ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Volvo Sensus Sprachsteuerung - eine riesen Enttäuschung

Volvo Sensus Sprachsteuerung - eine riesen Enttäuschung

Volvo
Themenstarteram 5. Oktober 2020 um 14:16

Hallo zusammen,

 

vorab, ich habe bereits den identischen Beitrag (Frage) in der Rubrik Volvo XC902, S90 2, V90 2 eingestellt, dort auch überwiegend Verständnis für das Problem erhalten. Es wurde als Erklärung jedoch z.T. auch auf den Entwicklungsstand des XC90 (2015) hingewiesen, somit möchte ich meine Frage diesmal an alle Volvo Fahrer richten, inkl. derer, die ein neueres Modell fahren, bei dem man als Erklärung nicht den "veralteten" Entwicklungsstand anführen kann. Danke für Euer Verständnis!

 

Wechseln von BMW (MY17) zu Volvo (MY21) und mein Eindruck zur Volvo Sprachsteuerung (eines Übergangswagens) mit einem Wort - Schrott!!! Die Zieleingabe funktionierte bisher nicht ein einziges Mal.

 

Fahre aktuell ein XC90 Modelljahr 2018 und erhalte unseren neuen XC90 im Dezember.

 

Gab es bisher deutlichere Verbesserungen? Was kann man machen?

Ähnliche Themen
17 Antworten

Jetzt heulst hier auch rum? Gleiches Sensus, also keine Unterschiede zw 40, 60 u 90er...

Die Steuerung fürs Telefon ist furchtbar, rede Hochdeutsch und Langsam . Es kommt immer " wie bitte "

Was funktioniert sind solche Sachen wie Sitzheizung ein, aus Klima und solche Sachen. Navi habe nicht mit geordert , von daher keine Einschätzung

Leider muss ich Dir zustimmen. Das Sensus und vor allem die Sprachsteuerung ist echt schrottig im Vergleich zu anderen Herstellern. Bei unserem BMW geht das erstklassig. Beim Volvo mit ca. 30% Erfolgsquote. Ich mach das einfach im Volvo nicht mehr.

Für einen Wagen in der Preisklasse ist das meines Erachtens unverschämt.

Beim Navi ist nicht nur die Sprachsteuerung katastrophal. Der findet das Ziel (die Stadt Ravensburg) nicht mal, wenn man schon 20km davor rumfährt.

Ich reg mich über diesen Navikram im Volvo echt nicht mehr auf sondern mach das übers Handy ( kein Scherz)!!

Warum machst Du den selben Thread nochmal in einem anderen Forum auf? Erwartest Du hier andere Antworten?

Der Stand ist auf allen aktuellen Volvo (mit Ausnahme des XC40 P8) GENAU DER GLEICHE, da alle das gleiche Sensus-System haben. Das neue, auf Android Automotvice basierende System mit eingebautem Google Assistant kommt in 1,5 Jahren in den XC90 und vermutlich erst später in die andere Modelle. Retrofir wird NICHT möglich sein.

Wenn Du das inakzeptabel findest musst Du entsprechend agieren, verbessern kannst Du nichts. Nutze Android Auto oder CarPlay, dann kannst Du Siri oder den Google Assistant nutzen. Lern die Volvo Kommandos. Sprich deutlich. Halte Dich an den Syntax. Verkauf das Auto. Es gibt so viele Möglichkeiten....

Bei mir funktioniert die Navigation per Spachbefehl von zehn mal, neun mal!

Am Anfang (als ich das Auto neu hatte) hatte ich auch so meine Probleme (komme von Mercedes da funktionieren die Sprachbefehle irgendwie anders).

Was wichtig ist: "Fahre zu" oder "Fahre nach" muß am Anfang gesagt werden!!!!

Probiert das mal.

Ich habe das Sensus in einem 2020er XC90.

Kurz gesagt : Ramsch aus dem China-Billig-Regal.

Vieleicht versteht das System Chinesisch, Deutsch jedenfalls eher nicht.

Zieleingaben sind reine Zufallbefunde, in 70% der Versuche bekommt man nur Unsinn angeboten.

Hinzu kommt das dieses Auswahlmenü das im Dashboard erscheinen soll nur erscheint wenn nicht was anderes angezeigt wird. Sonst wird das Auswahlmenü der Zufallstreffer nicht angezeigt, dennoch werde ich aufgefordert einen Menüpunkt zu wählen. Was für ein Unsinn !

Und mal so in die Runde gefragt : ...schon mal versucht eine Route auf "Autobahn meiden" neu zu berechnen weil man z.B. gerade dem Stauende ausgewichen ist und die Autobahn verlassen hat ? Viel Spass ! Im x-ten Untermenü....

Du willst eine Telefonnummer anrufen ?

Besser nicht die Sprachsteuerung nutzen !

Bei BMW oder Mercedes reicht es den Vor- oder Familiennamen des Eintrages zu nennen und das System zeigt zuverlässig die passenden Kontakte an. Nicht so beim Sensus.... wenn man nicht exakt den Konatkt benennt wie er eingetragen ist wird das nichts.

Alle reden von KI...künstlicher Intelligenz. Das Sensus ist KD... künstliche Dummheit !

Ich bin mit dem Auto zufrieden, aber dieses Sensus ist überhaupt nicht auf dem Stand der Technik des Jahres 2020.

Und weil ich gerade so schön mecker.... wenn ich das Sensus via iPhone in das www bringe geht die WiFi Verbindung jedesmal verloren wenn ich das Auto verlasse. Zündung aus.... Kontakt verloren... Zündung an.... im Menü wühlen... WiFiKontakt erneut herstellen.... j e d e s M a l... trotzdem keine RTTI Daten, keine alternativen Routen trotz Stau etc. was für ein Murks-System.

take care

Rick

Nicht nur bei solchen Systemen kann man drüber streiten wieviel KI oder KD dahinter steckt...

Nur ein kleiner Tip, verwende Bluetooth anstatt wlan für den Hotspot, warum kannst ergoogeln oder einfach weiterschimpfen - das Sensus kann jedenfalls nix dafür ;)

Ich weiß nicht was bei dir kaputt ist (ich meine natürlich dein Auto) aber wenn du das Auswahlmenu nicht siehst drücke doch mal am Lenkrad auf die rechte mittlere Taste. Bei mir kommt dann das Auswahlmenu!

Achtung, nicht zu langsam sprechen! (Es gibt da außerdem Einstellungsmöglichkeiten)

 

Ich hab das Sensus jetzt über 3 Jahre in Betrieb. Telefon und Naviziele funktionieren fast immer (POI ausgenommen).

 

Und da wir seit ein paar Monaten in der Familie auch „Hey Mercedes“ sprechen -

Im Moment ist die Trefferquote hier noch viel schlechter im Vergleich zum Volvo.

 

Gruß Thomas

Ach ja - wichtig ist auch zu wissen, dass die Volvo Spracherkennung komplett lokal im Fahrzeug abläuft - es werden keine Daten gespeichert, gesammelt ("trainiert") und in die Cloud zur Analyse geschickt, wie es bei ABM und anderen der Fall ist.

In der nächsten Generation mit Android Automotive ist man da natürlich auf nem ganz anderen Spielfeld unterwegs.

Themenstarteram 7. Oktober 2020 um 14:12

Zitat:

@BANXX schrieb am 5. Oktober 2020 um 19:37:22 Uhr:

Warum machst Du den selben Thread nochmal in einem anderen Forum auf? Erwartest Du hier andere Antworten?

Der Stand ist auf allen aktuellen Volvo (mit Ausnahme des XC40 P8) GENAU DER GLEICHE, da alle das gleiche Sensus-System haben. Das neue, auf Android Automotvice basierende System mit eingebautem Google Assistant kommt in 1,5 Jahren in den XC90 und vermutlich erst später in die andere Modelle. Retrofir wird NICHT möglich sein.

Wenn Du das inakzeptabel findest musst Du entsprechend agieren, verbessern kannst Du nichts. Nutze Android Auto oder CarPlay, dann kannst Du Siri oder den Google Assistant nutzen. Lern die Volvo Kommandos. Sprich deutlich. Halte Dich an den Syntax. Verkauf das Auto. Es gibt so viele Möglichkeiten....

Warum ich auch in diesem Forum meine Frage erneut gestellt habe, geht eigentlich aus dem Text hervor.

Zudem wurde mir in dem anderen Forum (Volvo XC90 2, S90 2, V90 2) auch nicht mitgeteilt, dass alle mit dem Sensus System verbauten Volvos (40, 60, 90) auf dem gleichen Stand sind, nämlich dem von 2016 unabhängig von ihrem Bau- oder Erscheinungsjahr. Somit war es doch ganz gut, dass ich mein Thema auch hier platziert habe, da das Problem mit der Sprachsteuerung auch Volvo Fahrer/Interessenten anderer Modelle (zB XC40 aus 2018) betrifft, die sich eine zeitgemäße Sprachsteuerung wünschen.

Und ja, es hätten ja auch gute Tips aus diesem Forum kommen können.

Aber Danke für die Info, "dass der Stand auf allen aktuellen Volvos GENAU DER GLEICHE ist" und Danke auch für die Bedienhilfen in dem anderen Thread.

Hätte ich das gewußt, hätte ich meinen Beitrag direkt hier gestellt.

Und jetzt zum Thema: Ich habe bei Volvo Deutschland nachgefragt und die sagten mir, dass sich die Sprachsteuerung auch durch ein Software-Update verbessern lässt und somit das Argument des Entwicklungsstands, "betagte Basistechnologie", oder nicht Cloud-basiert eigentlich nicht ziehen sollte, oder? Vielleicht gibt es doch noch Hoffnung.

Ein aktuelles Update (10/2020) gibt es wohl auch und wir werden sehen was es kann.

https://www.motor-talk.de/.../...ktuelle-version-10-2020-t6663815.html

Mein Link zum Thread (XC90 2, S90 2, V90 2 Forum)

https://www.motor-talk.de/.../...ne-riesen-enttaeuschung-t6955715.html

Ich versuche mal über den technischen Support die beiden Threads zusammenzulegen.

Die Volvo Fahrzeugupdates haben aber nichts mit der Sprachsteuerung zu tun.

Sprach Updates kannst du selber machen, es sind aber so gut wie nie welche erschienen, Hier ist der Link https://www.volvocars.com/de/support/downloads

Zitat:

Der Stand ist auf allen aktuellen Volvo (mit Ausnahme des XC40 P8) GENAU DER GLEICHE, da alle das gleiche Sensus-System haben. Das neue, auf Android Automotvice basierende System mit eingebautem Google Assistant kommt in 1,5 Jahren in den XC90 und vermutlich erst später in die andere Modelle. Retrofir wird NICHT möglich sein.

Wenn der XC40 in der Elektroversion das schon hat, wieso sollte es dann noch Jahre in der Verbrennerversion nicht eingebaut werden. Der Elektro läuft in Gent vom selben Band wie der Verbrenner.

Klar die müssen die Lagerbestände aufbrauchen, aber dann spricht nix dagen das neue Navi in den XC40 einzubauen.

 

Selbst der VW Konzern hat jetzt mit MJ21 alle seine Infotainmentsysteme bis runter zum Seat umgestellt. Das ist dann für die "jüngere" Generation schon ein Kaufargument.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Volvo Sensus Sprachsteuerung - eine riesen Enttäuschung