ForumC30, S40 2, V50, C70 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. C30, S40 2, V50, C70 2
  6. VOLVO V50 1.6D mit 290000km kaufen?

VOLVO V50 1.6D mit 290000km kaufen?

Volvo V50 M
Themenstarteram 5. Oktober 2019 um 18:47

Hallo Zusammen,

Da ich selber nicht viel Erfahrung mit Autos insbesondere Volvos habe, dachte ich, ich frage hier einmal;

Ich will mir einen occasion V50 kaufen und habe ein Fahrzeug von 2010 zu einem anständigen Preis gefunden. Der einzige Mängel, den ich festgestellt habe ist, dass das Fahrzeug schon fast 290000km auf dem Buckel hat…

Lohnt es sich ein solches Auto zu kaufen? Auf wie viele Kilometer kommen V50 durchschnittlich? Was meint ihr?

Ich danke im Voraus für eure Hilfe!

Beste Antwort im Thema

Aud wieviel die V50 kommen hängt vom Motor ab.

Einen 5ender Benziner oder den D5 Diesel kannst mit knapp 300tkm kaufen. Theoretisch. Hängt von der Wartung ab.

Diese Motoren halten i.d.R länger als das drumherum verbaute.

Aber ein 1.6d Motörchen mit 300tkm ist längst über seinen Zenit.

Die rauchen in der Regel schon vor 200tkm ab, bzw. bringt das anfällige DPF System den Besitzer dazu das Auto schnellst möglich anzustoßen.

Der 1.6 im Volvo ist absolut NICHT zu empfehlen. Und mit der Laufleistung schon gar nicht.

Aber allein das er schon knapp 300tkm erreicht hat grenzt schon an eine Wunder.

Die Regel gibt das Gegenteil vor.

 

Fazit:

V50 generell ja,. ABER nur mit einem 5ender unter der Haube.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Aud wieviel die V50 kommen hängt vom Motor ab.

Einen 5ender Benziner oder den D5 Diesel kannst mit knapp 300tkm kaufen. Theoretisch. Hängt von der Wartung ab.

Diese Motoren halten i.d.R länger als das drumherum verbaute.

Aber ein 1.6d Motörchen mit 300tkm ist längst über seinen Zenit.

Die rauchen in der Regel schon vor 200tkm ab, bzw. bringt das anfällige DPF System den Besitzer dazu das Auto schnellst möglich anzustoßen.

Der 1.6 im Volvo ist absolut NICHT zu empfehlen. Und mit der Laufleistung schon gar nicht.

Aber allein das er schon knapp 300tkm erreicht hat grenzt schon an eine Wunder.

Die Regel gibt das Gegenteil vor.

 

Fazit:

V50 generell ja,. ABER nur mit einem 5ender unter der Haube.

Mein Elch V50 T5 Bj. 2004 mit Automatikgetriebe hat knapp 280.000 km drauf und läuft immer noch top, auch optisch ist er noch schön. Grössere Probleme hatte ich noch nicht.

Generell würde ich sagen, trotz der "Ehe" mit Ford

bei diesem Modell, profitiert man auf alle Fälle von einem Volvo-Bonus.

Ich würde sagen, warum nicht...

Wenn der Zustand gut ist, der Motor noch schön läuft und der Preis stimmt gibt's von mir ein klares ja.

Heute bei dem Sauwetter bekam Psycho’s nagelneuer T6 eine Pause verordnet, und Psycho ist mit dem alten Fünfzylinder in die nächst liegende Großstadt zum Shopping gefahren.

Während der Fahrt zufällig auf den Tacho geschaut, irgendwie merkwürdig, nochmals genau geschaut, tatsächlich 66.666 km, eine Super-Schnapszahl!

Wie sind der V50 R-Design 2.4i mit 170 Elchstärken und Psycho über die Jahre gekommen, absolut bestens. Der alte Fünfzylinder vielleicht noch etwas besser als Psycho, hat wahrscheinlich das Gen der ewigen Jugend.

Probleme, der alte Fünfzylinder doch nicht.

Einmal im Jahr zur Durchsicht mit Ölwechsel, ansonsten hat er nur neue Reifen verlangt. Selbst die Scheibenwischer sind so alt, wie das Fahrzeug selbst und voll funktionstüchtig.

Da so allgemein genügsam, bekommt er demnächst noch einen Zahnriemenwechsel spendiert.

Er rollt und rollt und rollt und rollt und rollt, dafür darf er noch ein bisschen als vorläufiger Zweit-Elch mitrollen.

Psycho empfiehlt, einen Benziner mit ca. 66.666 km auf dem Tacho kaufen.

Psycho

Zitat:

@Psychosis schrieb am 5. Oktober 2019 um 21:00:58 Uhr:

Heute bei dem Sauwetter bekam Psycho’s nagelneuer T6 eine Pause verordnet, und Psycho ist mit dem alten Fünfzylinder in die nächst liegende Großstadt zum Shopping gefahren.

Hi, warum redest du über ein Auto mit gerade einmal 67 TKM so, als wäre es ein 30 alter Käfer mit 1,5 Mio. KM? Das ist für viele die Laufleistung nach 2 Jahren.

Zur Ausgangsfrage: ich würde nie ohne Not einen Wagen mit einem derart hohen Kilometerstand gebraucht kaufen. Alle Nebenaggregate sind dann ebenfalls gleich hoch beansprucht, viele Startphasen und Aufheiz- Zyklen haben Verbindungen, Schläuche etc. beansprucht. Ich würde einfach die dann einsetzenden Instandhaltungsorgien fürchten.

Grüße, Cesiebzig

Hallo cesiebzig

 

Die PSA Motoren, also 2.0D und 1.6d haben nicht gerade den besten Ruf. Der 2.0D ist schon einiges robuster jedoch hat auch er gewisse tücken. An sich empfehle auch ich, kauf einen mit Volvo Motor. Diese sind sehr langliebig und können ohne Probleme mit mehr Laufleistung gekauft werden. Ich habe einen S80 II D5, V70 bj. 2006 D5 (mit 244 000 km übernommen) und einen V50 T5 mit 190 000 km übernommen und das einzige was ich investiert habe waren Winterreifen, Ölwechsel und beim V50 T5 vor kurzem die Ölfalle. Ansonsten schnurren alle ohne ein wehwehchen.

 

Vllt ist der 1.6d in diesem V50 der zweite Motor, dann wäre die Frage wie viel der schon gelaufen hat denn einen 1.6d mit dieser Laufleistung habe ich nochnie gesehen. Auch ich empfehle einen V50 bei den Benzinern sofern Verbrauch egal ist einen 2.4 oder T5. Bei den Diesel ab D3 bis D5. Da ist dann die Laufleistung bei guter Wartung schon fast egal.

 

Lg Jimmy

Gute Wartung wird der Wagen genossen haben, sonst wäre er nicht dahin gekommen.

Ich würde sagen, der schafft auch noch die restlichen 64tkm, den Rückweg kann dir aber niemand garantieren.

Wenn die Karre preislich im Rahmen ist und augenscheinlich alles tut, warum nicht?

Allerdings ist jedes Invest Risikokapital, die Karre kann jederzeit final die Hufe strecken...

Immer schön Öl gucken (und wechseln), warm-/kaltfahren und ansonsten Prinzip Hoffnung....

am 6. Oktober 2019 um 12:25

Zitat:

@break306 schrieb am 6. Oktober 2019 um 12:09:48 Uhr:

..., die Karre kann jederzeit final die Hufe strecken...

...

...also immer eine Waffe für den finalen Gnadenschuß mitführen - https://www.youtube.com/watch?v=mdClD8Fe7ZQ :D

Zitat:

@Jimmys80 schrieb am 6. Oktober 2019 um 10:02:57 Uhr:

Hallo cesiebzig

 

Die PSA Motoren, also 2.0D und 1.6d haben nicht gerade den besten Ruf. Der 2.0D ist schon einiges robuster jedoch hat auch er gewisse tücken. An sich empfehle auch ich, kauf einen mit Volvo Motor. Diese sind sehr langliebig und können ohne Probleme mit mehr Laufleistung gekauft werden. Ich habe einen S80 II D5, V70 bj. 2006 D5 (mit 244 000 km übernommen) und einen V50 T5 mit 190 000 km übernommen und das einzige was ich investiert habe waren Winterreifen, Ölwechsel und beim V50 T5 vor kurzem die Ölfalle. Ansonsten schnurren alle ohne ein wehwehchen.

 

Vllt ist der 1.6d in diesem V50 der zweite Motor, dann wäre die Frage wie viel der schon gelaufen hat denn einen 1.6d mit dieser Laufleistung habe ich nochnie gesehen. Auch ich empfehle einen V50 bei den Benzinern sofern Verbrauch egal ist einen 2.4 oder T5. Bei den Diesel ab D3 bis D5. Da ist dann die Laufleistung bei guter Wartung schon fast egal.

 

Lg Jimmy

Wie äußert sich ein Defekt der Ölfälle?

Wie äußert sich ein Defekt der Ölfälle?

Das ist genau gesagt die Kurbelgehäuseentlüftung und hört sich bei einem defekt so an

 

https://youtu.be/Xi7B2FWuQtY

 

Wenn das geschieht dann solltest du den Ölmessstab leicht hochziehen dass die Luft entweichen kann sonst gibts einen höheren schaden am Simmerring.

 

Lg Jimmy

Unser ist ein 1.6 D2 aus 2012 mit jetzt fast 160.000km auf der Uhr. Service wird regelmäßig gemacht und alle notwendigen Teile (zb.Zahnriemen) getauscht. Wollten den gerne noch 100.000km (5x20.000km) fahren. Da wird es doch wohl keine bösen Überraschungen geben.......?

@Marienleuchte

Euer D2 ist nicht betroffen,da ein geändertes Abgasreinigungssystem verbaut(wartungsfrei) wurde.

Nein, nein.... nur der 1.6er mit 80kw bzw. 109PS ist das Sorgenkind.

Euch noch eine lange Fahrt.....

Lg

Danke, das hoffen wir auch.

Einen 1.6er würde ich tatsächlich mit der Laufleistung auch nur dann kaufen, wenn ich damit leben kann, dass bald größere Reparaturen anfallen (ich gehe tatsächlich nicht davon aus, dass dir das Ding um die Ohren fliegt, aber schon, dass noch etwas Geld reingesteckt werden muss).

Die Haltung der PSA Motoren hier (ist mal wieder) negativ. Lass dich davon aber nicht einschüchtern. Die PSA Motoren (ja ok die ersten 1,6er waren mist, aber mit bj2010 ist das definitiv Geschichte!) sind zuverlässige und gute Motoren. Gerade die 2l Maschine ist ein Langläufer, der (bei ordnugnsgemäßer Pflege) lange Freude macht. Der Karren fällt nicht mit 300.000km einfach auseinander. Woher diese "magische Grenze" kommt, will ich gar nicht beurteilen. Könnte vielleicht daher kommen, dass die Autohersteller selbst nur noch von rund 150.000km reden, wenn sie von einem Autoleben sprechen.

Kurz: mach es abhängig vom Preis (den du hier nicht genannt hast) oder schau dich nach einem mit weniger Laufleistung bzw. anderem Motor um.

Hallo zusammen,

hier gibt es eine schöne zusammenfassung was PSA Motoren angeht.

https://www.motor-talk.de/.../...dem-psa-diesel-im-volvo-t4709442.html

Meiner hat auch schon 230 tkm runter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. C30, S40 2, V50, C70 2
  6. VOLVO V50 1.6D mit 290000km kaufen?