ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. von Mercedes c50t zum F31??

von Mercedes c50t zum F31??

BMW 3er F31
Themenstarteram 23. August 2020 um 16:35

Guten Tag,

ich habe eine "besondere" Frage.

Wieso, weshalb, warum bleibt nun erspart. Es hat einfach einen Grund :-P

Ich fahre derzeit einen Benz C250t von 2012 als Facelift in der Avantgarde-ausstattung.

Ich wollte gerne zum 3er F31 ab bj. 2013 in der Sport- oder Luxury Line wechseln. (die faceliftmodelle ab 2015 sind mir derzeit zu teuer).

Ich bin aber noch nicht mit einem probegefahren. Bevor ich dies tue, wollte ich überhaupt nachfragen, ob sich das überhaupt lohnt bezüglich des Komforts usw. Ich habe einiges über Windgeräusche gelesen bei geringen Kmh?

Ich wollte einen F31 mit elektr. Heckklappe, Navi und Automatik. Sollte bis 130.000km gelaufen sein.

Kann jemand seine Erfahrungen teilen?

Und btw: stimmt es, dass erst ab dem Professional Navi das Bluetooth-Streaming via Handy möglich ist?

Welchen motor würdet ihr eher empfehlen: 318d oder 320d? Es muss schon ein Diesel sein :-)

LG

Beste Antwort im Thema

@Deluxe34tr

Danke für die prompte und eindrucksvolle Bestätigung meiner Aussage hinsichtlich Deiner Intoleranz. Oder du verstehst einfach nicht den Unterschied zwischen objektivem und subjektivem Empfinden.

 

Bei einem Umstieg auf die untere Mittelklasse würde ich persönlich (!) für mein Fahrprofil sogar auch die C-Klasse wählen, obwohl sie mir weder optisch noch vom Image her sonderlich gefällt. Aber auch mir wäre der höhere Komfort wichtig.

Aber ich stelle meine subjektive Gewichtung der Eigenschaften beider Fahrzeuge nicht als die alleinige Wahrheit dar.

Es gibt reichlich Menschen, die andere Schwerpunkte setzen, wie Fahrdynamik, Agilität, Sportlichkeit oder sogar Sound. Und für die ist der 3er das bessere Auto.

 

Wenn Dein Regensensor nicht optimal arbeitet, heißt das nicht, dass das in 100% der Autos ebenso der Fall ist. Diesbezüglich empfehle ich entsprechende Threads zur Lektüre. Dort findest Du auch die von Dir gesuchten "anderen, die das behaupten".

Rückrufe hat (leider) jeder Hersteller, und ich behaupte, BMW hat nicht mehr Rückrufe als Mercedes. Anderenfalls bitte ich um Nachweise. Und damit meine ich nicht, wie üblich einfach zu behaupten, es wäre Fakt ;-) Die AGR-Thematik bei BMW ist übrigens kein Rückruf, aber das nur am Rande.

Von den Problemen mit der EPS waren in Deutschland sagenhafte 50 (!) Autos betroffen.

Auch bei den Fahrgeräuschen nimmst Du Dein Empfinden für allgemein gültig an - wie ich oben schrieb, bevorzuge ich auch Komfort. Aber das ist halt nicht für jeden der Schwerpunkt.

Im Gegensatz zu Dir halte ich es übrigens für durchaus legitim, die Ausstattung an meine Wünsche anzupassen, z. B. hinsichtlich des Soundsystems, wenn das Standardsystem mir nicht ausreicht. Eine schlechtere Grundausstattung ist also sicher nicht schön, aber macht das Auto an sich nicht "schlecht". Was analog auch für die Scheinwerfer gelten kann, auch wenn ich diese nicht beurteilen kann.

Dass Du hier "Deinen" Mercedes mit "Gewalt" als das Nonplusultra darstellen möchtest, erkennt man schon daran, dass Du Dir nicht zu schade bist, Mercedes-Werbeslogans als Meinungsbildner zu benutzen.

 

Du darfst gerne den Mercedes empfehlen - aber bleibe objektiv.

Versuche doch einfach mal, Dich anderen Meinungen zu öffnen - das kann eine super Erfahrung sein und bringt einem selbst auch neue Impulse und Ansätze.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Ich stand Ende 2014 vor der Entscheidung, Bmw F31, Benz W204 oder Audi A4 B8.

Bezüglich des “Komforts“ wird es sich für dich kaum lohnen. Ich würd mal behaupten, der F31 ist innen lauter und die Federung härter als in deinem Benz.

Ich habe letztlich nen 320d genommen, 2013er mit M-Paket, die 225 u 255 Mischbereifung mit Runflat macht schon ordentlich lärm und komfortabel abrollen ist da auch nicht.....mit den 205/60 winterreifen ist er deutlich leiser, aber zügig kurvenwetzen ist mit den Reifen wiederum nichts. Motorgeräusche sind im unteren Tempo bis 60 stark wahrnehmbar, Windgeräusche kommen auch stark dazu, weiß nicht ob es am Panoramadach liegt, oder ob es bei allen so ist, aber bis 180km/h ist das Auto erträglich, danach echt laut im Vergleich dazu war mein alter Passat V6 TDI mit Tacho 230 leiser als der F31 mit 180. Aber jeder empfindet Geräusche anders.

Ich hab den BMW ende 2014 gekauft, das Kaufargument war für mich die geile 8gang-automatik und das wirklich geniale Infotainment mit dem Navi Professional, das echt top zu bedienen ist. Im Vergleich dazu wirkten die Automatik bzw.DSG beim Mercedes C220 Cdi W204 und Audi A4 tdi B8 ziemlich lahm und das Infotainment steinalt.

Elektrische Heckklappe hat der F31 immer, feine Sache, der 320d geht schon fühlbar kräftiger zur Sache als ein 318er und Automatik und Navi Prof.meiner Meinung nach ansolut geniale Features für entspanntes fahren. Falls du nicht zu breit bist, wären auch Sportsitze ein musthave, das normale Gestühl ist etwas billig.

Habe meinen mit 60'km gekauft und habe mittlerweile völlig problemlose 155' km drauf. Das einzige Problem, wekches ich habe, ist von Anfang an ein unangenehmer, verbrannter Geruch aus der Lüftung, den BMW bisher leider nicht finden und eliminieren konnte. Also Nase auf, beim Autokauf, falls du auch nen 2013er nimmst ??

Themenstarteram 23. August 2020 um 21:03

Danke für deine Erfahrung. Mein Benz hat einen 7g tronic + getriebe, welches ziemlich lahm schaltet. Aber die 204ps machen es eben wett. Meiner hat auch Mischbereifung, sodass von hinten doch etwas mehr abrollgeräusche zu hören sind. Ich selbst, hatte vor dem w204, einen Audi A4 8k 2,0tdi, welcher ein viel leiseren Motorgeräusch von innen hatte, aber auch extrem viel Windgeräusche von der Fahrertür aus.

Mein Benz hat einen Navi comand system, welches super klappt mit Iphoneanbindung via bluetooth usw. Da hat der f31 ja eher mehr probleme, wenn man die Navis unterm Professional nimmt?!

Ich würde eher, wenn überhaupt noch, einen f31 ab bj. 2014 nehmen, da wohl die Steuerkettenprobleme beseitigt wurden. Die Motorisierung wünsche ich mir als 2,0tdi..Ich hab mich schon hier im f30/31er forum etwas durchgelesen. Manko von dem Model sind wohl die doch mäßigere Verarbeitung + vermehrte Windgeräusche..

Ich tendiere immer mehr dazu, den Benz zu behalten und in paar Jahren das neue 3er Modell zu holen, mit Rückfahrkamera usw :-)

Schneller ist der Benz auf jeden Fall, wenn es dir um Highspeed geht. BMW regelt ja leider ab.

Motorgeräusche sind bei BMW und Benz halt konstruktionsbedingt lauter. Damit das fahrzeug agiler ist, baut man Motor und Getriebe tief Richtung Fahrzeuginnenraum, was beim Hecktriebler ja geht und eben Kernkompetenz bei BMW ist. Der Audi A4, der bedingt durch sein Frontantriebskonzept und Längsmotor das Getriebe auf der Vorderachse hat und den Motor davor, hat hier das Nachsehen, was die Agilität betrifft, da er somit einfach kopflastiger ausgelegt ist und die Zentrifugalkräfte im kurvigen Terrain viel stärker zum Tragen kommen.....auf der Autobahn merkt man es aber kaum.....und da der Motor überspitzt ausgedrückt, fast einen Meter weiter vom Fahrer entfernt ist, dringt damut auch weniger Motorgeräusch in den Innenraum, außerdem dämmt man bei Audi sehr gut.

Zum Infotainment kann ich wenig sagen, was unterhalb dem Professional liegt, da ich das Business noch nie bedient habe und auch kein Iphone habe. Mein Professional mit Android-Smartphone funktioniert wunderbar.

Mäßige Verarbeitung würde ich dem BMW jetzt nicht zuschreiben, die ist top, aber man verwendet hier leider teilweise billig anmutende Materialien was in dieser Preisklasse ärgerlich ist....aber BMW schon immer so gemacht hat, leider.

Ich habe bis Juli 2020 2 Jahre den F31 3200dxA LCI gefahren..

Seit ca. einem Monat fahre ich einen W205 C220.. Ich habe den Wechsel nicht bereut, ganz im Gegenteil.. Ich vermisse den F31 kein Stück.. Nach 22 Jahren BMW.

Was war beim F31 besser? Nur das Navi Professionell.. Ansonsten finde ich bei Mercedes alles besser.

Das Fahrwerk ist komfortabler, der Motor leiser, insgesamt alles besser gedämmt, die Lenkung ist besser, der Regensensor ist besser, der Sound von der Anlage ist besser, die LED Scheinwerfer sind besser, die Automatik finde ich genau so gut wie die 8Gang Automatik von ZF, obwohl die ZF Schaltung besser sein soll.

Der Motor zieht gut an und der Geradeauslauf ist vom Feinsten.. Die Sitze sind bequemer..

Also ich würde definitiv den W205 anstatt des W204 empfehlen.

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 24. August 2020 um 16:55:24 Uhr:

Ich habe bis Juli 2020 2 Jahre den F31 3200dxA LCI gefahren..

Seit ca. einem Monat fahre ich einen W205 C220.. Ich habe den Wechsel nicht bereut, ganz im Gegenteil.. Ich vermisse den F31 kein Stück.. Nach 22 Jahren BMW.

Was war beim F31 besser? Nur das Navi Professionell.. Ansonsten finde ich bei Mercedes alles besser.

Das Fahrwerk ist komfortabler, der Motor leiser, insgesamt alles besser gedämmt, die Lenkung ist besser, der Regensensor ist besser, der Sound von der Anlage ist besser, die LED Scheinwerfer sind besser, die Automatik finde ich genau so gut wie die 8Gang Automatik von ZF, obwohl die ZF Schaltung besser sein soll.

Der Motor zieht gut an und der Geradeauslauf ist vom Feinsten.. Die Sitze sind bequemer..

Also ich würde definitiv den W205 empfehlen.

Thema verfehlt, setzen, Sechs! :-)

Wieso? Trifft das Thema doch ziemlich genau. Er empfiehlt halt nicht zu wechseln. Darf man auch sagen.

Zitat:

@Gurkengraeber schrieb am 24. August 2020 um 18:21:16 Uhr:

Wieso? Trifft das Thema doch ziemlich genau. Er empfiehlt halt nicht zu wechseln. Darf man auch sagen.

Er hat ja aus Spaß es so geschrieben, daher auch der smile am Ende :D

C-Klasse und 3er sind sehr unterschiedliche Autos. Mercedes auf Komfort ausgelegt, BMW auf Sportlichkeit/Agilität.

Das hat m. E. nichts mit besser oder schlechter zu tun, sondern ist Geschmackssache.

Einfach mal einen probefahren und dann entscheiden.

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 24. August 2020 um 16:55:24 Uhr:

Ich habe bis Juli 2020 2 Jahre den F31 3200dxA LCI gefahren..

Seit ca. einem Monat fahre ich einen W205 C220.. Ich habe den Wechsel nicht bereut, ganz im Gegenteil.. Ich vermisse den F31 kein Stück.. Nach 22 Jahren BMW.

Was war beim F31 besser? Nur das Navi Professionell.. Ansonsten finde ich bei Mercedes alles besser.

Das Fahrwerk ist komfortabler, der Motor leiser, insgesamt alles besser gedämmt, die Lenkung ist besser, der Regensensor ist besser, der Sound von der Anlage ist besser, die LED Scheinwerfer sind besser, die Automatik finde ich genau so gut wie die 8Gang Automatik von ZF, obwohl die ZF Schaltung besser sein soll.

Der Motor zieht gut an und der Geradeauslauf ist vom Feinsten.. Die Sitze sind bequemer..

Also ich würde definitiv den W205 anstatt des W204 empfehlen.

Kann das Geschriebene nur um schlechtere Haltbarkeit und immernoch Rostprobleme beim Benz ergänzen, und anschließend unterschreiben.

 

Und daß Mercedes auf Komfort und BMW auf Sportlichkeit setzt stimmt net ganz. Mercedes baut auch schon länger agilere Autos mit sportlichen Fahrwerken.

 

Mir persönlich gefällt ein Mercedes beim Fahren mehr, vor Allem da das Fahrwerk vom Auto 'entkoppelt' ist, kaum Laufgeräuche wahrnehmbar sind, etwas besser gegen Geräuche von außen gedämmt ist.

 

Aber seit 15 J die gleichen Fehler einbauen und den Kunden immer bei Reparatur zahlen lassen, will nicht mehr unterstützen.

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 24. August 2020 um 20:40:40 Uhr:

Das hat m. E. nichts mit besser oder schlechter zu tun, sondern ist Geschmackssache.

Die Sachen, die ich aufgezählt habe, haben sehr wohl was mit "Besser" zu tun als mit "Geschmack"..

Lenkung, Regensensor, Soundsystem, Beleuchtung, Fahrwerk, Sitze, Dämmung, Verarbeitung usw.

Ich kann auch ins Detail gehen..

Es geht nicht ums Aussehen..

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 25. August 2020 um 15:49:24 Uhr:

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 24. August 2020 um 20:40:40 Uhr:

Das hat m. E. nichts mit besser oder schlechter zu tun, sondern ist Geschmackssache.

Die Sachen, die ich aufgezählt habe, haben sehr wohl was mit "Besser" zu tun als mit "Geschmack"..

Lenkung, Regensensor, Soundsystem, Beleuchtung, Fahrwerk, Sitze, Dämmung, Verarbeitung usw.

Ich kann auch ins Detail gehen..

Es geht nicht ums Aussehen..

Dass Du nur eine Meinung akzeptierst, und zwar Deine, ist seit Deinem Auftritt im Zusammenhang mit Edelsprit bekannt.

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 25. August 2020 um 16:30:16 Uhr:

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 25. August 2020 um 15:49:24 Uhr:

 

Die Sachen, die ich aufgezählt habe, haben sehr wohl was mit "Besser" zu tun als mit "Geschmack"..

Lenkung, Regensensor, Soundsystem, Beleuchtung, Fahrwerk, Sitze, Dämmung, Verarbeitung usw.

Ich kann auch ins Detail gehen..

Es geht nicht ums Aussehen..

Dass Du nur eine Meinung akzeptierst, und zwar Deine, ist seit Deinem Auftritt im Zusammenhang mit Edelsprit bekannt.

Das hat auch nichts mit "Meinung" zu tun sondern mit "Besser"..

Außerdem lade ich Dich zu mehr Sachlichkeit ein.

Das ausgerechnet Du Sachlichkeit forderst ... aber egal.

 

Geschmackssache: definitiv das Fahrwerk, die Lenkung, beides schließt den Geradeauslauf ein.

Geschmackssache bzw. zusätzlich von körperlichen Gegebenheiten abhängig: die Sitze.

Regensensor scheint eine Serienstreuung zu haben, bei einigen funktioniert er top, bei anderen anscheinend nicht.

Sound ist abhängig vom verbauten System, also nicht ohne weiteres vergleichbar.

Motorsound/Dämmung: Geschmackssache. Es soll sogar Leute geben, die noch Sportauspuffanlagen verbauen, weil das Auto sonst zu leise ist.

LED Scheinwerfer kann ich nicht beurteilen .

Was bleibt nun noch objektiv übrig??

 

Ich weiß, Du siehst es anders, weil Dein Lieblingswort zu allem von Dir geschriebenen "Fakt" ist, trotzdem sollte man akzeptieren, dass beide Autos unterschiedliche Charaktere haben. In einer Autozeitung las ich mal "den BMW fährt man, im Mercedes wird man gefahren".

 

Geschmackssache halt.

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 25. August 2020 um 20:45:12 Uhr:

Das ausgerechnet Du Sachlichkeit forderst ... aber egal.

Geschmackssache: definitiv das Fahrwerk, die Lenkung, beides schließt den Geradeauslauf ein.

Geschmackssache bzw. zusätzlich von körperlichen Gegebenheiten abhängig: die Sitze.

Regensensor scheint eine Serienstreuung zu haben, bei einigen funktioniert er top, bei anderen anscheinend nicht.

Sound ist abhängig vom verbauten System, also nicht ohne weiteres vergleichbar.

Motorsound/Dämmung: Geschmackssache. Es soll sogar Leute geben, die noch Sportauspuffanlagen verbauen, weil das Auto sonst zu leise ist.

LED Scheinwerfer kann ich nicht beurteilen .

Was bleibt nun noch objektiv übrig??

Ich weiß, Du siehst es anders, weil Dein Lieblingswort zu allem von Dir geschriebenen "Fakt" ist, trotzdem sollte man akzeptieren, dass beide Autos unterschiedliche Charaktere haben. In einer Autozeitung las ich mal "den BMW fährt man, im Mercedes wird man gefahren".

Geschmackssache halt.

Wenn man vergleicht, dann kann man nur die Grundausstattung vergleichen..

Sonst vergleichst Du Äpfel mit Birnen.

Mit einem Sportfahrwerk, Sportauspuff und Sportsitze und besseres Soundsystem hast Du faktisch ein anderes Auto..

In der Grundausstattung ist das Fahrwerk von Mercedes besser, weil es besser abfedert, besser abrollt, leiser abrollt und besser geradeaus fährt.. Hat nichts mit Geschmack zu tun, wenn es die Arbeit besser verrichtet.

Der Regensensor spinnt bei jedem F31.. Ich kenne keinen außer Dir, der das Gegenteil behauptet. Bei Mercedes wischt der Wischer dann, wenn er soll.. Einfach souveräner, besser.. Und nicht wild, wie bei BMW.

Die Sitze im Mercedes sind besser, weil gemütlicher, besser verarbeitet und lässt sich auch besser einstellen. Allein wenn man die Ruckenlehne verstellen will.. Wenn man Pech hat, rastet der so ein, daß die Rückenlehne schief steht.

Die Standard High Performance LED von Mercedes leuchtet viel besser aus.. Gleichmäßiger, breiter und weiter.. Auch das Fernlicht ist besser. Das ILS ist (die besseren LED) so geil, da kann BMW gar nicht mithalten.. Auch das ist Fakt. Hat auch nichts mit Geschmack zu tun, wenn es die Arbeit besser, nahezu perfekt erledigt.

Der Standard Sound im BMW geht gar nicht.. Nur Bass und Mittelton..Höhen gar nicht vorhanden. Außerdem ist die maximale Lautstärke schnell erreicht. Absolut am verzehren, wenn es am Limit läuft.. Bei Mercedes deutlich mehr Höhen, auch wenn es nicht das Gelbe vom Ei ist. Zudem saubere Bässe und definitiv lauter als bei BMW und trotzdem nicht so sehr am verzehren, wenn es auf volle Lautstärke läuft. Hat auch nichts mit Geschmack zu tun.

Die Lenkung bei BMW ist manchmal hakelig, vor allem in der Stellung Geradeauslauf.. Gibt nicht umsonst die Rückrufaktion EPS.. Der Mercedes lenkt besser, direkter und fährt wie auf Schienen..

Apropos Rückrufaktion; auch da ist Mercedes nicht so geplagt wie BMW.. Alleine schon wegen dem AGR.. Solche Probleme gibt es bei Mercedes nicht.

Und eine gute Dämmung ist auch unverzichtbar, wenn es um Premiumautos geht. Guck doch mal hier im Forum, wie die Leute versuchen, ihr Auto "leiser" zu machen.. Fahrtwind, Außenspiegel, Fahrgeräusche aus dem Heck des Kombis usw. Das bilde ich mir nicht ein. Da ist der W205 definitiv besser gedämmt.. Da hört man kein Fahrtwind an den Türen oder Pfeifen aus der Lüftung, knarzen aus dem Cockpit oder so.. Ist besser gelöst bei Mercedes.. Und solange man keinen 6- oder 8-Zylinder fährt, ist man bestimmt nicht scharf darauf, den Motor oder die Fahrgeräusche zu hören.. Man kauft nicht umsonst "leise" und komfortable Reifen. Weil man Wert auf Ruhe legt..

Wie heißt es bei Mercedes so schön?

"Das Beste oder nichts"

Deine Antwort
Ähnliche Themen