ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo V70 2006 D5, fahrbare Reifen- Felgen Kombinationen

Volvo V70 2006 D5, fahrbare Reifen- Felgen Kombinationen

Volvo V70 2 (S)

Moin moin,

ich suche gerade neue Winter und Sommerreifen inkl. Felgen für meinen V70. Im Fahrzeugschein stehen nur 215/55 R16 91V. Ich fahre momentan 205/65 R16 wenn ich mich nicht verguckt habe.

Laut Netz sollen diese Reifen aber auch drauf fahrbar sein:

205/65R15 89V 6.5Jx15 ET43

215/55R16 91V 7Jx16 ET49

225/55ZR16 93W 7Jx16 ET45

225/50ZR17 93W 7.5Jx17 ET45

Müsste ich diese anderen Reifen eintragen lassen, wenn ich bzw jetzt die 17 Zoller auf Original Felgen kaufen möchte? Oder darf ich diese 4 Reifen-Felgen Kombinationen auf Original Volvo Felgen auch ohne Eintragung fahren? Denn ich möchte gerne 17 Zoller für den Sommer, die sollten doch dann ohne jegliche Probleme und Eintragungen fahrbar sein, wenn die Felgen original von Volvo sind oder irre ich mich da? Bin da nicht so versiert, denn im Schein steht nur die eine Größe.

Sind die Lochkreise vom V70 II und V70 III gleich? Könnte ich also auch die vom V70 III auf meinem IIer Modell fahren?

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
27 Antworten

Guck mal hier in dem Dokument, welches Elchsocke850 hier hochgeladen hat, da stehen alle Fahrbaren Reifengrößen drin.

 

https://www.motor-talk.de/.../...ung-und-breitreifen-t6802152.html?...

 

Original Rad Reifenkombinationen musst Du natürlich nicht Eintragen lassen.

Vom V70III ist der Lochkreis (5x108) der selbe aber der Nabendurchmesser (V70III=63,4mm, V70II=65,1mm) und die Einpresstiefen sind anders.

... Lochkreise sind gleich... Nabendurchmesser ist verschieden... die neuen sind kleiner... passt also nicht... evtl Zubehör mit anderen Adapterringen.

Generell gilt... alles was nicht eingetragen ist darf nicht gefahren werden oder braucht eine ABE o.Ä. ... für Volvo Felgen evtl bei Volvo zu bekommen, ansonsten vom Felgenhersteller--- ;)

https://www.lochkreisdaten.de/auto/Volvo/

Vielen Dank Euch beiden!

Was heißt denn original Rad-Reifen Kombinationen? Alles was in dem Dokument von Elchsocke dort steht? Da brauche ich dann nur eine ABE für und kann die problemlos fahren? Also dürfte ich selbst die 18 Zoller fahren wenn Rad und Reifengröße dem angegebenen entsprechen?

-e- Ah, damit sind dann diese 4 Rad-Reifen Kombinationen gemeint die ich oben gepostet habe oder? Die sollen wohl beim V70 original sein. Dann werde ich mal nach den Tethys Felgen ausschau halten.

Ich kenne mich leider nicht so damit aus. Bin bis jetzt immer nur die Felgen gefahren die beim Auto dabei waren und habe mir nie einen Kopf gemacht.

Hier der Auszug vom Kraftfahrt Bundesamt.

Fahrzeugtyp: R

https://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=702645

Fahrzeugtyp: S

https://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=743703

Sollte für dein Fahrzeug sein, aber selber nochmals genau prüfen. Diese sind von Volvo für dein Fahrzeug zugelassen.

Im Zweifel dieses Dokument mitführen sollte aber neuerdings auch nicht mehr erforderlich sein...

Vielen Dank Euch, nett das Ihr da für mich sucht. Dann weiß ich jetzt Bescheid :)

Einen schönen Abend Euch allen

Grundsätzlich musst Du gar nichts mehr mitführen, da die Pozilei ;) den vollen Zugriff auf Fahrzeugdaten hat. Es vereinfacht natürlich bei einer Kontrolle, wenn Du den Damen und Herren alles auf dem Silbertablett servierst. Allerdings denke ich, daß die bei der Datenmenge aus den obigen KBA Listen überfordert sind... :D

Zusammenfassend folgendes:

Wenn Du Felgen aus der KBA Liste mit der passenden Reifen z.B. in der Bucht oder bei Kleinanzeigen findest, kannst Du zuschlagen.

Du benötigst keine Unterlagen dafür, da originale Felgen. Die Rad/Reifenkombinationen müssen halt stimmen.

Wie schon geschrieben, passen Felgen von V70III nicht auf den V70II, da der Nabendurchmesser der neuen Modelle kleiner ist. Es gibt Leute, die schleifen die größer, aber da würde ich die Finger von lassen. Auch wenn diese Leute das angeblich eingetragen bekommen haben.

Anders herum, also von V70II auf V70III geht mit Distanzringen. Auch wenn jetzt wieder alle den Finger heben wegen nicht zugelassen etc..

Ich habe jahrelang S80I Felgen auf dem S60I gefahren und genau diese jetzt 2 Winter auf dem V60. Ich bin seit 2005 damit regelmäßig beim TÜV gewesen, es hat nie jemand gemeckert. Der einzige Unterschied war die Einpresstiefe (ET) im Bereich von 4mm. Und wie Du in den KBA Listen erkennen kannst, variieren auch hier die Einpresstiefen innerhalb einer Größe.

Und meines Wissens (man möge mich verbessern) gibt es bei Volvo keine ABE für Felgen, da die BE für die kompletten Fahrzeuge gelten inkl. Felgen und Reifen. Heißt, wenn es jetzt wirklich eine besonders schicke Felge gibt bei Volvo, die Du möchtest, die zwar von den Daten passen, aber für den Wagen nicht vorgesehen sind, müsstest Du theoretisch ;) ne Einzelabnahme machen (bei uns bei der Dekra grob 75€).

... ich habe es schon mal irgendwo verlinkt... eine ABE ist vom Fahrzeugführer immer noch mitzuführen und auf verlangen vorzuzeigen... ein Polizist ist kein Gutachter oder KFZ Sachverständiger und muss nicht wissen welche Felgen auf das betreffende Auto passen... mithin auch gar nicht möglich bei den Millionen Möglichkeiten... das liegt im Zweifel immer noch in der Verantwortung des Fahrzeugführers und die Rennleitung ist nicht verpflichtet das Internet zu durchforsten um das festzustellen--- dann wird im Extremfall das Auto eben stillgelegt, abgeschleppt und einem Gutachter vorgeführt.

Im Falle von original Felgen... nicht nur bei Volvo... gibt es eben diese KBA Bescheinigungen welche dann die ABE ersetzen... welche im Übrigen ja auch vom KBA ausgefertigt werden und die betreffenden Teile, nicht nur Felgen... müssen die passende KBA Nummer tragen.

Bei originalen Felgen, oder Felgen die denen ähnlich sind wird aber keiner aufmerksam und wird z.B. abweichende Einpresstiefen nicht kontrollieren... was aber nicht heißt das es legal ist.

Das dies alles relativ blödsinnig ist muss man nicht weiter ausführen... in Holland z.B. interessiert das keinen, Hauptsache alle Räder reichen bis zum Boden und auch hier wird das in gewissen Grenzen tolleriert... sind z.B. 215er statt 205er drauf oder 65er statt 60er sagt kein Mensch was... ;)

Ich habe mal eine technische Frage dazu und hoffe, jemand kann mich aufklären:

Meine #4 (ein xxxSW59xxx) darf in 16" 205er und 215er fahren. In 17" darf er 225er fahren.

Wieso darf ich keine 225/55R16 fahren? Sind doch genau so breit wie die 17"er?

Zumal ich davon noch einen fast neuen Satz vom S80 habe.

Gruß

Stephan

... hat mit dem Abrollumfang und dem Querschnitt der Reifen zu tun... bei den 225/55R16 ist der Abrollumfang dann zu groß und die Anzeige des Tachos liegt dann außerhalb der Toleranz.

Außerdem kann durch die unterschiedliche Höhe der Reifenflanke Instabilität beim Fahren auftreten...;)

https://rechneronline.de/reifen-check/reifenmasse.php

Zitat:

@850-SIG schrieb am 18. Februar 2020 um 04:51:37 Uhr:

Ich habe mal eine technische Frage dazu und hoffe, jemand kann mich aufklären:

Meine #4 (ein xxxSW59xxx) darf in 16" 205er und 215er fahren. In 17" darf er 225er fahren.

Wieso darf ich keine 225/55R16 fahren? Sind doch genau so breit wie die 17"er?

Zumal ich davon noch einen fast neuen Satz vom S80 habe.

Gruß

Stephan

Weil die Größe dem S 80 vorbehalten ist.

Ist nunmal so.

Zitat:

@850-SIG schrieb am 18. Februar 2020 um 04:51:37 Uhr:

Ich habe mal eine technische Frage dazu und hoffe, jemand kann mich aufklären:

Meine #4 (ein xxxSW59xxx) darf in 16" 205er und 215er fahren. In 17" darf er 225er fahren.

Wieso darf ich keine 225/55R16 fahren? Sind doch genau so breit wie die 17"er?

Zumal ich davon noch einen fast neuen Satz vom S80 habe.

Gruß

Stephan

Du kannst mal auf die von Peak_t verlinkter Seite gehen.

Die hier: https://www.reifenrechner.at/ ist auch gut, weil Du das optisch gleich siehst.

Wenn der Abrollumfang ein bestimmtem Maß nicht übersteigt, kannst Du die Reifen fahren, musst sie aber eintragen lassen.

Habe ich vor einer gewissen Zeit so gemacht. Kam gut 50€ für die Dekra.

Bei den P2X Plattformen konnte man früher sogar mal den Reifenumfang mit Vida anpassen. Ich weiß nicht, ob das noch geht.

Edit: gerade mal geschaut. Die Reifengröße könntest Du fahren. Durchmesser passen. Da Du aber keine Felgendaten geschrieben hast, weiß ich nicht, ob das mit der Einpresstiefe hinhaut.

Im Falle einer ABE hat Peak_t natürlich recht, die muss man mitführen. Bei originalen Felgen, die lt. KBA für das Auto zugelassen sind, muss man aber nichts mitführen.

Auch bei Anbauteilen, die über eine E-Nummer verfügen, muss nichts mitgeführt werden. Falls diese Teile "nur" eine ABE haben, muss die ABE im Auto sein.

Alles recht kompliziert in D ;).

Er darf eben KEIN 225/55 auf dem V 70 II fahren!!!

Bitte nicht solche Unwahrheiten verbreiten!

Zitat:

@T5-Power schrieb am 18. Februar 2020 um 10:33:19 Uhr:

Er darf eben KEIN 225/55 auf dem V 70 II fahren!!!

Bitte nicht solche Unwahrheiten verbreiten!

Er darf! Er muss sie aber abnehmen lassen und in die Papiere eintragen lassen?

Zumal das bei 55 auf 16" genau den Umfang abdeckt wie 50 auf 17". Es muss noch nicht mal was geändert werden.

Wenn die ET der Felgen passen und die Traglast stimmt, bekommt er definitiv bei einer Prüforganisation die passenden Papiere.

Habe ich alles durch...

Zitat:

@volvocarl schrieb am 18. Februar 2020 um 10:38:26 Uhr:

Zitat:

@T5-Power schrieb am 18. Februar 2020 um 10:33:19 Uhr:

Er darf eben KEIN 225/55 auf dem V 70 II fahren!!!

Bitte nicht solche Unwahrheiten verbreiten!

Er muss sie aber abnehmen lassen und in die Papiere eintragen lassen?

Du stellst Deine eigene Aussage in Frage?!:confused:

Natürlich geht alles per Einzelabnahme,ab Werk ist das aber nicht vorgesehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo V70 2006 D5, fahrbare Reifen- Felgen Kombinationen