ForumV40 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Volvo V40 Baureihe: neuer kleiner Benzinmotor + 2. AWD Modell

Volvo V40 Baureihe: neuer kleiner Benzinmotor + 2. AWD Modell

Volvo
Themenstarteram 14. März 2013 um 9:08

News von heute:

Volvo V40 Baureihe: neuer kleiner Benzinmotor

und weiteres AWD-Modell für Cross Country Version

 

• Einstiegsvariante Volvo V40 T2 ab 22.550 Euro erhältlich

• Benzin-Direkteinspritzer leistet 120 PS (88 kW)

• Allradantrieb auch für Volvo V40 Cross Country T4

 

Köln. Ab Mai 2013 ist der Volvo V40 mit einem neuen 1,6-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor verfügbar, der 120 PS (88 kW) leistet und zum Preis von 22.550 Euro (Unverbindliche Preisempfehlung, inkl. MwSt.) auf den Markt kommt. Gleichzeitig profitiert auch der zu Jahresbeginn eingeführte Volvo V40 Cross Country von einer Angebotserweiterung: Zukünftig bildet der Volvo V40 Cross Country T4 AWD mit 180 PS (132 kW) den Einstieg in die Allradpalette des dynamisch-robusten Kompaktfahrzeugs und wird zu Preisen ab 31.580 Euro angeboten. Darüber hinaus machen die verbesserten Verbrauchs- und Emissionswerte des D2 Aggregats, das dann auch mit einem Automatikgetriebe kombiniert werden kann, den sportlichen Premium-Kompaktwagen zum Modelljahr 2014 noch attraktiver.

Die neue Basismotorisierung im Volvo V40 T2 bietet einen preislich besonders attraktiven Einstieg in die kompakte Baureihe, die Volvo im Herbst 2012 mit großem Erfolg in Deutschland eingeführt hat. Der neue Benzin-Direkteinspritzer entwickelt eine Leistung von 120 PS (88 kW) und ein maximales Drehmoment von 240 Nm. Der Durchschnittsverbrauch beträgt lediglich 5,3 Liter je 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 124 g/km (vorläufige Angaben).

Zudem ist es Volvo gelungen, die Verbrauchs- und Emissionswerte des Volvo V40 D2 zum neuen Modelljahr erneut zu senken und damit die führende Rolle der schwedischen Marke auf dem Gebiet der Kraftstoffeffizienz zu unterstreichen. So verbraucht der 1,6 Liter große Common-Rail-Vierzylinder-Dieselmotor in Verbindung mit dem manuellen Sechsgang-Getriebe nur noch 3,4 Liter je 100 Kilometer. Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 88 g/km.

Alternativ zum Schaltgetriebe kann der Einstiegsdieselmotor ab Mai mit einem Powershift-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. In dieser Variante beläuft sich der Durchschnittsverbrauch beim Volvo V40 D2 auf 3,9 Liter/100 km (CO2-Emissionen 102 g/km), beim Volvo V40 Cross Country D2 beträgt der Verbrauch 4,1 Liter/100 km (108 g CO2/km).

Neue Allradvariante für Volvo V40 Cross Country

Erweitert wird darüber hinaus das Angebot an Allradvarianten für den Volvo V40 Cross Country. Neben dem T5 AWD ist zum neuen Modelljahr auch der 180 PS (132 kW) starke 2,0-Liter-Fünfzylinder-Benziner T4 als AWD-Version verfügbar. Das elektronisch gesteuerte Allradsystem verteilt die Motorleistung je nach Fahrsituation variabel an beide Achsen und erfüllt damit auf jedem Untergrund höchste Ansprüche an Traktion und Fahrstabilität.

Volvo Sensus Connected Touch

Optional kann die Baureihe Volvo V40 ab Mai zudem mit dem neuen Sensus Connected Touch System ausgerüstet werden, das der schwedische Premium-Hersteller auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt hat. Das System lässt sich über einen Internet-Stick oder über das Smartphone des Fahrers mit dem Internet verbinden und bietet damit eine Vielzahl neuartiger Funktionen. So hat der Fahrer beispielsweise Zugriff auf die Musikdatenbank des digitalen Musik-Streaming-Dienstes Spotify. Alle Lieder können sowohl per Sprachbefehl, über die Bedientasten in der Mittelkonsole oder am Lenkrad als auch über das 7-Zoll-Touchscreen-Display abgerufen werden. Letzteres lässt sich im Winter sogar mit Handschuhen bedienen - eine Premiere in einem Automobil.

Neben dem Musik-Dienst Spotify bietet die Technik über Apps, wie beispielsweise TuneIn, auch Zugang zu Tausenden Internet-Radiosendern weltweit. Außerdem lassen sich weitere Apps wie Google Maps und Deezer installieren. Eine 3D-Navigation mit Online-Verkehrsinformationen und Gefahrenwarnungen, die Anzeige freier Parkplätze und aktueller Wetterinformationen sowie die Lokalisierung des nächstgelegenen Volvo Partners sind weitere Bestandteile des Bediensystems. Darüber hinaus kann für alle Passagiere ein lokales WiFi-Netzwerk eingerichtet werden.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo V40:

7,9 - 3,4 (kombiniert);

CO2-Emissionen (kombiniert): 185 - 88 g/km.

CO2-Effizienzklassen: E - A+.

Angaben gemäß VO/715/2007/EWG.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo V40 Cross Country:

8,3 - 3,8 (kombiniert);

CO2-Emissionen (kombiniert): 194 - 99 g/km.

CO2-Effizienzklassen: E - A+.

Angaben gemäß VO/715/2007/EWG.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. März 2013 um 9:08

News von heute:

Volvo V40 Baureihe: neuer kleiner Benzinmotor

und weiteres AWD-Modell für Cross Country Version

 

• Einstiegsvariante Volvo V40 T2 ab 22.550 Euro erhältlich

• Benzin-Direkteinspritzer leistet 120 PS (88 kW)

• Allradantrieb auch für Volvo V40 Cross Country T4

 

Köln. Ab Mai 2013 ist der Volvo V40 mit einem neuen 1,6-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor verfügbar, der 120 PS (88 kW) leistet und zum Preis von 22.550 Euro (Unverbindliche Preisempfehlung, inkl. MwSt.) auf den Markt kommt. Gleichzeitig profitiert auch der zu Jahresbeginn eingeführte Volvo V40 Cross Country von einer Angebotserweiterung: Zukünftig bildet der Volvo V40 Cross Country T4 AWD mit 180 PS (132 kW) den Einstieg in die Allradpalette des dynamisch-robusten Kompaktfahrzeugs und wird zu Preisen ab 31.580 Euro angeboten. Darüber hinaus machen die verbesserten Verbrauchs- und Emissionswerte des D2 Aggregats, das dann auch mit einem Automatikgetriebe kombiniert werden kann, den sportlichen Premium-Kompaktwagen zum Modelljahr 2014 noch attraktiver.

Die neue Basismotorisierung im Volvo V40 T2 bietet einen preislich besonders attraktiven Einstieg in die kompakte Baureihe, die Volvo im Herbst 2012 mit großem Erfolg in Deutschland eingeführt hat. Der neue Benzin-Direkteinspritzer entwickelt eine Leistung von 120 PS (88 kW) und ein maximales Drehmoment von 240 Nm. Der Durchschnittsverbrauch beträgt lediglich 5,3 Liter je 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 124 g/km (vorläufige Angaben).

Zudem ist es Volvo gelungen, die Verbrauchs- und Emissionswerte des Volvo V40 D2 zum neuen Modelljahr erneut zu senken und damit die führende Rolle der schwedischen Marke auf dem Gebiet der Kraftstoffeffizienz zu unterstreichen. So verbraucht der 1,6 Liter große Common-Rail-Vierzylinder-Dieselmotor in Verbindung mit dem manuellen Sechsgang-Getriebe nur noch 3,4 Liter je 100 Kilometer. Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 88 g/km.

Alternativ zum Schaltgetriebe kann der Einstiegsdieselmotor ab Mai mit einem Powershift-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. In dieser Variante beläuft sich der Durchschnittsverbrauch beim Volvo V40 D2 auf 3,9 Liter/100 km (CO2-Emissionen 102 g/km), beim Volvo V40 Cross Country D2 beträgt der Verbrauch 4,1 Liter/100 km (108 g CO2/km).

Neue Allradvariante für Volvo V40 Cross Country

Erweitert wird darüber hinaus das Angebot an Allradvarianten für den Volvo V40 Cross Country. Neben dem T5 AWD ist zum neuen Modelljahr auch der 180 PS (132 kW) starke 2,0-Liter-Fünfzylinder-Benziner T4 als AWD-Version verfügbar. Das elektronisch gesteuerte Allradsystem verteilt die Motorleistung je nach Fahrsituation variabel an beide Achsen und erfüllt damit auf jedem Untergrund höchste Ansprüche an Traktion und Fahrstabilität.

Volvo Sensus Connected Touch

Optional kann die Baureihe Volvo V40 ab Mai zudem mit dem neuen Sensus Connected Touch System ausgerüstet werden, das der schwedische Premium-Hersteller auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt hat. Das System lässt sich über einen Internet-Stick oder über das Smartphone des Fahrers mit dem Internet verbinden und bietet damit eine Vielzahl neuartiger Funktionen. So hat der Fahrer beispielsweise Zugriff auf die Musikdatenbank des digitalen Musik-Streaming-Dienstes Spotify. Alle Lieder können sowohl per Sprachbefehl, über die Bedientasten in der Mittelkonsole oder am Lenkrad als auch über das 7-Zoll-Touchscreen-Display abgerufen werden. Letzteres lässt sich im Winter sogar mit Handschuhen bedienen - eine Premiere in einem Automobil.

Neben dem Musik-Dienst Spotify bietet die Technik über Apps, wie beispielsweise TuneIn, auch Zugang zu Tausenden Internet-Radiosendern weltweit. Außerdem lassen sich weitere Apps wie Google Maps und Deezer installieren. Eine 3D-Navigation mit Online-Verkehrsinformationen und Gefahrenwarnungen, die Anzeige freier Parkplätze und aktueller Wetterinformationen sowie die Lokalisierung des nächstgelegenen Volvo Partners sind weitere Bestandteile des Bediensystems. Darüber hinaus kann für alle Passagiere ein lokales WiFi-Netzwerk eingerichtet werden.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo V40:

7,9 - 3,4 (kombiniert);

CO2-Emissionen (kombiniert): 185 - 88 g/km.

CO2-Effizienzklassen: E - A+.

Angaben gemäß VO/715/2007/EWG.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo V40 Cross Country:

8,3 - 3,8 (kombiniert);

CO2-Emissionen (kombiniert): 194 - 99 g/km.

CO2-Effizienzklassen: E - A+.

Angaben gemäß VO/715/2007/EWG.

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Ist die ob der T4 tatsächlich ein 5-Zylinder sein wird. Außerdem wäre mir der D4 als AWD vernünftiger erschienen ... (vermutlich wird dieser auch kommen, wäre er bereits verfügbar gewesen - hätte ich hier zugeschlagen, aber der T5 CC ist ja auch nicht zu verachten ;) )

Kürzlich waren folgende Infos zu Volvos Plänen zu lesen, anscheinend steht auch ein XC40 in den Startlöchern:

Zitat:

(Quelle krone.at)

Einschränkung bei Motoren, nicht bei der Leistung

Volvo muss daher vor allem auf intelligente Lösungen setzen. So plant das Unternehmen, künftig nur noch einen Vierzylinder- Motor als Basis zu produzieren, einmal als Diesel und einmal als Benziner. Da alle Aggregate über den gleichen Hubraum (2,0 Liter) verfügen, können so in der Produktion beispielsweise die gleichen Werkzeuge verwendet werden.

Bei der Leistung hingegen setzt Volvo auf eine große Bandbreite, Benziner könnten zwischen 140 und 280 PS haben, Diesel zwischen 120 und 230 PS. Aber auch das wäre noch nicht das Ende der Fahnenstange. In Verbindung mit Elektromotoren, die bis zu 110 PS leisten, könnten zum Beispiel bei Plug- in- Hybriden Gesamtleistungen von bis zu 400 PS und Drehmomente von bis zu 600 Newtonmeter verwirklicht werden. Alle Verbrennungsmotoren werden turbounterstützt. Auch bei den Getrieben will Volvo durch Vereinfachung Kosten sparen. Künftig wird es nur noch je eine Sechsgang- Handschaltung für Benzin- und Dieselmotoren geben, dazu kommt noch eine Achtgang- Automatik.

Während Volvo Motoren mit mehr Zylindern für die Zukunft ausschließt, könnte es für die Kompaktbaureihe auf gleicher Basis Dreizylinder geben, die allerdings Teil eines Mildhybridsystems wären, das die für eine Premiummarke wichtige Potenz sicherstellen würde.

Die neuen Vierzylindermotoren kämen auch für die kompakte V40- Baureihe in Frage. Für die in ca. sechs Jahren zu erwartende Nachfolgegeneration des im vergangenen Jahr vorgestellten V40 hatten sich die Schweden zunächst nach einem Partner umgesehen, mit dem man sich die Plattform teilen könnte. Auch der aktuelle V40 steht auf einer überarbeiteten Plattform des Ford Focus.

Mit Geely eigene Plattform

Da die Ehe mit Ford allerdings mittlerweile geschieden ist, wollte man auch keine punktuelle Zusammenarbeit mehr. Und da man in Sachen Kompaktplattform auch mit anderen Partnern offensichtlich nicht weitergekommen ist, entschied sich Volvo für eine interne Lösung. Gemeinsam mit dem Geely- Konzern, zu dem die Marke Volvo seit 2010 gehört, will man in Göteborg eigens ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum bauen, in dem 200 Ingenieure die neue Kompaktplattform entwickeln werden. Hier wird es für den schwedischen Hersteller relativ hochpreisiger Fahrzeuge entscheidend sein, die eigenen Qualitätsansprüche durchzusetzen und gegenüber dem Mutterhaus keine Kompromisse einzugehen, die das insgesamt immer noch sehr positive Image der Marke gefährden könnten.

Dabei allein kann es Volvo allerdings nicht bewenden lassen, darüber ist sich auch Hakan Samuelson, der Vorstandvorsitzende von Volvo Cars, im Klaren. "Wir waren bisher im Design häufig zu langweilig. Volvo wird sich künftig durch klares skandinavisches Design und clevere Funktionen vom Wettbewerb unterscheiden", verspricht der ehemalige Vorstandsvorsitzende des Lkw- Herstellers MAN, der seit Herbst 2012 die Geschicke von Volvo leitet. Wichtigstes neues Modell werde der XC40 sein, ein Kompakt- SUV auf Basis des V40 und in der Tradition des erfolgreichsten Volvo- Modells XC60. Wann der neue Hoffnungsträger allerdings auf den Markt kommen wird, dazu macht Volvo noch keine Angaben, man darf allerdings auch hier das Jahr 2014 vermuten.

Gruß, tcj

XC40 ist in Planung. Ja, aber es gibt wohl noch keine geeignete Platform..

Hört sich ja alles sehr interessant an ...

Ich will das die Fünfzylinder bleiben! :(((

Volvo ist so bekannt für seine Fünfzylinder, warum behalten sie das nicht bei und entwickeln 5 Zylinder die man dann mit den verschiedenen PS austattet, wäre Soundmäßig eine bereicherung und mir ist es ein paar Zehntel Liter mehr auf 100km allemal Wert obwohl ich mehr als Vielfahrer bin :)

5-Zylinder, sehr gerne :p

Fragt sich nur warum diverse "neue" 5-Zylinder entwickelt werden, um diese dann bald wieder durch 3 und 4 Zylinder zu ersetzen

V40 CC mit 5-Zylinder, AWD und Wandlerautomatik, das wäre Klass, da könnte ich meinen neuen Down-Sizing Wohnwagen dranhängen.

Könnte auch hinkommen wg 2.0 l Hubraum, da a) ein 2l 5-Zylinder im Regal liegt, b) dann die Wandler-Automatik dranpasst.

Vielleicht will Volvo auch nur die Wettbewerber ein wenig verwirren.

Die stellen alle auf 4-Zylinder um, nur Volvo hat 5.

DAS wärs doch ...

Zitat:

Fragt sich nur warum diverse "neue" 5-Zylinder entwickelt werden, um diese dann bald wieder durch 3 und 4 Zylinder zu ersetzen

Wahrscheinlich waren das insgesamt Optionen in der Roadmap, die Volvo ohne großen Aufwand nun noch umsetzen kann. Die 5-Zylinder Benziner wurden über die Jahre sowieso doch schon angepaßt. Ein 2.4l Benziner mit 140PS aus dem Jahre 2000 unterscheidet sich angeblich schon sehr stark im Detail z.B. von einem 2006 2.4l (ebenfalls mit 140PS) aus dem z.B. S40 II. Letztendlich scheint es doch im Kern nur eine Hubraumverkleinerung zu sein, die man an dem o.a. T4 vornimmt.

Und nur mal so, bekannt ist Volvo erst durch seine 5-Zylinder seit knapp 2 Jahrzehnten. Davor waren sie bekannt für Ihre (teilweise) aufgeladenen 4-Zylinder.

Ansonsten ist es gut, dass man aber auch nach unten hin einen neuen Basisbenziner ins Programm nimmt. Nur schade, dass er in der Basis deutlich über 20.000€ liegt.

S.

Sehr schön das noch ein kleinerer Benziner kommt. Da fehlte nach unten noch was, 150PS als Einstieg ist für manchen schon zu heftig und teuer. Ist schon bekannt ob das schon einer der neuen Volvo Motoren ist oder nur eine gedrosselter T3?

hm und nen "normalen" v40 mit AWD oder muß ich mir dann doch den Polestar holen?

Kai vermutet 1.0 Eco Boost ...

Zitat:

Original geschrieben von v1P

Kai vermutet 1.0 Eco Boost ...

Kommt eigentlich nicht hin weil die ja 1.6 schreiben beim T2.

Hatte erst gedacht das es beim 120PS dann um den 1.0 Ecoboost von Ford handelt.Aber das geht dann ja nicht. Bin mal gespannt was das für ein Motor ist.

Oder haben die den 1.6 nun dann in 3 Leistungsstufen??? Also auf 120PS per Software Kastriert????

Zitat:

Original geschrieben von Kai-1981

Zitat:

Original geschrieben von v1P

Kai vermutet 1.0 Eco Boost ...

Kommt eigentlich nicht hin weil die ja 1.6 schreiben beim T2.

Hatte erst gedacht das es beim 120PS dann um den 1.0 Ecoboost von Ford handelt.Aber das geht dann ja nicht. Bin mal gespannt was das für ein Motor ist.

Es werden auch keine "neuen" Motoren mehr von Ford in die Palette eingepflegt. Davon will man ja weg.

Zitat:

Original geschrieben von v1P

Kai vermutet 1.0 Eco Boost ...

Da steht was von 1,6l.

Zitat:

Original geschrieben von Sachsenkopf

Zitat:

Original geschrieben von v1P

Kai vermutet 1.0 Eco Boost ...

Da steht was von 1,6l.

Siehe weiter oben - habe dazu was geschrieben.

Hatte erst von Phil nur die Info bekommen 120PS Benziner und darauf hin hatte ich den 1.0 Ecoboost vermutet. Und als ich hier dann gelesen habe 1.6 war es ja klar, dass es nicht der 1.0 sein kann

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Volvo V40 Baureihe: neuer kleiner Benzinmotor + 2. AWD Modell