ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Volvo XC60 / Dieselmotoren

Volvo XC60 / Dieselmotoren

Volvo XC60
Themenstarteram 6. Mai 2015 um 19:56

Hallo zusammen...Wir haben uns einen gebrauchten XC60 / MJ 2010 gekauft. Ist der 2.4l Diesel geworden. Woher kommt dieser Motor? Hat ihn Volvo selbst gebaut / entwickelt oder stammt er von einem anderen Hersteller?

Beste Grüße

Beste Antwort im Thema

Uum XC60 habe ich einiges zusammengeschrieben: http://www.motor-talk.de/.../...heckliste-schwachstellen-t5216812.html

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Ist ein Volvo-Motor.

Und hier etwas mehr dazu.

Uum XC60 habe ich einiges zusammengeschrieben: http://www.motor-talk.de/.../...heckliste-schwachstellen-t5216812.html

Themenstarteram 8. Mai 2015 um 9:56

Zitat:

@Roadrunner_1970 schrieb am 7. Mai 2015 um 14:41:11 Uhr:

Uum XC60 habe ich einiges zusammengeschrieben: http://www.motor-talk.de/.../...heckliste-schwachstellen-t5216812.html

Wow! Danke Dir! Deine Infos konnte ich gut gebrauchen....

Wir bekommen unseren XC60 demnächst von einer Volvo Niederlassung. Der Zahnriemen wird vor Auslieferung noch gewechselt. Habe eben noch mal gefragt, was genau beim Zahnriemenwechsel gemacht wird.

Muss bei diesen neueren Motoren auch immer die Wasserpumpe und die Spannrollen mit gemacht werden? Ich kenne das nur von den älteren Modellen, da ist es immer an der Tagesordnung. Auch das Thema "Nebenaggreartsriemen" habe ich angepsorchen.

Wir freuen uns schon auf unseren zweiten Elch... :)

p.s. Hat evtl jemand einen gebrauchten XC Felgensatz (mit Bereifung) zu verkaufen?

Beim ZR Tausch sollten WaPu und Rollen mitgemacht werden, was jedoch nicht zwingend vorgeschrieben ist. Aber stell Dir mal vor, bei einer der alten Rollen frisst ein Lager oder die WaPu wird undicht. So dem Vorbesitzer unseres alten Ex-Golf 4 passiert, mich hatte es gefreut. Wenn das gemacht wird, kann man auch gleich noch den Kurbelwellensimmerring mitmachen lassen, dann ist für die nächsten 10 Jahre bzw. 180t km Ruhe und die Mehrkosten dafür halten sich im Rahmen.

Den Keilrippenriemen inkl. Spanner würde ich ebenfalls gleich mittauschen lassen.

XC60 Kompletträder werden aktuell in der Bucht in diversen Auktionen angeboten, da würde ich mal nachsehen. Da bieten auch viele Reifenhändler Radsätze an.

Und ich stehe dieser vorsorglichen Teiletauscherei etwas skeptisch gegenüber.

Wie viele KM hat denn der Wagen gelaufen? Und: sind alle Inspektionen gemacht?

Der Zahnriemen ist bei 180.000km dran. Und der Aggregateriemen wurde bei Deinen Fahrzeug mit Sicherheit im Rahmen eines Rückrufs bereits gemacht, wenn nicht sogar ein weiteres Mal im Rahmen eines Services.

Ich habe bislang bei keinem meiner VOLVO im Rahmen des Zahnriemenwechsels die Wapu gewechselt, geschweige denn nicht ölende Simmerringe.

Ja, sehe ich ähnlich...Klar kann man das gern zur Beruhigung der Nerven machen, wenn man es auch zahlt.

Trotzdem kann man diese Zusatzarbeiten nicht als Erwartungshaltung an die Werkstatt formulieren, wenn man den Zahnriementausch beim Kauf mitverhandelt hat. Wenn man sich besser fühlt, sollte man dann etwas Geld in die Hand nehmen und das gleich erledigen lassen, ob es dann auch wirklich Sinn gemacht hat, wird man aber nie erfahren...;-)

KUM

Ich gebe Euch insofern recht, dass ich meine Empfehlung aus meiner Sicht unter der Prämisse ausgeprochen habe, unseren V70 noch auf unbestimmte Zeit nutzen zu wollen. Da lasse ich dann in einem Abwasch solche Arbeiten miterledigen, welche den Aufwand auf der einen Seite nicht wesentlich erhöhen, dafür aber auf der anderen Seite mögliche Schwachstellen eliminieren. Das ist eine Vorsichtsmassnahme und ich bin bei meinen Autos immer sehr gut damit gefahren. Wenn man sein Auto aber nur über eine bestimmte Zeitspanne nutzen möchte, dann freut sich über solches Vorgehen eigentlich nur der Nachbesitzer, das stimmt schon.

Beim Simmerring ist die Wahrscheinlichkeit einer Undichtigkeit sehr gering, da bin selbst ich mir noch nicht sicher, ob ich das machen lasse. Rollen lasse ich auf jeden Fall machen (ich komme aus der Branche) und die WaPu auch, wenngleich die in der Tat eine reine Vorsichtsmassnahme ist. Weniger, weil sie undicht werden könnte, mehr deshalb, weil das Lager fressen könnte.

EDIT: der Spanner und der Keilrippenriemen - wenn ich mir sicher wäre, dass dieser getauscht wurde, dann kann man ihn natürlich weiterfahren. Wenn aber nicht, dann würde ich ihn sofort tauschen lassen. Das ist nun mal leider eine Schwachstelle des 5-Ender Volvo Diesels und zwar schon seit dessen Einführung.

Themenstarteram 8. Mai 2015 um 11:09

Der Wagen hat 172000km auf der Uhr. Alle Services wurden direkt bei Volvo gemacht. Ist auch nicht meine Erwartungshaltung etwas geschenkt zu bekommen. Ich kenne das halt von älteren Motoren, dass man da in der Regel diese Teile gleich mitmacht...

Gut, bei 172.000km wäre der Zahnriemen beim nächsten Service dran. Da war es clever, den mitzuverhandeln. Allerdings hätte ich so verhandelt, dass bei dem 180.000er Service der ZR umsonst ist....

Wobei....

Ich komme gerade ins Grübeln....

Bei meinen 2009er war der ZR bei 160.000km dran. Hat der Wagen schon die 30.000er Service-Intervalle? Oder noch die 20.000er?

Es kann nämlich sein, dass der ZR schon beim 160.000er gemacht wurde.... Was steht denn im Serviceheft?

Themenstarteram 8. Mai 2015 um 12:15

Zitat:

@JürgenS60D5 schrieb am 8. Mai 2015 um 11:54:00 Uhr:

Gut, bei 172.000km wäre der Zahnriemen beim nächsten Service dran. Da war es clever, den mitzuverhandeln. Allerdings hätte ich so verhandelt, dass bei dem 180.000er Service der ZR umsonst ist....

Wobei....

Ich komme gerade ins Grübeln....

Bei meinen 2009er war der ZR bei 160.000km dran. Hat der Wagen schon die 30.000er Service-Intervalle? Oder noch die 20.000er?

Es kann nämlich sein, dass der ZR schon beim 160.000er gemacht wurde.... Was steht denn im Serviceheft?

Das kann ich Dir nicht sagen....Ich habe eine Inspektion plus den Zahnriehmen verhandelt....Inspektion / Zahnriemen werden dann quasi etwas vorgeholt. Laut Verküfer muss der Zahnriemen bei 180.000k gemacht werden....war ein Leasingrückläufer....Neue Bremsen (Scheiben / Beläge / vorne und hinten) werden auch noch gemacht....

PS: Ist ein "später 2009", sollte evtl schon MJ2010 sein

In den Intervallen hat sich laufend was geändert. mein 2009er hatte 20.000er. MJ 10 war ab KW 20/2009 (+/-).

Hast Du das Scheckheft gesehen?

Themenstarteram 8. Mai 2015 um 13:15

Ja, habe aber gar nicht drauf geachtet...

Zitat:

@Roadrunner_1970 schrieb am 8. Mai 2015 um 10:56:02 Uhr:

 

Rollen lasse ich auf jeden Fall machen (ich komme aus der Branche) und die WaPu auch, wenngleich die in der Tat eine reine Vorsichtsmassnahme ist. Weniger, weil sie undicht werden könnte, mehr deshalb, weil das Lager fressen könnte.

Sehe ich auch so. Mehrkosten und -Aufwand halten sich in Grenzen. Die WaPu hat sicher auch kein ewiges Leben. Ob sie 2x 180.000 = 360.000 km überlebt, wage ich zu bezweifeln. Jeder vernünftige Werkstattmeister rät zur Verbundarbeit beim Zahnriemenwechsel. Beim Opel 1,9 CDTI (hatte ich vor dem V70) erlebten einige WaPu den 1. Zahnriemenwechsel bei 150.000 km nicht und rissen vorher mit einer Blockade den Motor mit in den Tod.

Deine Antwort
Ähnliche Themen