, Airbag Steuergerät muss gemacht werden, ansonsten läufts gut.

Der CL ist gerade in die Saison gestartet, dieses Jahr werden es wohl nicht viele KM werden.

Auf Urlaubstour wird es wohl dieses Jahr mit dem 525i gehen, damit der Wagen auch mal auf die Autobahn kommt

:-D

Unter meinen Schwellerverkleidungen bei der S Klasse sieht es auch nicht so rosig aus, um die Wagenheber-Aufnahmen wird es teilweise etwas braun, und das trotz der Unterboden-Hohlraum-Konservierung zu Tom´s Zeiten, naja er wird in ein paar Tagen auch schon 18 Jahre.

Ich werde das mal etwas bearbeiten und einfetten, beobachten.

Beim CL ist das alles noch echt wie neu :-) Den werde ich so gut im Schuss halten und hauptsächlich nur bei schönem Wetter fahren.

Dann eine schöne Urlaubstour :-)

Grüße Thomas

@Mercedes-Thomas na dann wünsch ich dir viel Glück, dass unter den Verkleidungen noch was zu retten ist. Am schlimmsten ist es vorne und hinten, am Ende der Schweller.

Hey,

wie ist die aktuelle Lage unter den W220 hier :-)

Meiner bleibt trotz neuer Arbeitsstelle und einigen Mehr-Kilometer ( jetzt 100 täglich).

Hab mich entschlossen das Ziel weiter zu verfolgen mit den 500.000 km. Deshalb auch jetzt die Entscheidung zur Flüssiggas Vialle LPI7. @RüdigerV8 hat mir dazu mit sehr guten Erfahrungen zu GAG Autogas Becker in Herne geraten, bin gespannt auf das Ergebnis.

Alternative wäre ein Diesel gewesen aber ne kleine Kiste jeden Tag fahren und womöglich noch den Ärger zum Thema Fahrverbot, da hab ich kein Bock drauf.

Weiter S-Klasse genießen, fertig aus.

Bisher läuft die bei mir seit 4,5 Jahren fast störungsfrei.

Viele Grüße, Thomas

Zitat:

wie ist die aktuelle Lage unter den W220 hier :-)

So wie ich das Forum im Moment sehe sind die Meisten gar nicht so ungluecklich mit ihren W220? Er scheint auch aus der Billigecke rauszurutschen und den Kelch an die naechste Generation weiter zu geben. Daher kommen jetzt vermutlich die Liebhaber und deren "Probleme" sind nicht so gross. :)

Meine Beiden laufen auch super, keine Reparaturen, einmal Getriebeoel beim 65er, sonst nichts. Allerdings wird da denke ein Ventilblock mal faellig naechstes Jahr. Aber mal sehen. Der 600er tut wie er tut und faehrt. Kein Rost, kein Aerger, nichts. :)

@Eselvieh

Wieviel haben deine 12 Zylinder auf der Uhr?

So ein V12 ist auch mein Traum, wenigstens einmal im Leben

:-D

Mal abwarten, momentan klappt es noch nicht weil ich mich

aktuell von keinem trennen möchte und das nötige Kleingeld

letztes Jahr erstmal zum Teil ins Zuhause investiert wurde.

Weil wenn es dazu kommt kaufe ich mir einen mit wenig KM

in Top Zustand und da werden dann wohl mindestens an die

25-35 Scheine nehme ich an.

Grüße Thomas

Heyo,

uhm.... zu wenig. :D Der 600er hat ueber 150t km mittlerweile. Das ist ganz okay.

Der 65er hat das was dein C215 hat, etwas weniger, also knappe 73t km. Das war allerdings auch ein Gluecksfall - zumindest aufm Papier. Wenn man dann den Rechnungsordner durchschaut aber nicht mehr.

Die V12 moegen es nicht wenn sie stehen. Weder der Motor noch das Fahrwerk noch irgendwas. Und dann mal eben 20km fahren moegen sie noch viel weniger. So hat der S65 in der Standzeit schon gut 13k Euro Erhaltungsreparaturen angesammelt gehabt beim Erstbesitz (dem war das egal).

Mein 600er bekam nach Winterzeit Probleme mit einem Zuendmodul, das dann aber nicht ersetzt wurde - nach ausgiebiger Fahrt lief und laeuft es bis heute.

Tendenziell wuerd ich lieber so ab 120t km+ kaufen, mit einwandfreier Wartung. Da ist dann schon viel passiert und der Motor wenigstens etwas gelaufen. Mein S65 hat sich in den ersten 3 Jahren 30t km bewegt und dann die restlichen 9 nur noch etwa 4t pro Jahr. Das ist grad mal Erhaltung.

Man muss das so sehen - Laufleistung sieht man (bei einem perfekt gewarteten Fahrzeug) an sich gar nicht. Auch der 600er sah innen Top aus und tuts bis heute. Eine kleine Falter im Leder Fahrersitz, okay gut. Aber sonst alles bestens, keine Abschuerfungen, keine Kratzer, nichts. Aber die Technik ist eben "besser eingefahren". :)

Gestern bin ich noch 300km am Stueck mit dem AMG gefahren (nach langer Standzeit ~1 1/2 Wochen) - man merkt dann schon wie gut das Fahrzeug danach reagiert. Allerdings moegen sie die Temperaturen nicht, da ist der V8 auch besser. :D

EDIT:

Ach so zum Preis - wenns ein W220 sein soll wird das sehr schwierig. AMG kann man vergessen, findet man nicht. Beim C215 noch eher, da hats afaik 2-3 Angebote. Beim normalen 600er wird die Auswahl klein mittlerweile. Aber sagen wir mal, gute Exemplare bis 120t km kriegste so ab 18k aufwaerts. Natuerlich hats Angebote mit viel weniger und mehr km, aber deren Wartung... oh weia. Was ich da gesehen hab. :( Ich glaube allerdings trotz der CO2-Diskussionen - billiger wirds nicht mehr, weil die Teile eben aussterben.

Ich kann mit Standort Panama einen CL600/C215 (US-Modell) aus einer Sammlungsauflösung anbieten. 55000 Meilen, also 88000 Kilometer. Der ist penibel gewartet und in sehr gutem Zustand; ich kenne den Besitzer, der Patrick Rocher heißt und der Konzertmanager von Chuck Berry bis zu seinem Tod 2017 war. Er hat eine hübsche (wild zusammengestellte) Sammlung hier in Panama, möchte aber jetzt sein Haus hier verkaufen und zurück nach Las Vegas gehen, deshalb bietet er einige Autos an. Bei Interesse kann ich gerne mal die Einzelheiten erfragen und mich ggf auch um den Export kümmern.

https://www.encuentra24.com/.../12239988?...

IMG-20180725-WA0024.jpg
IMG-20180725-WA0011.jpg
IMG-20180725-WA0018.jpg
+2

Hier das Datenblatt zum obigen Auto, der Preis läge vermutlich bei etwa 12.000 US-Dollar. Plus Transport/Versicherung, 10% Zoll und 19% Umsatzsteuer käme das also auf knapp 18.000 Euro heraus.

Heyo,

sry fuer das weitere OT. :) Der sieht gut aus, ja - ziemlich sogar. Wenns nur kein VorMOPF waere. Der M137 geht als V12 iwie gar nicht meiner Meinung nach - ausser evtl im 63er, aber sonst. Schoenes Fahrzeug. :)

Zitat:

@TimJones schrieb am 27. Juli 2018 um 00:15:28 Uhr:

Hier das Datenblatt

Hier die Datenkarte aus dem EPC

Das wusste ich gar nicht. Was ist nicht so toll am M137 V12?

Ach das ist ein wenig Glaubensfrage denke ich - zumindest auch...

Das Problem ist einfach, dass der M137 die Konkurrenz des M275 im selben Fahrzeug hat und da verliert er einfach haushoch. In Leistung, Laufruhe, Zuverlaessigkeit und Technik ist er dem Biturbo extrem unterlegen, bei gleichen Unterhaltskosten (auch Verbrauch, der teils sogar niedriger ist).

Im R129/W140 gabs nur einen V12 und das war ja ein Original, gute Maschine und fuer die Fahrzeuge gedacht. Aber der M137 ist aus der Not entstanden extra klein und vor allem niedrig zu bauen, damit er den niemals fuer V12 gedachten W220/C215 antreiben kann. Es war ein Schnellschuss, der an sich technisch recht interessant ist, aber seiner eigenen Konkurrenz einfach nicht das Wasser reichen kann. (ums etwas zum Thema zu kriegen Vergleich 320->350 - ich finde den 320er bis heute den wesentlich besseren Motor. Da wars anders rum. :))

Zudem bewegt sich der M137 sehr traege und grob gegenueber dem Biturbo. Das sind imemr noch Seidenwellen im Vergleich zu allen sonstigen Motoren, aber der neuere V12 ist einfach sanfter und standesgemaesser durch den immensen Drehmomentvorrat schon bei 1500 U/min - damit eben auch leiser - ausser im AMG der erschreckend laut ist. :D

Interessant, danke für die Aufklärung. Ich dachte schon selbst darüber nach, den zu kaufen ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Vorstellung: W220 S320 mein Zweiter...