ForumV40 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. VOLVO V40 II Audio / Hifi Facts

VOLVO V40 II Audio / Hifi Facts

Volvo V40 2 (M/525), Volvo
Themenstarteram 25. Juni 2014 um 18:40

Hallo,

als ich neulich wegen meiner Softwareprobleme beim Händler war, konnte ich währenddessen mit dem Mechaniker etwas über das Thema Audio/HiFi ( in diesem Fall dem High Performance Media) im V40 II reden. So bis ins Eingemachte konnte er auch nicht alles beantworten, aber das, was ich einen Tag später beim Nachschauen in Erfahrung bringen konnte, möchte ich allen Interessierten hier zur Verfügung stellen, inklusive Fotos.

Also die ganzen Gerätschaften sind im Auto verteilt, der Verstärker sitzt unter dem Fahrersitz und arbeitet digital. Er hat 3 Anschlüsse, Stromversorgung (grauer Stecker, die „dickeren“) Kabel, links der grüne 16pin Stecker sind die Abgänge zu den Lautsprechern. Das Audiosignal bekommt der Verstärker digital verschlüsselt vom Headunit (Radio/CD Teil) über ein 2 poligen (schwarzen) Stecker, anders kann das meines Erachtens nicht sein, denn sonst müssten es mindestens 8 Kabel sein! Der Verstärker decodiert das Signal dann auf die 8 Lautsprecher.

Deshalb ist es nicht möglich, den Verstärker durch ein Nachrüstmodell zu ersetzen, eventuell finden die Klangeinstellungen im Verstärker statt und er ist in die Fahrzeugsoftware eingebunden. Vielleicht wurde dieser Verstärker schon in anderen Volvo Modellen verwendet.

Am grünen 16Pin Stecker könnte man mit einem Adapter die Lautsprecherabgänge für einen Nachrüstverstärker oder einem DSP mit High/Low Eingang abgreifen, es gibt einen Adapter mit dem grünen 16Pin Stecker weiblich & männlich auf ISO, da könnte man mit ein bisschen Selbstbau die Signale abgreifen.Eventuell kann hier jemand die Belegung nachforschen und dann hier posten.

Die Türverkleidungen sind in 2 Minuten abgebaut, das Plastikdreieck vorn aushebeln (ist mit Plastikdübeln befestigt),dann hinter dem Türgriff die 2 Torxschrauben entfernen und die Verkleidung nach OBEN abziehen, fertig!

Alle Stecker abziehen und den Bowdenzug vom Türöffner ausklinken, ist keine Hexerei.

Die Türverkleidung ist 1 Teil, auch die 2 Lautsprechergitter sind fest und nicht entfernbar. Der innere Träger der Tür ist nicht aus Blech sondern auch aus Plastik, darauf sind die Lautsprecher mit 3 Torxschrauben (ohne Metallgewinde) einfach ins Plastik eingeschraubt.

Die Lautsprecher sind so einfach nicht durch andere zu ersetzen, da man erst Adapter anfertigen muss, aber Platz nach hinten in die Tür (bei heruntergelassener Scheibe) ist genug, so um die 8cm. Die Hochtöner sind in die Türverkleidung eingeklipst und werden einfach mit einem Kondensator nach unten (Hochpass) abgetrennt.

Die Türverkleidung und das Außenblech ist NICHT gedämmt, ist alles nackt!

Die Tief/Mitteltöner haben eine Impedanz von 2 Ohm, also hier ist alles ausgereizt, ich denke die Endstufe leistet maximal 4x15W RMS, auch schon an der mickrigen Stromzufuhr zu erkennen.

Sollten hier mit der original Endstufe Lautsprecher nachgerüstet werden, dann auch mit 2Ohm, sonst geht noch mehr Leistung verloren. Die Lautsprechermembranen sind bei so wenig Leistung recht weich aufgehängt, deshalb ist hier auch kein straffer Bass zu erwarten, woher auch!

Ich möchte hier nur erwähnen, dass die Performance den meisten hier ausreicht, aber es gibt immer wieder welche, die mit dem Sound nicht zufrieden sind und etwas ändern möchten. Threads zum V40 II und HiFi Nach oder Aufrüstungen findet man im Netz bisher nur in anderen Foren und in englischer Sprache.

Meine Empfehlungen für alle die was ändern möchten, zuerst die Türen Dämmen, das ist Pflicht, egal was im Nachhinein investiert wird.

Stufe 1 wäre zusätzlich einen aktiven Underseatsubwoofer mit Hochpegeleingang unter dem Beifahrersitz, dann die Boxen vom Bass entlasten.

Stufe 2 LAUTSPRECHER nachrüsten, dabei auf die Impedanz achten, sollte 2 oder 3 Ohm haben.

Stufe 3 DSP/VERSTÄRKER nachrüsten, dann kann auch ein hochwertiges Komposystem eingebaut und aktiv angesteuert werden, das Einmessen kann aber nur der Fachmann!

Es wäre sehr nett, wenn hier jemand mit einem Premium Sound System diesen Thread mit Fotos ergänzen könnte, damit man die Unterschiede erkennen kann (Artikelnummern) und technische Daten, eventuell lohnt sich das Aufrüsten der Lautsprecher, sollten sie hochwertiger sein.

Verstärker Anschlüsse
Verstärker High Performance
Türverkleidung innen
+7
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 25. Juni 2014 um 18:40

Hallo,

als ich neulich wegen meiner Softwareprobleme beim Händler war, konnte ich währenddessen mit dem Mechaniker etwas über das Thema Audio/HiFi ( in diesem Fall dem High Performance Media) im V40 II reden. So bis ins Eingemachte konnte er auch nicht alles beantworten, aber das, was ich einen Tag später beim Nachschauen in Erfahrung bringen konnte, möchte ich allen Interessierten hier zur Verfügung stellen, inklusive Fotos.

Also die ganzen Gerätschaften sind im Auto verteilt, der Verstärker sitzt unter dem Fahrersitz und arbeitet digital. Er hat 3 Anschlüsse, Stromversorgung (grauer Stecker, die „dickeren“) Kabel, links der grüne 16pin Stecker sind die Abgänge zu den Lautsprechern. Das Audiosignal bekommt der Verstärker digital verschlüsselt vom Headunit (Radio/CD Teil) über ein 2 poligen (schwarzen) Stecker, anders kann das meines Erachtens nicht sein, denn sonst müssten es mindestens 8 Kabel sein! Der Verstärker decodiert das Signal dann auf die 8 Lautsprecher.

Deshalb ist es nicht möglich, den Verstärker durch ein Nachrüstmodell zu ersetzen, eventuell finden die Klangeinstellungen im Verstärker statt und er ist in die Fahrzeugsoftware eingebunden. Vielleicht wurde dieser Verstärker schon in anderen Volvo Modellen verwendet.

Am grünen 16Pin Stecker könnte man mit einem Adapter die Lautsprecherabgänge für einen Nachrüstverstärker oder einem DSP mit High/Low Eingang abgreifen, es gibt einen Adapter mit dem grünen 16Pin Stecker weiblich & männlich auf ISO, da könnte man mit ein bisschen Selbstbau die Signale abgreifen.Eventuell kann hier jemand die Belegung nachforschen und dann hier posten.

Die Türverkleidungen sind in 2 Minuten abgebaut, das Plastikdreieck vorn aushebeln (ist mit Plastikdübeln befestigt),dann hinter dem Türgriff die 2 Torxschrauben entfernen und die Verkleidung nach OBEN abziehen, fertig!

Alle Stecker abziehen und den Bowdenzug vom Türöffner ausklinken, ist keine Hexerei.

Die Türverkleidung ist 1 Teil, auch die 2 Lautsprechergitter sind fest und nicht entfernbar. Der innere Träger der Tür ist nicht aus Blech sondern auch aus Plastik, darauf sind die Lautsprecher mit 3 Torxschrauben (ohne Metallgewinde) einfach ins Plastik eingeschraubt.

Die Lautsprecher sind so einfach nicht durch andere zu ersetzen, da man erst Adapter anfertigen muss, aber Platz nach hinten in die Tür (bei heruntergelassener Scheibe) ist genug, so um die 8cm. Die Hochtöner sind in die Türverkleidung eingeklipst und werden einfach mit einem Kondensator nach unten (Hochpass) abgetrennt.

Die Türverkleidung und das Außenblech ist NICHT gedämmt, ist alles nackt!

Die Tief/Mitteltöner haben eine Impedanz von 2 Ohm, also hier ist alles ausgereizt, ich denke die Endstufe leistet maximal 4x15W RMS, auch schon an der mickrigen Stromzufuhr zu erkennen.

Sollten hier mit der original Endstufe Lautsprecher nachgerüstet werden, dann auch mit 2Ohm, sonst geht noch mehr Leistung verloren. Die Lautsprechermembranen sind bei so wenig Leistung recht weich aufgehängt, deshalb ist hier auch kein straffer Bass zu erwarten, woher auch!

Ich möchte hier nur erwähnen, dass die Performance den meisten hier ausreicht, aber es gibt immer wieder welche, die mit dem Sound nicht zufrieden sind und etwas ändern möchten. Threads zum V40 II und HiFi Nach oder Aufrüstungen findet man im Netz bisher nur in anderen Foren und in englischer Sprache.

Meine Empfehlungen für alle die was ändern möchten, zuerst die Türen Dämmen, das ist Pflicht, egal was im Nachhinein investiert wird.

Stufe 1 wäre zusätzlich einen aktiven Underseatsubwoofer mit Hochpegeleingang unter dem Beifahrersitz, dann die Boxen vom Bass entlasten.

Stufe 2 LAUTSPRECHER nachrüsten, dabei auf die Impedanz achten, sollte 2 oder 3 Ohm haben.

Stufe 3 DSP/VERSTÄRKER nachrüsten, dann kann auch ein hochwertiges Komposystem eingebaut und aktiv angesteuert werden, das Einmessen kann aber nur der Fachmann!

Es wäre sehr nett, wenn hier jemand mit einem Premium Sound System diesen Thread mit Fotos ergänzen könnte, damit man die Unterschiede erkennen kann (Artikelnummern) und technische Daten, eventuell lohnt sich das Aufrüsten der Lautsprecher, sollten sie hochwertiger sein.

+7
20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Das sind doch mal Details.

Danke dafür.

Ich hab die Türpappen wegen besagtem Rappeln etc schon mehrfach runter gehabt.

Ist echt kein Hexenwerk.

Jetzt habe ich herausgefunden, dass dieses "Kunststoff- Innenplastik-Dingen", wo die Lautsprecher montiert sind, an sich rasselt.

Ein leichter Druck gegen den Fensterhebermotor, und schon ist ruhe.

Jedoch ist das mit montierter Türpappe nicht möglich.

Ggf alles ausbauen, und das komplette Plastik dingen Dämmen.

Idealerweise auch das türblech direkt mit.

Da sind fix ein paar Scheine pro Seite weg.

Wenn man schon high Performance oder Premium Sound verkauft, müsste mehr drin sein als dickere Lautsprecher.

Dann müsste auch das drum herum hochwertiger sein.

Die 900€ für PS waren mMn fehl investiert.

Denn über 50% Musikleistung ist es am Dröhnen und Rappeln (wenn man nicht selbst was macht).

Und das ist echt traurig.

Und diese Lautsprecher können unmöglich dem Wert entsprechen, der für PS zusätzlich aufgerufen wird.

Zumal die volle Musikleistung kaum genossen werden kann, wenn's überall rappelt und klappert.

Super tolle Infos. ! Vielen Dank dafür. Evtl. komme ich mal dazu die Belegung durch zu messen. Allerdings hab ich erstmal auf absehbare Zeit keinen Urlaub in dem ich das machen könnte. Evtl. ergibt es sich an nem WE. :)

 

Bei mir rappelt und klappert höchstens etwas, das lose in der Türtaschen liegt und das PS wude auch schon bei AMS ausgesprochen gelobt, was den Klang angeht.

Ich kann definitiv nicht klagen.

Zitat:

Original geschrieben von TomOldi

Bei mir rappelt und klappert höchstens etwas, das lose in der Türtaschen liegt und das PS wude auch schon bei AMS ausgesprochen gelobt, was den Klang angeht.

Ich kann definitiv nicht klagen.

Ich höre Musik gene etwas lauter, und auch Basslastiger...

Und bei einigen Frequenzen ist es echt fies....

Oder meine Ohren sind extrem empfindlich...

Das meinte meine Freundin, und auch der Mechaniker, als ich das das erste mal moniert habe....

Denn er hörte davon NIX!

Also bei meinem V70III hat der Volvo Händler auf Garantie die Türen und alle anderen Verkleidungen gedämmt bzw. nachgebessert die geklappert haben beim Musik hören.

Demnächst kommt ein V40 dazu bei dem dies dann wohl auch wieder gemacht werden muss.

Stellt die Kisten einfach zum Händler bis es nicht mehr dröhnt und klappert und fertig. Ihr habt Garantie damit ist das rumgefummel an den Türverkleidungen nicht euer Problem und kann sogar zur Verweigerung der Garantie führen da der Kunde da nicht zu fummeln hat.

Themenstarteram 19. Juli 2014 um 13:04

Zitat:

Original geschrieben von Neo16

Super tolle Infos. ! Vielen Dank dafür. Evtl. komme ich mal dazu die Belegung durch zu messen.

Das wäre sehr hilfreich, eventuell kannst Du auch den Widerstand pro Tür Lautsprecherpaar messen, Hochtöner 5 Ohm, Tief/Mitteltöner 2 Ohm, ergibt in parallel geschaltet 1,43 Ohm , in Reihe 7 Ohm, ich tippe da auf ersteres. Es gehen ja nur 2 Kabel pro Tür ab, irgendwo muss es ja auf 2 Chassis aufgeteilt werden.

Zitat:

Original geschrieben von C70treiber

Also bei meinem V70III hat der Volvo Händler auf Garantie die Türen und alle anderen Verkleidungen gedämmt bzw. nachgebessert die geklappert haben beim Musik hören.

Bei meinem V40CC mit PS wurden jetzt auch bei einem Car-HiFi-Spezialisten alle 4 Türen gedämmt (u.A. mit 4mm Alubutyl am Blech) und die basslastigen Boxen etwas besser befestigt. Und Volvo hat dies auf Garantie übernommen, weil es bei meinem V40 wirklich extrem war. Jetzt klingt das PS auch endlich gut - ohne Dröhnen und absolut kein Scheppern mehr bis 100% Volume! Der Klang ist ebenfalls viel besser und der Bass sauberer - wenn auch nicht ganz auf Subwoofer-Niveau. Aber mit professionell gedämmten Türen ist die PS ihr Geld absolut wert! Also Leute - lasst einfach die Türen von einem Car-HiFi-Spezialisten ordentlich dämmen und gut ist...

Zitat:

Original geschrieben von virtubit

Zitat:

Original geschrieben von C70treiber

Also bei meinem V70III hat der Volvo Händler auf Garantie die Türen und alle anderen Verkleidungen gedämmt bzw. nachgebessert die geklappert haben beim Musik hören.

Bei meinem V40CC mit PS wurden jetzt auch bei einem Car-HiFi-Spezialisten alle 4 Türen gedämmt (u.A. mit 4mm Alubutyl am Blech) und die basslastigen Boxen etwas besser befestigt. Und Volvo hat dies auf Garantie übernommen, weil es bei meinem V40 wirklich extrem war. Jetzt klingt das PS auch endlich gut - ohne Dröhnen und absolut kein Scheppern mehr bis 100% Volume! Der Klang ist ebenfalls viel besser und der Bass sauberer - wenn auch nicht ganz auf Subwoofer-Niveau. Aber mit professionell gedämmten Türen ist die PS ihr Geld absolut wert! Also Leute - lasst einfach die Türen von einem Car-HiFi-Spezialisten ordentlich dämmen und gut ist...

Und Volvo hat das übernommen??

Einfach so??

Oder wie genau sah da die Vorgeschichte aus??

am 21. Juli 2014 um 9:45

Meine Geschichte knapp zusammengefasst:

Ich ging in die Volvo Garage und führte das extreme Scheppern und Dröhnen ab 40% Volume vor. Die Volvo Garage versuchte dann ohne Erfolg das Scheppern und Dröhnen zu beseitigen. Insgesamt war ich 3x wegen demselben Problem dort. Nach dem 3ten Mal war es auch gefühlt etwas besser, doch spätestens ab 60% Volume war auch für weniger empfindliche Hörer Schluss mit Hörgenuss – bei fast jedem Genre und bei leicht negativer Bass Einstellung im Equalizer. Ich ging dann zu einem renommierten Car-HiFi-Spezialisten in meiner Nähe, wo ich auch sehr gut beraten wurde in Sachen Car-HiFi. Ich liess mir eine Offerte vom Car-HiFi-Spezialisten ausstellen und ging mit dieser Offerte direkt zu der Volvo-Garage (die Offerte beinhaltete primär die Dämmung der Türen). Am Ende wurde mein V40 bei diesem Car-HiFi-Spezialisten während 2 Tagen penibel Dröhn- und Schepperfrei gemacht (komplett über die Volvo-Garantie abgewickelt).

Allgemeines zu meiner Geschichte:

Grundsätzlich war mir immer bewusst, dass die Volvo-Garage absolut keine Schuld hat an meinem PS Problem. Trotzdem war ich überzeugt, dass ich das so nicht akzeptieren muss. Vor allem, weil es bei meinem PS wirklich sehr schlimm war! Ich wäre auch bereit gewesen, eine massive Verbesserung auf Garantie direkt bei der Volvo Car Switzerland AG einzuklagen. Aber soweit kam es glücklicherweise nicht, denn meine Volvo-Garage war immer sehr freundlich und hat sich für mein PS Problem so gut wie sie konnte engagiert. Im Übrigen würde ich auf keinen Fall während der Garantiezeit selbst am V40 rumfummeln. Auch mein S60 T5 Veteran geht lieber einmal mehr in die freundliche Volvo-Garage, als dass ich mich selbst daran versuchen würde, auch wenn das beim S60 aufgrund der längst abgelaufenen Garantie sicher „unproblematisch“ wäre...

Ich werde auch genauso einen ähnlichen Weg machen wie virtubit, da mein HP System vorne rechts auch immernoch scheppert. Alle anderen Türen oder Verkleidungen sind ruhig, außer vorn rechts. Volvo Werkstatt war schon 2 mal dran. Habs jetzt vor einer Woche nochmals bemängelt und der Meister meinte auch, das geht immernoch nicht. Bei der Inspektion gehen sie da nochmal bei, da muss sowieso einiges noch gemacht werden. (Stoßstange nochmal lackieren da wieder der Lack abgeht und etc.) ;)

Klar zahlt Volvo das es handelt sich um einen Mangel Punkt aus Ende. Da können sie sich winden wie sie wollen aus der Nummer kommen sie nicht raus.

Nach drei Reparaturversuchen ist der Weg klar und dabei verliert Volvo noch mehr Geld als bei der Beseitigung der Mängel.

Zitat:

Original geschrieben von skinny

Zitat:

Original geschrieben von Neo16

Super tolle Infos. ! Vielen Dank dafür. Evtl. komme ich mal dazu die Belegung durch zu messen.

Das wäre sehr hilfreich, eventuell kannst Du auch den Widerstand pro Tür Lautsprecherpaar messen, Hochtöner 5 Ohm, Tief/Mitteltöner 2 Ohm, ergibt in parallel geschaltet 1,43 Ohm , in Reihe 7 Ohm, ich tippe da auf ersteres. Es gehen ja nur 2 Kabel pro Tür ab, irgendwo muss es ja auf 2 Chassis aufgeteilt werden.

Wenn mich nicht alles täuscht sieht man das doch schon auf dem Bild, wo es sich aufteilt ? :) (Rot markiert)

2 ankommend, 2 abgehend? Parallel geschaltet?

Parallelschaltung Tür
Themenstarteram 17. April 2015 um 11:24

Zitat:

@Neo16 schrieb am 25. Juni 2014 um 22:53:24 Uhr:

Evtl. komme ich mal dazu die Belegung durch zu messen. Allerdings hab ich erstmal auf absehbare Zeit keinen Urlaub in dem ich das machen könnte. Evtl. ergibt es sich an nem WE. :)

Hallo Neo16,

da ich jetzt alle Teile zum Umbau und Dämmen da habe, wäre es nett zu wissen, wie ich die neuen Lautsprecher anschließen muss. Ich habe nirgends eine Information gefunden, wo man die Polung/Farben der Lautsprecherkabel erfahren kann.

Eventuell findest Du Zeit, mal die Belegung zu bestimmen, danke.

aus VIDA

Pin1 links vorne (-)

Pin2 central (-)

Pin3 rechts vorne (-)

Pin4 links hinten (-)

Pin5 rechts hinten (-)

Pin6,7,8 frei

Pin9 links vorne (+)

Pin10 central (+)

Pin11 rechts vorne (+)

Pin12 links hinten (+)

Pin13 rechts hinten (+)

Pin14,15,16 frei

0900c8af8333c3dc-80-60
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. VOLVO V40 II Audio / Hifi Facts