ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. viel Kurzstrecke + CDI verträgt sich das problemlos????

viel Kurzstrecke + CDI verträgt sich das problemlos????

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 15. Januar 2014 um 16:27

Ein freundliches Hallo ins Forum,

ich lese hier schon seit längerer Zeit mit. Ich trage mich mit dem Gedanken als nächstes Auto eine C- Klasse T- Modell zu kaufen. Es soll ein gebrauchtes Auto sein.

Nun war ich vorhin gerade beim Freundlichen und hab das erste Gespräch hinter mir, welches insgesamt recht erfreulich verlief. Eigentlich will ich einen Benziner mit ein bißchen Ausstattung und Xenon ist must have.

Der Berater hat mir u.a. mitgeteilt, dass in Kürze mehrere sehr gut ausgestattete T Modelle reinkommen, aber mit Dieselmotoren(C 200) und das sie preislich sehr interessant sein werden.

Ich hab natürlich sofort die Stirn gerunzelt und meinte ich fahre aber ziemlich wenig und dann sehr oft recht kurze Strecken und das würde doch sicher die Partikelfilter zusetzen. Leider fiel mir in dem Moment die Problematik Ölverdünnung nicht ein.

Er winkte ab und meinte er fährt selber einen Diesel und kurze Strecken und der Filter wäre bei Mercedes kein Problem.

Welche Erfahrungen habt Ihr???

Noch ne Frage meinerseits, gibt es bei den Dieseln einen Zuheizer? Der wird doch sicher dieseltypisch recht langsam warm im Winter.

Grüße rudi

Ähnliche Themen
152 Antworten

Zitat:

 

Hatte mal das Vergnügen einen W203 als C180 Kompressor zu fahren.

Ging auch gut.

Habe noch nie gehört das die Kompressormotoren Probleme machen.

Fahr doch mal einen Kompressor zur Probe.

Ich hab' den 9 Jahre gefahren, war ein prima Auto, der Kompressor machte nie Probleme, viel Stadt- und den Rest Mischbetrieb. Geht prima, auch noch oben raus, aber Sprit läuft halt schon ein Drittel mehr durch als bei meinem jetzigen C200CDI BE.

Crossbow77

Zitat:

Original geschrieben von pefra69

Zitat:

Original geschrieben von Crossbow77

 

Das macht meiner auch sehr häufig. Ich war 50 oder 100 Km unterwegs mit ECO grün und wenn ich in der Garageneinfahrt halte geht ECO auf gelb. Warum kann ich nicht sagen, ist mir aber ganz ehrlich auch nicht sonderlich wichtig, ist halt so.

Das System merkt an der langsamen geschwindigkeit, lenkradeinschlag usw. ob es das ECO deaktiviert steht eh irgendwo im manuell.

Da wird trotz der gefahrenen Strecke und anhand der aktuellen Lastsituation das System deaktiviert.

Kann z.B. passieren, wenn er kurz vor einer der angebenen Schaltschwellen steht und dann der Ladezustand der Batterien im Stillstand nicht mehr ganz ausreicht.

 

Offenbar hat sich immer noch niemand gefunden, der tatsächlich ein Problem mit einem zugesetzten DPF

aufgrund eines hohen Kurzstreckenanteils hat(te).

Damit sollte die ursprüngliche Frage des TE - zumindest implizit - geklärt sein, oder?

Gruß

rollkuchen

 

Zitat:

Original geschrieben von rollkuchen

Wie oben angedeutet wäre es interessant mal solche Leute zu finden, bei denen die Probleme

i) DPF dicht wegen zuviel Kurzstrecke

und/oder

ii) zuviel Sprit im Motoröl -> Motorschaden

tatsächlich aufgetreten sind, und ob das wirklich mit Kurzstrecke verbunden war.

Ich fahre seit 4,5 Jahren 220 CDI mit DPF und hohem Kurzstreckenanteil (erst W203 dann W204, beide OM646) und habe bisher keinerlei Probleme.

Gruß

rollkuchen

Zitat:

Original geschrieben von rollkuchen

Offenbar hat sich immer noch niemand gefunden, der tatsächlich ein Problem mit einem zugesetzten DPF

aufgrund eines hohen Kurzstreckenanteils hat(te).

Damit sollte die ursprüngliche Frage des TE - zumindest implizit - geklärt sein, oder?

Gruß

rollkuchen

Zitat:

Original geschrieben von rollkuchen

Zitat:

Original geschrieben von rollkuchen

Wie oben angedeutet wäre es interessant mal solche Leute zu finden, bei denen die Probleme

i) DPF dicht wegen zuviel Kurzstrecke

und/oder

ii) zuviel Sprit im Motoröl -> Motorschaden

tatsächlich aufgetreten sind, und ob das wirklich mit Kurzstrecke verbunden war.

Ich fahre seit 4,5 Jahren 220 CDI mit DPF und hohem Kurzstreckenanteil (erst W203 dann W204, beide OM646) und habe bisher keinerlei Probleme.

Gruß

rollkuchen

Da ist nun aber nicht charmant von Dir. Durch Deine - m. E. richtige - Aussagenimmst Du allen, die am Stammtisch mal was von einem zugesetzten DPF gehört haben die Möglichkeit, sich hier zu produzieren :-)

Wozu braucht die Welt noch Fachleute und Wissenschaftler wenn es doch Euch beide gibt...

Zitat:

Original geschrieben von Nessumsa

Wozu braucht die Welt noch Fachleute und Wissenschaftler wenn es doch Euch beide gibt...

Wenn ich mal für "Euch beide" sprechen darf, dann hättest Du uns nicht zweimal loben müssen (einmal als "Euch beide" und einmal als "Fachleute". Da wir bescheiden sind, hätte einmal gereicht :-)

Nein, ihr habt das doppelte Lob verdient, da ihr das Problem fachmännisch und wissenschaftlich gelöst habt.

"Was ich nicht gesehen habe gibt es nicht" wird die Wissenschaft revolutionieren und macht Ignoranz zum neuen Forschungsgebiet. Krankheiten werden geheilt "Lepra gibt es nicht, hab ich noch nie Jemanden kenngelernt der Lepra hat", oder die Bedrohung durch Atomwaffen wird ausgelöscht, "Was ich nicht kenne gibt es nicht".

Man kommt so jedenfalls gut durchs Leben, wenn man alles ignoriert was einen selbst nicht betrifft...

Zitat:

Original geschrieben von Nessumsa

Nein, ihr habt das doppelte Lob verdient, da ihr das Problem fachmännisch und wissenschaftlich gelöst habt.

"Was ich nicht gesehen habe gibt es nicht" wird die Wissenschaft revolutionieren und macht Ignoranz zum neuen Forschungsgebiet. Krankheiten werden geheilt "Lepra gibt es nicht, hab ich noch nie Jemanden kenngelernt der Lepra hat", oder die Bedrohung durch Atomwaffen wird ausgelöscht, "Was ich nicht kenne gibt es nicht".

Man kommt so jedenfalls gut durchs Leben, wenn man alles ignoriert was einen selbst nicht betrifft...

Für meinen Geschmack sind die Vergleiche etwas "weit hergeholt". Zumindest sehe ich einen kleinen Unterschied: Für Atomwaffenbedrohung und Lepra gibt es leider viele Beweise. Für verstopfte DPF bei MB haben sich hier keine gefunden. Dennoch hoffe ich, dass alle drei Gefahren baldmöglichst verschwinden.

Man müsste vielleicht mal im Internet forschen um festzustellen, dass dieses Problem sehr wohl vorhanden ist, bei Mercedes und allen Herstellern die diese Technik einsetzen. Man sollte sich über Firmen informieren die sich auf das Reinigen von zugesetzten DPF spezialisiert haben (was es ja eigentlich nicht gibt), oder man schaut sich die Hinweise aller Hersteller an die den DPF betreffen (obwohl die ja keine Ahnung von Technik haben).

Dann soll doch mal einer seinen verstopften Partikelfilter hier mit einem Bild posten! Wo liegt hier das Problem? Die einen glauben dran die anderen nicht (bestes Beispiel 2T-Öl im Diesel).

Wenn hier niemand einen verstopften Partikelfilter posten kann dann fehlt einfach der Beweis! Ich denke jeder hier möchte wissen wie so ein zugesetzter DPF aussieht!

Zitat:

Original geschrieben von brazzident

Dann soll doch mal einer seinen verstopften Partikelfilter hier mit einem Bild posten! Wo liegt hier das Problem? Die einen glauben dran die anderen nicht (bestes Beispiel 2T-Öl im Diesel).

Wenn hier niemand einen verstopften Partikelfilter posten kann dann fehlt einfach der Beweis! Ich denke jeder hier möchte wissen wie so ein zugesetzter DPF aussieht!

Es gibt bestimmt jede Menge Diesel-Fahrer, die den DPF nicht mal am Fz. lokalisieren können. Hinzu kommt, dass es nicht ganz einfach ist mal eben ein Foto davon zu machen.;)

Hier ein zugesetzter und ein freier Filter.

http://www.img-load.de/images-i1439941bfpjsp.jpg

Zitat:

Original geschrieben von Nessumsa

Hier ein zugesetzter und ein freier Filter.

http://www.img-load.de/images-i1439941bfpjsp.jpg

Von einem 204/212er CDI? Oder einfach mal bei GOOGLE gesucht?

Aus einem anderen Mercedes Forum. Welches Modell weiß ich nicht.

Du wolltest ja den Unterschied bzw. einen zugesetzten Filter sehen.

Zitat:

Original geschrieben von Nessumsa

Man müsste vielleicht mal im Internet forschen um festzustellen, dass dieses Problem sehr wohl vorhanden ist, bei Mercedes und allen Herstellern die diese Technik einsetzen. Man sollte sich über Firmen informieren die sich auf das Reinigen von zugesetzten DPF spezialisiert haben (was es ja eigentlich nicht gibt), oder man schaut sich die Hinweise aller Hersteller an die den DPF betreffen (obwohl die ja keine Ahnung von Technik haben).

Ja, du hast recht. Es gibt Filter, die sich zu setzen. Bei allen DPF muss man bei hoher Laufleistung damit rechnen. Wir reden hier aber von gut über 100.000 km. Diese Firmen gibt es, weil es günstiger ist die Filter zu reinigen, anstatt neu zu kaufen. Das hat nicht mit zu setzenden Filtern wegen Kurzstrecke zu tun. Man kann es sich natürlich auch so zurecht biegen, es gibt diese Firmen, also muss es ein Problem mit Kurzstrecken und zusitzenden DPF geben.

Das erinnert mich an den tollen Vergleich mit Lepra und Atombomben. Hut ab, du solltest für die Bildzeitung arbeiten.

Ach ja, alle DPF setzen sich aus techn. Gründen mit der Zeit zu. Je nach Fahrweise früher oder später. Das ist bei jedem KAT nicht anders. Irgendwann ist schluss oder haben wir jetzt auch ein KAT Problem?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. viel Kurzstrecke + CDI verträgt sich das problemlos????