ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Volvo XC90 II T8 Verbrauch im Wohnwagenbetrieb

Volvo XC90 II T8 Verbrauch im Wohnwagenbetrieb

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 3. Juli 2016 um 19:30

Hi, ich möchte gern wissen welche Verbräuche ihr mit euren T8 beim Ziehen eines "normal" Wohnwagen habt?

Ich bin Heute an die See geschossen, durchschnittlich Geschwindigkeit 98km/h per Thempomat und mit einem ca2000kg schweren Anhänger, da war der Durchschnitt bei 16,3ltr.

Das hat mich etwas erschreckt, da ich dadurch auf der Strecke sogar 2x tanken musste. Das war ich vom alten XC 90 d5 nicht gewohnt. Der kam mit 12,5ltr Diesel hin und hatte nicht die "tausend" Aufladungen usw. des neuen XC

Was mich auch zur zweiten Frage bringt. Hat jemand eine Funktionierende Variante gefunden den E-Motor mit ein zu setzen? Ich hab Alle möglichen Variationen dichgespielt, beim Fahren, aber keine hat den Verbrauch gesenkt. Ausserdem läde er die H-Batterie im Save nur bis max 10km Reichweite auf, Sodas ich nicht mal auf der Landstrasse richtig Elektronisch fahren konnte. Warum ist das so, steht zwar auch in der BA, macht doch aber keinen Sinn ?

Bin gespannt auf eure Erfahrungen ??

Beste Antwort im Thema

... das glaubt mir kein Mensch - nun habe ich alles komplett auf dem MacBook geschrieben und einen super ausführlichen Bericht erstellt, wurde dann aber von so unnötigen Anfragen wie "kannst du mal den Grill anmachen" irritiert und hab das Fenster geschlossen. :eek:

Machs jetzt etappenweise im Laufe der nächsten Zeit.

Zitat:

@Cabbywohnwagen schrieb am 10. Juli 2016 um 17:49:10 Uhr:

Ich hoffe eigentlich schon, dass der Diesel, mein Wohnwagen wiegt ja etwa gleich viel, nicht mehr als 12 Lt braucht.

Ich habe ja geschrieben, das ICH 12,5 Liter verbauchen würde. Da ich einfach meine Autos benutze und auch wirklich zügig fahre, gibt es bei Spritverbrauchsvergleichen hier in MT schon seit über 10 Jahren selten MTler, die über meinen Verbräuchen liegen (ich nehme @XC70D5 und Tankenandi mal aus).

Zitat:

@Chef-Andre schrieb am 10. Juli 2016 um 18:27:17 Uhr:

1. was ist das für ne Auswertung, die du Gestern rein gestellt hast? Bei meiner Volvo App auf den iPhone ist das nicht so detailliert?

Einfach aus der Volvo On Call-App die entsprechenden Fahrtabschnitte markiert und unten mit dem Kettensymbol zusammengefasst.

Zitat:

@Chef-Andre schrieb am 10. Juli 2016 um 18:27:17 Uhr:

2. der Verbrauch ist bei dir ja ganz ok, wie genau bist du gefahren, welche Einstellung, Geschwindigkeit usw.

Da geht noch mehr nach unten. Ich bin im NRW-Ferienanfangsverkehr sehr zügig durchgefahren - eigentlich immer über 90, meist so 105-120 km/h. Am Freitag habe ich alle LKW überholt, das geht auf den Verbrauch, da ich mich schon recht frech und mit einem kräftigen Spurt in die linke Spur drücke mit dem Gespann (reinlassen tut einen niemand). Besonders in den Alpen bin ich dann auch zügig mit 110 km/h und drüber gefahren, vor allem dies auch bergauf (wieder Spritfresserei).

Gespann lag sehr ruhig, ich bin noch nie so entspannt gefahren, wie mit dem XC90. Der Kofferraum ist riesig und hat alles nötige mitgenommen, allerdings mussten wir schon abspecken, unser Disco hatte auch das Dach voll (siehe Bild).

Der PA2 ist kaum brauchbar für den Gespannbetrieb, dazu später mal mehr. Der ACC hingegen ist super, hatte ich bisher bei meinen Gespannzugfahrzeugen nicht. Zu 70% der Fahrtstrecke genutzt, der regelt nahezu immer perfekt, sehr sanft, vor allem auch die Bremsvorgänge. Einzig bei Bergabfahrten habe ich ihn machmal deaktiviert - ist bei einem so großen Gespann eben keine gute Idee, wenn man da versucht auch in Bergabkurven die Geschwindigkeit zu halten - liegt aber weniger ab ACC, der tut einfach nur, was man ihm da sagt.

Vielleicht noch hier die Info, dass ich meine Doppelkamera am Wohnwagen auch im XC90 "sichtbar" gemacht habe mit einem temporär montierbaren Monitor an der Mittelkonsole. Hier schon mal ein paar Bilder, vielleicht habe ich noch die Muße für einen Einbaubericht.

Die Oppis haben mit einer zusätzlichen 90cm-Klettbefestigung tadellos gehalten und waren vibrations- und geräuschfrei.

Jetzt: Grill anmachen, sonst meutert die Familie. Zu recht. :D

Schönen Gruß

Jürgen

 

+3
99 weitere Antworten
Ähnliche Themen
99 Antworten

Zum T8 kann ich nichts sagen, aber mit dem D5 und 2400kg am Hacken ebenfalls mit etwa 96km sind es weniger als 11Lt

was ich einen guten Wert finde und lange Etappen ermöglicht.

Allerdings habe ich die Fahrwerkeinstellung von Comfortabel auf Dynamisch gestellt, was der ganzen Sache mehr Ruhe gab.

Themenstarteram 3. Juli 2016 um 20:57

Ok danke, ich hoffe aber noch auf die T8er

 

Aber mit dem Verbrauch wäre ich auch sehr zufrieden.

Hi,

der Verbrauch ist für einen Kompressor-Benziner - wenn auch mit Hybrid-Unterstützung - und der angehängten Last normal und OK. Ich lag da mit dem etwas schwereren Wohnwagen und ähnlichen Geschwindigkeiten auch etwas höher.

Beim T8 einen gleiche oder niedrigeren Verbrauch in dieser Fahrsituation analog zum D5 zu erwarten ist leider unrealistisch, das Hybridsystem kann hier den klassischen Benziner-Mehrverbrauch nicht soweit ausgleichen.

Zudem habe ich im Moment auch das Gefühl, dass deine Erwartungen an den T8 nicht unbedingt passen. Rein elektrisches Fahren funktioniert nur mit vollgeladenem Akku (das aber auch mit schwerem Wohnwagen!). Aber während der Fahrt unterstützt der durch Rekuperation gewonnene Strom dass die normale Fahrt.

Ein paar wichtige Dinge kann ich dir mit meinen bisherigen Erfahrungen mitgeben:

"An die See geschossen" kannst du gut machen mit dem T8. Dann säuft er aber. Fährst du aber etwas geruhsamer und nutzt die Vorteile des Hybridantriebs etwas strategischer aus, dann kannst du auch (oder gerade) im Anhängerbetrieb den Verbrauch erheblich senken. Nicht immer die Geschwindigkeit halten wollen, im Pure-Modus das "Coasting" nutzen und rollen lassen, möglichst wenig Energie wegbremsen.

Ich persönlich freue mich schon, mir auf meiner Fahrt an die Adria nächste Woche die Ruhe anzutun und meine 5,5 to per PA2 an einen zügig fahrenden Vordermann (z.B. Wohnmobil o.ä.) anzukoppeln. ;)

Schönen Gruß

Jürgen

Ich habe da PA2 und auch das Lane Keeping Aid ausgeschaltet bin nur mit dem ACC gefahren.

Ich hatte immer das Gefühl die leichten Korrekturen würden den schweren Caravan ins schwimmen bringe.

Ohne diese Hilfen ist er mir gefolgt wie auf Schienen.

Aber sicherlich eine persönliche Gefühlssache.

... hab ich bisher auch noch nicht probiert - das klingt auf jeden Fall nicht unplausibel - ich werde berichten.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass PA2 für Wohnwagenbetrieb gedacht ist. Wundert mich beim Sicherheitsstreben der Schweden, dass das überhaupt aktiv ist wenn der WoWa angekoppelt ist. Ich bin da mit unserem nur 1,7 T WoWa recht zufrieden wenn ich die Fuhre selbst unter Kontrolle halte.

Themenstarteram 4. Juli 2016 um 10:44

Ok, wollen wir mal antworten. Wie gesagt geschossen ist eher etwas spaßig gemeint. Wir sind 4uhr in der früh los gefahren, da waren die Stassen noch leer und ich konnte den Tempomat auf 104km einstellen. Mit dieser Einstellung bin ich dann bis an die See gefahren. Logisch das in den Baustellen langsamer geworden bin :-).

In der Stadt oder auf dem Zubringer kann man auch pure elektrisch fahren, das macht er auch mit WoWa daran, darum ging es nicht. Ich hatte mir von der Rückgewinnung und dem damit verbundenen Wiedereinsetzung der Energie mehr versprochen. Doch laut Performance wurde die Energie doch wenig dazugenutzt. Vielleicht hast du recht und ich erwarte von dem kleinen Benzinmotor mit 10Jahren Entwicklungsfortschritt zu viel, aber dennoch bin ich enttäuscht das ich aller Forze zum Tankstopp muss.

 

Zur Aussage ich hänge mich an ein WoMo und spare dann im Windschatten(jedenfalls hab ich das so verstanden) das kannst du vergessen, damit das geht müssest du auf 2m ran und das willst du nicht wirklich, abgesehen das dann alle Warn- Gismos angehen die der Dicke hat. Vielmehr hält er mit dem ACC genau halbe Tacholänge im kleinsten einstellbaren Bereich. Was schön ist das wenn du den Voraus Fahrenden überholen willst und den Blinker setzt, gibt der Volvo alleine Gas (Max dem Tempomat eingestellten Wert) und du kannst dann mit Geschwindigkeit Überschuss raus ziehst.

 

Im Großen und Ganzen liegt der WoWa hinter dem neuen XC ruhiger als hinter dem Alten. Das könnte an der H-Batterie liegen und dem tieferen Schwerpunkt oder am neuen Fahrwerk.

 

Ich hätte gern von dir, sobald du an der Adria angekommen bist mal die Verbrauswerte. Das währe sehr nett:-)

Themenstarteram 4. Juli 2016 um 10:47

Ups Bilder vergessen

 

Am Anfang und am Ende die Stadt und Landstraßen und in der Mitte ist noch ein Teil Berlin Stadtautobahn, da bin ich auch mit 80km/h in pure gefahren

Image.jpg
Image.jpg

Zitat:

Zur Aussage ich hänge mich an ein WoMo und spare dann im Windschatten(jedenfalls hab ich das so verstanden) das kannst du vergessen, damit das geht müssest du auf 2m ran und das willst du nicht wirklich, abgesehen das dann alle Warn- Gismos angehen die der Dicke hat. Vielmehr hält er mit dem ACC genau halbe Tacholänge im kleinsten einstellbaren Bereich.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass es um den Windschatten geht. Vielmehr wegen des Effektes eine unaufgeregte, ausgeglichene Fahrt bei insgesamt angemessenem Tempo von um die +- 100 km/h zu halten.

Insgesamt aber wird der T8 als Zugfahrzeug zwar geeignet, aber nur auf kurzen Strecken erträglich sein, weil sich bei Langstrecken Tankinhalt und Verbrauch im Verbrennerbetrieb von ihrer häßlichsten Seite zeigen, während und weil die elektrische Komponente weitgehend arbeitslos bleibt.

Genau so ist es gemeint. Aber da ich unter Zeitdruck "runter will", werde ich vermutlich nicht auf Sprit-Sparen fahren. ;) :D Ich bin hier im Forum schon traditionell für die hohen Verbräuche zuständig. ;)

@sohnemann2000 - ich hab den PA2 noch nicht mit WoWa getestet. Den Einwand bzgl. Schlingern lasse ich gelten und bin gespannt, ob das so eintritt und werde da mein Popometer drauf eichen - das ist eh sensibel. Ansonsten sehe ich keinen Grund, warum das System nicht genauso gut mit ein paar Kilogramm mehr funktionieren soll.

Zur Beruhigung sei noch gesagt: Ich sehe die Dinger ALLE nur als Assistenten und werde - egal welches System - weiterhin meine volle Aufmerksamkeit dem Verkehrsgeschehen widmen und kein Harry Potter schauen.

Schönen Gruß

Jürgen

Themenstarteram 9. Juli 2016 um 22:18

@gseum

 

Na bist du gut angekommen? Jetzt bin ich auf deine Auswertung gespannt. Bitte so ausführlich wie deine Urlaubszeit es zulässt

;-)

Super angekommen, gerade mühsam mit dem iPhone alles getippt und dann die Internetverbindung weg. :(

Ich hole es nach!

Schönen Gruß

Jürgen

Image.jpg
Image.jpg

Wow und dabei etwa 5x ne Tankstelle besucht, dann kennste ja jetzt eigentlich fast jede.

Jepp. Passte mit den fälligen Kurzpausen gut zusammen. ;)

 

Ich bin übrigens davon überzeugt, dass der Diesel auch nur rund 3 l weniger gebraucht hätte mit meinem Monster Wohnwagen. Macht also gerade mal eine Ersparnis von 30 l. Und dafür dann mehr Krach. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Volvo XC90 II T8 Verbrauch im Wohnwagenbetrieb