ForumV40 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Volvo V40 vs. BMW 1er

Volvo V40 vs. BMW 1er

Volvo, Volvo S70 L
Themenstarteram 21. Juni 2014 um 10:35

Ich weiß das ich nervig bin. Nur ich habe an beiden Fahrzeugen einen Narren gefressen und möchte für mein Geld das beste Produkt bekommen.

Was spricht für Volvo?

Was spricht für BMW?

Sind Volvos im Unterhalt teurer als BMW?

Wer hat die modernere Technik und ist im Verbrauch sparsamer?

 

Meine Prioritäten: langlebig, komfortabel, Automatik, Power, Spaß beim Fahren und keine Rechnungen über 800€ beim Kundendienst.

Ähnliche Themen
31 Antworten

Also wenn dir der Komfort wichtig ist spricht eigentlich gar nichts für den BMW. Ich finde sowohl die Normal- wie auch die Sportsitze im 1er und 3er sehr unbequem. Modernere Technik: Abstandsregeltempomat, City-Safety mit Fußgändererkennung etc. hat nur Volvo. Verbrauch? Keine Ahnung, dazu mal Spritmonitor konsultieren.

Gruß, Olli

Bevor ich mich letztendlich für den V40 entschieden habe hatte ich auch 1er BMW, Audi A3 etc. auf dem Schirm. Hab mit dem 1er eine Probefahrt gemacht und kann sagen, ich war froh dass ich da wieder raus kam. Ich kann nicht mal sagen warum, hab mich da drin aber einfach nicht wohl gefühlt.

Jetzt fahre ich seit einem Jahr und mittlerweile 20.000km den V40 D4 Summum mit Komplettausstattung und kann sagen, noch heute habe ich bei jeder Fahrt das Dauergrinsen im Gesicht :p :p

Als ehemaliger BMW-Fan, kann ich mich seit Erscheinen der aktuellen BMW-Modellen definitiv nicht mehr für die Marke begeistern, es kommen einfach keine Emotionen mehr in mir auf. :rolleyes:

Qualitativ kein bischen besser als die anderen "Premium"-Marken und dann die oft unverschämte Preis-/Ausstattungspolitik - da ist VOLVO wirklich ein Traum dagegen! :D

Konnte zuletzt 2x bei einem Arbeitskollegen in dessen aktuellen 116d mitfahren: Motor sehr schlecht gedämmt, brummig, keine richtige Laufkultur (okay, für 116 PS zieht er von unten nicht schlecht durch), die verwendeten Materialien wirken sehr billig - im VOLVO einfach viel besser verarbeitet, gediegen...einfach eine Wohlfühlatmosphäre - ich mag das!!! :cool:

Unterhaltskosten waren bei BMW nicht gerade gering, wobei ich auch für die VOLVO-Inspektionen sicherlich ein paar Euronen beiseite legen werde.

Ich bereue meinen Gang zu den Schweden definitiv nicht und werde hoffentlich noch lange dort bleiben (können)! :)

Für den Volvo spricht eigentlich nur der Preis.

Die Antwort kann auch nur von einem BMW Fahrer kommen... Klar hat jeder seinen Favoriten aber solche Posts bringen den TE einfach nicht weiter...

Für den Volvo sprechen z.B.:

- Wesentlich schöner ;) (ok... Geschmäcker sind verschieden...)

- Relativ selten und daher "interessanter", Individueller

- Komfortabler (wesentlich bessere Sitze, ohne Sportfahrwerk besserer Federungskomfort)

- 5 Zylinder (geht ja um den D3) klingt einfach besser, hat mehr Leistung und Drehmoment als der zu vergleichende 118d

- Materialanmutung im Innenraum (abgesehen von der klappernden Beifahrertür auch bessere Verarbeitung)

- Sicherheitssysteme

- Bedienkonzept (auch wieder Geschmacksache)

- Günstigere Versicherungsklasse

- Günstiger in der Anschaffung

- Durchschnittlich günstigere Wartungen (soweit ich das jetzt hier bei MT nachvollziehen konnte)

- uvm.

Für den BMW sprechen z.B.;

- "Premiumimage"

- Dichteres Händlernetz und mehr freie Werkstätten mit BMW Kompetenz

- Agileres Fahrverhalten durch Heckantrieb (kann im Winter Nachteile haben, muss es aber nicht)

- Etwas mehr Platz

- Vermutlich bessere Ersatzteilversorgung im höheren Alter (bzw. mehr günstige Teile vom Schrottplatz)

- uvm.

Ist jetzt schon zu spät um die Listen noch länger zu machen aber es ist schon mal ein Anfang... Am besten beide für längere Zeit Probefahren (nicht nur ein paar Stunden sonder mal über ein Wochenende) und dann entscheiden.

Themenstarteram 22. Juni 2014 um 10:23

Vielen Dank schon einmal für eure Ausführungen. Ist wirklich schwer heute ein geeignetes Fahrzeug zu finden. Beim BMW habe ich ein Auge auf den 120d mit 8-Gang Automatik geworfen und beim Volvo auf den 150 PS D3 mit 6-Stufen Automatik. Der schwere Diesel beim V40 ist ja leider noch nicht so lange auf dem Markt.

Was mir bei beiden Marken Sorgen macht sind die hohen Werkstattkosten von denen man immer hört. Will einfach nicht immer bei jedem Besuch mindestens 600€ los sein. Oder ist das heute schon das normale Niveau wenn man ein Auto dieser Kategorie fahren möchte?

 

Mein Volvo Händler nimmt 98,-€/h, bei BMW um die Ecke waren es glaub ich 105,-/h. Die Teile ansich werden ähnlich teuer sein. Ford zB. nimmt nur 80,-€/h, freie Werkstätten deutlich darunter.

Wenn Du direkt vergleichen willst frag doch was die einzelnn Inspektionen kosten, da ist zwar nur die Standardarbeit/teile drin aber alles andere hat man eh nicht in der Hand.

Ich denke wenn man sich unsicher ist ein Auto auf dauer leisten bzw. unterhalten zu können sollte man nach etwas günstigerem ausschau halten.

Wie kommst du denn auf €600?

Es gibt hier einen D3 Inspektionskosten - Thread und da liegen die kosten meistens zwischen €200 und €300 für die erste Inspektion. Bis da wirklich mal €600 für eine Inspektion anfallen, muss man schon eine Weile unterwegs sein oder die falsche Werkstatt erwischen.

Je nach dem ob du neu oder gebraucht kaufst könnte das Volvo Pro Full Service für dich interessant sein. Ist im Prinzip eine Service und Verschleißteile Flatrate und macht die zu erwartenden Kosten kalkulierbar.

ich z.B. zahle monatlich €39 und hab dafür 4 Jahre lang Garantie und alle Service- und Verschleißteilekosten sind abgedeckt. Zudem sind auch Kleinigkeiten wie der TÜV-Besuch und Wischwasser inkl. Einfach beim Volvohändler vorbeifahren und auffüllen lassen :)

Wenn man einen Neuwagen kauft gibts im sogenannten V-Paket für €5 Aufpreis (also €44/Monat) die Vollkaskoversicherung dazu, dann aber mit einem maximalen Laufzeit von 2 Jahren.

Themenstarteram 22. Juni 2014 um 10:55

Danke! Den D3-Thread habe ich noch nicht gesehen. Werde aber gleich mal gucken.

Die 600€ sind eine subjektive Zahl weil ich in den Threads zu Volvo diese Zahlen öfters gelesen habe. Wobei ich zugeben muss das da auch größere Modelle als der V40 dabei waren.

Leisten kann ich mir die 600€ schon. Wenn nicht dürfte ich gar kein Auto fahren weil ich Hungerleider wäre. Nur ich frag mich auch in letzter Zeit öfter ob ich mir so hohe Beträge leisten will.

Das mit der Flatrate habe ich auch schon gelesen in der Broschüre. Nur ich möchte das Auto gebraucht kaufen.

Je nach Alter lässt sich auch bei Gebrauchten ein Full Service Vertrag abschließen, daher auch bei Gebraucht danach fragen!

@obermuh

Im 1er e t w a s m e h r Platz ????????? :confused:

Im aktuellen 1er ist etwas mehr Platz, zumindest wenn man streng nach den Maßen geht und auf die Vergleichstests schaut. Beinfreiheit hinten ist im V40 besser aber sonst hat der 1er ganz leicht die Nase vorn.

Was aber oft falsch gemessen wird ist das Kofferraumvolumen. Die V40 treten oft mit doppeltem Ladeboden an und verlieren dadurch etwas an nutzbarer Höhe.

Also Raumwunder sind beide sicher nicht, dafür kann man im Volvo wenigstens vorne bequem sitzen, der BMW läuft bei mir unter orthopädischem Foltergerät.

Das einzige was aus meiner Sicht für den BMW spricht ist die Automatik, der olle 6-Gang-Wandler im Volvo ist schon ein wenig träge und treibt den Verbrauch überdies unnötig hoch, wenn man die softe Abstimmung mag ist es aber vielleicht ok. Ansonsten gibt es ja mittlerweile auch den D4 mit 8-Gang Automatik, ist halt leider kein 5-Ender mehr.

Themenstarteram 22. Juni 2014 um 20:03

Bin heute mal kurz mit dem 116 eines Freundes gefahren. War ganz erstaunt wie hart und tief man da sitzt. Laut ihm ist das Standardfahrwerk drin. Bin schon mal auf den ersten Eindruck im V40 gespannt.

Suche ja ein Auto für komfortable Langstrecke.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Diesel mit 4 oder 5 Zylindern? Mal abgesehen vom Sound.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Volvo V40 vs. BMW 1er