ForumS40, V40
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S40, V40
  6. Volvo V40 (Baujahr 2004): Umluftschalter / Abgasgeruch aus Lüftung

Volvo V40 (Baujahr 2004): Umluftschalter / Abgasgeruch aus Lüftung

Volvo V40 1 (V/644/645)

Hallo Leute

 

Seit kurzer Zeit habe ich zwei Probleme, welche die Lüftung betreffen:

1. Umluftschalter ohne Funktion

Wenn ich z.B. im Tunnel auf die Taste zur Abschaltung der Frischluftzufuhr drücke leuchtet zwar die orange LED am Schalter, doch es stinkt trotzdem nach Abgasen. Beim Ausschalten war früher ein dezentes Knarzen aus der Lüftung zu hören und es kam ein Schwall Frischluft aus den oberen Lüftungsdüsen. Jetzt passiert beim Abschalten nichts mehr.

Wo kann der Defekt liegen? Ist der mechanischer oder elektronischer Natur? Wie kann dieser diagnostiziert werden?

2. Abgasgeruch aus Lüftung

Seit ca einem Monat habe ich das Gefühl, dass während der Fahrt zwischendurch ein Schwall von verbranntem Ölgeruch in den Innenraum dringt. Zuerst dachte ich, dass das von einem vorausfahrenden Fahrzeug stammt, aber es trat auch auf, als ich ganz allein auf einer Landstrasse unterwegs war.

Mir wäre bisher nicht bekannt, dass mein Auto Öl verbrennen und dadurch rauchen/russen würde. Der Ölverbrauch liegt mit ca 3Liter auf 20'000km bei einer Laufleistung von 330'000km m.M.n. auch noch im Rahmen.

Wo kann der Geruch herkommen? Ist irgend ein Filter verdreckt, oder kann es tatsächlich sein, dass ich meine eigenen Abgase rieche?

Ich hoffe ihr könnt mir mit dem einen oder anderen Hinweis dienen! Falls weitere Angaben hilfreich wären, liefere ich die gerne nach!

Vielen Dank für Eure Antworten!

Lieber Gruss in die Runde

wamic

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hi,

Zu 2.: ich hatte selbiges Problem beim T2. Ölrücklaufleitung des Turbos. Dort sitzt ein ein O-Ring welcher sich verabschiedet hatte. Das Öl wird somit an den Krümmer dedrückt und dort verbrennt es. Grund war eine verstopfte Ölfalle. Das Öl sucht sich dann seinen Weg. An besagter Stelle tritt es dann aus. Ein reiner Austausch des O-Rings brachte bei mir nur mäßigen Erfolg. Erst, als die Ölfalle gewechselt wurde und ein neuer O-Ring verbaut wurde, war Ruhe.

Hi Tobi

Danke für Deine rasche Antwort! Wie gross ist der Aufwand für diese Reparatur? Material und Zeit?

Edit: Sieht man von blossem Auge, ob da Öl rausläuft??

Schönes Wochenende und Gruss

wamic

Wenn du drunterkriechst, müsste man es sehen können. Allerdings sollte der Elch wenigstens dazu aufgebockt werden. Wird sonst sehr eng. Ich habe dieses Jahr auch alles erneuert. Die Ölfalle (Kurbelgehäuseentlüftung) plus sämtliche Schläuche, Schellen etc. und die Dichtung der Rücklaufleitung haben zusammen keine 100 Euro gekostet (Skandix). Für den Einbau habe ich einen gesamten Tag gebraucht. Muss aber auch dazu sagen, dass ich ständig unterbrochen wurde und zwischendurch immer mal wieder los musste, um neue Schrauben und so zu holen. Hatte sogar die Ölwanne ab, da sich dort ein Kanal befindet, der ebenfalls mit der Ölfalle verbunden ist. Durch den fließt das Öl zurück in den Motor. Dieser Kanal saß bei mir auch komplett zu. Ein einfaches "Ausblasen" dessen würde ich nicht empfehlen, da sich der gelöste Schlamm sonst womöglich seinen Weg ins "Innere" sucht.

Danke für Deine Antwort! Das klingt dann schon recht aufwändig. Wenn ich das beim :) machen lasse, kostet das bestimmt wieder um die CHF 800.-

Schönen Sonntag!

Gruss wamic

Gib einfach mal "Ölfalle" oder "Kurbelwellengehäuse Entlüftung" in die Suchfunktion ein. Dann weißt du, was da gemacht werden muss.

Die Symptome sind eigentlich drastischer, als du sie geschildert hast. Wenn es zutrifft, wird das wirklich teuer.

Moin wamic!

Zur defekten Umluft gab es hier vor längerer Zeit einige Beiträge. Meist ist das Gestänge / Zahnrad zur Verstellung der Klappe abgenutzt. Das Teil sitzt in der Nähe des Lüftungsgebläses und man soll nur rankommen wenn man das Armaturenbrett ausbaut. Ich wollte es auch Instand setzen weil bei mir die Klappe auch nicht mehr korrekt öffnet und schließt. Der Verstellmotor läuft ewig und man hört auch das Überspringen des Zahnrades bis die Endstellung endlich erreicht ist.

Ich lasse den Schalter in Ruhe damit die Umluft nicht irgendwann bei geschlossener Klappe den Geist aufgibt.

Zitat:

@Findus1963 schrieb am 15. November 2016 um 20:38:58 Uhr:

Ich lasse den Schalter in Ruhe damit die Umluft nicht irgendwann bei geschlossener Klappe den Geist aufgibt.

Hi Erik

Danke für den Hinweis. Woran merke ich jetzt eigentlich, ob die Klappe offen oder zu ist? (ist jetzt evtl eine blöde Frage...) Oder anders gefragt: Wie kann sichergestellt werden, dass die Klappe offen ist?

Liebe Grüsse

wamic

Hallo zusammen

Irgendwie habe ich das Gefühl, mein V40 will mir den etwaigen Abschied erleichtern...

Seit letzter Woche (seit es draussen < 0°C ist) habe ich das Gefühl, dass die Heizleistung nachlässt. Nicht etwa weil der Motor nicht auf Temperatur kommt, sondern weil die Luftverteilung bei der Klimaautomatik nicht mehr vernünftig zu regeln scheint.

Bei tiefen Temperaturen kam früher bei eingestellten 24°C und Gebläsestufe 1 relativ viel Luft aus den Düsen im Armaturenbrett und es wurde relativ schnell angenehm warm (und auch meine Hände sind nicht am Lenkrad angefroren). Seit kurzer Zeit kommt bei diesen Düsen nur noch ein gaaaaaanz laues Lüftchen. Erst ab Stufe 2 und 26°C (oder gleich 28°C) wird es etwas besser.

Einen mechanischen Defekt schliesse ich hier aus, denn wenn ich diese Düsen manuell ansteuere relativ viel Luft kommt.

Ist ggf. die Steuerelektronik der Klimaautomatik defekt? Wo sitzt die eigentlich?

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen!

Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüsse

wamic

Ich würde dir als erstes empfehlen, den Haynes zu kaufen. Da siehst du, was dir bevor steht. Und darauf hin hatte ich beschlossen, da nicht ranzugehen.

Mein Problem ist, das die Heizung in der Übergangszeit unwillig wieder ausgeht. Und das Gebläse macht auch, was es will. Eben eine in die Jahre gekommene Klimaautomatik.

Aber das kannst du selbst entscheiden.

Ja, danke für Deine Antwort. Dass irgendwelche Arbeiten an der Klimaautomatik hässlich (weil aufwändig und daher teuer) sind, ist mir auch ohne Haynes bewusst. Momentan geht's ja auch noch irgendwie. Ich hatte bloss die Hoffnung, dass "nur" ein elektronisches Bauteil ersetzt werden muss, da die Mechanik ansonsten noch zu funktionieren scheint.

Es ist einfach schade, denn Motor und Getriebe sind immer noch top an meinem V40, nur der Rest drumherum zerfällt in letzter Zeit immer mehr...

Gruss wamic

Ich wollte dir den Mut ja nicht nehmen. Das Buch kostet etwa EUR 25.- Ohne die Anleitung geht das nicht.

Gib mir mal deine E-Mail Adresse. Dann kopier ich dir das. Und dann siehst du den Graus.

Meiner hatte das auch. Ich habe dann das Klimabedienteil ausgebaut, auseinandergenommen (wollte eigentlich schauen, ob die Kontakte der Drehregler defekt sind) und den Innenraumsensor sauber gemacht - der war total versifft und hat vor lauter klebrigem Staub keine Frischluft mehr bekommen. Im gleichen Atemzug habe ich den Gebläsemotor (unten rechts im Fußraum) ausgebaut und habe neben Blättern auch Schaumstoffdichtungen rausgeholt.

Seitdem heizt er wieder richtig und vorallem gibt es keine Geräusche mehr vom Gebläse UND dieses Auf und Ab vom Gebläse ist endlich verschwunden! :-)

Gruß Tom

Zitat:

@boisbleu:

Meiner hatte das auch. Ich habe dann das Klimabedienteil ausgebaut, auseinandergenommen (wollte eigentlich schauen, ob die Kontakte der Drehregler defekt sind) und den Innenraumsensor sauber gemacht - der war total versifft und hat vor lauter klebrigem Staub keine Frischluft mehr bekommen. Im gleichen Atemzug habe ich den Gebläsemotor (unten rechts im Fußraum) ausgebaut und habe neben Blättern auch Schaumstoffdichtungen rausgeholt.

Moin,

würde ich auch erstmal versuchen. Also Innenraumsensor. Der Ausbau ist auch nicht so dramatisch.

Wenn Lust da ist, auch den Gebläsemotor anschauen. Ich hatte damals ebenfalls Blätter und sonstigen Dreck drinnen. Ist zwar eine unfreundliche Einbaulage (falls Alarmanlage verbaut, noch fieser), aber lohnenswert. Allein schon wegen des nervenden Geräusches.

Hi Leute

Vielen Dank Euch für die wertvollen Tipps! Momentan habe ich leider gar keine Zeit irgendetwas zu machen, daher beisse ich mich durch. Neulich hatte ich auch das Gefühl, dass die Heizleistung wieder etwas besser war.

Werde aber mal schauen, ob ich da was machen (lassen) kann.

Schönen Abend Euch allen!

LG wamic

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S40, V40
  6. Volvo V40 (Baujahr 2004): Umluftschalter / Abgasgeruch aus Lüftung