ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Vorstellung

Vorstellung

VW Käfer Mexico
Themenstarteram 2. August 2020 um 13:32

Moin, moin,

' möchte mich kurz vorstellen:

' Bin Jahrgang `57 und musste gesundheitsbedingt das Motorradfahren aufgeben. Da eine aktiv gelebte Mobilität (also "fahren") unser Hobby ist haben wir uns nun einen Liebhaberkäfer zugelegt.

Es ist ein 85er Jubi mit 680 km Laufleistung. Ja, richtig gelesen. Er stammt aus einer Sammlung und ist natürlich aus 1. Hand. Der Unterbodenschutz wurde rückstandslos entfernt und statt dessen eine voll transparente Multifilm Beschichtung aufgetragen. Im September bekommt er noch eine M. Sander Hohlraumkonservierung und einen rechten Spiegel; beides bei G. Weiser in Düsseldorf.

Ich werde penibelst darauf achten, dass alles original bleibt - und wenn eine dezente Änderung erfolgt, dann muss sie rückgängig zu machen sein; wie zum Beispiel der Austausch des furchtbaren Lenkers vom Golf GTI II. Wir rechnen mit einer jährlichen Fahrleistung von vielleicht 6.000 km auf ausschließlich salzfreien Straßen.

Es ist der 4. Käfer in meinem (langen) Autoleben und es soll der letzte sein.

Ich werde mich mit meinen Fragen an Euch wenden und danke schon jetzt für Eure Unterstützung!

raginhart

 

Ähnliche Themen
11 Antworten

Servus,

Willkommen in der Familie ;)

Ich glaub einen Käfer mit originalen 680 km könnte ich nie und nimmer guten Gewissens bewegen, vor allem keine 6000 km im Jahr……

Themenstarteram 2. August 2020 um 14:35

Kein Problem ;-)

Sei herzlich willkommen in der Käferfamilie!

Aber egal wie alt oder jung, gepflegt oder ungepflegt dein Käfer ist, heute fahren alle Leute drauf ab. Was ich dauernd für Begegnungen habe und wie sich die Leute immer freuen, das ist einfach unbezahlbar.

Und solange dir der Wertverlust eines Sammlerfahrzeuges nichts ausmacht soll’s mir recht sein :D

Themenstarteram 2. August 2020 um 16:49

' Wäre gelogen zu behaupten, dass mir das nichts ausmache. Aber wie wäre die Alternative?

Eigentlich suchte ich einen (voll) restaurierten 67er. So etwas ist aber, wie sich herausstellte, für uns nicht bezahlbar. Da ist so ein "Neufahrzeug" einfach günstiger; dass es ein Mexikaner ist, damit kann ich leben. Priorität hat für mich, für den Rest meines Lebens an meinem Käfer keinen Rost zu sehen. Gar keinen!

Selbst bei einem Neuen <1000 km (ich habe mir mehrere angeguckt) ist das nicht selbstverständlich. Ein Auto 35 Jahre zu lagern hinterlässt leider immer Spuren (die Ausnahme mag ein voll klimatisierter Museumsraum sein).

Willkommen und Gratulation zu Deiner, wie ich meine, viel Spaß versprechenden Entscheidung.

Natürlich ist es schade einen Käfer mit so wenig Kilometern nun zu fahren, aber mal ehrlich....an diesem Punkt stand jeder Käfer in seinem Leben :-)

Fahr mit Deinem Jubi und genieße jeden Kilometer. Du wirst sehen, wie viel Spaß er Dir und vor allem auch Deiner Umwelt macht. So viel glückliche Momente würdest Du nicht erleben, wenn er in Deiner Garage wohl behütet sich weiter die Reifen platt steht.

Fahr ihn nach Möglichkeit nicht im Winter und er wird seine Substanz nicht verlieren.

Viel Spaß und viele unfallfreie Kilometer wünscht Dir

Georg

Einen dicken Daumen hoch für Deine Entscheidung. Du machst es richtig. Ob dreistelliger oder sechsstelliger Kilometerstand – ein Auto ist definitiv kein Stehzeug, es ist ein Fahrzeug! Es gehört auf die Straße, denn nur da macht es wirklich Spaß...

Reinhold

Unglaublich... :eek:

Alles Gute damit!!! Leider hängt die Lebensdauer eines Autos ja nicht nur vom eigenen Zutun ab... :(

Natürlich mußt Du fahren - schließlich läuft und läuft und läuft er ja! :) Hoffentlich sind nach der langen Stehzeit nicht allzu viele Dichtungen hart geworden; alleine die Bremszylinder und -leitungen werden ja wohl rundherum zu tauschen sein - selbst wenn die Anlage nie befüllt wurde, wohl jedenfalls die Schläuche...

Mein '63er hat zwar schon etwas mehr km drauf, doch bekam ich ihn vor 25 Jahren aus erster Hand. Wenn 's nach mir geht, wird er mindestens noch einmal so alt... ;)

Themenstarteram 6. August 2020 um 10:06

Wir wollten einen Käfer, der unsere zu erwartende Lebenserwartung rostfrei übersteht ;-)

Die wenigen Kilometer, die er bei Kauf auf der Uhr hatte, waren in den letzten 35 Jahren "immer mal wieder für kleinere Fahrten eines alten Mannes" zustande gekommen. Eigentlich eine gute Voraussetzung. Und TÜV hat er ja auch. Ansonsten werden wir sehen.

Hallo,

dann mal allzeit gute Fahrt und viel Spaß beim vorsichtigen Einfahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen