ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Volvo XC90 T8 AWD Hybrid Verbrauch???

Volvo XC90 T8 AWD Hybrid Verbrauch???

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 27. Mai 2020 um 9:33

Hallo Freunde,

ich bin am überlegen ob ich mir ein Volvo XC90 T8 AWD Hybrid anschaffen soll. Nur leider habe ich im Netzt niergends wo gefunden was der im real verbraucht. Ich fahre 80 % nur Stadt. Könnt Ihr mir sagen was der wirklich verbraucht? Mit Hybrid kommt ja nur ca. 35 km

Ähnliche Themen
22 Antworten

Bitte nimm Dir doch die Zeit und lese die diversen Artikel hier durch. Noch besser - mache eine ausgiebige Probefahrt mit Deinem realem Fahrprofil. 80% nur Stadt ist sehr relativ - wenn ich hier in Berlin zu ungünstigen Zeiten ins Büro fahre, dann brauche ich für 18km ca. 1.5h im Stop & Go, ergibt dann sicher einen ganz anderen Verbrauch als zu einem besseren Zeitpunkt, wenn ich in 30min "durchrolle".

Hi,

diese Frage kann man nicht mit einem Wert beantworten. Zudem wurde sie etliche Male hier gestellt und dann immer mit diversen Erfahrungswerten unterlegt.

Ich muss dir hier das Querlesen einiger Threads zum Thema empfehlen - auch wenn sie teilweise lang sind. Auszugsweise gebe ich dir dazu mal folgende Links an die Hand, es gibt aber zahlreiche mehr über die Suche nach "T8 Verbrauch":

https://www.motor-talk.de/.../...r-verbrauch-praxisdaten-t6472173.html

https://www.motor-talk.de/forum/xc90-t8-benzinverbrauch-t6255874.html

https://www.motor-talk.de/.../...-bei-laengeren-strecken-t6820096.html

https://www.motor-talk.de/forum/xc90-t8-vorteile-2020-t6780029.html

Und der informativste aber auch längste Thread:

https://www.motor-talk.de/.../...-tankgroesse-reichweite-t5887890.html

Schönen Gruß

Jürgen

hast Du mal auf www.spritmonitor.de nachgesehen?

Also wir fahren unseren T8 im Durchschnitt mit 5,7 Litern.

Viel Kurzstrecke und täglich laden.

Ich habe mittlerweile 8.000 km auf meinem T8 drauf und einen Verbrauch zwischen 6 und 8 Litern.

Ich habe nur 10km zur Arbeit aber ab und zu fahre auch an die 150km am Tag.

Lade ihn täglich auf. Ich muss sagen das ich mir einen Verbrauch an die 10 Liter erwartet habe, und bin natürlich positiv überrascht. Bei meinen Fahrten sind natürlich auch Vollgasfahrten dabei, macht ja schließlich auch Spaß mit der Leistung. Aber ich muss sagen das man im XC90 doch eher zum "Gleiter" wird.

Was mich allerdings extrem stört ist das ziehen an der Lenkung beim Vollgas beschleunigen, aber das ist dem Antriebssystem geschuldet.

Was kostet denn bei euch eine tägliche Ladung Strom für 30-35 km?

Zitat:

@leyste schrieb am 28. Mai 2020 um 14:58:15 Uhr:

Ich habe mittlerweile 8.000 km auf meinem T8 drauf und einen Verbrauch zwischen 6 und 8 Litern.

Ich habe nur 10km zur Arbeit aber ab und zu fahre auch an die 150km am Tag.

Lade ihn täglich auf. Ich muss sagen das ich mir einen Verbrauch an die 10 Liter erwartet habe, und bin natürlich positiv überrascht.

Ich fahre 35tkm p.a. In 4 Wochen steige ich nun wieder von einem XC90 D5 auf einen BMW 520d Touring um, der braucht bei meiner Fahrweise ca. 5,5l Diesel. Meinen XC90 bin ich bisher 80.000km mit 7,2l gefahren. Habe sehr lange in Sachen Neuwagen gerechnet, aber ein Hybrid ist bei der Laufleistung schlicht sinnlos - sowieso vom ökologischen Aspekt, aber auch von der Kostenseite.

Darf ich Dich fragen, was Dich zu einem XC90-Hybriden animiert hat? Vielleicht habe ich einen Denkfehler. Ob SUV oder Kombi usw. ist ja von der Gesamtkostenseite her fast egal - bei der Laufleistung ist der Hybrid immer teurer, da stelle ich mir (aktuell) die Sinnfrage...

Um die Frage von Thalimann zu beantworten...

Ich habe ein großes Auto gesucht und einen T6, V-Klasse oder ähnliches wollte ich nicht.

Der T8 ist mein Firmenauto und da ich aus Österreich komme habe ich den Vorteil, mit dem Hybrid, das der Sachbezug bei €720.- liegt (wegen des geringen CO2 Wert).

Hätte ich das gleiche Auto mit Diesel genommen wäre der Sachbezug bei €960.-

Somit war die Entscheidung nicht die schwerste ;-)

Die Sinnhaftigkeit eines Hybriden bei hoher Km Leistung ist eine andere, und die muss jeder für sich entscheiden.

Da wird man bei diesen Foren meist noch unschlüssiger als man vorher ist :-D

In diesem Sinn ein schönes langes Wochenende

Hi,

 

ich habe seit letzten Freitag einen V90 T8, der ist bestimmt vergleichbar.

 

Wenn ich in die Stadt fahre (ca. 12 km ), schaffe ich es komplett auf Pure locker hin und zurück, also 0,0L/100.

 

Zur Arbeit fahre ich 44 km nach Köln (meist AB) und dort ist mein Rekord 0,7 L/100, ebenfalls Pure und natürlich ohne Tempomat und nicht über 140 km/h. Wenn mir nicht 1 km vor dem Ziel der Strom ausgehen würde, wäre der Rekord bei 0,5L/100.

 

Allgemein bin ich derzeit total zufrieden, es passiert exakt, was ich mir gewünscht habe, ich kann -wenn ich will - die meisten Strecken fast rein elektronisch fahren.

 

Gruss Nils

 

P.S. Tempomat deshalb nicht, weil er manchmal zu schnell auf Speed kommen will und den Benziner dazu nimmt. Wenn ich sensibel bin, schaffe ich es bis 137 km/h rollend nur mit Strom

Zitat:

@Skinny12 schrieb am 29. Mai 2020 um 14:52:10 Uhr:

 

Zur Arbeit fahre ich 44 km nach Köln (meist AB) und dort ist mein Rekord 0,7 L/100, ebenfalls Pure und natürlich ohne Tempomat und nicht über 140 km/h. Wenn mir nicht 1 km vor dem Ziel der Strom ausgehen würde, wäre der Rekord bei 0,5L/100.

Bei dem Fahrprofil darf ein Stromer verpflichtend sein finde ich. Da würde ich ebenfalls sofort zum Hybriden greifen!

Zitat:

@Thalimann schrieb am 29. Mai 2020 um 15:12:57 Uhr:

Zitat:

@Skinny12 schrieb am 29. Mai 2020 um 14:52:10 Uhr:

 

Zur Arbeit fahre ich 44 km nach Köln (meist AB) und dort ist mein Rekord 0,7 L/100, ebenfalls Pure und natürlich ohne Tempomat und nicht über 140 km/h. Wenn mir nicht 1 km vor dem Ziel der Strom ausgehen würde, wäre der Rekord bei 0,5L/100.

Bei dem Fahrprofil darf ein Stromer verpflichtend sein finde ich. Da würde ich ebenfalls sofort zum Hybriden greifen!

Genau :D

Zitat:

@Skinny12 schrieb am 29. Mai 2020 um 14:52:10 Uhr:

 

P.S. Tempomat deshalb nicht, weil er manchmal zu schnell auf Speed kommen will und den Benziner dazu nimmt. Wenn ich sensibel bin, schaffe ich es bis 137 km/h rollend nur mit Strom

Einfach max 110-120 fahren, dann reicht der Akku locker. Die Raserei kostet übergebührlich Strom und bringt auf so kurzes Strecken eh nix

@ thalimann: wie fährst du den XC 90 ? Ich habe einmal so wenig verbraucht... BAB Leipzig- Dresden - Berlin ( Tempo 110) und zurück über die Landstraße... aktuell bin ich bei 9.6 im Durchschnitt über 20.000 km

Es erscheint mir irgendwie widersinnig, einen 300 PS Benziner elektrisch spazieren zu fahren und sich daran zu erfreuen, dass man ihn nicht braucht. Wozu den denn dann mit sich rumschleppen?

Diese Frage kommt natürlich aus der Diesel-Verbrennerwelt, ich würde es halt nur gern verstehen. ;)

Sorry, falls die Frage „in den falschen Hals“ kommen sollte, oder hier als OT empfunden wird, aber ich zweifle ganz ernsthaft an der Sinnhaftigkeit dieses Modells von Volvo und warte lieber noch ein Weilchen bis zur gänzlichen Befreiung von fossilem Brennstoff.

Diese Art der selbst kasteienden Fortbewegung ist mir zu polarisierend.

Wenn Hybrid, dann gern zur gelegentlichen Verbrauchsminimierung bei aus meiner Sicht normaler, dem Verkehrsgeschehen angepasster Fahrweise und nicht als Wanderdüne mit dem inneren Zwang, den an Bord befindlichen Motor nicht zu benutzen und sich jedweden Spaß an einem Auto dieser Leistungsklasse zu versagen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Volvo XC90 T8 AWD Hybrid Verbrauch???