ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Vörderpumpe beim Trajet 2.0 crdi

Vörderpumpe beim Trajet 2.0 crdi

Hyundai
Themenstarteram 13. Oktober 2017 um 10:34

Hallo Leute,

kann mir jemand sagen ob in der Vörderpumpe, die beim Tank ist, ein Druckregler ist?

Denn ich habe den Eindruck, dass einfach zu viel Diesel nach vorne kommt.

Ich habe schon alles gewechselt, alle Fühler, den Turbo, trotzdem qualmt er stark, und zieht nicht!

Ähnliche Themen
17 Antworten

Haste ihn schon mal ausgelesen?

Raucht er schwarz/ weiß?

Haste die Injektoren schon überprüfen lassen?

Themenstarteram 13. Oktober 2017 um 13:08

Ja, laut Hyundai war der Turbo kaput, den habe ich dann ersetzt, aber keine äderung! Die Einspritzpumpe wurde auch überholt, und alle Fühler und Sensoren, die ich finden konnte wudren ausgetauscht! Aber er qualmt noch immer schwartz, und er scheint sogar Sprit aus dem Auspuff zu spucken!

Da die Vörderpumpe sich ziemlich Laut anhört, und mir auch schon eine Spritleitung geplatzt ist, denke ich dass die zu viel Druck bringt!

Was die Einspritzdüsen angeht, die wurden 3 Wochen vor dem Problem überprüft, als ich den Motor gewechselt habe!

Zitat:

@diablo1969 schrieb am 13. Oktober 2017 um 10:34:34 Uhr:

Hallo Leute,

kann mir jemand sagen ob in der Vörderpumpe, die beim Tank ist, ein Druckregler ist?

Denn ich habe den Eindruck, dass einfach zu viel Diesel nach vorne kommt.

Ich habe schon alles gewechselt, alle Fühler, den Turbo, trotzdem qualmt er stark, und zieht nicht!

Keine Leistung und Rauch jedoch kein Fehler beim auslesen....... wohl ziemlich sicher das AGR ventil das nicht schliesst, darum keine Leistung un Rauch.......und kein Fehler da das AGR bestimmt noch ein wenig arbeitet(müsste schon kompl,blockiert sein damit es ein Fehler anzeigt).

Google mal AGR Ventil Probleme......

Symptome des verrußenen AGR-Ventils

Dieser Defekt beim AGR-Ventil macht sich durch ein schwankendes Leistungs- und Rußverhalten des Motors bemerkbar. Die nutzbare Motorleistung kann sich mit jedem Gas geben ändern. Schwarzer Auspuffqualm und eine verminderte Motorleistung sind deutliche Anzeichen für derartige Probleme. Man merkt das besonders im Teillastbereich, wenn dort der Motor etwa bei mäßiger Geschwindigkeit (ca. 50km/h) ruckelt.

Anzeichen des Defekts im Überblick:

Schwarzer Auspuffqualm

Ruckelnder Motor

Verminderte Motorleistung

Themenstarteram 13. Oktober 2017 um 14:33

das Agr Ventiel habe ich auch gereinigt, und überptüft, das scheint auch in ordnung zu sein!

Das Problem ist von einem Moment zum anderen aufgetreten!

Themenstarteram 13. Oktober 2017 um 14:55

Ich habe gar keine Leistung, ich bin froh wenn ich aus der Ausfahrt komme, ohne dass er aus geht!

Aber er springt einwandfrei an, und läuft fast normal!

Zu viel Diesel kann nicht nach vorne gefördert werden. Es wird nämlich immer mehr nach vorne gefördert als der Motor benötigt. Die Hochdruckpumpe vorne gibt den Kraftstoff dann mit Hochdruck auf das Rail (ungeregelt - immer volles Rohr). Wird von den Injektoren nicht viel Diesel benötigt steigt der Druck im Rail an und irgendwann macht das Druckregelventil auf und gibt den überschüssigen Druck / Kraftstoff über den Rücklauf wieder zurück in den Tank.

Der Kraftstoff wird quasi permanent umhergefördert und vorne am Motor nur die benötigte Menge entnommen.

Ich denke mal dass du aber irgendwo im Kraftstoffsystem ein Problem hast. Injektoren, Raildrucksensor, Raildruckregelventil ....

Zitat:

@diablo1969 schrieb am 13. Oktober 2017 um 10:34:34 Uhr:

Hallo Leute,

kann mir jemand sagen ob in der Vörderpumpe, die beim Tank ist, ein Druckregler ist?

Denn ich habe den Eindruck, dass einfach zu viel Diesel nach vorne kommt.

Ich habe schon alles gewechselt, alle Fühler, den Turbo, trotzdem qualmt er stark, und zieht nicht!

Ist das immernoch das selbe problem vom Dezember ?

Wenn er Schwarz Qualmt und er schon Diesel aus dem Auspuff kotzt, dann hast du irgendwo ein problem im Kraffstoffsystem. Da du den Motor gewechselt hast, ist es auch möglich das du beim umbau einen Fehler gemacht hast.

Ansonsten überprüfe die Injektoren mit einem Rücklaufmengentest, Das AGR mag zwar sauber sein, aber Funktioniert es ? Vorlauf und Rücklaufleitung sind die richtig oder vielleicht vertauscht ?

Themenstarteram 17. Oktober 2017 um 11:11

Dann wäre er keine 3 Wochen sauber gelaufen!

Ok, er ist nach dem Motor wechseln 3 Wochen sauber gelaufen. Was ist aber, wenn in diesen 3 wochen was Kaputt gegengen ist ? Wie zB AGR, Injektoren, Raildrucksensor etc .....

Trajet und Injektoren, ist keine Seltenheit. Da gehn auch mal alle 4 gleichzeitig Kaputt.

Vorallem WIE wurden die Injektoren geprüft ? Warn die beim Boschdienst und wurden Runderneuert oder wurden die nur angeguckt und Sauber gemacht ?

Themenstarteram 17. Oktober 2017 um 12:46

Die Sensoren habe ich ja alle gewechselt nach dem Vorfall, un wie gesagt, da er keinen Fehler anzeigt meint Hyundai der Turbo wäre kaput, aber der ist jetzt auch neu! Die Injectoren sollen auch normal arbeiten!

Themenstarteram 17. Oktober 2017 um 12:48

Die Sensoren habe ich ja alle gewechselt nach dem Vorfall, un wie gesagt, da er keinen Fehler anzeigt meint Hyundai der Turbo wäre kaput, aber der ist jetzt auch neu! Die Injectoren sollen auch normal arbeiten! Es ist schon viel Geld in die Karre geflossen, und es ist noch keine Änderung!

Gut, dann wäre noch das AGR, Es ist Sauber, aber Funktioniert es ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Vörderpumpe beim Trajet 2.0 crdi